Jump to content
Chrizz

Streetboard Eigenbastelei :-)

Recommended Posts

Dank dir/euch fürs lob :)

Das fährt sich klasse, bin gestern über 30km gefahren quer durch die city mit rollen lassen, pushen und motor. Selten vollgas ist klar. Man fährt keine 30kmh in der city oder mehr wenns sa. recht voll ist. Also ohne Motor fahren geht doch problemlos. Einen Freilauf brauche ich doch nicht unbedingt, es sei denn es würde einen für das hintere Ritzel geben. Ich hab noch nichts gefunden. Bremse nutze ich eh nie. ....... ich sehe gerade das es bei Singelspeed Rädern Einzelritzel gibt mit Freilauf.

Bekommt man solch ein Mobo pistol controller einzeln oder evtl. Auch leer? Ich bräuchte das Gehäuse.

Edited by Chrizz

Share this post


Link to post
Share on other sites

boardbottom.jpg

 

Ich habe die Kiste nochmal nach Laminiert und verstärkt. Bin heute locker 29Km durch die Stadt gedüst und alles hat gehalten. Der Akku hatte noch genug Power .... da gehen 40Km Reichweite locker. Bin selb'st überrascht.

Ich fahre immer mit kick-push los, nie aus dem Stand. Board lasse ich auch mal Rollen und gehe vom Gas. Softes Beschleunigen und fast nie Vollgas, klar in der Stadt fahr ich keine 30 geschweige denn 40. Nur mal kurz irgendwo .... :cornut:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dank dir/euch fürs lob :)

Das fährt sich klasse, bin gestern über 30km gefahren quer durch die city mit rollen lassen, pushen und motor. Selten vollgas ist klar. Man fährt keine 30kmh in der city oder mehr wenns sa. recht voll ist. Also ohne Motor fahren geht doch problemlos. Einen Freilauf brauche ich doch nicht unbedingt, es sei denn es würde einen für das hintere Ritzel geben. Ich hab noch nichts gefunden. Bremse nutze ich eh nie. ....... ich sehe gerade das es bei Singelspeed Rädern Einzelritzel gibt mit Freilauf.

Bekommt man solch ein Mobo pistol controller einzeln oder evtl. Auch leer? Ich bräuchte das Gehäuse.

 

Bremse nutze ich eh nie? Bremst Du mit Fussbremse ? oder Ausrollen lassen:confused5: verstehe ich nicht.

Gruss

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich nutze nur die Fußbremse evtl. werden nochmal Slides geübt mit Schützern und Helm. Die Fußbremse funktioniert allerdings sehr gut und effektiv, gerade wenn das Board nicht so schwer ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ok, war heute wieder Longboarden und habe die Fussbremse wieder geübt. Brauche bald neue billig Jogging Schuhe. Sind bald Löcher drin :P.

Danke für deine Info.

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Tipp von den Longboardern!

 

Footbreak macht schöne Löcher schnell nach paar Footbreaks. Es gibt zur Lösung schöne DoItYourSelf Footbreak-Schuhe ;)

 

Man nimmt einfach das Gummi eines Alten Autoreifens (o.A. Material) und schneidet daraus, seine Schuhform. Das Ergebnis Müsste dann deine neue Sole sein, die wir einfach auf die Unterseite des Schuhs mit Schuhkleber (o.A. guten starken Kleber (alles im Baumarkt erhältlich (oder beim Schuster!))) befestigt.

 

Also bei mir hält diese Variante lange. Dazu noch hat man, mehr Grip dank des Autoreifens.

 

Gruß Dominik :peace:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich konnt's nicht sein lassen, Teile sind alle geordert, fast alle. Das zweite light Cityboard wird gebastelt. Läuft ca. 36 km/H aaaaaber ich bin unter meine 5,38 Kg :-) Das wird dann 4,xx Kg haben Punkt. Ich will unbedingt unter die 5Kg aber es muss ordentlich fahren auch die Reichweite muss noch stimmen (min. 15Km).

Aber bevor ich hier irgendwas behaupte muss es fertig werden und die erste Probefahrt wird zeigen ob alles passt vom Akku ect.

 

Das Gehäuse von meinem Board mach ich nochmal schöner und stabiler. Der Rest hält den ganzen Strecken in der Stadt stand auch Kopfsteinpflaster und kaputte Strassen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Chrizz, du lässt mich auch immer wieder Neugierig werden!

Ich hoffe es gibt wieder viele Bilder!

 

Bin übrigens letztens auf ein Board von Globe gestoßen

http://www.skaterhq.com.au/browse/print.asp?ProdID=148615

 

ich weiß du hängst an deinem Käsedeck, doch lässt sich bestimmt auch noch mal Gewicht mit einem leichteren Deck und leichteren Achsen einsparen.

 

Hatte das Brett in Frankreich in der Hand, Globe macht jetzt nicht die besten Longboards, aber viellicht ist es ja ne Inspiration in Richtung Glasgelege statt Holz.

 

Viel Erfolg

 

Nico

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrizz, du lässt mich auch immer wieder Neugierig werden!

Ich hoffe es gibt wieder viele Bilder!

 

Bin übrigens letztens auf ein Board von Globe gestoßen

http://www.skaterhq.com.au/browse/print.asp?ProdID=148615

 

ich weiß du hängst an deinem Käsedeck, doch lässt sich bestimmt auch noch mal Gewicht mit einem leichteren Deck und leichteren Achsen einsparen.

 

Hatte das Brett in Frankreich in der Hand, Globe macht jetzt nicht die besten Longboards, aber viellicht ist es ja ne Inspiration in Richtung Glasgelege statt Holz.

 

Viel Erfolg

 

Nico

 

 

EDIT: hier noch mal 25% Gewicht bei den Achsen sparen :)

http://www.skateshop24.de/Skateboard/Achsen/Tensor/Tensor-Truck-50-LOW-Slider-MAGNESIUM-Gold-Black::17952.html

 

EDIT 2.0 Hoppala, ausversehen auf Zitieren statt auf ändern gedrückt

Share this post


Link to post
Share on other sites

He danke, das Deck schaut nett aus und ist sicher sauleicht. Ich habe ein ähnliches Deck bereits hier für mein zweites Board. DIe Tensor Trucks hatte ich auch gesehen, da geht leider die Aluhalterung nicht so leicht dran geschweisst und ausserdem fangen die Achsen mit Sicherheit schnell an zu wobblen bei 30 km/H. Habe andere kleine leichte Achsen gefunden die sich auch bei etwas speed noch gut Fahren sollen und auch höher sind als die Tensor (wegen Motorhalter - Motor), so hat man etwas mehr Platz unterm Brett. Bei meinem Brett hab ich auch Platz und nur ein mini Riserpad drunter.

Es gibt auch noch die Rodney Mullen edition trucks, superleicht. Kein Alu ..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch Mal zur Info an alle Interessierten und Bastler. Ich fahre hier mit einem Prototypen durch die Gegend, Selbstbau und Einzelstück an dem ich ständig was ändere und umbaue. Also wenn jemand meint, er müsste das Streetboard genau so nachbauen wie ich es hier gepostet habe, ist das auf eigenes Risiko und Spass am Basteln. Klar. Ich habe das Board auch nicht gebaut, weil ich irgend einen Gedanken des Vermarktens hatte ect. sondern nur um meine e-Board Anforderungen zu erreichen und ein leichteres Board mit mehr Leistung zu basteln als es andere Hersteller anbieten. Die Technik soll auch den Gegebenheiten standhalten und nicht Ausfallen. Mein ES-600 hats nicht überlebt, das Metro ging auch kaputt (ist bald wieder 1a in Ordnung und hat einen Käufer) und auch aus diesem Grund habe ich angefangen zu Bauen. Ich hhabe mich natürlich von Bene und Dr.Board etwas inspirieren lassen und bin der letzte der nicht hier seine Erfahrungen und Testergebnisse mit anderen e-Boardern und Bastlern teilt.

Also beim Nachbau ist Vorsicht geboten, so ein Board kann auch mal ohne Ankündigung Gas geben oder Bremsen ..... das ist unangenehm.

Ich würde als Hersteller / Vertreiber solcher Boards auch schon der Gefahren wegen nur selbst getestete Boards vertreiben die absolut sicher Fahren. Auch nicht über 30 km/H.

Klar kann man ein Longboard basteln welches die 60 - 70 km/H schafft, habs schon durchgerechnet aber das ist nur was für's Tempelhofer Flugfeld oder für grosse freie Strecken. Sonst überflüssig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich finde für genau sowas ist ein Forum da, um sich auszutauschen, was funktioniert gut, was nicht, Erfahrungsberichte mit gekauften oder selbstgebauten Boards.

Persönlich freue ich mich sehr, dass du uns immer an deinen Basteleinen teilhaben lässt, mit Bilder versorgst und Videos machst zu deinem Selbstbaubrett. Mich hast du jedenfalls schon angesteckt mit deinem Eigenbau und sollte ich irgendwann mal ein Brett bauen, dann werde ich das Ergebenis ebenfalls jedem zugänglich machen.

 

Ahoi

Nico

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo ... die meisten Boardvertreiber (Hersteller) machen dies als Nebentätigkeit und im Grunde ist es gar nicht verkehrt wenn diese "Firmen" u.a. durch dieses Forum hier ihre Boards verbessern und Weiterentwickeln. Z.B. war ich froh ein Metroboard ergattert zu haben, das Board funktioniert klasse und zuverlässig. Der Ilan von Metroboard macht das ja auch schon lange und hat bis dahin als einziger echte Skateboardteile verwendet.

Auf mein 5.4 Kg Board gibt es schon langsam Interessenten; sie möchten auch so etwas haben. Ich muss erst einmal das Board mit einer anderen Kiste versehen und das Zweite basteln.

Was neues erfindet hier niemand so schnell aber es wird weiterentwickelt und optimiert. Boards mit 2-wheel oder 4-wheel drive gibt auch schon, jetzt kommen mehr E-Longboards und die werden auch immer leichter. Bei den Offroadern finde ich, spielt das Gewicht nicht eine allzu große Rolle, aber 2-wheel-drive und ein guter Akku.

Wer etwas basteln möchte um es später zu vermarkten ist hier falsch denke ich, die Community ist eh recht überschaubar und ist dankbar für gute Weiterentwicklungen und Tipps.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube webs hat mich gerade juckig gemacht wegen des Weltrekordes 100km/H stehend auf dem Skateboard..... Reichweite ist mir in solch einam Fall egal hauptsache über 100.

Gute Nacht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meinst Du wenn einen Front Doppelmotor macht, dann sollte das Wobben durch einfaches Gas geben aufhören, da ja die nix geschoben wird nur gezogen....

 

Dann noch c 6374 200 KV als Radnabenmotor in einer 120 er Skaterolle kommt rechnernerisch auf 28 m/s bei 22,2 V also 6S

 

Was meinst Du ??

 

Dr. B

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die höchste Geschwindigkeit auf einem Skateboard in stehender

Position erreichte der Downhill-Skater Gary Hardwick (aus Carlsbad,

Kalifornien, USA) am 26. September 1998 mit einer Geschwindigkeit

von 100.66 km/h. Ort des Geschehens war Fountain Hills(Arizona, USA).

Gary Hardwick ist damit der schnellste Downhill Skateboarder.

--------------------------------------------------------------------

Kein Plan wie es bei einem E-Board aussieht und vorallem auf dem Flat und nicht Downhill.

 

Den c6374 200KV hatte ich überlegt aber doch nicht in ein wheel rein !? Als Radnabe ? wie denn ? Und welche Befestigung? Bei den Geschwindigkeiten nehme ich Downhill wheels (z.B. die blauen die ich dran habe) und Riemenantrieb oder Kette. Der Wind dürfte nur irgendwann ziehmlich abbremsen, 100 km/H ist wirklich fixx

Sowas geht auch nur mit Motorradanzug, Integralhelm ect.

Mal überlegen ob es Sinn macht aber realisierbar ist es schon denke ich mal.

 

Aber auf doppel Frontantrieb zu gehen ist womöglich eine super Idee.

Edited by Chrizz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt wird erst einmal an dem 2.ten Leichtgewicht street e-board weiter gebaut. Die Teile sind fast alle da, das wird nen mini cruiser mit weit unter 5Kg Gesamtgewicht. Speed müsste ca. bei 35km/H max liegen und ob Überhaupt und Reichweite ect. muss man testen wenn es fertig ist und fährt.

 

Mein gravity Streetboard bekommt bald ein neues Gehäuse und evtl. teste ich noch ein 36'er Ritzel. Umbau auf 36V mache ich erst einmal nicht. Bei 36V würde das Board ca. 55km/H bringen, ich kann mir vorstellen dass dies auch klappen könnte mit der Spannung aber dieser Umbau muss erstmal warten. 40km/H sind auch schon fixx.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×