Jump to content
Necromenz

Boarding is (Not) a crime

Recommended Posts

Hallo liebe Community,

 

Man kommt sich bei den ganzen Berichten schon fast wie ein Schwerverbrecher vor. Hier ein aktuelles Artikel von gestern.

 

http://t.maz-online.de/Mehr/Familie/Polizei-warnt-vor-Skateboards-mit-E-Motor-als-Geschenk

 

Ich habe schon viel mit Versicherungen gesprochen und auch konstruktive Diskussionen geführt. Viele der Vertreter sehen darin nur politische Schikane weil noch keine große Industrie dirket mit involviert ist.

 

Ein interessanter Ansatz ist der Vergleich mit dem Pferdesport, der Lieblingssport des deutschen Mädchen und junger Frauen.

Mit einem Pferd am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen ist kein Problem, trotz:

Fehlender Lichtanlage ( keine Reflektorpflicht bei Reitkleidung)

Max einer nicht unbedingt zuverlässigen Bremse

Einer sehr sporadischen Lenkanlage, welche sehr stark variieren können (die Reitzügel haben keine Vorgaben was Länge, Stabilität oder Verschleiß angeht)

Keinerlei Führerschein Pflicht, auch nicht für Minderjährige

Keinerlei TÜV Gutachten weder für Pferd noch für die benutzte Ausrüstung ( Sattel, Trense, etc.)

Ein Großpferd schafft Spitzengeschwindigkeiten bis über 50Km/h

Und es ist ein Tier, was immer unerwartet auf Umwelteinflüsse reagieren kann egal wie gut es ausgebildet wurde

 

Das einzige was ein Pferde ohne Probleme bekommt, ist eine Versicherung. Ohne den Nachweis von irgendwas ob das Tier überhaupt dafür geeignet ist am Straßenverkehr teilzunehmen.

 

Und warum geht das? Weil dahinter eine gewaltige Lobby mit gewaltigen Geldmengen steht. Dann sind Recht und Gesetz in Deutschland wieder mal eine Auslegungssache.

 

Das soll nur mal eine Anregung sein für alle die sich mit Thema beschäftigen.

 

Beste Grüße

 

Necro

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Pferd hat kein Motor, das Problem sind unsere völlig veralteten Gesetze die Longboards nicht kennen und bei den Autos einordnen.

 

Und es ist eher politische Inkompetenz und extrem langsame Bürokratie, die Dinger gibts schon viele Jahre und bisher hat sich Nichts getan.

 

Dazu ist der Fokus im Bereich Verkehr und Elektromobilität nur auf Autos ausgelegt weil dort die Industrie dahinter steht das stimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe dir vollkommen recht mit den veralteten Gesetzen.

Ich wollte ja bloß darstellen das es auch andere Fortbewegungsmittel gibt mit ähnlichen Schwierigkeiten. Das es sich aber scheinbar unendliche schwierig gestaltet für Eboards eine Regelung zu finden obwohl es für andere scheinbar nicht so schwer war.

 

Eboarder dieser Welt vereinigt euch!:peace:

Edited by Necromenz
Verschrieben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur so als als Ergänzung.

Per Gesetz sind unsere Boards einspurige Fahrzeuge und werden somit den Kleinkrafträdern zugeordnet.

 

Ändert aber leider nichts an der Tatsache, dass wohl kurzfristig nichts passieren wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anscheinend, wird es sich hoffentlich bald was ändern.

Audi hat vor zwei Wochen in Berlin einen E-Scooter

auf Basis eines Skateboards vorgestellt in Berlin.

Ich habe mit dem Projektleiter gesprochen, und er hat

mir versichert, dass Audi und VW gerade die ganz langen

Hebel in Bewegung setzen, da sie ja für das Teil, derzeit

auch keine Straßenzulassung haben.

Ich lade Mal ein Vide hoch

a8a34dd2_e869_415d_bcce_2ff593f0ffaf.thumb.jpg.c062f248f8d2993599de4ba89a7ad82d.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

klingt hoffnungsvoll

 

allerdings die Gefahr, wenn Lobyisten die Gesetze vorgeben, dann sind diese genau auf ihr Produkt zurechtgeschnitten wie bei den Segways. Heißt in dem Fall, die Bedingungen sind:

 

-es muss 4 Gummi-Räder haben

-es muss Licht haben

-es muss eine Stützstange mit Reflektoren haben

-es muss schwarz oder silber sein

-es muss grundsätzlich hässlich sein

-es muss ein Audi-Logo haben

Share this post


Link to post
Share on other sites
klingt hoffnungsvoll

 

allerdings die Gefahr, wenn Lobyisten die Gesetze vorgeben, dann sind diese genau auf ihr Produkt zurechtgeschnitten wie bei den Segways. Heißt in dem Fall, die Bedingungen sind:

 

-es muss 4 Gummi-Räder haben

-es muss Licht haben

-es muss eine Stützstange mit Reflektoren haben

-es muss schwarz oder silber sein

-es muss grundsätzlich hässlich sein

-es muss ein Audi-Logo haben

Letzteres geht gar nicht.

Aber ja, ich schließe mich deinen Befürchtungen an.

 

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn es um den Sicherheitsaspekt geht, dann wird man vermutlich um die Stützstange nicht herumkommen:confused5:

Kann natürlich sein, dass es Zulassungen für reine E-Skateboards geben wird bis 25 km/h. Alles andere halte ich für sehr/zu optimistisch:skep:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×