Jump to content
jan9284

Projektiv für den Winter / Mini Elektro Longboard (ähnlich Boosted Mini)

Recommended Posts

Hi Leute,

 

da ich mein erstes elektrisches Longboard nun soweit abgeschlossen habe, bin ich schon wieder am planen was als nächstes kommen soll.

Ich habe einige Videos von dem neuen Boosted Mini gesehen und finde, dass die Größe ne super Ergänzung für mein großes Board ist.

 

Nun könnte ich natürlich einfach das Boosted Board kaufen, allerdings mit Blick auf das bald neu kommende Gesetz für elektro Kleinstfahrzeug, würde ich dann schon gerne einen VESC verwenden, da ich das Board dann auch auf 20kmh begrenzen kann.

 

Nun aber zum Board.

 

Als Basis soll ein ca. 30inch (70cm ) langes Board dienen, ähnlich Boosted.

Zb so eins : https://www.amazon.de/gp/product/B072F4D45F/ref=ox_sc_act_title_1?smid=AKGBEMMEFFX3R&psc=1

(Wenn ihr da noch bessere Decks kennt, gerne her damit).

 

Nun habe ich lange überlegt ob ein Hub Motor Setup oder ein Belt Motor Setup.

Hat natürlich beides seine Vor und Nachteile. Schlussendlich habe ich mich aber für den Belt Motor entschieden.

Genauer ein Dual Belt System.

 

Als ESC kommen wie oben erwähnt zwei VESC zum Einsatz.

Und als Akku werde ich mir selber einen aus 18650er Zellen bauen. Da ich gerne unter 100Wh bleiben will, um den Akku auch mal mit ins Flugzeug zu nehmen, werde ich ein 12s1p Akku bauen.

Allerdings soll der Akkus schnell austauschbar sein, genauer sollen die 18650 Zellen in ein Kunststoff Gehäuse kommen (inkl. BMS), dass man seitlich in das Board schieben kann.

 

Ein paar Fragen hätte ich dann aber doch noch.

 

Einmal zu den Motoren, da ich 12s verwende muss ich um 170kv verwenden.

Würde aber ungerne auf einen Durchmesser von 63mm gehen, lieber bei 50mm Durchmesser bleiben. (Natürlich muss der Motor auch kurz sein, damit zwei nebeneinander passen)

Kennt ihr da gute Motoren? (Wichtig, soll ein Motor mit Sensor sein)

Habe folgenden Motor bei Hobbyking gefunden:

 

https://hobbyking.com/de_de/turnigy-sk8-5045-150kv-sensored-brushless-motor-14p.html

 

An sich ja ein super Motor, hat die richtige kv Anzahl und passt auch von den Abmessungen.

Nur was mich stört, der Motor hat eine max. Leistung von 650W :(

Das heißt dann bei zwei Motoren 1300w, und das ist für ein Dual Motor Setup schon etwas mau oder?

 

Andererseits kann man aus deinem 1p 18650 Akku ja eh nicht viel mehr als 30a raus ziehen, oder?

 

Was ich auch noch am überlegen bin wie mache ich das mit dem Motormount?

In meinem aktuellen Setup habe ich den Motorhalter verbaut:

 

https://shop.elektro-skateboard.de/eigenbau-tuning/motorhalter/576/motorhalter-fuer-caliber-achse?c=48

 

Der Halter ist an sich auch ein super Teil, allerdings kommt es bei so einem kleinen Board auch etwas auf den Platz an und deshalb hätte ich gerne einen kleineren Halter (ähnlich Boosted Board )

Habt ihr da Erfahrungen und könnt mir einen Tipp geben?

Vielleicht lieber selber Fräsen und schweißen (ist wahrscheinlich kompakter und stabiler).

 

So das war es erst mal an Fragen und mache mich nun ans konstruieren von dem Akku/ESC Kasten mit schnell Verschluss für den Akku.

Wäre über ein paar Tipps sehr dankbar.

 

LG

Jan

 

 

 

Edited by jan9284

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ich habe nun schon etwas an dem Projekt weiter gearbeitet.

Habe den Akku Kasten soweit fertig. Es fehlen noch ein paar Feinheiten.

(Das Gelbe sind Schrauben, das Rote ist das BMS und das Grüne sind die Akkus)

Auch den Schnellverschluss muss ich noch konstruieren, da habe ich auch schon ne ganz gute Idee.

 

Als nächstes konstruieren ich das Gehäuse wo der Akkukasten dann eingeschoben wird. In diesem Gehäuse wird sich dann auch die restliche Elektronik befinden.

 

Auch nochmal zu den Motoren. Ich bin irgendwie doch wieder am schwanken ob es doch Hub Motoren werden sollen. Mit Hub Motoren bekommt man halt einen viel sauberen Aufbau hin. Und ganz klar sie fallen weniger auf.

 

 

Aber hier erst mal ein paar Bilder vom dem Akkukasten:

 

Der eingesenkte Stecker ist ein XT60 Stecker, über diesen erfolgt die Stromversorgung vom ganzen Board.

 

 

Akkukasten1.JPG

Akkukasten2.JPG

Akkukasten3.JPG

Akkukasten4.JPG

Akkukasten5.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey jan9284!

Erstmals cooles Projekt, das du da vor hast!

Wenn dein Board dem Boosted mini ähneln soll, dann würde ich eher ein Jet spud 29 nehmen!

Wegen den anderen Sachen kann ich dir leider auch nicht weiter helfen!

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
On ‎7‎/‎9‎/‎2018 at 11:42 PM, jan9284 said:

An sich ja ein super Motor, hat die richtige kv Anzahl und passt auch von den Abmessungen.

Nur was mich stört, der Motor hat eine max. Leistung von 650W :(

Das heißt dann bei zwei Motoren 1300w, und das ist für ein Dual Motor Setup schon etwas mau oder?

 

Andererseits kann man aus deinem 1p 18650 Akku ja eh nicht viel mehr als 30a raus ziehen, oder?

 

1300 W sind schon nicht sooo schlecht. Du wirst bei Start vielleicht nicht von Board gekickt und kommst auch nicht die steilsten Berge hoch, aber um auf Asphalt rumzucruisen reicht es alle mal.

 

Wieviel Batteriestrom du ziehen kannst, kommt halt ganz auf deine Zellen an. Hast du schon mal an LiPos gedacht, die haben sehr hohe entladeraten (20C und mehr)  Ist aber eigentlich nicht nötig, wenn man sich folgende Rechnung ansieht:

Für 1300 W bei nem 12S-Setup (~48V) brauchst du einen Strom von 1300W/48V = 27A. 12s1p reicht also wenn deine Akkus 30 A abgeben können. Wenn die Akkus 3000 mAh haben, wäre das ein Entladerate von 10C, das heißt bei voller Leistung ist dein Akku in einer zehntel Stunde leer, d.h. 6 min Fahrspaß (bei voller Kraft). Wäre mir definitiv zu wenig! Ich würde deshalb gleich ein oder zwei Wechselakkus und eine Schnellwechselsystem einplanen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

1300W reichen voll und ganz. Mit meinem gecco 800 Bürstenmotor komm ich mit 25-30Km/h Steigungen an die 10% hoch.

Bedenke wenn du die Akkus (li-ion) bei 1p mit 30A belastest, dass die Lebensdauer sich dadurch auch verkürzt.

Würde eher auf 2p oder gar 3p umsteigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 hours ago, chernofabs said:

Bedenke wenn du die Akkus (li-ion) bei 1p mit 30A belastest, dass die Lebensdauer sich dadurch auch verkürzt.

Das würde ich nicht unbedingt sagen. Wenn man Zellen kauft die laut Hersteller 10C aushalten, dann sollten die auch ihre 500 - 1000 Zyclen halten! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zyklenlebensdauer ist abhängig von Art und Qualität des Akkus, von der Temperatur, und von der Art der Nutzung des Akkus, insbesondere (Ent-)Ladehub, Ladeschlussspannung und Stärke der Lade- sowie Entladeströme. Bei hohen Temperaturen verringert sich die Zyklenhaltbarkeit drastisch, weshalb der Akku am besten bei Raumtemperatur verwendet werden sollte. Niedrige Temperaturen während des Betriebs, nicht jedoch während der Lagerung, sind ebenfalls schädlich.

 

 

 

500-1000 Zyklen ist eine große Bereichsspanne und von den oben genannten Faktoren beeinflussbar.

 

Überleg mal du würdest dein Auto die ganze Zeit an der Leistungsgrenze betreiben.

 

 

Edited by chernofabs

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soooo, dann will ich mal etwas an dem Projekt weiter arbeiten.
Habe an dem Gehäuse etwas weiter gebastelt und bezüglich der Motoren wird es auf Hub Motoren (eventuell auch nur einer) hinauslaufen.

Müsste nur mal gucken, welcher Hub Motor da aktuell am besten ist :)

Und Akku technisch bleibe ich bei 18650er 12s 1p, 30A reichen und auch wenn ein 3p Akku eine längere Lebenserwartung hat. (Will ja ein möglichst leichtes Board)

 

Was mir aber immer noch etwas sorgen macht, dass ein Diy Board eventuell auch nach der neuen Regelung die kommen wird immer noch nicht legal ist.

Da wenn keine ABE, bestimmt auch keine Versicherung :(

Deshalb werde ich noch etwas warten bis ich Teile bestelle bis es konkretere Infos gibt!

Aber hier noch ein paar Bilder:

Und zu dem Gehäuse muss ich noch sagen, dass ich das Design mäßig gerne etwas anders  gemacht hätte, aber ich bin schon am maximum meines 3D Druck Volumens :(

Zudem kann das Gehäuse nur an Decks ohne oder wenig Flex montiert werden, da die die Verschraubung nicht anders zu lässt. (allerdings nicht schlimm, da das Board ja klein werden soll).

 

 

1.JPG

2.JPG

3.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hält so ein gedrucktes Gehäuse ?  Eine andere Möglichkeit für ein passenden Gehäuse ist Glasfaser und Harz. Laminieren, So mache ich das immer und finde es persönlich super.

Das Board fährt mit 10s1p und 2x 70mm Hub Motoren bisher wirklich gut. Steigungen gehen nur begrenzt bis gar nicht da der Strom auf 11A pro Rolle limitiert ist aber es beschleunigt trotz dem gut. Viele Hersteller bauen 1p Boards habe ich gesehen und ich bin mir bei manchen Tests nicht sicher ob dort auch der Strom limitiert wird :-/

Gruss ChriZZ

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×