Jump to content
Kai

Elektrokleinstfahrzeuge Demonstration

Recommended Posts

vor 15 Stunden schrieb Kai:

Ich bin da nicht ganz deiner Meinung. Die CM ist eine Aktion der Fahrrad Fahrer. Sich dort als Trittbrettfahrer anzuhängen ist einfach aber nicht perfekt um auf uns aufmerksam zu machen. Da ist eine eigene Aktion medienwirksamer. Es ist nett wenn wir da mitfahren dürfen aber Hijacken lassen wollen die Biker ihr Event bestimmt auch wieder nicht. 

 

Naja "Hijacken" würde ich dass nicht nennen! Wir sind aktuell ohne wirkliches "Portal" um PLEVs in der Öffentlichkeit zu präsentieren.  Auf jeder CM waren wir leider nur mit <6 Teilnehmern vertreten. Das Feedback der Fahrradfahrer war zu 100% positiv!  Von daher nutze ich diese Möglichkeit wo ich kann!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das war bei uns bei den Skatenights das Gleiche, es waren alle immer Begeistert von den Boards und freuten sich das wir mitfahren.

Natürlich soll jeder die Möglichkeit nutzen bei so Aktionen mitzufahren, macht ja auch mega Laune. Das meinte ich nicht mit Hijacken 😄

Was ich meinte ist die geplante Demo. Wenn wir uns da quasi einfach an die nächste CM anhängen und mit keine Ahnung wieviel 100erten Elektroteielen mitfahren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt ja mehrere Möglichkeiten einer Demo. Einmal eine Sternfahrt. Soweit mir bekannt hat das wegen der notwendigen Polizeieskorte einige Auflagen. Erstmal 3 Monate Vorlaufzeit. Wahrscheinlich muss auch ein "Minimalinteresse" nachgewiesen werden. Dann geht das durch ein Prüfverfahren. Hab mit ein paar gesprochen, die das probiert haben, bisher ist das offenbar gescheitert. Muss also etwas professioneller aufgezogen werden.  Das sollten wir bis Dez einreichen und dann ab März fahren. Immer im Wechsel mit CM und Skatern. Am besten Sonntags denke ich, denn Samstags geht das mit der Eskorte schlecht, müsst man mal nachfragen. Imho ist dafür als nächster Schritt erstmal herauszufinden, wer Ansprechpartner zur Anmeldung ist und mit dem Kontakt aufnehmen für Detailfragen. 


Man kann aber auch ne normale Demo auf einem exponierten Platz machen. Und dort dann nen Parcours aufbauen, usw. Sei es am Brandenburger Tor, Alex o.ä. Sowas sollte unmittelbar anmeldbar sein. Wär auch kaum Aufwand. Wenn erstmal so ein (oder mehrere) Termin(e) steht, kann man in dessen Umfeld genauer planen. Z.B. eine Podiumsdiskussion und dazu paar Vertreter (Politiker) einladen. Wenn es ein dichtes Programm gibt, ist es natürlich am interessantesten und bringt auch mehr Aufmerksamkeit.

47 minutes ago, Kai said:

einfach an die nächste CM anhängen und mit keine Ahnung wieviel 100erten Elektroteielen mitfahren.

 

Sollten wir parallel zu der geplanten eigenen Sternfahrt auf jeden Fall auch machen. Wenn es 100 werden, why not. Je mehr desto besser. 

Da die zukünftige Regelung, egal wie sie nun kommt, ja vorsieht, dass PLEV und Fahrräder sich die Radwege teilen, ist das auch eh nur legitim. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb caelus:

Soweit mir bekannt hat das wegen der notwendigen Polizeieskorte einige Auflagen

Könntest du das genauer heraus finden?

 

vor 20 Minuten schrieb caelus:

Man kann aber auch ne normale Demo auf einem exponierten Platz machen.

 

Wäre auch schon super. Hauptsache viele und mit Aufmerksamkeit. Das Tempelhofer Feld wäre vermutlich sogar ohne irgendwelche Anmeldung machbar?

Aber eine Tour durch die Straßen ist schon was anderes, macht auf viel mehr Spass. Lasst uns das erstmal so weiter verfolgen.

 

vor 25 Minuten schrieb caelus:

Sollten wir parallel zu der geplanten eigenen Sternfahrt

Wir haben doch gar keine Sternfahrt geplant? Ich würde sagen wir fahren eine Route gemeinsam in eine Richtung.

Bei CM mitfahren ja sowieso, Bei Skatenights mitfahren ja genauso. Macht sich gut vorher mit den Leuten zu sprechen, kurz Mail zb.

Hier im Ort sind wir regelmäßig mitgefahren und haben wir es sogar in die Zeitung geschafft. Die letzte Skatenight hatte Elektro-Skateboards sogar als Highlight im Rahmenprogramm, da durften die Leute nach der Fahrt ausprobieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, Kai said:

Könntest du das genauer heraus finden?

 

Ich glaub formell ist nur die 3 Monate Frist. Der Rest wird dann "geprüft" und nach freien Kriterien entschieden. Deshalb muss man schon ordentlichen Antrag einreichen mit Quantifizierung der Teilnehmerzahl, unterstützende Organisationen usw. Genaueres weiß ich dazu aber auch nicht. 

5 minutes ago, Kai said:

Das Tempelhofer Feld wäre vermutlich sogar ohne irgendwelche Anmeldung machbar?

Auf dem Tempehofer Feld wird das Fahren geduldet, ja. Da fahren wir ja eh alle schon rum. Ist aber nicht vergleichbar mit Brandenburger Tor...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tempelhofer Feld befahren wir seit Mai regelmässig min. 1x pro Woche.

Im Sommer war es natürlich wesentlich öfter!

Die lokale Security ist somit im Bilde und "duldet" PLEV Nutzer.

Aber es würde sicherlich nicht schaden wenn wir eine grössere Gruppe beim Betreiber des Feldes anmelden. Wobei Plakate, Schilder etc. generell verboten sind. 

Die letzte CM vom 4.11. hatte auch das TFeld in seine Route eingebaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann man sicher alles nachlesen und dann wissen wir es.

 

Ich komme wohl erst die Tage dazu da weiter richtig einzusteigen.

Nachfrage beim lokalen Ordnungsamt läuft wie gesagt bereits auch schon.

 

Hier noch ein paar Links konkret zu Berlin, vielleicht findest du da was uns weiterhilft...

https://www.internetwache-polizei-berlin.de/index_2.html

https://www.internetwache-polizei-berlin.de/documents/Merkblatt.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
17 minutes ago, Kai said:

Aber eine Tour durch die Straßen ist schon was anderes, macht auf viel mehr Spass. Lasst uns das erstmal so weiter verfolgen.

Auf jeden Fall weiter verfolgen. Das erfordert aber gewissen Beantragungsaufwand. Und geht dann, hoffentlich, ab März 2019 los.

 

Ne Demo vor dem Brandenburger Tor (o.ä.) wäre aber direkt anmeldbar und einfach umsetzbar.

Ich denke paar Demos verbessern auch die Chancen, dass der Antrag auf eigene Sternfahrt Erfolg hat. Man muss ja auch die Polizei verstehen, dass die nicht für alles und jedes ne Eskorte stellen können.

7 minutes ago, Kai said:

Das kann man sicher alles nachlesen und dann wissen wir es.

Nicht dass ich wüsste. Demo in Form einer Sternfahrt mit bisher nicht zugelassenen Fahrzeugen sind Spezialfälle. Und erfordern daher Polizeieskorte. Das ist m.W. nicht genauer geregelt. Ich hab dazu jedenfalls nicht gefunden. 

Edited by caelus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stelle mir örtliche Demo so vor:
1. Erstmal sollten wir einen Platz rausfinden, der geeignet ist. Also vom Belag, Größe, zentral und öffentlichkeitswirksam.

2. wer hat Pylonen zum Aufstellen? wir bauen einen Parcours auf.

3. dazu paar Programmpunkte. Also Slalomwettbewerb, Bremsentest., Probierstunde, etc
3. Einen Stand mit Plakaten und Flyern
4. Audioanlage und Micro und ein paar Sprecher (Ankündigungen und Kommentierung der Einzelevents, politische Ansprache, Interviews)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles gute Punkte @caelus 👍

Es gibt mehrere Ausbaustufen die sind abhängig vom Engagement jedes Einzelnen sowie von dem Budget das zur Verfügung steht.

Von ganz klein, nach dem Motto wir treffen uns und sagen allen Bescheid worum es geht bis hin zu wir machen richtig fette Party mit Bühne und Konzert.

 

Ich hab im Wiki mal etwas vorgetippt: https://www.elektro-skateboard.de/wiki/einträge/ekf-demo-r29/

Bitte weiterdenken 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn jemand paar Pylonen organisiert kriegt und wir uns auf nen coolen Platz einigen (Ideen?), kann man das je nach Wetter als "Spontandemo" anmelden. Das klappt dann vielleicht noch dieses Jahr...

Denke es ist erstmal wichtig überhaupt was Politisches zu Starten, auch um mehr in die Abläufe (Beantragung usw) reinzukommen.

Edited by caelus

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Kai said:

 noch weiß keiner was genaues.

Was meinst Du?
Spontandemo kann man einfach anmelden.
Zu klären von unserer Seite ist der Platz und das mit den Pylonen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎13‎.‎11‎.‎2018 um 08:44 schrieb Kai:

Matthias Gastel wird mit machen (wenn er keine anderen Termine hat)

und Christian Jung bedankt sich für die Info und will auf dem laufenden gehalten werden.

 

 

da ich grad eine Mail ans BMVI verfasse -> "mit machen" bedeutet Herr Gastel ist am 13.12. wenns passt dabei?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit "noch weiß keiner was genaues" meinte ich das wir bisher nur die Idee und die Motivation haben was gemeinsam zu starten und weder der Ort die Zeit den Umfang festgelegt ist aber besonders meinte ich damit das noch nicht geklärt ist wie wir mit unseren eKFahrzeugen, die zu dem Zeitpunkt kein TÜV Gutachten bzw. Betriebserlaubnis und keine Versicherung haben, legal bei der Demo durch die Straßen fahren dürfen.

 

@hardy_harzer von einem Datum hatte ich Hr. Gastel nichts geschrieben. Er hat generell zugesagt das er bei der Demo dabei sein wird wenn es zeitlich passt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja mach das mal, unabhängig ob es an dem Tag auch eine Demo gibt oder nicht.

 

Ich mittlerweile Antwort von lokalen Ordnungsamt bekommen und wurde aber eine Ebene höher verwiesen... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb G. M.:

Ok, dann sollten wir ihn vielleicht nochmal explizit zu der Veranstaltung beim BMVI am 13.12 einladen. Jung auch.

wäre es vlt sinnvoller wenn bereits bekannte Ansprechpartner Jung/Gastel anschreiben und einladen?

Wirkt vlt koordinierter als wenn wieder neue Leute in deren Postfach auftauchen?

Hab gerade das BMVI erneut kontaktiert und unser Anliegen für den Besuch am 13.12. genauer erläutert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Kai:

Ich mittlerweile Antwort von lokalen Ordnungsamt bekommen und wurde aber eine Ebene höher verwiesen... 

Ich habe Rückmeldung von der Kreisverwaltung Bad Dürkheim
Die spannende Frage ob wir mit den unversicherten Elektrokleinstfahrzeugen legal fahren wenn die Polizei die Route sichert ist noch nicht geklärt.

Da es intern unterschiedliche Auslegungen gab wurde eine Anfrage zur eindeutigen Klärung gestartet.

Interessant ist natürlich auch wie es dann abläuft wenn ein Demo Teilnehmer mit seinem eKF einen Unfall mit einem Zuschauer verursacht.
Der Anmelder der Versammlung unterliegt auch einer Haftung weswegen eine Versicherung für die Veranstaltung nahegelegt wurde.


 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Kai:

Der Anmelder der Versammlung unterliegt auch einer Haftung weswegen eine Versicherung für die Veranstaltung nahegelegt wurde.

 

….und schon sind wir im "Teufelskreis Pflichtversicherung" Stellt sich die Frage welche Versicherung für eine Demo grade steht wenn schon im normalen Strassenverkehr keine Regelung besteht!? 
 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Kai:

Interessant ist natürlich auch wie es dann abläuft wenn ein Demo Teilnehmer mit seinem eKF einen Unfall mit einem Zuschauer verursacht.
Der Anmelder der Versammlung unterliegt auch einer Haftung weswegen eine Versicherung für die Veranstaltung nahegelegt wurde.

Ich denke, dass es hier (in Absprache mit der Polizei) Bereiche geben muss in denen die STVZO ausgesetzt wird. Dies sollte die Route betreffen für eine geplante Fahrt und den Platz für die Demonstration. Bei SkateNight-Events wird zwischen führendem und abschließendem Fahrzeug durch die Polizei auch die STVZO ausgesetzt. Das fahren in diesem Bereich ist damit rechtskonform und Unfälle werden von der eigenen Haftpflichtversicherung gedeckt. Ich habe von meiner Versicherung eine schriftliche Bestätigung das ich bei rechtskonformer Nutzung meines EBoards versichert bin. Als Veranstalter muss man das Fahren im Bereich der STVZO verbieten. Wer trotzdem fährt verstößt dann gegen das Hausrecht des Veranstalters. Der Veranstalter sollte dann bei einer zugelassenen Demonstration nicht verantwortlich sein. Meine Einschätzung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alderaan, das ist juristische grauzone. Bei Veranstaltungen, zu denen ein Veranstalter explizit einläd und die ein unübliches Risiko beinhalten haftet der Veranstalter. Ich gehe davon aus, dass für so eine Rundfahrt-Demo eine Veranstalterhaftpflicht obligatorisch ist. Der Veranstalter muss auch eine juristische Person sein. Also wäre dafür ggf. ein Verein zu gründen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leute, super Aktion, da sind wir auch dabei, habe jetzt Woche auch schon mit Johannes von Mellow gesprochen.
Beim BMVI Termin auf mit dabei, und ein Critical Mass ride ist super. Bekommen wir das offiziell angemeldet? Wäre wichtig meiner Meinung nach.
Die Frage nach dem Hotel von Johannes ist auch gut, reisen ja von überall an und können uns so auch noch zusammensetzen.
Viele Grüße

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • By Kai
      Die erste Demo findet am 13.12.2018 um 12:00 Uhr in Berlin statt.
      BMVI
      Invalidenstraße 44 
      10115 Berlin
       
      Dialog mit BMVI:
      Vor der Demo sind wir zu einen thematischen Dialog im BMVI. Der Termin ist auf 10:00 Uhr angesetzt und ist auf ~90min angelegt.
      Wer zu dem Dialog etwas konstruktives Beitragen möchte muss sich bis zum 05.12. mit Vorname Name und Geburtsdatum anmelden und für den Einlass den Perso bereit halten.
      Wir treffen uns ab ca. 9:30 Uhr vor dem Ministerium.
      - 09:45 Uhr startet der Sicherheitscheck beim Pförtner Abgleich Liste mit Personalausweis
      - 10:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung des BMVI
      - 10:45 Uhr Vortrag des Referenten zum Thema "Elektrokleinstfahrzeuge"
      - 11:30 Uhr Schluss und sammeln zur Demo!
       
      Die eigentliche Demo beginnt dann um 12:00 Uhr vor dem BMVI.
       
      Die Tour:
      Um 12:00 Uhr starten wir mit unseren Elektro-Skateboards sowie viele weitere EKF-Fahrer eine 10km lange Tour, begleitet von der Polizei!
      Start und Ziel ist das Bundesministerium für Verkehr und digital Infrastruktur in der Invalidenstraße 44.
       

       
      Start am BMVI, Invalidenstraße 44, links Luisenstraße, weiter auf Wilhelmstraße, rechts in die B2
      Möglichkeit 01:, weiter auf Scheidemannstraße, links Yitzhak-Rabin-Straße
      Möglichkeit 02:, weiter B2 bis Brandenburger Tor, rechts Str. des 17.Juni, bis Großer Stern plus 1x komplett umrunden, abbiegen Altonaer Str., rechts Lessingstraße über Stromstraße, rechts Alt-Moabit, links Invalidenstraße, links Scharnhorststraße, rechts Habersaathstraße, rechts Chausseestraße, rechts Invalidenstraße bis Nr.44, Ende am BMVI
       
       
      Verhaltensregeln während der Demo / Fahrt
      Helm tragen.
      Mit gemäßigtem Tempo fahren. Es geht nicht darum zu demonstrieren wie schnell die Teile sein können.
      Außerdem wollen wir die Strecke so lange es geht ausnutzen um auf uns Aufmerksamkeit zu machen. Da nutzt es uns nicht wenn wir daraus ein Race machen. Mit entspanntem und sicherem Fahren hinterlassen wir vernünftigen Eindruck.
      Keine gefährlichen schnellen Überholmanöver links und rechts an anderen vorbei.
      Genug Abstand zum Vordermann.
       
       
      Hashtag: #ekfd 
       
       
       
       
      Links hierher:
      http://esk8b.de/demo
       
      Link Facebook Event:
      https://www.facebook.com/events/360931367800561/
       
      Link Berliner Elektro Imperium:
      https://electricempire.de

       
      Vielen Dank an @hardy_harzer von Electric Empire der sich wirklich megamäßig ins Zeug gelegt hat um diese Demo möglich zu machen!!!
       
       
       
       

    • By Kai
      taff - Video - E-Scooter: So gefährlich können sie sein! - ProSieben
      WWW.PROSIEBEN.DE Zwei Tote und viele Verletzte. Das ist leider die schaurige Bilanz nach einem Jahr mit E-Scootern. In Amerika sind sie ein absoluter Trend und auch in 12 europäischen Städten haben sie bereits Einzug gefunden. Doch wie sicher sind die Teile?  
       
      17:30 SAT.1 Bayern - Video - Elektro-Scooter für den Straßenverkehr - Sat.1
      WWW.SAT1.DE In Bamberg ist ein Elektro-Scooter für den Straßenverkehr vorgestellt worden. Ab dem Frühjahr 2019 sollen die Elektro-Scooter dann an beliebten Plätzen zur Verfügung stehen.  
      Galileo - Video - Sind die E-Scooter das Transportmittel von morgen? - ProSieben
      WWW.PROSIEBEN.DE E-Scooter sind in den USA und Österreich bereits flächendeckend erlaubt. In Deutschland sind die Flitzer in manchen Städten jedoch noch verboten. Ab 2019 soll sich das ändern, wenn die Markteinführung erfolgt.  
    • By hardy_harzer
      Wenn man den Artikel so liest könnte man fast denken es passiert doch noch was!?

    • By Kai
      .... würden auch noch Einsatzmöglichkeiten von anderen Elektro-Fahrzeugen ohne Lenkstange untersucht - also etwa von Skateboards. ...
       
      ...Bei den Rollbrettern mit Elektroantrieb sei zunächst eine Sondergenehmigung für zwei Jahre geplant, um in dieser Zeit Erfahrungen zu sammeln...
       
      Neue Verordnung geplant: Erlaubnis für Elektro-Tretroller wohl erst 2019
      WWW.T-ONLINE.DE Elektrische Skateboards sind auf öffentlichen Wegen verboten.  
    • By Kai
      10:00 Uhr BMVI - thematischer Dialog 
      Anmeldung hierzu mit Namen, Vorname und Geburtsdatum bei @hardy_harzer
      Einlasskontrolle mit gültigen Lichtbildausweis
       
      12:00 Uhr Demo Rundfahrt 10km mit den E-Boards
      Anmeldung hier oder auf FB
      Start /Ziel BMVI Eingang "Invalidenstraße 44, 10115 Berlin (Eingang Schwarzer Weg)
       
      weiter Infos :
      https://www.elektro-skateboard.de/forums/forum/117-themen/
      https://electricempire.de
       
       
       
×