Jump to content
Kai

Elektrokleinstfahrzeuge Demonstration

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Evolve Skateboards DE:

bitte heute im Laufe des Tages nochmal alle schreiben die draufsollen, logos an jens@evolveskateboards.de .🙂

 

 

electric empire, eletro-skateboard.de, evolve, mellow, electric traffic, jaykay,hornetboard,ewheelmotion,longboardmagazin.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Longboards sind auf Fahrradwegen verboten???

Ich nehme an so Tretroller mit Lenkstange auch?

Das wird dann aber seltsam Paradox wenn der escooter auf Radwegen erlaubt sind aber Tretroller nicht 🤯

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir hatten mal eine Petition laufen, doch die wurde vom "core" abgewürgt. Man ist ja "uncool" wenn man legal ist. Leider wurde nicht bedacht, dass haftungstechnisch da einiges hinterhängt. Denn auch wenn ich als Elternteil meine kleinen mit einem Scooter in die Schule lasse, bewege ich mich auf ganz dünnem Eis. Defacto ist alles was nicht sicherheitstechnisch vom Tüv durchgewunken wird, als Spielzeug zu werten. Das hat auf der Straße nichts zu suchen und ist strikten Geschwindigkeitsbeschränkungen unterworfen. Es ist in der Tat paradox und ich denke das BMVI oder wie die Truppe heißt, ist sich auch dessen gewahr. Denn wenn sie das eine erlauben, öffnen sie die Box der Pandora. Und das heißt Arbeit für die Jungs.  Oder um es mit den Worten meiner Kollegen aus der 11 Freunde Redaktion zu sagen (leicht umgetextet)   "Wäre die Verkehrslandschaft ein Antikriegsfilm, das BVMI wäre dieser eine Soldat, den es irgendwann erwischt und der dann bettelt, man solle ihn zurücklassen, er würde alle anderen ja nur aufhalten. "

electro.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Mathias Lochner:

Cooles cover! Wann soll die Ausgabe erscheinen? 

 

@Ministryofstoke Bei Facebook gibt es eine Veranstaltung https://www.facebook.com/events/1104782286356075/

 

Meinst du du kannst diese Teilen? Vllt. auch in Longboard Gruppen? 

ja klar teile ich das. Ich muß mir aber selbst erstmal Gedanken machen. Das Thema kann schnell nach hinten losgehen, wenn man nur eine Nuance daneben liegt. Und in diesen Zeiten ist der Longboardmarkt leider sehr tot. Gleiches gilt für die Community. Wir sind am rödeln, dass es wieder aufwärts geht.

 

Was die Ausgabe betrifft...

Ich muß sagen, es war eine adhoc Entscheidung. Da aber der Content relativ einfach ist (Marktüberblick)  und zum Teil schon längst vorbereitet war, kann ich auch relativ schnell einen draw am Sonntag abend fertig haben. ICh rechne mit keinerlei Anzeigen aus den USA. Wir sind ja nur ein Pickel am A.. des Marktes. Doch wir werden im Vorfeld viele der Ausgaben verkaufen (Preis steht noch nicht fest - denke mal 7.50 WENN es 100 - 120 Seiten werden)  In den Zeitschriftenfachhandel kriege ich die nicht. Aber in die Shops und natürlich auf Readly. (was man nicht unterschätzen sollte)

 

Je nachdem was ich an Geldern reinkriege (wir wollen da nix groß ran verdienen) verteilen wir die auf der Demo kostenlos. Aber das sind jetzt Sachen die so kurzfristig entschieden sind. Und gleichzeitig wird das Teil der ISPO Ausgabe wo wir ja auch mit Evolve, Jaykay, Boosted und einigen anderen beteiligt sind. Auf unserer Fläche (Longboard Embassy) haben wir 3-4 Eboard aussteller geplant Improvisation also auf hohem Niveau :))).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Ministryofstoke:

ja klar teile ich das. Ich muß mir aber selbst erstmal Gedanken machen. Das Thema kann schnell nach hinten losgehen, wenn man nur eine Nuance daneben liegt. Und in diesen Zeiten ist der Longboardmarkt leider sehr tot. Gleiches gilt für die Community. Wir sind am rödeln, dass es wieder aufwärts geht.

 

Was die Ausgabe betrifft...

Ich muß sagen, es war eine adhoc Entscheidung. Da aber der Content relativ einfach ist (Marktüberblick)  und zum Teil schon längst vorbereitet war, kann ich auch relativ schnell einen draw am Sonntag abend fertig haben. ICh rechne mit keinerlei Anzeigen aus den USA. Wir sind ja nur ein Pickel am A.. des Marktes. Doch wir werden im Vorfeld viele der Ausgaben verkaufen (Preis steht noch nicht fest - denke mal 7.50 WENN es 100 - 120 Seiten werden)  In den Zeitschriftenfachhandel kriege ich die nicht. Aber in die Shops und natürlich auf Readly. (was man nicht unterschätzen sollte)

 

Je nachdem was ich an Geldern reinkriege (wir wollen da nix groß ran verdienen) verteilen wir die auf der Demo kostenlos. Aber das sind jetzt Sachen die so kurzfristig entschieden sind. Und gleichzeitig wird das Teil der ISPO Ausgabe wo wir ja auch mit Evolve, Jaykay, Boosted und einigen anderen beteiligt sind. Auf unserer Fläche (Longboard Embassy) haben wir 3-4 Eboard aussteller geplant Improvisation also auf hohem Niveau :))).

 

 

Schreib mir doch mal ne E-Mail mathias@mellowboards.com 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Mathias Lochner:

Cooles cover! Wann soll die Ausgabe erscheinen? 

 

@Ministryofstoke Bei Facebook gibt es eine Veranstaltung https://www.facebook.com/events/1104782286356075/

 

Meinst du du kannst diese Teilen? Vllt. auch in Longboard Gruppen? 

 

Und für Leute die kein FB haben vielleicht auch diesen Link hier ins Forum: https://www.elektro-skateboard.de/forums/topic/6740-ekf-demo/

 

Wäre schade wenn das Forum hier untergeht und alle nur noch auf FB abhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

yo, zweite Seite des Flyers mach ich Montag auch einen Vorschlag.

Ich freu mich voll, dass das jetzt alles wirklich stattfindet. 🙂 Und gut dass wir alle zusammenarbeiten!.

Müssen jetzt überall Leute mobilisieren. Sind jetzt am Anfang gerade 17 Zusagen, 35 interessiert.
Habs auch gerade bei unseren 168.000 facebook page fans von Evolve geteilt.

Mit den Bussen guck ich Montag auch (haben früher schon Busse von München nach Holland wegen Parties gemacht.)
Busse aus allen Gegenden für die Demo nach Berlin wär der Hammer.
Hier aus DDorf / Köln Ecke sag ich Euch in Kürze mehr Einzelheiten.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

achja, Photoshop datei zu dem Flyer mit Logos ist hier: https://we.tl/t-zxQYs64la7  oder hier attached.

Wegen Bussen, habe schon Unternehmen angefragt. Würden hier am 12.12. um 12 Uhr losfahren, abends ankommen. Den ganzen nächsten Tag da sein und um 18 Uhr zurückfahren. Haben schon anfragen.
Ab wann könnten wir noch in die Hammer Halle? 16 Uhr?

demo_flyer.psd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • By Kai
      Die im Mai parallel zur EKFV in Kraft tretende "Sondergenehmigung Mikromobilität" soll ja für 2 Jahre gelten und während dieser Zeit sollen die Regulierungen bewertet und gegebenenfalls an die Realität angepasst werden.
       
      Da man davon ausgehen kann das die Anforderungen und Restriktionen in der ersten Version eher so "auf Nummer sicher mit Netz und doppeltem Boden" ausgelegt sind interessiert jetzt natürlich tierisch wie das Verfahren der Neubewertung / Realitätsabgleich aussehen wird.
       
       
      - Wie werden die Beobachtungen und Bewertungen durchgeführt.
      - Welche Datenquellen / Statistiken werden berücksichtigt?
      - Dürfen wir Unterstützen?
      - Wann und wie oft finden die Bewertungsläufe statt?
      - Wie schnell werden die Anforderungen angepasst? Werden sie während der zwei Jahre alle 3 Monate überarbeitet? Oder erst nach den zwei Jahren?
      - Wird das Verfahren überhaupt transparent dokumentiert und veröffentlicht? 
       
      Wie kriegen wir das raus?
      Andi Scheuer bei #grilldenscheuer fragen?
      Ein MdB vom Verkehrsausschuss fragen oder bitten die Frage an die Regierung zu stellen?
       
    • By Kai
      Wie soll man eigentlich die 12 bis 20km/h Höchstgeschwindigkeit bei dem EKFV Entwurf verstehen?
       
      Das BMVI begründet die Geschwindigkeit damit das die Elektrokleinstfahrzeuge möglichst nahe an der Fahrradgeschwindigkeit sein sollen wenn sie auf den Radwegen benutzt werden.
      Nach meinem Beobachtungen fahren die Fahrradfahrer jedoch nie 12 km/h sondern mindestens 20km/h und zwar dann wenn sie ganz gemütlich in die Pedale treten. Meistens fahren sie schneller als 20km/h. 
      Naja und was ist wenn man nun, wie in den allermeisten Fällen gar kein Radweg in der Nähe hat und auf der Straße fahren muss???
      Ja gut die 12km/h als mindest Höchstgeschwindigkeit interessiert uns erstmal nicht da uns primär die 20km/h für Elektroskateboards in Dorn im Auge sind und wir uns mindestens mit 25km/h Höchstgeschwindigkeit arrangieren könnten. Aber schneller als 20km/h dürfen wir nach aktuellem Stand nicht fahren.
      Aber was ist mit Elektrofahrzeugen deren Höchstgeschwindigkeit unter 12km/h liegt? Die sind laut definition dann weiterhin illegal. Genauso wie welche die schneller als 20km/h fahren.
      Und was ist wenn ich mit meinem 20km/h schnellen Board permanent nur 10km/h auf dem Radweg fahre, warum auch immer, vielleicht weil ich nicht schneller fahren will? Muss man mindestens 12km/h fahren ja? Ansonsten mach die mindest Höchstgeschwindigkeit von 12km/h überhaupt keinen Sinn.
       
    • By Kai
      Die erste Demo findet am 13.12.2018 um 12:00 Uhr in Berlin statt.
      BMVI
      Invalidenstraße 44 
      10115 Berlin
       
      Dialog mit BMVI:
      Vor der Demo sind wir zu einen thematischen Dialog im BMVI. Der Termin ist auf 10:00 Uhr angesetzt und ist auf ~90min angelegt.
      Wer zu dem Dialog etwas konstruktives Beitragen möchte muss sich bis zum 05.12. mit Vorname Name und Geburtsdatum anmelden und für den Einlass den Perso bereit halten.
      Wir treffen uns ab ca. 9:30 Uhr vor dem Ministerium.
      - 09:45 Uhr startet der Sicherheitscheck beim Pförtner Abgleich Liste mit Personalausweis
      - 10:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung des BMVI
      - 10:45 Uhr Vortrag des Referenten zum Thema "Elektrokleinstfahrzeuge"
      - 11:30 Uhr Schluss und sammeln zur Demo!
       
      Die eigentliche Demo beginnt dann um 12:00 Uhr vor dem BMVI.
       
      Die Tour:
      Um 12:00 Uhr starten wir mit unseren Elektro-Skateboards sowie viele weitere EKF-Fahrer eine 10km lange Tour, begleitet von der Polizei!
      Start und Ziel ist das Bundesministerium für Verkehr und digital Infrastruktur in der Invalidenstraße 44.
       

       
      Start am BMVI, Invalidenstraße 44, links Luisenstraße, weiter auf Wilhelmstraße, rechts in die B2
      Möglichkeit 01:, weiter auf Scheidemannstraße, links Yitzhak-Rabin-Straße
      Möglichkeit 02:, weiter B2 bis Brandenburger Tor, rechts Str. des 17.Juni, bis Großer Stern plus 1x komplett umrunden, abbiegen Altonaer Str., rechts Lessingstraße über Stromstraße, rechts Alt-Moabit, links Invalidenstraße, links Scharnhorststraße, rechts Habersaathstraße, rechts Chausseestraße, rechts Invalidenstraße bis Nr.44, Ende am BMVI
       
       
      Verhaltensregeln während der Demo / Fahrt
      Helm tragen.
      Mit gemäßigtem Tempo fahren. Es geht nicht darum zu demonstrieren wie schnell die Teile sein können.
      Außerdem wollen wir die Strecke so lange es geht ausnutzen um auf uns Aufmerksamkeit zu machen. Da nutzt es uns nicht wenn wir daraus ein Race machen. Mit entspanntem und sicherem Fahren hinterlassen wir vernünftigen Eindruck.
      Keine gefährlichen schnellen Überholmanöver links und rechts an anderen vorbei.
      Genug Abstand zum Vordermann.
       
       
      Hashtag: #ekfd 
       
       
       
       
      Links hierher:
      http://esk8b.de/demo
       
      Link Facebook Event:
      https://www.facebook.com/events/360931367800561/
       
      Link Berliner Elektro Imperium:
      https://electricempire.de

       
      Vielen Dank an @hardy_harzer von Electric Empire der sich wirklich megamäßig ins Zeug gelegt hat um diese Demo möglich zu machen!!!
       
       
       
       

    • By Kai
      taff - Video - E-Scooter: So gefährlich können sie sein! - ProSieben
      WWW.PROSIEBEN.DE Zwei Tote und viele Verletzte. Das ist leider die schaurige Bilanz nach einem Jahr mit E-Scootern. In Amerika sind sie ein absoluter Trend und auch in 12 europäischen Städten haben sie bereits Einzug gefunden. Doch wie sicher sind die Teile?  
       
      17:30 SAT.1 Bayern - Video - Elektro-Scooter für den Straßenverkehr - Sat.1
      WWW.SAT1.DE In Bamberg ist ein Elektro-Scooter für den Straßenverkehr vorgestellt worden. Ab dem Frühjahr 2019 sollen die Elektro-Scooter dann an beliebten Plätzen zur Verfügung stehen.  
      Galileo - Video - Sind die E-Scooter das Transportmittel von morgen? - ProSieben
      WWW.PROSIEBEN.DE E-Scooter sind in den USA und Österreich bereits flächendeckend erlaubt. In Deutschland sind die Flitzer in manchen Städten jedoch noch verboten. Ab 2019 soll sich das ändern, wenn die Markteinführung erfolgt.  
×