Jump to content
Evolve Skateboards DE

Elektroskateboards werden legal in Deutschland!

Recommended Posts

vor 15 Stunden schrieb chaserof:

Ich habe in der Mittagspause mit konfrontiert .

Mit denn link weil es ja eigendlich ein wiederspruch ist .

Sonnst wird ja immer gelabert zur Zulassung wird Typenprüfung und ABE benötigt .

Und da steht zulassung frei also ist ABE und Typenprüfung nur ne empfehlung ?

 

 

Wo steht in dem Screenshot, dass die Fahrzeuge zulassungsfrei sind?

Finde ich irgendwie nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 hours ago, chaserof said:

Und da steht zulassung frei also ist ABE und Typenprüfung nur ne empfehlung ?

 


Das ist so nen Juristensprech. Genaugenommen gibt es unterschiedliche Vorgänge, die als "Zulassung" bezeichnet werden. 
Zulassungsfrei heißt hier: Du musst nicht zu einer Zulassungsstelle und das Fahrzeug dort registrieren lassen.
Davon unabhängig ist die Pflicht einer Betriebserlaubnis. §2 der Verordnung schreibt diese vor: 
"es einem Typ entspricht, für den eine Allgemeine Betriebserlaubnis erteilt worden ist, oder für das Fahrzeug eine Einzelbetriebserlaubnis erteilt worden ist"
Um mit nem eKF legal rumfahren zu können, muss es also Betriebserlaubnis haben (die man nicht kriegen kann) und dazu Versicherung.

Die Versicherung kriegt man über Kontrahierungszwang auf Druck auch ohne die Betriebserlaubnis. Damit entfällt immerhin der Straftatvorwurf. Im Schadensfall zahlt die Versicherung den Schaden, holt sich aber vrstl das Geld von Dir wieder, weil ja keine Betriebserlaubnis vorliegt.
Wie die konkrete Rechtssprechung dann aussehen wird, hängt wahrscheinlich sehr vom Einzelfall ab.
Ist auch die Frage, ob man sein Board nun besser als eKF versichert oder aber als Kleinkraftrad 45km/h. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Renchtaler:

Hier steht es.

Screenshot_20190404-131301_Chrome.jpg

 

Da steht nur, dass die nicht zugelassen werden. Hab mal quergelesen... Leider keine gute Nachrichten.

Allgemeine Informationen

Haben Sie das Betriebserlaubnis-Dokument für Ihr zulassungsfreies Fahrzeug (z. B. Kleinkraftrad, Anhänger für Sportgeräte, Arbeitsmaschinen wie Radlader / Stapler...) verloren und benötigen nun Ersatz?

Auch zulassungsfreie Fahrzeuge (Fahrzeuge, die keine Zulassung benötigen), dürfen nicht ohne amtliche Genehmigung und ein entsprechendes Nachweisdokument, aus dem die technischen Daten und eventuelle Beschränkungen hervorgehen, am Verkehr teilnehmen.

An Stelle der Zulassungsbescheinigung tritt bei diesen Fahrzeugen das Betriebserlaubnis-Dokument. Dies kann

  • eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung ("Certificat of Conformity, CoC")
  • eine Allgemeinde Betriebserlaubnis des Kraftfahrtbudnesamtes ("ABE")
  • ein Gutachten des TÜV oder der DEKRA zur Erlangung einer Einzelgenehmigung nach § 13 EG-FG oder Betriebserlaubnis für Einzelfahrzeuge nach § 21 StVZO mit Siegel Vermerk der Zulassungsbehörde, dass die Betriebserlaubnis erteilt wurde

sein.

Es gibt in Deutschland keine einheitliche Form, die für ein Betriebserlaubnis-Dokument vorgeschrieben ist (anders als die Zulassungsbescheinigung, die immer nach dem gleichen Muster ausgestellt ist). Wenn Sie der Meinung, sind, Sie haben das Dokument verloren, suchen Sie gründlich und schauen Sie in Ihren Fahrzeugdokumenten, ob Sie ein Dokument finden, auf das die aufgelistete Beschreibung passen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.4.2019 um 13:27 schrieb Ministryofstoke:

eine EG-Übereinstimmungsbescheinigung ("Certificat of Conformity, CoC")

 

Woher hast Du das? Ich habe z. B. ein COC für mein Fahrzeug. Wenn das der ABE gleichgestellt wäre, dürfte ich zumindest, was den Punkt angeht save sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe wirklich nicht weshalb jedes mal auf den Unfällen rumgeritten wird.
Wenn die Statistiker Ihre Zahlen nennen sollen sie gefälligst auch die Gründe mit angeben.

1500 Menschen in den USA durch E-Roller verletzt. Steht jedoch nicht dabei ob womöglich ein Fußgänger bei Rot über die Ampel lief und deshalb der Unfall verursacht wurde.

Natürlich steigt die Zahl an Unfällen bei den E-Fahrzeugen. Jedoch sinkt rein theoretisch auch die Zahl der Unfälle bei den Fahrzeugen welche zuvor benutzt wurden.
Unfälle kann man halt nicht einfach reduzieren durch Verbote der Leihanbieter. Die Unfälle können bei Autos, Fahrrädern, sowie Fußgängern genau so schnell passieren wenn "der Tourist abgelenkt ist".

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb hardy_harzer:

Herr Hönicke kann auch anders und er nimmt sogar Anregungen von aussen per Mail an: 

 

2-format2040.jpg
M.TAGESSPIEGEL.DE

Elektroroller sollen einen Beitrag zur Verkehrswende leisten, hofft die Politik. Doch schaffen sie sogar neue Gefahren?

 

Aber Herr Hönicke weiß auch die Dinge in seine Hetz-Rhetorik einzugliedern.... 

Auf den Typen würde ich gar nicht mehr reagieren. Das hat Bildzeitungsniveau.

Du schreibst "aber wir wollen gar nicht auf die Fußgängerwege" dann schreibt er "Electric Empire will Fußgängerwege weg haben"

Also Vorsicht ist geboten mit dem Propagandablatt

Auszug: "Schon Zwölfjährige sollen mit E-Rollern über Bürgersteige brettern"

Alter Schwede. Da würde ich jetzt ja an seiner Stelle einen Shop für Fullprotection aufmachen.

 

Auszug: " Sollte Ihnen in diesen Tagen ein E-Tretroller auf dem Bürgersteig entgegenkommen, sind Sie gut beraten, die Flucht zu ergreifen: Schlagen Sie sich in die Büsche oder wechseln Sie die Straßenseite. "

Bunker... Bunker sind wesentlich sicherer als die Straßenseite zu wechseln. Denn da fahren sie ja auch... und lauern...

 

Auszug: " Auch der Bundesrat muss noch zustimmen – hier aber dürfte es zumindest aus der Hauptstadt Widerstand geben "

er kennt nämlich die ganz weit oben. Also den Präsident des fuSS e.v. und der hat es Faustdick hinter der Schwimmnudel.

 

Auszug" Und mit dieser Geschwindigkeit rast man auf Kinder, Alte, Schwache und Blinde zu. " (die rede ist von 12 Stundenkilometer)

... ohne kommentar...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man höre und staune: ein Mainstream-Medienbericht, der die rechtliche Gemengelage recht umfassend thematisiert. Bisher zwar nur regional, aber das wird sich vermutlich bald ändern, da Copy und Paste auch in Journalistenkreisen sehr gerne genommen werden.

 

r_0409_thar_BTG_PLASMA-E-Scooter.jpg
WWW.1730LIVE.DE

In europäischen Metropolen wie Paris, Lissabon, Wien oder Madrid gehören sie längst zum gewohnten Straßenbild. Die Rede ist von Tretrollern mit Elektro-Antrieb, sogenannten E-Scootern. Treten...

 

Ich stelle diesen Beitrag übrigens der Einfachheit halber in zwei Foren rein. Per Copy & Paste :-)

 

Nordlicht

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Chrizz:

Die Forderungen von DVR und DVW kurz zusammengefasst: ......

Oh je, wir sind wieder ganz am Anfang. hahaha armes Deutschland und seine Politiker.

Jeder fordert so seine Dinge... aber ich glaub das ist zu spät. das ding ist durch. einen rückschritt wird der scheuer nicht wagen. da wird er zum depp der nation

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne Haltestange komplett verbieten ?
Dann können Sie auch gleich normale Skateboards und Inliner verbieten.

Bestenfalls auch dann nurnoch Joggen auf der Landstraße erlaubt, da es ja schneller als 6kmh ist.
DummschulVerein-Rot, DummschulVerein-Weiß oder was?

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, hardy_harzer said:

Zitat aus dem Artikel: [...] DVR und DVW fordern deshalb, dass auf Gehwegen Schrittgeschwindigkeit eingehalten werden müsse. 12 km/h, wie im Verordnungsentwurf vorgesehen, lägen deutlich darüber und erhöhten das Unfallrisiko auf Gehwegen enorm. [...]

 

Denen ist schon klar, dass auch heute schon die Kids Tretroller (ohne Motor) fahren, oder? Bei mir im Viertel sehe ich ständig Kinder zw. 3 und 14 Jahren die mit Tretrollern rumdüsen und dabei bestimmt nicht Schrittgeschwindigkeit fahren. Ich schätze, dass die locker auch 20 km/h drauf kriegen, wenn die ordentlich treten... also wo genau soll jetzt die zusätzliche Gefahr herkommen, wenn Leute mit 12 km/h auf dem Gehweg fahren? 

Ganz ehrlich, 12 km/h ist so lahm, dass tut sich doch kaum einer freiwillig an, da ist man doch der Depp auf dem Gehweg. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja und snowboards und surfboards auch 😉 .

Laut BMVI, habe vorgestern einen erreicht, kommt die Klasse Ohne Lenkstange erst, wenn die Mit Lenkstange durch den Bundesrat ist nächsten Monat. MIt Verzögerung nach der Lenkstangen Klasse dann, also ich schätz mal frühestens Juli. Schon ermüdend das Ganze.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Ministryofstoke:

suppported by ZERO VISION  (wie war da die übersetzung aus dem englischen ;)))   RICHTIG : fuSS e.V.

Fast! 

 

Seit 1997 verfolgt die schwedische Regierung das Ziel, bis 2015 alle schwedischen Straßen nach diesem Prinzip zu gestalten. Alle neu gebauten Strecken werden nur nach dem Prinzip der Vision Zero gebaut und die alten Straßennetze werden aufgerüstet. 
In Deutschland beschloss 2007 der Deutsche Verkehrssicherheitsrat Vision Zero zur Grundlage seiner Verkehrssicherheitsarbeit zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb hardy_harzer:

Fast! 

 

Seit 1997 verfolgt die schwedische Regierung das Ziel, bis 2015 alle schwedischen Straßen nach diesem Prinzip zu gestalten. Alle neu gebauten Strecken werden nur nach dem Prinzip der Vision Zero gebaut und die alten Straßennetze werden aufgerüstet. 
In Deutschland beschloss 2007 der Deutsche Verkehrssicherheitsrat Vision Zero zur Grundlage seiner Verkehrssicherheitsarbeit zu machen. 

jaaa schon klar. fand nur NULL VISION recht passend zu den Änderungen. NULL PLAN wäre auch schick

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Evolve Skateboards DE:

ja und snowboards und surfboards auch 😉 .

Laut BMVI, habe vorgestern einen erreicht, kommt die Klasse Ohne Lenkstange erst, wenn die Mit Lenkstange durch den Bundesrat ist nächsten Monat. MIt Verzögerung nach der Lenkstangen Klasse dann, also ich schätz mal frühestens Juli. Schon ermüdend das Ganze.

Aber die Hauptsache ist doch, das die Sonderregelung kommt. Das ist immerhin die deutsche Bürokratie. Das dauert eben ein weilchen. Weil zwischen Kaffeekochen und schlafen ist nicht viel Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Rinlein:

Aber die Hauptsache ist doch, das die Sonderregelung kommt.

 

Die Verordnung und vermutlich auch die Sonderregelung hilft ja leider niemanden etwas - zumindest nicht den Bürgern und Fahrern. Die einzigen, denen es etwas helfen mag, sind die Politiker, die sich in dem guten Gefühl sonnen können etwas gemacht zu haben. Zwar nur maximal praxisfernen Quatsch gemacht, aber immerhin irgendetwas gemacht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×