Jump to content
Evolve Skateboards DE

Elektroskateboards werden legal in Deutschland!

Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb Ministryofstoke:

Das mit der Sportklasse war doch sichlich als Streicher gedacht oder? Mit 45 sachen durch die City ballern - auf nem Elektroskateboard ist mal ein sportliches Unterfangen, deshalb haben die das auch abgelehnt von der Verkehrswacht. Aber ist wieder klar... wie die Medien aus dem Ausland berichten... Todesfälle... Die 90 jährige die von einem Roller umgefahren wurde, der jenseits der 20 stundenkilomter mit zwei Jugendlichen besetzt, in die arme Frau gefahren wurde. Wenn das alles ist, was die Verkehrswacht zu bieten hat... naja.

In knapp 10 Tagen wissen wir es.

Die Tageszeitung aus Berlin ist so still. Wollte ich schreiben... dabei waren sie gestern wieder aktiv... " . Einige Bundeländer wie Berlin und auch die Mehrheit der Bürger lehnt das allerdings ab. (AFP)"   Denn der Tagesspiegel hat nämlich alle befragt. Dabei haben sie nur eines vergessen ... Der Satz sollte wohl so klingen  . " . Einige Bundeländer wie Berlin und auch die Mehrheit der Bürger - über 60 Jahre -lehnt das allerdings ab. (AFP)

Nicht die Alten sind die Ablehner, es sind die Gestrigen.

 

Und bei den Unfallberichten wüsste ich gerne, wieviel vergleichbare Unfälle es in dem Zeitraum mit Fahrrädern gab. 10 mal soviel oder nur acht mal?

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, oldtrapper said:

 

Und bei den Unfallberichten wüsste ich gerne, wieviel vergleichbare Unfälle es in dem Zeitraum mit Fahrrädern gab. 10 mal soviel oder nur acht mal?

 

Moin

das kann man hier sehen  ,nur ne einfache Statistik.

Ungeschlagen auf Rank 1 ist Pkw  

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb chaserof:

Ungeschlagen auf Rank 1 ist Pkw  

Naja du musst aber auch ins Verhältnis setzen dass es viel mehr Autos als LKW´s oder Busse gibt.

 

Das Problem sehe ich darin dass Elektro-Roller/Board-Feinde die Verhältnismäßigkeit auch nicht beachten.

Natürlich steigt die Unfallzahl der E-Boards und E-Roller wenn mehr Menschen diese benutzen.

Genau das selbe passiert jedoch auch bei Fahrrädern, Autos o.Ä. (Wenn niemand Fahrrad fährt, gibt es damit auch keinen Unfall)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin zunehmend frustriert wie konservativ und ignorant die Mehrzahl unserer Mitmenschen ist. Zusammen mit Zukunftsangst vor allem möglichen und unmöglichen ist das eine gefährlich Mischung. Mir tut meine Tochter jetzt schon leid wenn sich die Mehrheit noch weiter zugunsten der engstirnigen Alten verschiebt. Manchmal komme ich mir jetzt schon vor wie im Altenheim: Jeder, der etwas aus der Reihe tanzt, wird ruhiggestellt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb jeti:

Irgendwie fällt bei diesen ganzen Stellungnahmen auf, dass Tatsachen behauptet werden ohne diese zu untermauern. Ich habe in keinem Text Quellenangaben oder Verweise auf Studien gesehen. Offenbar ist das im politischen Bereich nicht üblich.

 

ist bei uns alles drin 😉 und die Europa Übersicht haben wir ewig selbst recherchiert. ziemlicher Akt!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb hardy_harzer:

 

ist bei uns alles drin 😉 und die Europa Übersicht haben wir ewig selbst recherchiert. ziemlicher Akt!!

 

Das ehrt dich, doch dein populistischer Ansatz ist falsch! Um Aufmerksamkeit zu kriegen solltest du eine anständige Headline einbauen

 

BLITZKRIEG der EScooter in Europa

Blut, Chaos und Stützstrümpe - der Elektroscooter erobert Europa

Knochenbrecher sind auch Gesetzesbrecher

Steuerhinterziehung - 100% aller EKFs sind kriminell

Merkel für Elektroscooter /jetzt auch mit Nackbildern/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

"Bei einem Aufprall mit zwölf km/h auf einen stehenden Fußgänger bedeutet dies je nach Gewicht und konkreter Konstellation eine Kraft von rund 150 kg, also sechs handelsüblichen Zementsäcken"

Wie ich diese Vergleiche liebe. 🤣🤣 Was sind das eigentlich für Herrschaften die solche Vergleiche machen? Sollen die Kinder lieber auf der Straße mit ihren Hoverboards fahren, wo sie dann PKWs, also einer Gefahr von mehreren  Zehntausend Zementsäcken ausgesetzt sind. Für uns ist es aber vielleicht sogar gut, weil es weniger Aufreger in der Bevölkerung geben wird, wenn die auf Fußwegen unterwegs sind. 

Edited by muc

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Die Fußgänger können doch froh sein denn bis 10 Jahre sollen doch Kinder mit ihren Fahrrädern den Fußweg benutzen und mit den Rädern fahren sie schneller als 12kmh. Und wenn diese jetzt auf Scooter oder Boards umsteigen und nur noch 12kmh fahren senkt sich doch das Risiko zwecks Geschwindigkeit und Zementsäcke für die Fußgänger 😉

Edited by Rumpeldipumpel

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb muc:

"Bei einem Aufprall mit zwölf km/h auf einen stehenden Fußgänger bedeutet dies je nach Gewicht und konkreter Konstellation eine Kraft von rund 150 kg, also sechs handelsüblichen Zementsäcken"

Wie ich diese Vergleiche liebe. 🤣🤣 Was sind das eigentlich für Herrschaften die solche Vergleiche machen? Sollen die Kinder lieber auf der Straße mit ihren Hoverboards fahren, wo sie dann PKWs, also einer Gefahr von mehreren  Zehntausend Zementsäcken ausgesetzt sind. Für uns ist es aber vielleicht sogar gut, weil es weniger Aufreger in der Bevölkerung geben wird, wenn die auf Fußwegen unterwegs sind. 

 

Wir demonstrieren dann mal , wie es ist, wenn sich einer meines Kalibers mit einem handelsüblichen Tretroller kräftig abstößt - auf dem Gehweg natürlich - und unmotorisiert in einen Rentner kracht. Mit zwei kräftigen Schüben bin ich ohne Motor mit meinem vergleichsweise schweren m365 27 km/h schnell und mein Junior schafft mit seinem unmotorisierten Longboard 28. Dann sollten sie lieber die 12 km/h-Teile über den grünen Klee loben und froh sein, dass die die Gehwege bevölkern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das gut. Wir brauchen die Gehwege nicht und es gibt nur Diskussionen.

Zitat:

Scheuer sagte:  Wichtig sei, jetzt zügig eine Regelung zu bekommen. "Wir brauchen jetzt im Sommer das Ja der Länder - und nicht erst in der Weihnachtszeit, wenn Schnee liegt."

 

Das finde ich auch gut, das wird noch "mein Andi" lach

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den meisten Dörfern sind die Gehwege sowieso so eng gebaut dass man diese nicht befahren kann.

Ich nutze daher generell nur selten befahrene Straßen oder Radwege.

 

Natürlich muss aber auch eine klare Regelung für Städte her.

Wenn z.B alle mit Ihren Leihrollen neben den Autos fahren müssen könnte es mehr Verletze geben als wenn diese auf dem Gehweg fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ja bei den EKF mit Lenkstange schon ein absoluten Caos herrscht (ABE), denke ich können wir eine Zulassung ohne ABE

für Elektro-Skateboards vergessen...Meiner Meinung nach wird sich nichts ändern! 

 

Alle EKF ohne ABE sind somit nicht versicherbar und können nicht legal benutzt werden, nachdem hier unsere Regierung keine Steuereinnahmen

hat ist "unser" anliegen (Hobby) doch völlig uninteressant.

 

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb gerdkr:

Nachdem ja bei den EKF mit Lenkstange schon ein absoluten Caos herrscht (ABE), denke ich können wir eine Zulassung ohne ABE

für Elektro-Skateboards vergessen...Meiner Meinung nach wird sich nichts ändern! 

 

Alle EKF ohne ABE sind somit nicht versicherbar und können nicht legal benutzt werden, nachdem hier unsere Regierung keine Steuereinnahmen

hat ist "unser" anliegen (Hobby) doch völlig uninteressant.

 

Gerd

 

nun warten wir erstmal ab!! Jedenfalls haben wir schon mehr erreicht als letztes Jahr und die Politik hat uns auf dem Schirm. Das nun nicht mal "schwupps" geht ist klar.

aber wie gesagt wir brauchen aktive Supporter im BV und einige Regionalverbände sind noch unbesetzt. Bischen Zeit hat jeder um in seinem Bereich zu gucken was aktiv geschieht bzw. wen man ansprechen kann. Ich kann leider nicht überall sein.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab vorhin im Radio (auf Rockantenne) gehört dass Scheuer zurückrudert und nicht an eine Einigung dieses Jahr glaubt wegen dem Schwachsinns Zementsack Vergleich. 

 

So langsam glaube ich wirklich dass ich eine Partei gründen sollte um die Interessen der Jungend zu vertreten. Ich mein... von „Zukunftsorientiert“ kann man heutzutage ja nicht mehr reden, was die deutsche Politik angeht. 

 

Und während die alten Abgeordneten es nicht auf Die Reihe kriegen uns longboarder zu entkriminalisieren, gehen die Schüler weiterhin jeden Freitag auf die Straße, dabei könnte man doch beide Fliegen mit einer Klappe schlagen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Hustensaft:

Hab vorhin im Radio (auf Rockantenne) gehört dass Scheuer zurückrudert und nicht an eine Einigung dieses Jahr glaubt wegen dem Schwachsinns Zementsack Vergleich. 

 

So langsam glaube ich wirklich dass ich eine Partei gründen sollte um die Interessen der Jungend zu vertreten. Ich mein... von „Zukunftsorientiert“ kann man heutzutage ja nicht mehr reden, was die deutsche Politik angeht. 

 

Und während die alten Abgeordneten es nicht auf Die Reihe kriegen uns longboarder zu entkriminalisieren, gehen die Schüler weiterhin jeden Freitag auf die Straße, dabei könnte man doch beide Fliegen mit einer Klappe schlagen. 

 

ELECTRICEMPIRE.DE

Werde ein Teil von Electric Empire Bundesverband Elektrokleinstfahrzeuge e.V. und beteilige Dich als Mitglied an allen wichtigen Entscheidungen. Bekomme viele Informationen vorab.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Hustensaft:

So langsam glaube ich wirklich dass ich eine Partei gründen sollte um die Interessen der Jungend zu vertreten.

Ich glaube nicht jeder unserer Jugend ist an den gleichen Sachen wie wir Interessiert.

 

Auf ein paar Imageboards wird im Moment unter dem angehängten Bild gerade kontrovers die Ekf-Verordnung diskutiert.

In den Kommentaren spricht sich die Mehrzahl jedoch gegen "uns" aus.

Liegt aber so wie ich herauslese an der mangelnden Kenntnis über das Thema und die "Verteufelung" der Medien.

44d0397884b130be[1].jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Scheuer rudert  bei der Gehwegenutzung zurück, ansonsten will er die Verordnung schnellstens in Sack und Tüten.

Meine perönliche Sicht ist die - Die Verordnung wird mit Änderungen beschlossen - der Inhalt wird sehr nah an dem 1. Verordnungsentwurf angelegt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Ninestep1337:

Ich glaube nicht jeder unserer Jugend ist an den gleichen Sachen wie wir Interessiert.

 

Nun, ich meinte dies eher auf das Allgemeine bezogen. Sprich: Die Parteien die aktuell regieren haben einen Altersschnitt von 50 (wenn das mal ausreicht). Wir haben aktuell keine zukuntsorientierte Partei im Bundestag, sondern lediglich vollkommen überalterte, konservative Menschen, die sich selbst in den Himmel loben dafür dass sie nichts erreichen und nur dusslig quatschen. Doch Stagnation bedeuted mMn der Tod in der Politik, vor allem in einer schnelllebigen Welt wie unserer. Es kann nicht sein dass wir mehrere Jahre lang auf neue Gesetzgebungen warten müssen, (siehe Segway Regelungen auf die wir 4 Jahre gewartet haben) die einfach zwingend notwendig sind.

 

Eine Kleinpartei zu gründen, die nur ein einziges Thema hat, wird weder viel Zuspruch in der Bevölkerung bekommen (wenn man nicht gerade ein sehr polarisierendes Hauptthema wählt, siehe AFD) noch anderweitig erfolgreich sein, womöglich nicht einmal in den Bundestag gewählt werden. Vielleicht landet man mit viel Glück noch bei der Heute Show, um zumindest ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen.

 

Und aktuell wäre es der ideale Zeitpunkt eine neue Partei zu gründen. Die SPD Wähler sind enttäuscht, weil sie "betrogen" wurden da die SPD doch nicht in die Opposition ging. Die CDU Wähler sind enttäuscht dass die CDU nicht auf die 500.000 Unterschriften (alleine aus Deutschland) gegen Artikel 13 gehört hat. Die AFD zerpflückt sich selbst von Innen heraus. Was bleibt dann noch?

 

Junge Wähler sind aktuell so einfach greifbar wie nie zuvor. Aber das schafft man nicht mit einem Randthema wie E-Mobilität alleine.

 

Daher Danke Hardy, aber es sieht nicht aus als wäre electric empire etwas für mich.

 

Und tut mir Leid, mir ist gar nicht aufgefallen wie viel ich jetzt darüber gerschrieben habe. Es sollte eigentlich nicht so ausarten 😄

 

vor 2 Stunden schrieb Ninestep1337:

Liegt aber so wie ich herauslese an der mangelnden Kenntnis über das Thema und die "Verteufelung" der Medien. 

44d0397884b130be[1].jpg

 

lol sehr geil. Kann mir das richtig vorstellen wie ein älterer Herr sowas sagt.

 

Ich persönlich verstehe eben nicht diese ganze Aufregung über Boards mit E-Motor. Normale Longboarder sind teilweise viel schneller unterwegs als die angestrebten 20 km/h, sind dabei aber durch das Schwungholen viel "wackliger" unterwegs. Und diese werden tolleriert. Warum wird der bessereren, sicheren Alternative so dermaßen viele Steine in den Weg gelegt? Automatische Bremsen bei "Verlust" des Fahrers, Motorbremsen, die Anklipp-lichter von Knog, die man sich an seine Jeans anklippen kann um nachts gesehen zu werden...

 

Es ist schon wie du sagst. Die Leute haben einfach keine ausreichende Kenntnis über das Thema.

 

@Holz vielen Dank! Damit bin ich beruhigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Bundesrat hat 2014 oder 2016 oder wann das war die Bundesregierung aufgefordert eKFZ zu regeln, E-Roller, Hoverboards, Mono-Whels, E-Boards,...

Jetzt lehnt der Bundesrat die Regelung ab bzw. es werden nur 20km/h Roller geregelt, das sind vielleicht 10% aller Geräte, wenn überhaupt.
Für die restlichen 90% ändert sich gar nix, für Hoverboards gilt in Deutschland weiter Anschnallpflicht, Kinder brauchen einen PKW-Führerschein, begehen Steuerhinterziehung, Niemand ist versichert und in die ÖPNV darf man damit auch nicht, nichtmal die mit dem BMW-Roller.

 

Gerade im ÖPNV sind die kleinen Geräte ohne Lenkstange viel praktischer als die sperrigen Roller, das wird zu viel Konflikten im Berufsverkehr führen, die werden sich gegenseitig ihre Lenkstangen an die Köpfe hauen wenns eng wird und kein Sitzplatz mehr frei ist.

 

30 minutes ago, Hustensaft said:

Normale Longboarder sind teilweise viel schneller unterwegs als die angestrebten 20 km/h, sind dabei aber durch das Schwungholen viel "wackliger" unterwegs

Was das angeht, damit darfst du auf dem Gehweg heute schon nur Schrittgeschwindigkeit fahren und wenn ein Fußgänger kommt, musst du das Board an ihm vorbeitragen, das zu gesetzlichen Regeln vs. Realität

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.bundestag.de/resource/blob/640652/dd27a223eb68b587d96dcd6720fdc23e/043_sitzung_218F-kommunale-data.pdf?fbclid=IwAR3dYqozxPoUKZJo5zmVcW7D0qUIsvUwmZnqyCfxjNRkcknd6AR_GOmgX50

 

mit ist noch nicht ganz klar ob Hilmar von Lojewski Fahrzeuge mit und ohne Lenkstange nun positiv findet oder nicht?

man man man was es alles so an Regeln gibt!? Irre!

Share this post


Link to post
Share on other sites

wo war jetzt ein positiver punkt in der stellungnahme? das mit dem gehweg hat alles weggebombt.  Scheuer hat ein richtig dickes Ei gelegt. Hätte der das weggelassen, dann wäre die ganze Hysterie - ausgehend von fuss ev. (die wahrscheinlich grade mit herztropfen anstossen) niemals gegeben und der Entwurf wäre durchgewinkt worden. Aber nein - bmvi muß niemanden fragen. Nun haben wir wieder SteinzeitBASt. Und die sagen dann: "Unser Hausmeister war ja auch im Testerteam. Und der hat gesagt dass neben Helm auch Schutzbrille gebraucht wird" Ergo  - Verbänden empfehlen Schutzbrille.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
10 hours ago, hardy_harzer said:

so geil, sollte man gelesen haben!! Zitat " Gesundheit: Verfettung auf der letzten Meile "

https://www.bundestag.de/resource/blob/640668/32a3c02022767cf151e24961aefa5345/043_sitzung_218G-fuss-data.pdf

LOL mehr Gegenargumente sind denen nicht eingefallen oder ?  Jeder "redet" sich das was er mag immer "schön" und anders herum kommt so etwas heraus.

Knaller, das gibt's nur in Deutschland. Peinlich ist das.

 

P.S. ich bin verfettet !

Edited by Chrizz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×