Jump to content
Evolve Skateboards DE

Elektroskateboards werden legal in Deutschland!

Recommended Posts

21 hours ago, hardy_harzer said:
imago90599524h.jpg
WWW.N-TV.DE

Mehrere Bundesländer sträuben sich gegen das Vorhaben, langsamere E-Tretroller auf Gehwegen fahren zu lassen. Ihr Widerstand könnte zu einer Blockade im Bundesrat führen. Verkehrsminister Scheuer kommt einer...

 

Im Grunde ist das ok diese 12 km/h Power Mobile nicht zu zu lassen.

1. Viel zu langsam

2. Ich kenne keinen käuflich erwerbbaren Scooter der max 12 km/h fährt.

3. Auf Gehwegen muss man eh immer aufpassen und Rücksicht nehmen

Fahrräder und Fußgänger teilen sich hier schon immer den Gehweg in der Stadt. Die Bikes sind nicht gerade langsam auf Gehwegen unterwegs, ach ja diese haben ja kein Motor und ein Crash mit einem Mountainbiker der mit 28 km/h in einen Fußgänger fährt tut ja anders weh als bei einem E-Scooter crash. Genau wie Dieselfahrzeuge die Luft außerhalb Deutschlands nicht mehr verschmutzen ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kein vernünftiges Kind wird so oder so mit dem von der Verwandtschaft zu einer Feierlichkeit geschenktem Hoverboard oder sonstigem für die Altersklasse angebotenen Fahrzeuge freiwillig zwischen den Autos Bussen und LKWs auf der Straße fahren. 

Und Eltern werden den Kindern das Fahren auf der Straße zudem verbieten.

 

Die Angst vor rücksichtslosem gerase auf dem Bürgersteig kann nur unverhältnismäßig hoch übertrieben sein.

Bürgersteige werden schon immer auch von Kindern benutzt. Mit Tretrollern, Skateboards, Longboards, Fahrrädern und seit ein paar Jahren auch von Hoverboards.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum sollte die Regelung für Kinder anders sein als mit dem Fahrrad?

 

Zitat

Kinder bis zum Alter von acht Jahren fahren auf dem Gehweg oder auf baulich von der Fahrbahn getrennten Radwegen. Auf die Fahrbahn gemalte Radfahr- oder Schutzstreifen dürfen sie nicht benutzen. Kinder von acht bis zehn Jahren dürfen den Gehweg benutzen oder fahren auf Radwegen oder der Fahrbahn. Ab zehn Jahren müssen sie Radweg oder Fahrbahn nutzen.

 

csm_BV_Kindertransport-im-Lastenrad_pd-f
WWW.ADFC.DE

Die Straßenverkehrsordnung schreibt vor, wer ein Kind auf dem Rad transportieren kann, wie alt das transportierte Kind sein darf und worauf bei der Begleitung Rad fahrender Kinder zu achten ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

mit den Radfahrern hier in der Stadt auf den Gehwegen meinte ich nicht die Kids. Die müssen / sollen natürlich auf den Gehwegen fahren. Nee, ich meine die Erwachsenen die hier ständig auf den Gehwegen brettern, dich an den Fußgängern vorbei. Darüber verliert niemand ein Wort. Ist ja auch ok wenn nichts passiert oder jeder Rücksicht auf andere nimmt. Das ist leider nicht immer der Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema ist durch. Es wird keine Genehmigungen geben. Wie auch immer geartet. Und doch habe ich mich hinreissen lassen einen langen Text zu schreiben. Basierend auf all den Erfahrungen die wir gemacht haben in den letzten 10 Jahren.... sorry dafür. Wen es interessiert....

 

Wir diskutieren nicht mit vernünftig denkenden Menschen , die Dinge aus der Praxis entscheiden, sondern mit Theoretikern. Es macht meiner Meinung wenig Sinn hier noch Energie zu verschwenden.

 

KEINER der Leute, die diesen Verbänden vorstehen, hat jemals eines unserer Boards getestet oder sich ernsthaft damit beschäftigt.

 

Und das werden sie auch nicht. Es geht derzeit nur darum, die Roller von BMW, Audi, VW oder Firmenbeteiligungen von Mercedes zielführend zu platzieren. Alles andere anzunehmen ist naiv. Eine andere Kiste wäre es, wenn der BMW Roller 12 Stundenkilometer fahren würde. Dann würde sich das Blatt wenden und von Innovation wäre die Rede.

 

Und ja, die Kinder nutzen alle Geräte schon auf den Bürgersteigen und sind somit illegal unterwegs. Dies gilt auch für Longboard, Skateboards, Scooter etc.

 

Und wir Erwachsenen?

Wir sind ebenfalls illegal unterwegs. Rein THEORETISCH kann mich also ein Ordnungshüter auf dem Bürgersteig anhalten, wenn ich mit dem Longboard oder Surfskateboard fahre, da ich die "erlaubte" Geschwindigkeit von 6 km/h überschreite. Und auch meinem Junior kann dies passieren. Im Falle eines Unfalles bin ich schuld. So oder so.

Ich verstehe durchaus die Problematik, die mit einer Genehmigung auf dem Bürgersteig dahergeht. Das ist doch nur logisch dass die alten Leute auf die Barrikaden gehen und dieser Entwurf ist dahingehend (achtung gag:) beSCHEUERt.

Andererseits ist dies in der Praxis längst usus. D.H. Fahhräder, Elektroskateboards fahren dort und auch Hoverboards. Bei einer Genehmigung des Entwurfs hätten wir, so denke ich wirklich Chaos. Aber Spielgeräte wie das Hoverboard kann man auch nicht auf die Straße lassen. Da eine Sondergenehmigung für verschiedene Typenklassen auch noch zu kompliziert wäre, wird einfach pauschaliert verneint. Und die Hoverboards fahren nun mal nicht 12 Stundenkilometer , sondern sind schneller. Genau da ist dann das Problem. Wenn so ein Kind jemanden in die Hacken fährt, dann ist der Bock fett. Und glaubt mir, das ist schon passiert. (wie wir aus eigenen Erfahrungen mit Testern wissen). Deshalb wird es keine Genehmigungen geben. Und ich halte das für korrekt. Weil es keinen Weg gibt. Steinigt mich.

 

Und die Elektroskateboards?

Ihr wollt ernsthaft mit 45 Sachen durch die Stadt ballern???? Das funktioniert nicht. Aus der Praxis. Wenn ich mit die Hanauer Landstraße in Frankfurt z.b. anschaue. Ein Fahren wäre dann dort erlaubt - mit 45 Stundenkilometern. D.h. hieße ich feuer mit 45 über Straßenbahnschienen und über Schlaglöcher mit 85 mm Skateboardrollen? Ich fahre mit 45 auf eine rot werdende Ampel zu vor der auch noch Autos stoppen, die einen wesentlichen kürzeren Bremsweg haben.... Nee Leute, das funktioniert nicht. Ich sehe es in kleineren Orten vielleicht, doch da droht dann Durchgangsverkehr. Ich illegale Mistsocke bin vorgestern mit dem Longboard auf der Straße gefahren. Ganz rechts. Ein Auto hat mich mit dem Spiegel vielleicht um 5 cm verfehlt. Mit dem Fahrrad ist das Gefühl ein anderes. Man ist als Verkehrsteilnehmer aktzeptiert und kann dann auf sein Recht pochen. Wir sind da illegal und nach dem Motto bloß nicht auffallen untwegs. Der Tarnumhang hat aber auch seine dunkle Seite... Zum Glück konnte ich stur gradeausfahren. Wäre ein Stein da gelegen oder ein Gullideckel - dann wär ich halt tot. Die ganze Geschichte ist ambivalent.

 

Jede Kommune sollte für sich entscheiden. Und da geht es dann Altersdurchschnitt bei den Entscheidern, Parteizugehörigkeit und natürlich Mitgliedschaft in den bekannten Verbänden.  Die sollen uns einfach dem Fahrrad gleichstellen. Aber die Geschwindigkeit abregeln auf max. 22 oder 25.

 

Und der Helm?

Wieso wird eine Riesenkampagne vom BMVI gemacht?? Tragt einen Helm und dann keiner gezwungen damit unterwegs zu sein? Weil wir nämlich als KFZ eingestuft sind. D.h. Ab 25 müssten wir dann einen Integralhelm tragen. Muß man sich mal geben.... Klar Faceplant kommt vor. Aber nur im Downhill- oder Slalomrace (selbst da ist es selten) oder bei völligen Bewegungsblindgängern (da ist dann häufiger) . Das ist dann ebenfalls beSCHEUERt.  Die Geschwindigkeit ist auch hier das Problem. Ein Downhillpilot erreicht Geschwindigkeiten von 40-50 Sachen relativ schnell. ABER - er ist darauf trainiert. Es hat lange gedauert, dass er diese auch handlen kann. Die Vernunft hält uns normalerweise davon ab, einfach mal einen Berg runterzuheizen oder? Beim E-board ist das kein Problem. Schalter hoch und ab gehts. Auch wenn ich noch NIE auf so einem Board gestanden habe, kriege ich leicht 40 Sachen drauf. Das mag für den ein oder anderen ebenfalls kein Thema sein. Ein Einsteiger wird ab etwa 25 - 28 den Speedwobble kennenlernen und packt sich ab. Würde sagen - Quote im Versuch sollte 70% betragen. Und das ganze ohne Helmpflicht. Jetzt kommt das Gegenargument... ja aber ist doch eh nur bis 20 vorgesehen. Es braucht nur einer von den Pedelec(kmichamarsch-Rentnern) um die Kurve kommen und du knallst mit 20 in ihn rein. Er/sie ist mit 25 unterwegs. Das wären dann laut Verkehrswacht 4000 kilo energie oder 300 handelsübliche Zemtentsäcke, die an Kraft einwirken. Aber ernsthaft: Wenn wir einen Helm tragen, dann nicht wegen eigener Fahrfehler sondern wegen eben jenen Dingen die passieren, wenn man sie am wenigsten erwartet.

 

Der Führerschein?

Ja, gehts noch werdet ihr denken. Führerschein? Für was denn? Wenn ich sehe, das ein mittlerweiler sehr großer Anteil an Leuten zwischen 18-26 gar keinen hat oder ihn vielleicht auch gar nicht haben sollte, dann dürfte es klar sein, dass wir hier eine Mindestfahrtauglichkeitsprüfung einführen sollten. Zumindestens einen Test, dass man 50% der aktuellen Verkehrsschilder und Vorfahrtregeln versteht. Mehr dürften viele auch nicht schaffen :)))))  Also kleine Fahrprüfung macht auf jeden Fall Sinn. Versicherungen werden dies genauso sehen. Natürlich dämmt das nicht den Wildwuchs ein, doch ein großer Anteil an Leuten wird sich Gedanken machen und der Onlineverkauf würde vielleicht mehr in die lokalen Skateshops gedrückt werden. 

 

Und das Mindestalter?

16. Punkt. Nicht weniger. 16 ist schon hart an der Grenze. Ich weiß wie ich mit 16 drauf war und ich glaub, ihr wart nicht anders. Angst? nööö! No Risk no Fun. Gut, kann man nicht ändern. Doch bei jüngeren kommt dann noch die Fehleinschätzung von Geschwindigkeiten und dem Verkehr hinzu. Ist so...

Und was die Argumentation der Gegner des Entwurfs betrifft. Es werden immer wieder Unfallstatistiken veröffentlich. Und dabei wird unterschlagen, dass die meisten Unfallbeteiligten im Bereich Fahrrad jenseits der 65 sind. Vielleicht sollte hier mal angesetzt werden. Wenn ich bis zu meinem 12 Jahr nix fahren darf, dann sollte ich das auch nicht in meinen letzten 12 jahren machen. Ausgehend von einem Durchschnittssterbealter wäre also 58 ein angemessenes Alter den Führerschein ohne nachgewiesene Tauglichkeit zu entziehen (war jetzt nicht ernstgemeint - aber abwegig klingt das nicht - schaut man sich die Zahlen an.

 

ABE

jo... ich bestell mir dann mal Teile und tacker irgendwas zusammen. Wird schon funktionieren. Ich habe in den letzten 10 Jahren beinahe jedes Serienmodell auf dem Markt gefahren. Und es gab AUSNAHMSLOS bei jedem früher oder später Probleme. Mal ist es ein Hängen der Fernbedienung oder Aussetzen des Motors. Kein großes Ding. Aber wir haben auch schon harte Unfälle gehabt. Die Yuneec Boards die plötzlich auf Vollgas gingen obwohl man gebremst hat. oder umgekehrt - mit drastischen Ergebnissen wie ihr euch denken könnt. Auch Skatey war davon betroffen. Einmal stand die Ambulanz vor dem Haus und fragte ob der desorientierte Fahrer zu uns gehören würde. Gut Ausreisser, doch diese Boards wurden ja nicht von Amateuren zusammengebaut. Sie waren das Ergebnis jahrelanger Entwicklung und Serienprodukte. Läßt sich nicht verhindern und deshalb fahre ich grundsätzlich, SELBST mit den sicheren EVOLVE, nie schneller als 20  - 22 Stundenkilomter. Runtergeregelte Serienprodukte von Firmen, die auch tatsächlich und nachgewiesen in Serie bauen, sollten eine ABE erhalten (für kleines Geld), wenn sie in Deutschland einen Servicepartner haben - im Sinne von Reperatur und Produkthaftung. Aber Bastler, die mal eben was zusammentackern??? nein, geht gar nicht.  Selbstschutz würde ich sagen. Und Chinabrands die keine Papiere nachweisen und nur Online nach Deutschland verkaufen... öööh NEIN.

Klar gibts dann wieder das PRoblem mit den Schwarzfahrern die unsere ganze Branche zerlegen. Doch da sind wir ALLE gefragt, dies zu verhindern oder zu blockieren. 

 

Hinzu zu den ganzen Argumenten in dieser Diskussion, die by the way an Trollerei erinnern, ist die Masse von sinnfreien Gesetzen, Verordnungen, Regeln und Nachweispflichten. Selbst WENN ein Weg gefunden wird. Irgendeine Arschkrampe findet irgendwo zwischen Menschrechten, dem Gesetz zur Einfuhr von Vanillebonbons aus Österreich, der STVo und dem Grundgesetz ein Schlupfloch um eine Verbot zu erwirken.

 

Was mir noch auffällt ist die krasse Polemik und die haarsträubenden Argumente, die einer Stammtischrunde einer konservativen Partei aus den 30er Jahren entsprungen zu sein scheint. Wir dagegen sind lammfromm.

 

Vielleicht ist es Zeit ab 5.45 uhr zurückzuschiessen lieber @hardy_harzer Vielleicht sollten wir genauso radikal argumentieren. Das Problem ist, dass dann der Shitstorm über uns hereinbricht. Denn wenn zwei das gleiche tun, dann ist es nicht das gleiche (oder so ähnlich)

Deshalb werd ich auch einen Teufel tun und dies hier im Magazin schreiben.
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Ministryofstoke:

Vielleicht ist es Zeit ab 5.45 uhr zurückzuschiessen lieber @hardy_harzer Vielleicht sollten wir genauso radikal argumentieren. Das Problem ist, dass dann der Shitstorm über uns hereinbricht. Denn wenn zwei das gleiche tun, dann ist es nicht das gleiche (oder so ähnlich)

Deshalb werd ich auch einen Teufel tun und dies hier im Magazin schreiben.
 

 

 

Gut geschrieben, aber mir fällt spontan dazu ein -> Ich muss mit meinem Board gar nicht über die Schlaglöcher Piste fahren sondern ich möchte einfach nur die Wahl haben legal fahren zu können! Dann fahre ich nämlich dort wo es ok ist und gut. Ich bin wirklich gespannt wie man reagiert Anfang Juni wenn die ganzen "Piraten" Roller ohne Versicherung durch die Gegend ballern und einer nach dem anderen nen Unfall baut! Ein Glück hab ich dann mein Video aus dem Verkehrsausschuss wo ich genau davor gewarnt habe 🙂 Es ist wirklich ne geile Nummer wie alle dort im Ausschuss sitzen und einem nur nochmal die Fakten erklären und danach behaupten -> "Coole Nummer die BAST Studie und was wir mit der EKFV daraus gemacht haben. SUPER!!!" oder "Ein EKF ist ein KFZ lieber Lars und kein PEDELEC, deshalb brauchst Du nämlich auch eine Versicherung!" Eigentlich hätte ich auch was singen oder summen können wäre sicherlich aufs gleiche gekommen!? Oder wie heisst es "Lächeln und winken"........ 

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, hardy_harzer said:

Ein EKF ist ein KFZ lieber Lars und kein PEDELEC

 

Deswegen heißen die Geräte in Deutschland (im Gegensatz zum Rest der Welt) auch Elektrokleinstkraftfahrzeuge.
Sowas kommt raus wenn man die StVO von 1950 im Jahr 2019 anwenden will.

 

Klar brauchen wir eine Versicherung und wir wollen auch eine Versicherung und die Versicherer wollen uns versichern und die Unfallopfer wollen, dass wir versichert sind, wir wollen irgendwo Alle das Gleiche, was ist daran denn so schwer?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Falke:

Sowas kommt raus wenn man die StVO von 1950 im Jahr 2019 anwenden will.

 

Wenn's das nur wäre... Im Grunde steht die Definition

'aus eigenem Antrieb schneller als 6 km/h => Kraftfahrzeug' seit 1909 in Stein gemeisselt.

Vermutlich vom Kaiser per Dekret erlassen. Da machste so SCHNELLnix dran.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Renchtaler:

@hardy_harzerWie ist denn überhaupt gelaufen?

 

naja ich selbst bin nicht so begeistert von mir, aber alle die dabei waren meinten es war ok. besser gehts immer, aber für den ersten termin ok.

morgen ab 21.30Uhr im Parlaments TV

 

Zusammenfassung

539174-539174
WWW.BUNDESTAG.DE

Die Arbeit des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur betrifft alle, denn täglich sind Millionen von Menschen in Deutschland unterwegs: beruflich, privat, in der Stadt,...

 

Edited by hardy_harzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 10 Stunden schrieb Ministryofstoke:

Wir diskutieren nicht mit vernünftig denkenden Menschen , die Dinge aus der Praxis entscheiden, sondern mit Theoretikern. Es macht meiner Meinung wenig Sinn hier noch Energie zu verschwenden.

 

KEINER der Leute, die diesen Verbänden vorstehen, hat jemals eines unserer Boards getestet oder sich ernsthaft damit beschäftigt.


....

 

 

 

Ich stimme vielem zu, aber der ganze Text Gerät in Schieflage, zumindest bei mir, wenn Du für Dich in Anspruch nimmst, erfahren zu sein und Dinge feststellst, bei denen ich einfach andere Erfahrungen habe. Nur zwei Beispiele:

 

Mein Vater ist 85, geistig und körperlich fit, und wir haben gestern für ihn einen neuen Gebrauchten gekauft. Er ist stolz wie Oskar, hat ihm auf dem Heimweg etwas gescheucht und mir ein umfassendes Feedback dazu geben. Hätte ich nicht besser machen können. Und er fährt seit 1953 unfallfrei.

 

Oder: Ich bin 59 und fahre mit meinem ESk8 gerne und sicher und auch mit Straßenrollen im Wald. Langsamer als 30 fahre ich so gut wie nie und finde 30 schon fast langweilig.  Und mit 20 eine enge Kurven fahren ist bei meinem Gewicht schon fraglich, weil ich, wenn ich mich in die Kurve lege, eine gewisse Geschwindigkeit brauche, damit die Fliehkraft die Schwerkraft aufhebt und ich nicht einfach auf den Boden plumse .... Oder ich eiere langsam ohne Schräglage mit Riesenradius um die Kurve.

 

Ich würde mich freuen, wenn wir unsere Vorstellungen mal in der Praxis abgleichen können und lade Dich herzlich zu einer gemeinsamen Runde ein. Start und Ziel im Biergarten am Meerhofsee in Alzenau, weitgehend Feldwege oder Radwege, 25 km ... Oder wieviel Dein Board hergibt, bis 35 km kann ich beliebig variieren. Insgesamt wäre das rund eine Stunde Fahrtzeit und es können auch gerne andere mitfahren. Was hältst Du davon?

 

Bei der Terminplanung bin ich flexibel, wenn es nicht junge Hunde regnet, fahre ich sowieso jeden Tag. Und in der aktuellen Jahreszeit spielt auch die Uhrzeit keine Rolle, denn es ist laaange hell.

 

Einfach machen :-)

Edited by oldtrapper

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb oldtrapper:

Ich stimme vielem zu, aber der ganze Text Gerät in Schieflage, zumindest bei mir, wenn Du für Dich in Anspruch nimmst, erfahren zu sein und Dinge feststellst, bei denen ich einfach andere Erfahrungen habe. Nur zwei Beispiele:

 

Mein Vater ist 85, geistig und körperlich fit, und wir haben gestern für ihn einen neuen Gebrauchten gekauft. Er ist stolz wie Oskar, hat ihm auf dem Heimweg etwas gescheucht und mir ein umfassendes Feedback dazu geben. Hätte ich nicht besser machen können. Und er fährt seit 1953 unfallfrei.

 

Oder: Ich bin 59 und fahre mit meinem ESk8 gerne und sicher und auch mit Straßenrollen im Wald. Langsamer als 30 fahre ich so gut wie nie und finde 30 schon fast langweilig.  Und mit 20 eine enge Kurven fahren ist bei meinem Gewicht schon fraglich, weil ich, wenn ich mich in die Kurve lege, eine gewisse Geschwindigkeit brauche, damit die Fliehkraft die Schwerkraft aufhebt und ich nicht einfach auf den Boden plumse .... Oder ich eiere langsam ohne Schräglage mit Riesenradius um die Kurve.

 

Ich würde mich freuen, wenn wir unsere Vorstellungen mal in der Praxis abgleichen können und lade Dich herzlich zu einer gemeinsamen Runde ein. Start und Ziel im Biergarten am Meerhofsee in Alzenau, weitgehend Feldwege oder Radwege, 25 km ... Oder wieviel Dein Board hergibt, bis 35 km kann ich beliebig variieren. Insgesamt wäre das rund eine Stunde Fahrtzeit und es können auch gerne andere mitfahren. Was hältst Du davon?

 

Bei der Terminplanung bin ich flexibel, wenn es nicht junge Hunde regnet, fahre ich sowieso jeden Tag. Und in der aktuellen Jahreszeit spielt auch die Uhrzeit keine Rolle, denn es ist laaange hell.

 

Einfach machen 🙂

Haha... oha... ja die verdammte Gravitation...  kenne ich...

Erfahrung habe ich in Bezug darauf, dass wir halt alle Boards getestet haben (weil wir ja unser Brot damit verdienen)

Aber du hast schon den zwinkersmiley entdeckt oder? Andererseits. Das sind alles subjektive Erfahrungen. Natürlich erscheint 20 oder 30 langweilig für einen Fahrer, der gerne schnell fahren mag. Aber 30 ist verdammt schnell, wenn du in der Innenstadt unterwegs bist. Im Gegensatz zum Autofahrer muß man nämlich auf die Fahrbahn achten.

Logo auf Feldwegen mit einem Allterrain. Feuer Frei! Außerhalb Ortschaften auf dem Radweg... Attacke.

 

Aaaber du mußt das runterbrechen. Wenn ich die vielen Events betrachte , die wir ind er Vergangenheit durchgeführt haben und wirklich 100te von Leuten auf den Boards hatten: 20 PASST!

 

Die Entscheidung welche Geschwindigkeiten sicher sind, müssen getroffen werden, basierend auf dem was für OttoNormal sicher ist und teilweise auch für die Leute, die meinen sie könnten es.. Ein Beispiel: Wieviel 59jährige kennst du, die adhoc Vollgas mit 30-35 Sachen durch die Gegend ballern. Ich kenne zwei, denen ich  es eventuell zutrauen würde. (weil schon lange am Skaten). Aber ich kenne dutzende von 20jährigen für die es komfortgefühlstechnisch kein Problem darstellt. Abgesehen davon dass es nicht können ;)))) und ich dann die Fahrbahn reinigen darf.

 

Ich bin auch Jahrgang 66 - ich denke nicht dass es viele auf einem Board gut finden würden, in dem Tempo. Im Bekanntenkreis finden sich viele Surfer und Skater in dem Alter. Aber den meisten ist das zu schnell. (auch wenn sie mit 50 Sachen über das Wasser ballern beim Windsurfen)

 

Fahren gerne, ich bin nun leider bis Mitte August im Norden unterwegs. Am WE ist noch Greenskate in Köln. Da sollten alle dabei sein eigentlich . Und dann gehts auf Sommertour.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bleibt mal realistisch. Man kann das alles unfallfrei fahren. Und weniger Autos = weniger Schwerverletzte.

Jeder der mit sowas unterwegs ist, überlegt sich wo er langfährt. Viele Unebenheiten schluckt so ein Roller/Board easy weg. Manche Untergründe sind aber eklig zu fahren.

Fährt man jedoch 20 Km/h an unübersichtlichen Stellen (was man im übrigen auch mit dem Fahrrad kann oder sein lassen kann) wird es natürlich problematisch.

Die Roller und Boards bremsen gut, aber vorallem Boards könnten ruhig noch aggressiver in der Verzögerung sein.

Im übrigen fahren auch heute schon Pedelecs etc. mit 25 Km/h umher und die begegnen sich auch im Straßenverkehr. Auch trifft so ein Pedelec mit Sicherheit mal auf ein anderes Pedelec und beide überleben diese Begegnung mehr als nur schwerverletzt.

Das die Scooter und evtl. auch Boards nicht auf Gehwegen fahren dürfen begrüße ich und das hätte sowieso nur zu einer Verwässerung der Gesetzeslage geführt. Zumal es keine 12er Roller gibt, soweit ich weiß. Freue mich, wenn es endlich Versicherungen gibt und man kein Krimineller mehr ist.

Ich für meinen Teil, könnte jedoch das Auto gut an manchen Stellen mit dem Board ersetzen.

Bin gespannt auf die Bundesratabstimmung und wann News für uns kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Ministryofstoke:

Am WE ist noch Greenskate in Köln.

Ist jetzt ein wenig OT zu dem Thread aber wäre es vielleicht hier im Forum möglich solche Daten im Kalender zu hinterlegen ? :)

Es gibt ja hunderte Treffen hier in DE oder Weltweit und ich bekomme leider, wie z.B hier beim Greenskate viel zu spät mit dass und wo es stattfindet, würde aber gerne mal dabei sein.

 

Zum Bleistift weiß ich auch dass jeden Sonntag in Berlin am Tempelhofer Feld sowie am Sonntag 12.05 in Amsterdam ein Treffen stattfindet. Ebenso am 23.06 in London die E-Skate-Games und am 11.-14.07 in Paris der E-Skate Cup ist.

Liegt leider alles zu weit entfernt von mir um da mal Spontan hinzugehen aber daher fänd ich es cool wenn wir hier im Forum solche Treffen/Meetings o.Ä. hinterlegen könnten damit man sich diese rechtzeitig einplanen sowie weitere Treffen entdecken kann.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 12 Stunden schrieb Ministryofstoke:

Haha... oha... ja die verdammte Gravitation...  kenne ich...

Erfahrung habe ich in Bezug darauf, dass wir halt alle Boards getestet haben (weil wir ja unser Brot damit verdienen)

Aber du hast schon den zwinkersmiley entdeckt oder? Andererseits. Das sind alles subjektive Erfahrungen. Natürlich erscheint 20 oder 30 langweilig für einen Fahrer, der gerne schnell fahren mag. Aber 30 ist verdammt schnell, wenn du in der Innenstadt unterwegs bist. Im Gegensatz zum Autofahrer muß man nämlich auf die Fahrbahn achten.

Logo auf Feldwegen mit einem Allterrain. Feuer Frei! Außerhalb Ortschaften auf dem Radweg... Attacke.

 

Aaaber du mußt das runterbrechen. Wenn ich die vielen Events betrachte , die wir ind er Vergangenheit durchgeführt haben und wirklich 100te von Leuten auf den Boards hatten: 20 PASST!

 

Die Entscheidung welche Geschwindigkeiten sicher sind, müssen getroffen werden, basierend auf dem was für OttoNormal sicher ist und teilweise auch für die Leute, die meinen sie könnten es.. Ein Beispiel: Wieviel 59jährige kennst du, die adhoc Vollgas mit 30-35 Sachen durch die Gegend ballern. Ich kenne zwei, denen ich  es eventuell zutrauen würde. (weil schon lange am Skaten). Aber ich kenne dutzende von 20jährigen für die es komfortgefühlstechnisch kein Problem darstellt. Abgesehen davon dass es nicht können ;)))) und ich dann die Fahrbahn reinigen darf.

 

Ich bin auch Jahrgang 66 - ich denke nicht dass es viele auf einem Board gut finden würden, in dem Tempo. Im Bekanntenkreis finden sich viele Surfer und Skater in dem Alter. Aber den meisten ist das zu schnell. (auch wenn sie mit 50 Sachen über das Wasser ballern beim Windsurfen)

 

Fahren gerne, ich bin nun leider bis Mitte August im Norden unterwegs. Am WE ist noch Greenskate in Köln. Da sollten alle dabei sein eigentlich . Und dann gehts auf Sommertour.

 

Wie @hardy_harzer schon sagte: ich will ja gar nicht die schlechten Stellen fahren oder in der Frankfurter Fußgängerzone mit 30 km/h. Ich will nur legal fahren und die Geschwindigkeit an das Umfeld anpassen. Überspitzt man Deine Argumentation, dürften Autos bauartbedingt nur noch 50 fahren, weil die Fahrer sich sonst in Ortschaften mit 180 selbst verwirklichen.

 

Ja, das gibt es, aber nein, das ist nicht der Sinn der Sache und natürlich fahre ich auch mit dem Roller in der Fußgängerzone Schrittgeschwindigkeit. Wurde auch schon geschrieben: Ich sehe hier viele erwachsene Deppen mit dem Fahrrad auf dem Gehweg fahren. Natürlich schnell und rücksichtslos. Aber das ist illegal, passiert dennoch und wird so gut wie nie geahndet. Auch mit einer Änderung der bauartbedingten Geschwindigkeit bekäme man das nicht in den Griff, weil solche kastrierten Fahrräder keiner kaufen würde. Auch das Thema Rechtsvorlinks ist "reguliert". Dennoch interessiert das nur einen Bruchteil der in neuesten Klamotten rumradelnden Rennradler und Mountainbiker, die das - natürlich aus guten gesundheitlichen Gründen - machen.  Wenn es patscht, zahlt sowieso der Autofahrer ... Betriebsgefahr und der Stärkere oder so ein pseudogerechter Blödsinn.

 

Und das mit den gesundheitlichen Gründen schreib ich, weil es nicht die notwendige Fortbewegung, den Transport meiner Person von A nach B geht, der gesellschaftlich und umweltmäßig sinnvoll und gewünscht ist, sondern eine Freizeitbeschäftigung. Eigentlich politisch uninteressant 🙂 ... dient nicht der Luftverbesserung in den Städten und der Entlastung der innerstädtischen Straßen. Ich glaube, da liegt auch das Problem. Alle wollen mit bedeutenden Gedanken argumentieren. Die Freude der Menschen ist in meinen Augen aber das viel bessere Argument. Weniger stressbedingte Krankheiten, mehr an der frischen Luft, entspannt heimkommen und Frau und Kinder mal nicht verprügeln, weniger Arztbesuche ... a propos, gibt's eigentlich schon ein Positionspaier der Ärztekammer? Die müssen doch auch um Ihre Einkünfte fürchten, wenn die Bevölkerung langfristig gesünder alt wird.

 

Aber zurück zum Erfreulichen ... Tour. Tja, wo ein Wille ist, gibt es auch ein "geht nicht". Dann eben im August. Mitte August werde ich auch wieder aus dem Urlaub da sein und wir können gern jz schon einen Termin fixieren ... ein oder zwei Stunden bringe ich fast überall in meinem Kalender unter 🙂

Edited by oldtrapper

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

haha... wollte nur auf den greenskate hinweisen. und am tag darauf ist dortbunt in dortmund wo wir ebenfalls am start sind. Also wer Lust hat?! Galopp. Wobei Dortbunt eher ein Volksfest ist, glaube ich. Termine mit allen Events auf www.stokedtour.de

Edited by Ministryofstoke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lust hätte ich schon, aber von den Veranstaltern wird man bei so einer Terminwahl schlicht diskriminiert. Ich bin Familienvater und es geht gar nicht, dass ich am Muttertagwochenende verreise. Da würde mein Hausdrac ... ääääh Haussegen sowas von schief hängen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Ninestep1337:

Dann nimm sie doch mit ?
Familienausflug :P

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich einen Muttertagsausflug anders vorstellt .... etwas mehr auf ihre Vorlieben zugeschnitten. Und sie ist leider kein Dummchen, so dass man ihr auch nicht einreden kann, das passt schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.5.2019 um 21:24 schrieb hardy_harzer:

 

naja ich selbst bin nicht so begeistert von mir, aber alle die dabei waren meinten es war ok. besser gehts immer, aber für den ersten termin ok.

morgen ab 21.30Uhr im Parlaments TV

 

Zusammenfassung

WWW.BUNDESTAG.DE

Die Arbeit des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur betrifft alle, denn täglich sind Millionen von Menschen in Deutschland unterwegs: beruflich, privat, in der Stadt,...

 

 

video ist Online... bin immer offen für Kritik. 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb hardy_harzer:

 

video ist Online... bin immer offen für Kritik. 🙂

Die dunkle Seite der Macht ... pfiffiger Humoreinsatz! ... kritische Bemerkungen später mal per PN

 

Dennoch Kompliment und Danke für Dein Engagement und die sicher viele Arbeit, die Du da rein steckst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb oldtrapper:

ab ca. Minute 23

WEnn Du die Argumente der anderen kennen willst, ist das aber ein recht bequemer Weg, die kennenzulernen und ein mögliches Geschäftsmodell auch zielgerichtet zu platzieren 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×