Jump to content
Evolve Skateboards DE

Elektroskateboards werden legal in Deutschland!

Recommended Posts

Mit einem elektrischen Einrad mag ich garantiert nicht neben einem Bus fahren...

Bis zu 40kmh dürfen Inline-Skater in einer Fussgängerzone fahren, kein Unfall vorraus gesetzt. Und wir?😣

Also ich kann 40kmh mit Inline Skates fahren....🤨

vor einer Stunde schrieb Evolve Skateboards DE:

Der erste Post, war 1:1 das was der BMVI uns damals gesagt hat, wie es laufen wird. Das habe ich weitergegeben. Scheint aber wirklich so, dass der BMVI jetzt abweicht. Fußwege sind wohl sicher  raus, aber da wollte wir alle ja eh nicht fahren. Mit 20km/h auf Fahrradweg und Straße ist noch nicht raus. Gibt aber eine Empfehlung dagegen. Aber wir werden sehen.
Der gegründete Verband https://electricempire.de/ ist zum Glück fleißig weiter dran, das noch hinzubekommen. Danke Lars

Stimmt! Habe auch alles von Anfang an gut beobachtet. Lobbyisten spielen da eine grosse Rolle und die städtische Verkehrsbetriebe. Wäre ja für den Bürger günstiger.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
1 hour ago, BaronvonHansi said:

Mit einem elektrischen Einrad mag ich garantiert nicht neben einem Bus fahren...

50cm neben einem Bus, der dich mit 55km/h überholt willst du mit gar nix fahren, weder Fahrrad, Longboard, E-Scooter, Einrad oder Inliner...

Das ist eine Frage von sicheren und baulich getrennten Radwegen und nicht Art des Fahrzeugs

Edited by Falke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt übrigens so einen gestzlich vorgeschriebenen Mindestüberholabstand von Fahrrädern, welcher 1,5 Meter beträgt, hält sich nur keine Sau dran. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Borg666:

 

Hallo Kai,

Deine Intention nach "Ordnung" halte ich für durchaus nachvollziehbar. 

Auf der anderen Seite ergeben sich die erwähnen Unterthemen genau aus der großen Anzahl der Mitleser hier (die sich eben _nicht_ auf zig ähnlich gelagerte Themen verteilen) in und der differenzierten Beleuchtung der alle betreffenden Gesamtsituation. Genau aus diesem fortwährenden Dialog entstehen manchmal einige

Borg666, bitte verstehe mein Anliegen nicht als Bevormundung oder so. Das wäre absolut gegen meiner weltoffenen liberalen unzensierten und ehrlichen Vorstellung von dem was ich hier versuche zu Betreiben. Mein Gedanke dabei war und ist es einfach nur es Jedem so einfach wie möglich zu machen ins das Thema einzusteigen und zu verfolgen.

Ja natürlich ergeben sich in Gesprächen immer interessante Abzweigungen die für den Einen oder Anderen mehr Interesse hervorrufen als das eigentliche Thema selbst und selbstverständlich ist es wichtig das diese, manchmal sehr tief gehende und aufklärenden Ausführungen, auch diskutiert werden.

Das Problem dabei, wenn alles einfach nur runtergerattert wird, dann gehen manche durchaus relevante Themen unter. Oder sie vermischen sich weil zeitgleich zwei super brennende Themen dran sind.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
8001e9578fb-2_1557683390-768x432.jpg
WWW.BZ-BERLIN.DE

Mit Anzeigen und Schleuderpreisen bringen Elektromärkte und Internethändler Tausende E-Scooter auf unsere Gehwege und Straßen – obwohl die Akku-Roller noch verboten sind. Erst am Freitag entscheidet der...

 

Hoffe ich bin jetzt noch im passenden Thread.

 

Sonderbar find ich in dem Beitrag (von gestern) die Aussage:

Vor vier Wochen kam ein Berliner Scooter-Fahrer (24) nach dem Crash mit einem Smart auf der Straße des 17. Juni ins Krankenhaus

 

Können die in die Zukunft sehen ? Ist der Unfall letztes Jahr gewesen oder war das nur ein Schreibfehler ?
Ich habe letzten Monat nämlich auch nichts mitbekommen von einem Unfall. Von euch jemand ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Ninestep1337:
8001e9578fb-2_1557683390-768x432.jpg
WWW.BZ-BERLIN.DE

Mit Anzeigen und Schleuderpreisen bringen Elektromärkte und Internethändler Tausende E-Scooter auf unsere Gehwege und Straßen – obwohl die Akku-Roller noch verboten sind. Erst am Freitag entscheidet der...

 

Hoffe ich bin jetzt noch im passenden Thread.

 

Sonderbar find ich in dem Beitrag (von gestern) die Aussage:

Vor vier Wochen kam ein Berliner Scooter-Fahrer (24) nach dem Crash mit einem Smart auf der Straße des 17. Juni ins Krankenhaus

 

Können die in die Zukunft sehen ? Ist der Unfall letztes Jahr gewesen oder war das nur ein Schreibfehler ?
Ich habe letzten Monat nämlich auch nichts mitbekommen von einem Unfall. Von euch jemand ?

Im Text steht nochmal Mitte April, nur ein Fehler des Autors

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ehrlich gesagt finde ich weit mehr Aussagen in dem Artikel bedenklich als nur diese eine. Von „irre“ wird dort gesprochen. „Wilden minderjährigen“. 

 

Typischer polarisierenden Artikel. Neutrale Berichterstattung ist wie üblich nicht gegeben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Quote

Rainer Genilke (51, CDU) empört: „Solange E-Scooter verboten sind, muss die Polizei die Rechtslage durchsetzen!“

 

Fortschritt lässt sich nicht verbieten und den meisten Bürgern ist es egal, dass Deutschland um Jahrzehnte hinterher hängt, die CDU/CSU hatte sehr viele Jahre Zeit das zu regeln und sie haben Nichts auf die Reihe bekommen.
Ich möchte in diesem Land echt kein Polizist sein, ständig realitätsfremde und kontraproduktive Gesetze durchsetzen zu müssen würde ich moralisch nicht lange aushalten.

 

Nach der Vorstellung dieses CDU-Menschen sollen alle ihre Roller stehen lassen und weiter Diesel-SUVs fahren und wenn Niemand Elektrokleinstfahrzeuge nutzt dann gibt es auch keinen Legalisierungsdruck und es würde sich auch in 100 Jahren Nichts ändern, tolle Vorstellung, bitte Alle weiterfahren und aufhören CDU und Co. zu wählen.

Edited by Falke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens: Die Änderungsempfehlungen der Ausschüsse zur Verordnung am 17.05. wurden veröffentlicht. Tagesordnungspunkt 35 unter diesem Link:

 

Wesentliche Änderungen aus meiner Sicht als Konsens zwischen den Ausschüssen:

  • Keine Nutzung von Fußwegen mehr (=wie schon durch die Presse ging)
  • Einheitliches Mindestalter zu Mofas von 15 Jahren
  • Nur noch eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h und nicht mehr die Sub-Gruppe "bis 12 km/h"
  • Keine Straßennutzung außerorts mehr zulässig

Und bezüglich E-Skateboards, Monowheels und Co. soll kein Versuchsfeld gestartet werden (so zumindest der Empfehlungsstand von Verkehrs- und Innenausschuss), siehe Bild.

 

 

 

EKF.PNG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, war's das jetzt für uns? 

 

Ich bin fassungslos. Armes Deutschland. Wir werden von ignoranten Idioten regiert. Getreu dem Motto: Vorwärts Männer! Wir müssen zurück (in die Steinzeit!).

Share this post


Link to post
Share on other sites

"[...] wird betont, dass die Zulassung [...] nicht mit zusätzlichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer verbunden sein dürfe."

 

Weniger Autofahrer = Weniger Autounfälle = Geringere bzw. schwächere Gefährdung. Oder sehe ich das jetzt irgendwie falsch?

 

@austin54

 

So lächerlich undurchdacht und widersprüchlich ich auch einige Punkt finde, ich denke es ist bereits ein großer Schritt wenn dies nun wirklich so durchkommt. Alleine schon weil wir dann nicht mehr mit Höchststrafen bis 900 € rechnen müssen, sondern maximal mit Bußgeldern bis 200 € (wie bereits früher hier im thread angemerkt wurde).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich aber ein e-Boarder bin fehlt mir die Lenkstange und für mich ändert sich nix. Bin immer noch kriminell. Aber dafür nicht spießig und dazu noch umweltfreundlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann ja eigentlich sehr gut damit leben, dass:

  • Keine Nutzung von Fußwegen mehr - War eh ne Scheiss Idee und die meisten von uns hatten das eh nie vor
  • Einheitliches Mindestalter zu Mofas von 15 Jahren - bin 51 und damit raus aus der Kategorie
  • Nur noch eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h - 30 km/h wäre mir lieber gewesen aber 20 km/h ist besser als nix
  • Keine Straßennutzung außerorts mehr zulässig - wer will schon mit 20km/h über die Landstrasse fahren

Aber das die jetzt kein Versuchsfeld für e-Skateboards etc. machen wollen tut echt weh. Und das alles auf Grundlage einer idiotischen und völlig unwissenschaftlichen Studie des BAST.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Jungs (m/w/d),

 

Ich finde die ganze Debatte rund um die bauliche begrenzte Höchstgeschwindigkeit richtig traurig und unnötig.

Wenn unsere Politik aber der Meinung ist, dass dies so wichtig ist muss ja was dran sein (...).

 

Wenn die Politik über bauliche Höchstgeschwindigkeiten bei E-Rollern / ... / Boards nachdenkt,

sollten wir mal über gleiche Regelungen bei PKW's vorschlagen. Vielleicht fällt dann mal auf, wie absurd das ist.

 

Ich habe dazu eine E-Petition gestartet und würde mich über Unterstützung freuen.

 

 

Edited by timgl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb austin54:

Da ich aber ein e-Boarder bin fehlt mir die Lenkstange und für mich ändert sich nix. Bin immer noch kriminell. Aber dafür nicht spießig und dazu noch umweltfreundlich!


Der Unterschied zwischen Straftat und Ordnungswidrigkeit ist sehr groß. Klar im Endeffekt heißt es in beiden Fällen dass zu blechen musst, solltest du angehalten werden. Aber andererseits heißt es auch: Du wirst weder deinen Führerschein verlieren, noch ins Gefängnis gehen. Und das sehe ich als gewaltigen Fortschritt zur Entkriminalisierung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb timgl:

Hallo Jungs (m/w/d),

 

Ich finde die ganze Debatte rund um die bauliche begrenzte Höchstgeschwindigkeit richtig traurig und unnötig.

Wenn unsere Politik aber der Meinung ist, dass dies so wichtig ist muss ja was dran sein (...).

 

Wenn die Politik über bauliche Höchstgeschwindigkeiten bei E-Rollern / ... / Boards nachdenkt,

sollten wir mal über gleiche Regelungen bei PKW's vorschlagen. Vielleicht fällt dann mal auf, wie absurd das ist.

 

Ich habe dazu eine E-Petition gestartet und würde mich über Unterstützung freuen.

 

 

Willst Du die an den IQ knüpfen?

 

Bei Autos gibt's ja nur den Analogschluss zur Autobahnbenutzung: Da muss die bauartbedingte nämlich mindestens 60 sein. Oder andersrum, wenn mein Board 60 packt, darf ich auf die Autobahn

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 27 Minuten schrieb Hustensaft:


Der Unterschied zwischen Straftat und Ordnungswidrigkeit ist sehr groß. Klar im Endeffekt heißt es in beiden Fällen dass zu blechen musst, solltest du angehalten werden. Aber andererseits heißt es auch: Du wirst weder deinen Führerschein verlieren, noch ins Gefängnis gehen. Und das sehe ich als gewaltigen Fortschritt zur Entkriminalisierung.

 Ich glaub er meinte das der Bußgeldkatalog ja nur für die Geräte mit Lenk und Haltestange greift. Denn wenn keine Verordnung für E-Boards raus kommt gilt dieser Bußgeldkatalog ja nur für die Scooter. Und als Boarder wäre er und ich ;o) weiterhin illegal unterwegs und müßte weiterhin wenn er geschnappt wird die rund 1000,- Euro zahlen. So sehe ich das zumindestens.

Edited by Rumpeldipumpel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will am Samstag mit einen Forumskollegen ne Runde fahren. Er hat gesagt, er fühle sich bei 20 bis 25 km/h wohl. Daher bin ich heute mal in langsamster Fahrstufe ne Runde gefahren ... Nur auf den offenen Stück im externen Gegenwind wollte ich rasch durch ... 20 ist viel zu langsam, nicht sicher und insgesamt anstrengender, als mit 30-40.

 

Insbesondere in engen 90°- Kurven bekomme ich so tatsächlich zu wenig Fliehkraft, um mich weit genug für enge Kurven rauszulehnen. Kurvenradius zu groß und eierige Fahrt. Die Verordnungsargumentation könnte allenfalls für Fußgängerzone in Innenstadt Sinn machen, aber da will eh kein Kluger rumfahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Rumpeldipumpel:

 Ich glaub er meinte das der Bußgeldkatalog ja nur für die Geräte mit Lenk und Haltestange greift. Denn wenn keine Verordnung für E-Boards raus kommt gilt dieser Bußgeldkatalog ja nur für die Scooter. Und als Boarder wäre er und ich ;o) weiterhin illegal unterwegs und müßte weiterhin wenn er geschnappt wird die rund 1000,- Euro zahlen. So sehe ich das zumindestens.

Die Frage ist ja, wie wird eigentlich ein Scooter behandelt, der mal ABE hatte, aber so umgebaut wird, dass er keine mehr hat. Sagen wir er bekommt die Halte und Lenkstange abgesägt und noch 2 weiter Räder dran. 😂Ist der Fahrer dann "nur" wegen "Fahren ohne ABE" dran, oder erlischt auch der Versicherungsschutz. 

 

Ne mal ganz im Ernst, was ist eigentlich mit einer abmontierbaren Haltestange? Es wird ja auch irgendwann versicherungen geben, die E-Scooter die nachgerüstet sind, begutachten und versichert.

 

Naja, ich weiß, dass sind alles Strohalme an die ich mich da zu klammern versuche. Warten wir Freitag mal ab...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Hustensaft:

"[...] wird betont, dass die Zulassung [...] nicht mit zusätzlichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer verbunden sein dürfe."

 

Weniger Autofahrer = Weniger Autounfälle = Geringere bzw. schwächere Gefährdung. Oder sehe ich das jetzt irgendwie falsch?

 

@austin54

 

So lächerlich undurchdacht und widersprüchlich ich auch einige Punkt finde, ich denke es ist bereits ein großer Schritt wenn dies nun wirklich so durchkommt. Alleine schon weil wir dann nicht mehr mit Höchststrafen bis 900 € rechnen müssen, sondern maximal mit Bußgeldern bis 200 € (wie bereits früher hier im thread angemerkt wurde).

 

vor 5 Stunden schrieb Rumpeldipumpel:

 Ich glaub er meinte das der Bußgeldkatalog ja nur für die Geräte mit Lenk und Haltestange greift. Denn wenn keine Verordnung für E-Boards raus kommt gilt dieser Bußgeldkatalog ja nur für die Scooter. Und als Boarder wäre er und ich ;o) weiterhin illegal unterwegs und müßte weiterhin wenn er geschnappt wird die rund 1000,- Euro zahlen. So sehe ich das zumindestens.

 

Vorsicht: Für alle Fahrzeuge (Roller, E-Board, Monowheels, etc.) die nicht der Definition des Anwendungsbereichs in der Verordnung entsprechen, werden vermutlich die selben Strafen gelten wie bereits jetzt.


Details hier im Beitrag von Teran: 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Ende hat uns dies alles geschadet. Denn folgendes passiert am 17. Mai: Der Entwurf wird so verabschiedet, wie angekündigt. Aus diesem Forum wird niemand sein Elektroskateboard in den Keller stellen. Ganz im Gegenteil. Durch die Diskussion und die große öffentliche Reichweite wird sich die Anzahl der Elektroskateboarder nochmals erhöhen. Aber leider werden Polizisten und Ordnungsämter nun erst recht auf uns achten. Dann wird es Tickets regnen. Die Strafen werden wahrscheinlich erhöht und noch klarer definiert. Und wir werden öfter hören: die Staatsanwaltschaft ermittelt. Da hat der Herr Scheuer uns einen Bärendienst erwiesen. Unfälle wird es mit E-Boards auch weiterhin kaum geben, während in den Krankenhäusern schon mal die Notaufnahme erweitert werden kann, weil die Elektroscooterfraktion die Zusammensetzung deutschen Asphalts mit dem Kopf testen wird. Ohne Helm natürlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×