Jump to content
D'Artagnan

DIY - Evolve Eigenbau

Recommended Posts

Hallo liebe Community,


Ich bin neu im DIY Bereich und auch recht neu was das Skateboarden angeht und natürlich auch hier. Falls ich irgendwelchen Gepflogenheiten im Forum nicht entspreche, sagt einfach Bescheid. Als Neuling vielleicht kurz zu mir: Ich bin 28, WiIng, gerade für einen Job umgezogen, mit entsprechend viel Freizeit, welche ich jetzt nutzen möchte, um ein Board angelehnt an das Evolve GT zu bauen (und dabei die E-Technik Grundlagen nachzuholen, die ich im Studium zugunsten von Thermodynamik und Mechanik gestrichen habe 😉) Bevor ich mir jetzt lauter nicht zusammenpassendes Material bestelle, wollte ich hier einmal mein geplantes Setting vorstellen, bzw. Eure Meinung und Euren Rat einholen, wenn ich darf.

 

Gelände:
Ich bin am Bodensee und möchte dementsprechend überwiegend auf ebenem Untergrund/Straße und ggf. Schotter fahren und natürlich die hiesigen Steigungen schaffen können. Daher All-Terrain mit einer Zielreichweite von 30-40km (in der Ebene, mit wechselnder Steigung zumindest 15km - Eigengewicht 70kg)

 

Deck: 
Dieses habe ich schon: https://www.skateshop24.de/Longboards/Longboard-Decks/Blank-Longboard-Decks/Blank-Longboard-Fibre-Bamboo-Drop-Through-Deck-39-X-95::25973.html

 

Trucks:
Hier bin ich aus mangel an Erfahrung noch unentschlossen. Ich fände die Gullwing sidewinder 10“ (https://www.zumiez.com/sector-9-gullwing-sidewinder-10-quot-black-longboard-truck.html) super, bin mit aber nicht ganz sicher, ob sie für den Einsatzzweck taugen. Alternativ, wie in so vielen DIY-E-Boards die Caliber 10“. Welche Achse würdet Ihr wählen?

 

Reifen:
Für die endgültigen Reifen habe ich mich noch nicht entschieden, aber 8 Zoll mit leichtem Profil erscheinen mir am geeignetsten für den obigen Bedarf.

 

Batterie:
Mir schwebt eine 10S4P mit 18650 VTC6 vor (https://liionwholesale.com/collections/batteries/products/sony-vtc6-3000mah-15a-30a-battery-genuine-tested-flat-top-wholesale-discount?variant=28023263057). Habt Ihr Erfahrung mit diesen? Nur das zusammenbauen bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Eine solide Struktur, die auch Vibration längere Zeit übersteht, scheint mir nur mit Verklebung, idealerweise zwei Lagen und Punktgeschweißt möglich zu sein. Auch hinsichtlich der Widerstände scheint es die bevorzugte Wahl. Nun habe ich kein Punktschweißgerät (oder ein sonstiges) zu Hause und Löten ist einfach zu schwach. Da muss ich mir noch etwas einfallen lassen. 

 

Case: 
Auch beim Case schaue ich derzeit noch. Ein paar Freunde von mir haben 3D-Drucker, die recht zuverlässig verschiedene Battery-Cases drucken könnten. Alternativ wäre gebogenes/gekantetes Blech vorteilhaft hinsichtlich der Wärmeableitung. Auch die Art der Befestigung am Board, zugunsten der Flexibilität, ist noch offen. Zwei feste Schrauben und sonst Langlöcher, oder vielleicht gleich eine Schiene, die das einschieben der Box ermöglicht?

 

Motoren: 
Ich hätte gern ein Dual-Motor Setting, das auch einiges an Steigung schafft. Daher habe diesen im Blick: https://alienpowersystem.com/shop/brushless-motors/aps-6374fr-sensored-outrunner-bldc-motor-170kv-3200w/

 

Motor Mount:
Ist noch nicht ganz sicher, evtl. kann ich in der Lehrwerkstatt der Firma fräsen lassen. Anderenfalls kaufe ich den zu.

Bei der Elektronik lese ich mir gerade noch einiges an nötigem Wissen an, daher sind noch einige Punkte offen:

 

BMS: tbd
Remote: tbd
ESC: tbd
Laden: tbd
Hab hier bestimmt noch etwas relevantes vergessen.

 

Über jeden Beitrag und Kommentar freue ich mich natürlich sehr.

 

Beste Grüße

Ferdinand
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlich willkommen!

Bin ja mal mal gespannt was am Ende rauskommt!

 

Ich bin auch ab und an am Bodensee,  aus welcher Ecke kommst du denn? Kannst gerne auch per PM antworten. Vielleicht können wir ja mal ne Runde zusammen drehen 😎

 

Gruß, Rob

Edited by Roboard

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, schau dir mal mein board an, also woe dir das gefällt... 

Weil ich denke, dass du deins auch so ähnlich bauen willst. 

Vll kannst du dir von meinem board manches abschauen.. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im englischsprachigen Forum wird gerade ein Gruppenkauf für die TB218mm Achsen gemacht.

 

Es sind auf jeden Fall noch ein paar Plätze frei, falls du dich für diese Achsen entscheiden solltest:

 

babb059010a053e9d00841725687ad58842557e9
WWW.ELECTRIC-SKATEBOARD.BUILDERS

Hi everyone! First, I’m located in Europe (Denmark) It’s quite some time since last group buy for TB218 trucks. And since I need a pair for a...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leute,

 

danke für die Rückmeldungen. Jonas, das sieht wirklich gut aus, stimmt, in die Richtung geht auch meine Vorstellung. Ich habe mich vorübergehend trotzdem für 10" claliber 2 mit 50° Winkel entschieden. Verschiedene DIY settings scheinen damit funktioniert zu haben, oder denkst Du das Risiko für ein Wheelbite ist zu groß? Selbe Antwort auch an Dich bullbullet, aber danke.

Jonas, wie hat sich dein Akku-Setting denn bewährt?

 

Beste Grüße


Ferdinand

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn du echt At wheels nehmen willst, empfehle ich dir die Tb 218 achsen. 

Auch wenn sie nicht so viel länger, als die Caliber sind, haben sie ein viel besseres Fahrgeführ und wenn du caliber achsen verwendest, wird es mit dem board auch eng, also wenn du Kurven fährst usw.. 

Und wegen dem Akku weiß ich jetzt nicht genau, was du meinst, aber wenn du fragen willst, wie der sich mit dem Board ind den At wheels verhält, dann kann ich nur sagen, dass das mega ist! (also ich habe einen 12s4p akku) 

Lg 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dir, über die Achsen werde ich nochmal nachdenken. Beim Akku meinte ich vor allem die wahl der 30q. Welche Motorleistung betreibst Du damit und wie macht sich das Board an Steigungen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah okay, jetzt verstehe ich was du meinst🙂

Die 30q zellen sind echt perfekt muss ich sagen. 

Die motoren haben theoretisch jew 3.3kw. 

Und bergauf ist es richtig gut, also man kann problem mal nen 12% Hügel mit 35kmh hinauf heizen😂👍

Das hängt halt auch von deinem Gewicht ab. 

Habe 54Kg, deshalb. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×