Jump to content
Max Power

Umbau eines 10/16" Tretrollers

Recommended Posts

10 minutes ago, Holz said:

Im PAS sind nur noch 2 Magnete.

Ok. Dann bist Du da aber limitiert in weiteren Möglichkeiten zu variieren. Und ist etwas Glück, dass es hinhaut in Deinem Yedoo 20"/16". In dem Yedoo City mit 16"/12" sollte genau diese Konfiguration aber auch klappen. Wobei man den kleineren Radumfang mit einer etwas höheren Betriebsspannung kompensieren muss, um auf die selbe Geschwindigkeit zu kommen.
Hast Du eine Endabschaltung konfiguriert? Ansonsten beschleunigt Du solange Du trittst bis zur knapp an die Nominaldrehzahl, die durch die Spannung vorgegeben wird (und dann etwas mit dem Ladestand variiert).

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein Tretroller ist sowieso limitiert und die Verordnung mit Ihren 20 km/h ist ein noch viel größerer Witz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn Du einen 328 RPM 36V Motor hast und ihn mit 36V betreibst, ergibt sich bei der Nenndrehzahl eine Geschwindigkeit von 328*60*1,5/1000 = 29,5 km/h
1,5m ist dabei etwa der Radumfang eines 20" Rades mit Reifen. Unter Last und je nach Akkustand also so 20-25km/h in der Praxis.


Für den 16" Yedoo ergeben sich 1265mm Umfang mit ERTRO 50-305 laut Tabelle.

Kommt mit 42V bei Nenndrehzahl dann auf 29km/h, also auch etwa 20-25km/h in der Praxis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo caelus,

ohne das Daumengas kommt die Gewschwindigkeit so hin, bei meinen 88 kg so knapp 25 wenn der Akku voll ist , nach ner halben Stunde sind 20 km/h realistisch.

Gemessen mit Smartphone und GPS App.

Seltsam finde ich , dass ich mit Daumengas schon mehrfach 34 km/h auf Schotterwegen / Waldwegen sogar 15 .. 20 min lang gefahren bin. Das wirkt schon extrem schnell.

Der Motor ist mit 325 U/min angegeben, der Radduchmesser ist 0,515 m x 3,1414 ist  also ca. 1,6m Umfang , käme also  auf 31km /h . 30 sind wirklich völlig ausreichend.

Vielleicht liefert der Akku ja 2-3 Volt mehr, wenn er voll ist.  

am Contoller gibts einen jumper, mit Begrenzung auf 25 und ohne Begrenzung, dort habe ich jetzt einen kleinen Schalter angebaut.

Meine Vermutung ist, dass sich dies nur auf dass Daumengas auswirkt und der Motor mit den 500 Watt etwas schneller dreht und 

die 325 U/min eine realistische Angabe unter Last darstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ok. Also wenn Du dann jetzt das Daumengas abmontierst und nur noch mit Tretsensor fährst, sollte das ganze nicht nur vollständig gesetzeskonform sein, sondern auch in der unmittelbaren Sichtkontrolle der Polizei bestehen. Die sehen ja dann, dass man kein Gas geben kann sondern treten muss. Und selbst in einer genauen Prüfung wäre es regelkonform. 
Das wäre damit soweit ich weiß der erste völlig zu den Pedelecbestimmungen konforme E-Tretroller. Das ist ziemlich bahnbrechend. Vor allem weil Du eine simple Konfiguration gefunden hast, dass ganz einfach mit Standardkomponenten umzusetzen, ohne irgendwelches high level Zeugs wie Firmwareeingriffe und dergleichen. Das ist ein sehr wichtiger Meilenstein und sollte mehr Aufmerksamkeit erhalten!

Sehr interessant fände ich nun, ob man sowas auch z.B. an einem Xiaomi M365 machen könnte. Also quasi als Umgehung der komischen Verordnung/ABE-Pflicht.

Edited by caelus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Ehrlichkeit halber,

ich hatte das Projekt Tretroller wirklich nur aus  Spaß am basteln begonnen

und dafür bin ich mit dem Ergebniss sehr zufrieden, dass Ding braucht sich meiner Ansicht nach

nicht hinter BMW und Co zu verstecken. Obwohl ich den Roller überhaupt nicht brauche,

und Er wirklich völlig sinnlos ist, find ich Ihn total geil.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke schon, dass es beim M 365 recht einfach geht.  Die Zeitschaltplatine liese sich ja auch in die Bremsunterbrechung einbinden.

der M365 muss ja wohl auch erst 2 - 3 mal angekickt werden, bevor sich der Motor einschaltet. Das finde ich sehr wichtig, ohne dem gimmig

könnte er ja schon losfahren wenn du dich dem Roller näherst, weil es dann ausricht, dass dich der Sensor erfasst.    

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde die Steuerung gar nicht nur auf Tretroller beziehen, den das o.g. Gesetz beschreibt ja im allgemeinen Fahrzeuge ( nach STVO )

ehrlich gesagt stelle ich mir dass an einen elektr. Skateboard viel genialer vor. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Aber wieder zurück zm Thema,

ich habe heute die finale Halterung für den Sensor gedruckt,

wird von unten an die Schutzblechbohrung geschraubt, passt perfekt

SDC11389.JPG

Beim Xiomi müsste man noch mal genauer hinsehen, ob ER die Anforderung eines Fahrrades erfüllt !

Für die Pedelcs gibts ja auch Vorschriften und CE Pflicht. Dort liegt nach meiner Ansicht der Vortei der Yedoo, Mibo, Koska u. Co.,

den die sind ja vom deutschen TÜV geprüft und alle Anbauten Fahrradtechnik 

Edited by Holz

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Holz:

Ich würde die Steuerung gar nicht nur auf Tretroller beziehen, den das o.g. Gesetz beschreibt ja im allgemeinen Fahrzeuge ( nach STVO )

ehrlich gesagt stelle ich mir dass an einen elektr. Skateboard viel genialer vor. 

Definitiv!

 

vor 2 Stunden schrieb Holz:

Beim Xiomi müsste man noch mal genauer hinsehen, ob ER die Anforderung eines Fahrrades erfüllt !

Nach dem Gesetz muss das nur ein "Landfahrzeug, dass durch Muskelkraft fortbewegt wird" sein. Und das trifft auf ein Skateboard unfraglich zu. Weitere Bedingungen wie Radgröße o.ä. gibt es daran erstmal keine. Nur die weiteren Vorschriften für Fahrräder, das bezieht sich auf §63ff StVZO, hier. Also Hupe, Licht, Bremsen. Das ist alles machbar. Zum Nachweis der Lenkfähigkeit könnten wir als Community den BAST Dynamiktest (einfacher Pylonenslalom) nachbauen und dokumentieren.

Ich finde das eine sehr spannende Idee.
Damit das voll gesetzeskonform bleibt, müsste das Board a) voll pushbar, also leichtgängig und tief sein, b) für die 250 W Nenndauerleistung müsste eine Prüfung vorliegen. Ggf reicht ein Firmware-Mod als Nachweis, der die Leistung nach einiger Zeit entsprechend drosselt. Einzuhalten ist da der Test nach dieser Normierung. Die erlaubte Peak-Leistung ist bei Pedelecs übrigens unbegrenzt.

Das Besondere an der Einstufung als Pedelec wäre, dass die Höchstgeschwindigkeit nicht mehr "bauartbeding" sein muss sondern nur im konkreten Fall eingehalten worden sein muss. Es wäre also prinzipiell zulässig, 2 Fahrmodi zu implementieren, einmal 45k/h-Rumbretter-Modus und andermal STVO-Konformitätsmodus. Für das Umschalten muss allerdings das Interesse der Kontrolle gewahrt bleiben, d.h. Du bist in der Nachweispflicht. Z.B. Du weist den STVO-Modus mit einem Datenlogger nach.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf einem E-Board besteht ja das Problem, dass es beim Pushen entlastet wird und einem unterm Fuß beschleunigt. Der Trich mit den Magneten und Einspeisung in die cadenzbasierte Regelung entfällt ja bei einem Longboard. Fällt Dir dazu was ein @Holz. Oder wer fährt ein Board und kann darauf sicher pusher? Der Mellow Endless Mode scheint ne recht clevere Firmware dafür zu nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man ne andere Frage:

Hab grade eben bemerkt,dass Radnabenmotoren für 36 Speichen ausgelegt sind.

An meinem Vorderrad hab ich aber nur 28 Speichen.

Tja,wie soll man das Problem jetzt wieder lösen?

Geht doch eigentlich nur Komplettrad kaufen,oder?!

Ob man ein paar Speichen einfach weglassen kann?

Ich glaub,das geht nicht.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Doch. Das ist kein Problem. Sheldon Brown hat dafür Umspeichmuster. Hier.

Wobei ich das alte Rad nicht auffummeln würde. Das hat auch sicher ne schrottige Qualität. Lieber ordentliche Felge/Speichen kaufen und neu machen.

Edited by caelus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rim.thumb.PNG.84fe75b3668c577fec7da635e8599133.PNG

War eigentlich klar,dass Du so etwas senden wirst😂

 

Aber OK, es ist möglich,wenn auch die Speichenlängen schwierig zu berechnen sind.

Das selber machen?! Wow....😵😏

Sieht nach Expertenarbeit aus....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

 

ich möchte mal eine womöglich doch nicht ganz so spinnerte Idee zur Diskussion stellen.

 

Ziel: ohne viel Aufwand und fast ohne zusätzliche Verwendung von Anbauteilen/Veränderungen ein rechtlich legales, elektrisch unterstützendes Kickboard oder auch Kickbike (Step-fiets) erstellen

 

Einschränkung: Eine technisch "nicht so ganz optimale Ausführung", sagen wir mal,  sei akzeptiert

 

Idee:

1.) Man nehme die elektrische Ausstattung eines Einfach-Pedelecs (wie die des Obi/Aldi-Rades Prophete Alu-Rex):

image.thumb.png.de284c4482428535f7fbaa756275efea.png

2.) Man ersetze den "Gasgriff" durch ein Potentiometer (einstellbarer Widerstand) zur Vorwahl einer angestrebten Endgeschwindigkeit

 

3.) Man baue den Pedalier-Sensor derart um, dass die Magnetscheibe wie ein in Fahrtrichtung aufgehängtes Pendel sich vor dem Hallsensor bewegen kann und montierte dies in geeigneter Weise auf das Board/Trittbrett.

 

Funktion dieser "Krückenlösung":

 

Man stellt nun per Poti die ungefähr gewünsche Zielgeschwindigkeit ein (systembedingt immer <=25km/h, zumindest beim Roller mit gleich großem Vorderrad).

Erst einmal passiert nicht, eine motorische Fortbewegung ohne treten ist nicht möglich.

 

Nach einigen Kicks auf dem Skateboard oder dem Tretroller beginnt die Pendelbewegung des umfunktionierten Pedalsignalgebers ihre Funktion und erzeugt ein Pedal-assist-Signal. Sogleich unterstützt der Motor den Vortrieb. Aber wirklich nur, wenn man selber tritt.

 

Während der Fahrt ließe sich per Poti die gewünschte Geschwindigkeit weiter regulieren.

 

 

lg DaddyCool183

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ist auf jeden Fall einfacher zu realisieren

 

So eine „konstruierte“ Frickellösung wäre ohnehin nur schwer den Ordnungshütern zu erklären. 

 

Hier im Grenzgebiet zu Belgien und den Niederlanden bedarf es von uns aus ohnehin nur wenige Kilometer um plötzlich legal zu fahren!

 

😉 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
21 minutes ago, DaddyCool183 said:

... ist auf jeden Fall einfacher zu realisieren

 

So eine „konstruierte“ Frickellösung wäre ohnehin nur schwer den Ordnungshütern zu erklären. 

 

Hier im Grenzgebiet zu Belgien und den Niederlanden bedarf es von uns aus ohnehin nur wenige Kilometer um plötzlich legal zu fahren!

 

😉

 

 

Genauso wie ich auch im Grenzgebiet zu Frankreich nahe Straßburg lebe...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

die Variante mit dem Näherungssensor und der Zeitverzögerung ist keine Frickellösung!

Ich bin die letzten Wochen nahezu täglich mit dem Roller ca. 2 km ( einfache Strecke )zum Mittagessen

gefahren - die Technik tut dabei wie Sie soll, nämlich unterstützen.

Den Hebel vom Daumengas hab ich einfach abgesägt und verschliffen-

so sollte es legal sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 24 Minuten schrieb Holz:

die Variante mit dem Näherungssensor und der Zeitverzögerung ist keine Frickellösung!

Ich hatte mich auf meinen eigenen Diskussionsvorschlag bezogen.

Deine Lösung scheint ja professionell zu sein und zu funktionieren.

 

vor 24 Minuten schrieb Holz:

Den Hebel vom Daumengas hab ich einfach abgesägt und verschliffen-

so sollte es legal sein.

Kannst Du denn mit Deiner Trittfrequenz oder auf ähnlichem Wege die Momentangeschwindigkeit beeinflussen, d. h. diese dem u.U. schwankenden Verkehrsfluss anpassen?

 

Anmrk.: Bei meinem in meinem Post erwähnten Pedelec ist es so, dass ich mit  dem Daumen- bzw. Handgas die maximale Unterstützungsgeschwindigkteit laufend variieren kann. Wäre dies nicht auch eine Option für den Rollerbetrieb?

Edited by DaddyCool183
Korr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb DaddyCool183:

Ich hatte mich auf meinen eigenen Diskussionsvorschlag bezogen.

Deine Lösung scheint ja professionell zu sein und zu funktionieren.

 

Kannst Du denn mit Deiner Trittfrequenz oder auf ähnlichem Wege die Momentangeschwindigkeit beeinflussen, d. h. diese dem u.U. schwankenden Verkehrsfluss anpassen?

 

Anmrk.: Bei meinem in meinem Post erwähnten Pedelec ist es so, dass ich mit  dem Daumen- bzw. Handgas die maximale Unterstützungsgeschwindigkteit laufend variieren kann. Wäre dies nicht auch eine Option für den Rollerbetrieb?

 

Hallo,

ich wollte nur eine Rückmeldung geben, dass die Steuerung so funktioniert, wie vor ein paar Wochen gedacht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 4/10/2019 at 12:14 PM, DaddyCool183 said:

Kannst Du denn mit Deiner Trittfrequenz oder auf ähnlichem Wege die Momentangeschwindigkeit beeinflussen, d. h. diese dem u.U. schwankenden Verkehrsfluss anpassen?

Du beschleunigst immer bis zur Maximalunterstützung, aber eben nur bis der Zeitgeber abschaltet. Dann wieder kicken.

 

Quote

Anmrk.: Bei meinem in meinem Post erwähnten Pedelec ist es so, dass ich mit  dem Daumen- bzw. Handgas die maximale Unterstützungsgeschwindigkteit laufend variieren kann. Wäre dies nicht auch eine Option für den Rollerbetrieb?

ohne Handgas ist einerseits schön clean und funktioniert, und ist andererseits die Absicherung gegen Diskussion mit der Polizei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×