Jump to content
Orang-Utan-Klaus

Dem alten Mann reichen 20kmh, welches Board?

Recommended Posts

Nabend zusammen,

ich suche ein Skateboard/Longboard, 20kmh reichen mir, Reichweite max. 30km.

 

Was könnt ihr empfehlen?

 

Ich hätte am liebsten eines mit viel Komfort.

 

Wird jedes Board mit max. 20kmh legal sein?

 

Danke für eure Tipps

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 21 Minuten schrieb Orang-Utan-Klaus:

Nabend zusammen,

ich suche ein Skateboard/Longboard, 20kmh reichen mir, Reichweite max. 30km.

 

Was könnt ihr empfehlen?

 

Ich hätte am liebsten eines mit viel Komfort.

 

Wird jedes Board mit max. 20kmh legal sein?

 

Danke für eure Tipps

 

 

Skateboard: 20 km/h und 30 km Reichweite ... hängt halt von vielen Faktoren ab, nicht zuletzt von Deinem Gewicht. Aber generell kenne ich keines mit diesen Spezifikationen in der Wirklichkeit ... es gibt viele, die das versprechen, aber wenn ein Hersteller 30 km verspricht, kommen bei einem 80 kg Fahrer mitunter nur 12 oder 13 km Reichweite heraus, weil der das mit 60 kg-Fahrern und mit 10 km/h misst. Erfahrungswerte in dieser Geschwindigkeits- und Reichweitenklasse habe ich keine. Aber ich habe einen Tipp für ein preiswertes und bequemes Board, das vielleicht nicht ganz Deine Reichweitenwünsche erfüllt, aber bequem ist, wahlweise mit Hub- oder Riemenantreib ausgestattet ist, leicht ist und ne austauschbare Batterie hat, so dass Du mit zwei Batterien Deine 30 km erreichen solltest. Schau mal auf 

 

PA141046-2.jpg
RIDEFABOARD.COM

This is our lightest board the FÄBOARD GOLD Dual Hub. The Specs speak for itself: Swappable Batteries Air Travel Safe Lightest electric Skateboard 10.2 lbs 4.6 kg Range: 8.3 Miles 13.3 km Speed: 26km/h 16.2mp/h Max Load 120kg 265 lbs Hill Climb 17.5% Wheel Size: 75mm Deck Length: 70cm 27.6...

 

399 USD für das Board und 99 USD für die Batterie sind erschwinglich und Fabian, der Designer des Boards, ist klassischer Skateboarder und weiß, was er tut. Die geringere Akkuleistung kommt dem Gewicht zu Gute und Du könntest das Board sogar mit ins Flugzeug nehmen, was bei den meisten wegen der höheren Akkukapazität nicht mehr geht ... vielleicht noch beim Hinflug ins Ausland, aber dann nicht mehr auf dem Rückweg 🙂 

 

Der ausgeprägte Kicktail bei kurzem Board macht das Teil sehr gut manövrierbar ... ist zwar nicht für Tricks gedacht, eher für besonders enge Kurven. Und das sähe ich gerade in einer Stadt als sehr bequem an. Ansonsten ist Bequemlichkeit subjektiv und die Anforderungen hängen sehr vom Können und vom Streckenprofil ab. Wenn Du nach Zürich kommen solltest, kannst Du es auch vorher probefahren. Mir haben Fahrverhalten und Boardgewicht sehr gut gefallen, die Leistungswerte entsprechen aber nicht meinen Anforderungen.

 

Ob das Teil irwann legal sein wird, ob es eine ABE erhalten wird und wo Du den Versicherungsaufkleber hinkleben sollst, kannst dann bei Veröffentlichung der Ausnahmeregelung für selbstbalancierende Elektrofahrzeuge ohne Lenkstange entnehmen ... schätzungsweise ab Juni 2019. Vorher ist alles wilde Spekulation und auch der REferentenentwurf für die Elektrokleinstfahrzeugeverordnung hilft da nicht weiter.

Edited by oldtrapper

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist in meinen Augen ein lautes Spielzeug und ich hätte keinen Spaß daran. Aber wer nur kurze Strecken oder in einem Skatepark damit herumspielen mag oder ein genau auf dieses Board zugeschnittenes Einsatzszenario hat, zu dem mag es passen. Ausprobieren und lustlos in die Ecke stellen ... dazu wären mir 200 EUR zu teuer und mit den aktuellen Specs hat es spekulativ keine Chance auf Legalität. 

 

Und andererseits ausprobieren und Lust auf mehr bekommen und dann doch ein wenig tiefer in die Tasche greifen ... dann lieber gleich das Fäborg Gold.

 

Wenn es allerdings nur ums Geld geht, dann bei aliexpress nach daibot suchen, da bekommst Du für 180 EUR ein schwachbrüstiges Longboard, dass das Yuneec auf jeden Fall topt und Deine Anforderungen hinsichtlich Geschwindigkeit und Reichweite erfüllen dürfte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich find das Yuneec Ego2 garnich so übel hab selbst noch eines nur hab ich bei meinem ein anderes Deck drauf geschraubt da mir das original bissel zu hoch war und ich es lieber tiefer mag (siehe Bild) Klar bin ich jetzt durchs Evolve bissel verwöhnt aber meine Freundin fährt es jetzt und sie mag es auch. Vorallem die Fernbedienung ist echt gut, Beschleunigt und Bremst sehr sanft so dass man sofort ein sicheres Gefühl bekommt und die 90mm Wheels schlucken fast jedes Hinderniss. Der Motor is jetzt auch schon über eineinhalb Jahre der gleiche und läuft noch ohne Probleme. Ich find zum stressfreien rumrollen ist dies garnich so eine schlechte Wahl aber Geschmäcker sind halt verschieden 😉

yuneec1.jpg

Edited by Rumpeldipumpel

Share this post


Link to post
Share on other sites

von den fahreigenschaften, fand ich das yuneec eigendlich auch ganz ok. ich hatte das cruiser. wenn man die spacer entfernt, dann kommt es auch etwas tiefer. unter 200€ finde ich für das board echt ok. und wenn du dann irgendwann doch etwas mehr leistung möchtest, kannst du das yuneec ja wieder verkaufen. 120€ sollten immer drinn sein. 80€ verlust ist doch vertret bar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich habe mir vor ein paar Tagen das Yuneec Ego-2 neu für 170€ gekauft (190€ regulär + 20€ Osterrabattaktion).

Hohe Geschwindigkeiten benötige ich nicht, habe eher Spaß durch die Straßen zu surfen und enge Turns zu ziehen. Bisher war ich nur 3x3km unterwegs.

 

Ich habe die Kingpins jeweils komplett locker (Gewindegang so gerade eben unsichtbar). So agil wie mein nicht-E-Longboard mit durchgesteckten Achsen ist es (noch) nicht. Evtl. entferne ich noch die Spacer (wobei mein Longboard ganz schön Kampfspuren hat...) und suche nach weicheren Bushings (ich warte aber erst mal ab)

Ich nutze es für Pflichtstrecken (zur Arbeit, einkaufen). Bisher bin ich für das Geld. Endlich die langgezogenen Anstiege nicht ständig pushen, sondern turns fahren. Es fährt sich dank Bremse in der Stadt viel sicherer, als das Longboard.

Geschwindigkeit reicht für mich völlig. Auf dem engen oder mit Hindernissen belegten Bürgersteig fahre ich häufig nicht mal die Geschwindigkeit aus.

 

Ich habe kein Vergleich zu anderen E-Boards. Hier mein Fazit:

 

+Preis (200WH-Akku mit BMS, Controller, Motor, Brett etc... man rechne mal die Einzelpreise..)

+wirkt durchdacht

+recht unauffällig

+große Rollen recht unempfindlich bei Hindernissen

+Bremse brauchbar

 

-man steht etwas hoch

-Brett delaminiert (wg des Preises habe ich es dennoch behalten)

-man liest Berichte über Defekte

-geschlossenes System (d.h. Eigenreparatur teuer und oder aufwändig)

-daher auch im KFZ/Womo nur über 230V-Wechselrichter mit originalem Ladegerät ladbar

-es ist PINK :)

 

So wie ich das bisher verfolgt habe, kann aktuell keiner sagen, welches Brett unter welchen Umständen legal wird. Da fehlt einfach die Lobby

 

 

Edited by greifswald

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Rumpel und Wolle:

 

Das denke ich auch.

 

Das Ding gibt es jetzt für 189€ inkl Porto aus Deutschland.

 

Damit kann ich rumrollen und ausprobieren, bis das Gesetz durch ist und ich mir dann immernoch überlegen, ob es mir das doppelte/dreifache wert ist, nochmal in ein "legales" Board zu investieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte für mein Yuneec noch über 400 Eur bezahlt, das Board ist als Einstiegsboard zu einfachen Cruisen völlig ok auch wenn die Technik 5 Jahre alt ist.
Da es nur 20km/h fährt und wenig Power hat könnte es sogar nachträglich eine ABE bekommen und selbst wenn nicht für 169 Eur kann man nichts verkehrt machen und es gibt einen Support in Deutschland, beim Yuneec geht gern mal der ESC/Motor kaputt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde über meine Erfahrungen berichten.

 

Vielleicht gibt es eine ABE, Yuneec scheint nicht die kleinste Butze am Markt zu sein.

 

Die Zeit bis zum Gesetz wird mir reichen, damit ich mir ein Bild machen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht schreib ich Yuneec mal an, ob sie ihre Boards für eine ABE angemeldet haben.

Die haben ja den Vorteil, dass die nur ein Model haben, der E-Go 1 und E-Go 2 sind technisch identisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Falke:

Vielleicht schreib ich Yuneec mal an, ob sie ihre Boards für eine ABE angemeldet haben.

Die haben ja den Vorteil, dass die nur ein Model haben, der E-Go 1 und E-Go 2 sind technisch identisch.

👍

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb Falke:

Vielleicht schreib ich Yuneec mal an, ob sie ihre Boards für eine ABE angemeldet haben.

Die haben ja den Vorteil, dass die nur ein Model haben, der E-Go 1 und E-Go 2 sind technisch identisch.

 

Ja mach das mal. Ich befürchte eher, dass die das Ding schon abgeschrieben haben und eher ein neues mit dem "Feature" ABE rausbringen.

 

Für 170€ ist es m.E. echt ein Schnapper. Schön dass es doch noch geklappt hat.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Orang-Utan-Klaus:

Daibot finde ich bei AliExpress nicht, alle "Not available".

 

Schwachbrüstig reicht mir, ich will nur ein wenig stressfrei rumrollen.

 

 

 

 

 

Brille aufsetzen .... daibot als Suchbegriff und 7 Seiten voller Skateboards und Roller

 

image.thumb.png.12a4406ef60c8a7b587ac2c062bd0f0d.png

image.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja genau und wenn ich irgendein Skateboard anklicke kommt: Not available.

 

Auch egal, habe jetzt das Yuneec Ego 2 für 169€ in Deutschland bestellt.

 

Über AliExpress hört man auch nicht unbedingt nur Gutes.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Orang Utan Klaus,

Evolve hat 20km/h Boards da. Trotzdem haben wie genug Power für starke Steigungen.
Es werden nur die Boards legal werden, die eine Anfangsbewertung für ihr Unternehmen machen lassen und dann eine ABE für die Modelle. Wenn die ABE erteilt ist, kannst Du das bei der Versicherung versichern lassen und bekommst eine Plakette.

Yuneec baut meines Wissens schon lange keine Boards mehr, es werden die vorhandenen Bestände verkauft. Deswegen ist es fraglich, ob wie noch eine ABE und Anfangsbewertung beantragen um ihre Boards legal zu machen, wenn sie schon seit langem keine Boards mehr bauen.
Aber am besten yuneec selbst kontaktieren.
Wir von Evolve haben auf jeden Fall schon Anfangsbewertung und ABE beantragt, für unsere 20km/h Boards.
Und damit hast Du natürlich auch ordentlich Reichweite.

EVOLVESKATEBOARDS.DE

Evolve Elektro Skateboards. Das Evolve ist ein Premium Longboard das mit einem sehr effizienten Elektroantrieb und Lithium Akku ausgestattet ist. Durch die komplette Eigenentwicklung in Australien ist es einzigartig und...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich warte erstmal das Gesetz ab, eure Lösung mit den 20kmh ist vielleicht gar nicht legal.

 

Außerdem erscheint es mir sehr halbgar, wenn man Geld in die Entwicklung (und in die Bauteile) eines schnellen Boards steckt, um es dann gegen Aufpreis zu drosseln.

 

Anstatt ein 1500-2000€ teures, schnelles, Board gegen Aufpreis zu drosseln (was evtl. eh nicht legal ist), gehöre ich zu der Zielgruppe, die sich ein von Hause aus langsames, günstigeres Board kaufen würde.

 

Ihr werdet doch bestimmt euer Knowhow nutzen und ein legales Board auf den deutschen Markt bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Fokus ist eher auf stark als schnell. Die Evolve Boards könnten mit den Motoren auch 70km/h fahren, aber das wollen wir ja gar nicht.
Die Power kannst Du trotzdem gebrauchen, wenn Du einen steilen Berg hochfährst, oder Dich All Terrain den Waldweg hochwühlst. auch mit 20km/h.
Geht auch in der Preiskasse von 1259 Euro, in dem das Bamboo GT gerade ist, wegen 10 jährigen Jubiläum.

Wir werden genau die Vorgaben erfüllen, die die Boards legal machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab eine Antwort von Yuneec bekommen aber das war ein generischer Standardtext der auf jede Frage passen würde und genau nichts aussagt, genauso sinnlos wie die Anworten vom BMVI.
Also ich würd mir da nicht viel Hoffnung machen, dabei wäre das Yuneec ideal.
Wenn ich Wahl hab zwischen einem 169 Eur Board oder einem gedrosselten Evolve für 1269 Eur und beide etwa die gleiche Leistung haben...
Yunnec ist doof wenn sie hier nicht den low-budget-Markt bedienen, irgendwann wird es ein Anderer tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Evolve Skateboards DE:

Der Fokus ist eher auf stark als schnell. Die Evolve Boards könnten mit den Motoren auch 70km/h fahren, aber das wollen wir ja gar nicht.
Die Power kannst Du trotzdem gebrauchen, wenn Du einen steilen Berg hochfährst, oder Dich All Terrain den Waldweg hochwühlst. auch mit 20km/h.
Geht auch in der Preiskasse von 1259 Euro, in dem das Bamboo GT gerade ist, wegen 10 jährigen Jubiläum.

Wir werden genau die Vorgaben erfüllen, die die Boards legal machen.

 

Ich will Euch ja nicht Euer Geschäft oder Euren Markt erklären, den kennt Ihr vermutlich besser, als ich. Aber mit der Marke EVOLVE sind auch bestimmte Leistungsversprechen und Erwartungen der Klientel verbunden, die Ihr in den vergangenen Jahren so herangezogen habt. Und Du glaubst doch nicht im Ernst, dass jeder, der nun mit einer Verordnung oder Ausnahmegenehmigung legal ein Board kaufen kann, wie die Fliege auf die Scheiße hüpft um ein teures Evolve zu kaufen, das 20 läuft. Das würde ja nicht mal ein Apple-Jünger des Images wegen machen, weil Ihr dann ja gerade die langsamen Teile anbietet.

 

Da ich Unternehmensberater bin erlaube ich mir den kostenlosen Rat: Etabliert für die langsamen eine neue Marke und macht die auch optisch brav. Es gibt aus der Automobilbranche genug Beispiele für ein Totalfail von optisch auf Krawall getrimmten Autos mit zu wenig unter der Haube. Der BH muss halten, was der Pullover verspricht.

 

Außerdem: wer einmal etwas Flinkes gefahren hat, wird nichts Lahmes mehr wollen. Ich hatte heute das Vergnügen mein Auto von der Wohnung meines Sohnes aus Offenbach holen zu müssen und bin von hier aus 30 km/h mit dem Board am Main entlang nach Offenbach gefahren. Einmal in Hessen sind die Radwege wirklich schlecht und Du willst freiwillig nicht über 40 km/h gehen. Und da es heute morgen sehr kalt war und ich mein neues Akkusetup noch nicht in jeder Lage getestet habe, bin ich also brav nicht Vollgas gefahren, um auf jeden Fall anzukommen. War kein Problem. Und weil mein jüngerer Sohn heute Fahrprüfung machte und wir laaange auf den Prüfer warten mussten, bin ich an einen See mit asphaltierter Uferpromenade um dort den Akku mal ganz leer zu fahren ... es waren noch 12 km drin, die letzten 3 davon ging die Geschwindigkeit auf 28 km/h zurück ... eher müde, aber noch nicht soo schlimm und der allerletzte km war nur noch mit 20 km/h zu fahren, bis ich merkte, dass die Motoren nicht mehr recht bremsten und aufhörte. Dieser letzte km war  wie ein qualvolles Sterben ... und das soll künftig Normalzustand sein? Darauf lässt sich nur jemand ein, der noch nie zügig gefahren ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe es so ähnlich. Hab mir das Evolve geholt weil mir das Yuneec mit der Zeit zu langsam wurde und jetzt ein Evolve welches 20 fährt? ÄhÄh da hätt ich auch beim Yuneec bleiben könn. Sollte es so kommen zwecks ABE und nicht möglich mit meinen jetzigen Evolve dann bleib ich weiter illegal und versuch mich weiterhin nich erwischen zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du vergisst das wir hier in Deutschland sind und eine ganz andere Mentalität haben.

Auch in Frankreich, Niederlande oder UK ist es nicht wirklich legal aber es wird geduldet, das kann man aber nicht mit Deutschland vergleichen, hier gilt Gesetz und Ordnung wenn man auf bestimme Polizisten trifft besonders in den konservativen Bundesländern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×