Jump to content

Recommended Posts

da es durch mehrere auch Deutschsprachige Foren geistert,möchte Ich mal eure Meinung dazu hören

rein Rechnerisch kanns doch gar nicht gehen?? da Ich ja nur 2 bis 4 Ampere dazugebe,und immer mehr raussauge

aber die sind Überall sicher das es geht,und schwärmen davon

default-apple-touch-icon.png
WWW.ELECTRIC-SKATEBOARD.BUILDERS

I’m buying all the bits for my next build and have realised that the 10s5p battery I’m building won’t quite get me to work on my commute… So I’ve come up with a slightly sideways plan. If I make a 2s5p battery pack and plug that into my loopkey I’d have a 12s5p for my long commutes and my slick...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht genau, was Du erreichen willst ... aber in dem thread wird von Loopkey gesprochen mit dem REsultat, dass er einen 2S5P in Serie mit dem Hauptakku schaltet. Dadurch wird die Versorgungsspannung im Schnitt um 7,4 V höher, während die Gesamtkapazität in Ah sich nicht verändert. Das ist grundsätzlich für mehr Geschwindigkeit gut, solange die Wärmeabfuhrleistung des ESC und der Motoren nicht überschritten wird ... bei Hubmotoren muss man allerdings die Auswirkungen der Magnetfelder im Auge behalten, daher wird das nicht sooo viel bringen, denke ich.  Mehr Tempo, aber kaum mehr Reichweite, es sei denn, man nutzt das Tempo nicht aus. Die Akkueffizienz dürfte dabei allerdings schlechter werden und die Lebensdauer der Motoren wird sich verkürzen ... ob das relevant ist und im Laufe eines Skateboardlebens eine Rolle spielt, kann ich nicht beurteilen. Solange die Pufferkondensatoren im ESC mit 63 V geratet sind, wird es aber, wenn Du das nur mal testen willst,  kaum zu Hardwareproblemen am Gerät führen.

 

Ich habe das bei meinem M365 Scooter schon getestet und war vom Geschwindigkeitszuwachs begeistert, aber nach 1,5 km erreicht die Motortemperatur beim Roller kritische Werte ... nach Gehäuseöffnung 110°, das sind innen im Motorgehäuse in Betrieb geschätzte 140°, ab 160° würden die Halbleiterbauelemente im Motorgehäuse, allen voran der Hallsensor, den Betrieb einstellen was dann zum Totalschaden führt. Ein Rollerkumpel aus Österreich hatte auch schon durchgebrannte Wicklungen im Motor zu beklagen, die sich aber mit einigem Aufwand reparieren ließen. Bei der Motorgröße des Scooter sind die konkurrierenden Magnetfelder noch nicht so das Problem, im kleinen Hubmotor kommt das aber sicher erschwerend hinzu.

 

Im Chargeport wird das nicht nur wegen der dünnen Käbelchen, sondern auch wegen der Ladestrombegrenzung des BMS keine Auswirkungen haben, die einen Vorteil gegenüber einem parallel geschalteten Hauptakku (10SnP) bieten, so dass ich immer Letztere Variante wählen würde.

 

🙂 ... aber meine Meinung kennst du ja schon aus unserem persönlichen Gespräch, und ich bin jz gespannt, was noch so an Erfahrungsberichten kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×