Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 09/09/19 in all areas

  1. 4 points
    Evolve Skateboards DE

    Sicherheitsdebatte

    Hi Leute, ich war ja am Samstag den 15. Juni 2019 beim Tag der Verkehrsicherheit bei der BAST (Bundesanstalt für Straßenwesen (BAMF war was anderes 🙂) , und dann nochmal am Montag 17. Juni 2019 und habe den Verantwortlichen dort, die auch an der besagten BAST Studie beteiligt waren, unsere Boards zum testen vorgestellt. Es kamen sogar noch 10 weitere BAST Mitarbeiter dazu, die alle mal fahren wollen. Im Alter zwischen 20 und 60 würde ich sagen. Alle konnten die problemlos fahren. Ich und auch Leute von der Bast haben auch die Fahrdynamikprüfungen gemacht, also Kanten, Bodenwellen, Bodenwellen schräg (wo self-balancing hoverboards scheitern), Schlaglöcher usw.. Alles bestanden mit dem Elektroskateboard. Sogar mit Streetrollen, mit All Terrain Reifen sowieso. Also fahrsicherheitstechnisch sind Elektroskateboards überhaupt kein Problem. Das haben sie gesehen. Elektroskateboards sind ja sogar sicherer, weil man z.B. in einer langsamen Kurve Handzeichen geben kann, was beim Elektrotretroller fast unmöglich ist, weil man da balancieren muss, schwieriger je langsamer, und dann noch eine Hand vom Lenker fürs Handzeichen nehmen soll. Also die Bast weiß, dass die sich einfach und sicher fahren lassen. Die sind wohl auch in Kontakt mit dem BMVI. Gerade ist ja die Beobachtungsphase wo Leute an irgendwelchen Kreuzungen stehen und beobachten mit was gefahren wird und ob es vielleicht Probleme gibt. Ich glaube die BAST dachte auch, dass die ohne Lenkstange wie geplant mit Ausnahmeverordnung zugelassen werden. Mit der Versicherungsplakette hätte man da schön sehen können, dass mit Elektroskateboards wenig passiert. Sind ja seit Jahren auf den Straßen. Ganz im Gegensatz zu der Sharingexplosion der Tretroller in den Städten an jeder Ecke, bei den Touristen ihre ertsen Fahrversuche ohne Helm gleich im Straßenverkehr machen. Zusätzlich verhindern die Sharing-Anbieter Pendeln zur Arbeit, indem sie den Stadtkern mit einer roten No-GO Zone umranden, in der sie Roller nicht funktionieren. In Düsseldorf ist selbst schon Flingern, 5 Min vom HBF und weiter nicht befahrbar. Es wohnen ja nicht alle genau im Zentrum. Einzig dass das Licht 50cm über dem Boden sein muss, ist halt ein Punkt gewesen, den man aber super mit Helmlampe lösen kann. Ich denke die Sicherheitsbedenken gelten vielleicht eher der gesamten Klasse ohne Lenkstange. Da sind halt viele verschiedene Fahrzeuge drin auch die Hoverboards, mit 1,2, 3 oder 4 Rädern, wo einige wie self balancing hoverboards nciht sicher sind. Schade dass da kein Unterschied gemacht wird, und auch die sicheren damit runtergezogen werden.
  2. 1 point
    Eigentlich wollten wir doch nur Skateboard fahren... Wir sind schon ganz schön aufgeregt, denn in 9 Tagen ist es wieder soweit: Electric Empire Demo in Berlin. Am 21.09.2019 um 1230 Uhr geht es am Stuttgarter Platz los. Kommt vorbei! Seid dabei! Wir waren nicht nur mit den Demovorbereitungen beschäftigt, sondern waren auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Außerdem haben wir noch ein paar Informationen von den vergangenen Politik-Terminen. Was zu gewinnen gibt es auch, denn wir verlosen ein eSkateboard von Backfire. Dies und weitere Themen hier und jetzt in dieser Folge.... electricempire.de Podcast ...
  3. 1 point
    Quickred

    Wohin in den Urlaub?

    In Dänemark ist es legal bis 20km/h seit Anfang des Jahres. Beleuchtung des Boards oder des Fahrers muss aber sein. Der Gesetzestext, leider bisher nur in dänisch gefunden 😀, hier
  4. 1 point
    wolle1

    Ownboard Mini KT v1

    Wow ihr seid ja nett zueinander. ich wehre dafür, das hier noch eine extra kategorie zum zanken eingerichtet wird. Kick Ass wehre ein möglicher nahmen. denn leute wie ich, möchten nur schauen, was in der gebrauchtbörse interessantes verkauft wird und nicht euer gezanke lesen müssen. so und jetzt sind wir alle wieder lieb zueinander und fahren ne runde board.
  5. 1 point
    jeti

    Sicherheitsdebatte

    Alle berufen sich auf diese BAMF-Studie. Bei der haben 30 Mitarbeiter verschiedene Fahrzeuge getestet, mit denen sie vollkommen ungeübt waren. Keiner der Tester konnte z.B. beim Bremsen auf dem Skateboard bleiben. Im Anschluss wurde in der Studie direkt gefordert, dass zu legalisierende Fahrzeuge ohne Übung beherrschbar sein müssen. Auf Fahrräder, Autos und Motorräder trifft das sicher nicht zu. Wenn ich das richtig im Kopf habe, schafften die BAMF-Tester mit den Einrädern nur eine Verzögerung von 2,5 m/s^2. Geübte Fahrer kommen zum Teil auf über die für schnelle Fahrzeuge geforderten 5,5m/s^2: (Edit: Für die Zulassung von langsamen Fahrzeugen bis 20 km/h wird eine Mindestverzögerung von nur 3,5m/s^2 gefordert.)
  6. 0 points
    Update aus Stuttgart! d.h. EKF = "verbotene Pflanzen" ?? Trotz aller Unterlagen aus Berlin plus Videodoku und Zeitungsartikeln: Sehr geehrter Bundesverband, bitte entschuldigen Sie zunächst die lange Wartezeit auf unsere Antwort. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir trotz der sehr eindrucksvollen Videos keine "nicht zugelassen Verkehrsmittel" auf öffentlicher Straße als Versammlungsmittel zulassen können. Auch bei Versammlungen sind die bestehenden Gesetze und Rechtsverordnung zu beachten. So werden beispielsweise auch keine verbotenen Pflanzen u.ä. als Versammlungsmittel zugelassen. Der Gleichbehandlungsgrundsatz gebietet es nunmehr, dass wir uns auch bei Ihrer Versammlung an das geltende Recht halten müssen. Wir hoffen, dass Sie Verständnis für diese Entscheidung aufbringen können und wir mit einer stationären Fläche und einem Parkour und Dar- und Vorstellungen von EFKs für Ihre Versammlung eine gute Alternative finden können. Und Selbstverständlich stehe auch Ihnen für Rückfragen zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Landeshauptstadt Stuttgart Amt für öffentliche Ordnung 32-21.2-2 Eberhardstr.37 70173 Stuttgart
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×