Jump to content

oldtrapper

Members
  • Content Count

    420
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    11

oldtrapper last won the day on June 23

oldtrapper had the most liked content!

About oldtrapper

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

749 profile views
  1. Sonst würde ich es nicht schreiben. Ich habe bereits hier darüber berichtet
  2. Sehe ich nicht ganz so. Auf einem Fahrrad hast Du ein Dreipunktanlenkung: Hände, Po und Füße Auf dem Roller hast Du eine Zweipunktanlenkung; Hände und Füße ( was das Abbiegen mit Handzeichen deutlich erschwert, wenn man nicht, ´(wie ich mit dem Bauch) die Lenkstange anderweitig stabilisieren kann 🙂. Und auf dem Skate hast Du nur eine Einpunktanlenkung, die Füße. Das wird sich in jedem Land der Welt bei entsprechender Normierung (rechnerische Eliminierung des Effektes unterschiedlich vieler Verkehrsteilnehmer in den Klassen) in den Statistiken der Versicherer und der Medizin so widerspiegeln und damit auch belegen lassen. Fakt ist also: Ein Board zu beherrschen erfordert mehr Geschick, Knowhow und vielleicht auch Talent, als ein Fahrrad zu fahren, aber natürlich auch eine andere Fahrtechnik (keiner steigt beim Bremsen vom Fahrrad ab, aber beim Board mache ich das schon, wenn der Bremsweg dadurch verkürzt werden kann). Daher stimme ich zu, dass eine Unterweisung oder eine Inaugenscheinnahme des Fahrkönnens, die dokumentiert werden sollte (haben wir im Februar schon mal drüber diskutiert), sinnvoll ist. Knie- und Ellenbogenschoner halte ich in der täglichen Praxis für erheblich wichtiger, als einen Helm, weil deutlich weniger Boarder auf dem Kopf landen. Wenn man aber bei 40 km/h auf dem Kopf landet, ist man ohne Helm ziemlich verletzbar, daher würde ich auch nie ohne Helm fahren. Ob man das alles aber zur Pflicht machen sollte, weiß ich nicht. Auch auf der Autobahn mit Opel bei Tempo 200, was heutzutage ja schon kleine Diesel hinbekommen, sind die Überlebenschancen nach einem Crash mit Helm ziemlich sicher höher, als ohne, wenn der Kopf beim Aufprall in Mitleidenschaft gezogen wird. Dennoch wird Dich jeder auslachen, wenn Du eine Helmpflicht für Autofahrer anregen wirst. Bei Höchstgeschwindigkeiten sieht es auf dem Board ganz anders aus, als bei Roller oder Fahhrad: Je nach Fahrergewicht ist sicheres Kurvenfahren bei gleichen Radien mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten verbunden .... um 100 kg zu stabilisieren brauchst Du bei Einpunktanlenkung einfach höhere Fliehkräfte, als bei 70 kg. Im Gegensatz dazu ist die Energieeinwirkung beim Aufprall auf einen Betonblock bei 100 kg grob doppelt so hoch, wie bei 70 kg ... lassen wir mal unterschiedliche Muskelmassen, die unterschiedliche Unfallfolgen zeitigen können, aussen vor. Mein persönliches Fazit ist also: Eine Regulierung in Form von Sicherheitsausrüstung oder Höchstgeschwindigkeiten ist bei selbstbalancierten wie bei Skates praxisfern, während ein Nachweis der Fahrfertigkeiten zwar nicht unbedingt eine höhere Sicherheit zur Folge hat, weil der Betreffende immer noch mit 40 an einem Kindergarten vorbeidüsen könnte und schreckliche Unfälle haben könnte. Aber ab einem gewissen Lebensalter mit zunehmender persönlicher Reife, Kenntnis der Verkehrsregeln und entsprechendem Fahrgeschick, werden die Risiken signifikant abnehmen. Da die deutsche Volksseele (um nicht zu sagen die völkische Seele) und alle Gescheitheitsverwalter harte, eindeutige Grenzen für ihre Seelenfrieden benötigen, bleibt eine weitere Regulierung über maximale kinetische Energie, sprich Fahrzeuggewicht, Fahrergewicht und Höchstgeschwindigkeit. Fahrergewicht scheidet wegen des Allgemeinen deutschen Gleichstellungsgesetztes aus. Bleibt: - Nachweis des technischen Fahrkönnens - Nachweis der Kenntnis der Verkehrsregeln ( beides zusammen vulgo Führerschein genannt und damit die Dokumentation der Fahrerlaubnis) - fakultativ Anerkennung nachweislicher langjähriger Fahrpraxis während einer Übergangsphase - Maximalgewicht des Fahrzeugs 30 kg - Maximalgeschwindigkeit analog Moped & Co 45 km/h - aufgrund des geringen Fahrzeuggewichtes keine Versicherungspflicht (analog Fußgänger) ... für den Allgemeingebrauch im Straßenverkehr. Eine separate "Offroadklasse" für den Sportgebrauch halte ich für Unfug, weil diese Geräte in der Regel tatsächlich auf nicht dem öffentlichen Straßenverkehr gewidmetem Terrain genutzt werden. Es fährt auch keiner mit dem Formel Eins Ferrari zum Aldi einkaufen oder auf der Autobahn spazieren. --- By the way, mir liegt immer noch das bislang unwidersprochene Statement aus dem Vorzimmer von Scheurer vor (weitergleitete SMS), wonach man wegen des Medienrummels im Umfeld der "E-Scooter Verordnung" nur etwas Zeit verstreichen lassen will, bis die Ausnahmegenehmigung verordnet werden wird. Und die Hoffnung stirbt zuletzt.
  3. Ich versteh' nicht ganz ... aber hab nochmal getestet, im Chrome passiert schlicht gar nichts, wenn ich den feed aktivieren will, der Firefox will den Link mit Chrome öffenen ... und wieder passiert nichts, sry
  4. Leider nicht ganz so einfach ... Du musst noch genehmigen 🙂 . Außerdem ist es mir nicht möglich, im Chrome den ical-Feed zu abonnieren. Ich würde ihn auch gerne in meinem Google-Calendar anzeigen ... geht auch nicht. Und jedesmal den ganzen Kalender exportieren und dann bei mir importieren ist unbrauchbarer Quatsch. Solange ich der Einzige bin, der das nutzt, muss auch nichts weiter unternommen werden. Aber wenn Du in ner freien Minute mal Zeit hast, den Feed zum Laufen zu bekommen oder gar einen Kalender hinbekommst, den ich in andere, z.B. Google-Calendar - einbinden kann, könnte das auch zu mehr Nutzern führen.
  5. until
  6. auch @Kai : Gibt's hier im Forum ne Möglichkeit, einen Kalender für solche Events anzulegen ... Bis September habbich vergessen, dass da was in Hanau ist, würde aber gerne hingehen. Jaja, ich kann mir das auch in meinen Kalender schreiben, schon klar. Aber ich bin nur Einer 🙂 @hardy_harzer... und steht schon drin. Wenn Ihr vor Ort jmd braucht, um Interessenten oder Anfänger auf Geräten zu betreuen, lass mich das rechtzeitig wissen.
  7. von den mAh hast Du nicht viel, wenn bereits bei 20 oder 25 km/h diue Spannung einbricht, der Akku zwar noch ausreichend Elektronen hat, die aber mangels Spannung nicht an die Motoren bringt ... Stichwort Voltage Sag ... ganz typisches Evolve Problem, was man aber mit dem neuen Akku behoben haben will 🙂 Wenn Du Platz und die nötige Kohle hast, lass Dir lieber zwei 10S3P bauen und häng die parallel unter das Brett. Drehmoment, REichweite de Luxe und nie wieder Voltage Sag ... oder erst bei 5 % Akkurest.
  8. sry wegen Ortogravieh ... mit Handy nicht so doll 🙂
  9. Mich würden eher die 6S irritieren ... 12 C bei 20 AH sind 240 A Spitzenstrom ... sollte schon reichen 🙂 na ja ... der Preis ist auch nicht gerade günstig
  10. Sind nicht vergleichbar mit Luftreifen vom Comfort her, zwar pannensicher, aber durch die weiche Struktur schlucken sie auch etwas mehr Strom, als Luftreifen. Allerdings denke ich oft, dass solche Dine eher fühl- las messbar sind. Lediglich bei meinem Roller (M365) weiß ich durch die große Community, dass chon viele mit kaputten Akkus zu kämpfen hatten (Brückenbleche gerissen), da die vibrationen stärker durchschlagen. Ich kaufe fast alles aus China und hatte bislang nur bei einer Sonnenbrille Probleme, weil DHL ohne Auftrag verzollt hat und dann auch noch Kapitalbereitstellungsprovision wollte ... kriminell und dagegen gehe ich natürlich gerichtlich vor. Probefahren ist eigentlich kein Hexenwerk: Bestellen, testen und bei Nichtgefallen für mehr verkaufen. Viele haben Bammel vor Chinakäufen und sind froh, wenn ein akzeptables und wenig gefahrenes Board schnell lieferbar aus Deutschland zu haben ist. So habe ich letztlich alles Probegefahren, was ich in die Finger bekam. Selbst ein Evolve oder Boosted ließ sich ohne Verlust weiterverkaufen.
  11. hatte ich mal in den Fingern. Ist recht laut, im Wald oft Ästchen und Laub im Riemen, Fahreigenschaften prima, Akku prima. Ist letztendlich nichts mit uns geworden, weil mir Hub-Motoren besser gefallen 🙂 Außerdem kickt mich das Preis-/Leistungsverhältnis nicht. Ich wäre da eher bei Backfire Ranger oder dem leider nicht mehr lieferbaren AT von Wowgo
  12. oldtrapper

    Boosted Rev

    1600 Steine dafür, dass er auf 20 km/h gedrosselt wird? Das muss man wirklich wollen. Na ja, wenn er dafür auch auf 10 kg abgespeckt wird, hätte man zumindest ein Argument 🙂
  13. Aber um die Frage auch in der Geschwindigkeitsklasse zu beantworten: Speedway mini 4 oder 5 sind Klasse, und ultimative Empfehlung ist der Dualtron Spider ... aber alle 20 kg oder drüber, alle auch 45 km/ oder drüber, alle auch über 1.000 EUR und nur über Import zu beziehen. Am Einfachsten via Österreich und Power Alex ... in die Telegramgruppe Rollerplausch gehen und nach Alex fragen. Der importiert mit Garantie, Service und Umsatzsteuer Mit der 10S Batterie, wie avisiert, wären beim Inboard definitiv nicht mehr als 31 km/h drin gewesen ... beleive it or not. Die beworbenen 35 halte ich für illusorisch. Ich fahre gelegentlich mit einem Kumpel meines Sohnes, der keine 70 kg auf die Waage bringt und der den gleichen M365 in Serienfirmware hat. Ist deutlich langsamer, kommt nur an langen steilen Steigungen an mich heran, hat aber eine ca 15 % größere Reichweite. Und selbst die russische Version der Firmware mit alternativem Throttlealgorithmus kommt nicht über 31 ... Die Spannung ist eindeutig der limitierende Faktor.
×