Jump to content

oldtrapper

Members
  • Content Count

    114
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

oldtrapper last won the day on March 8

oldtrapper had the most liked content!

About oldtrapper

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

159 profile views
  1. Ich denke, dazu ist die Rubrik "Neu hier im Forum" ganz passend ... dort sind auch schon einige Beiträge. Ist nicht schwer zu finden: https://www.elektro-skateboard.de/forums/forum/55-neu-hier-im-forum/
  2. Schöner Artikel. Bitte auch die Kempfert beackern 🙂 Wirtschaftsforscherin: Die Verkehrswende wird komplett verhindert WWW.HEISE.DE Negative Mythen rund um die Elektromobilität werden gezielt gestreut, beklagt Claudia Kemfert vom Umweltrat. Städte sieht sie durch "Stehzeuge" verschandelt.
  3. Da brushless Motoren leichtgängig sind und Nachlaufen, wird wohl durch den Prop im Wasser auch ne Rekuperation einsetzen, was die Systemspannung und die Stromstärke temporär drastisch erhöht. Die Elkos auf den Boards packen nach meinem Wissen nie mehr als 63V, und würden das Zeitliche segnen ... je nach Aufbau der Schaltkreise mit Kollateralschäden. Ich kenne ein paar, die sich mit Bremsen bergab bei vollem Akku schon den Roller zerschossen haben. Bei manchen funktioniert auch einfach dann nur die Bremse nicht, aber das wäre unter Wasser vermutlich unkritisch 🙂 Je nach Antriebsart könnte man durch eine entsprechende Riemen/Ritzelübersetzung das Problem auch entschärfen ... kann ich aber keine Erfahrungswerte beisteuern.
  4. Danke und willkommen im Boot ... auch kein Fakebooker 🙂 Ihm geht's schon darum, das zu kaufende Board zu testen. Und da wir hier viele Touren machen, die mindestens eine Reichweite von 16 km erfordern und lieber 21 km hätten, müsste das auch getestet werden, sonst ist die Investition sinnlos. Bei meinem ESk8 hänge ich halt einfach ne 7 Ah Batterie parallel unters Board und komme immer auf 35 bis 40 km. Aber genau das geht beim Onewheel nicht, so dass das serienmäßig schon so ausgelegt sein muss. Na, mal warten, ob Kai sich noch meldet.
  5. By the way: Mein Sohn denkt über den Kauf eines One-Wheels nach. Hat das einer von Euch vorrätig? Auch zum erst mal anschauen und vlt kurz ausprobieren?
  6. Sorry, bin ich anderer Meinung ... aber natürlich offen für ein Gegenbeispiel aus der wirklichen Welt nach Inkrafttreten der Verordnung. Metz Mover, BMW ... beide haben nach eigenen Worten bereits eine Ausnahmegenehmigung und beide entsprechen der künftigen EKV nach dem Wortlaut des Referentenentwurfs. Aber darum geht's doch gar nicht. Du glaubst doch selber nicht, dass Hersteller vor Inkrafttreten der Verordnung im Wege des vorauseilenden Gehorsams spekulativ ihre Gefährte kastrieren werden. Das kann noch nicht mal ein hauptamtlicher vereidigter Reichsbedenkenträger glauben. Aber darum geht's Dir anscheinend auch nicht. Vlt willst Du ja, wie so viele, deren Beiträge ich in den verschiedenen Foren bereits gelesen habe, die Verordnung noch während der Geburt abtreiben ... die einen, weil zu scharf formuliert, die anderen, weil nicht hart genug reglementiert wird. Schau Dir einmal das Bild von Mirko Dölle, dem Kommentator bei Heise, der die Teile für gefährlich hält, an. Der ist doch noch nie auf einem Rad unterwegs gewesen oder hat einen Roller gefahren ... ein Skateboard schon gar nicht. Wenn ich ihn nicht persönlich kennen würde, wäre das ein Vorurteil. Aber es ist die traurige Wahrheit ... auch, dass gaaaanz viele mitreden, die keinerlei eigenes Wissen zu den Geräten haben und auch nie im Leben auf ihren geheizten SUV verzichten würden. Aber es ist doch so toll, mal lauthals lamentieren und vlt sogar in den Medien sein zu dürfen. Schade eigentlich.
  7. Wer sagt das denn? Es kann eben nicht schlechter als jz werden. Verstoß´gegen Pflichtversicherung ist dann ne Ordnungswidrigkeit, Betrieb eines nicht zugelassenen Kfz ist dann ne Owi laut Referentenentwurf. Und ein Schild mit Seriennummer an meinen Roller schweißen, auf dem m366 steht ... sei mir nicht böse, das krieg' ich auch noch hin ... jaja, Urkundenfälschung, ich weiß. Ich bin ein ganz Schlimmer. Aber lieber so als Pessimismus.
  8. Wäre zu schön. In der Praxis flashe ich oft unterschiedliche Firmwares je nach Streckenprofil auf meinen m365. Mal via Bluetootn, mal via ST-Link. Bluetooth 20 Sekunden, ST-Link 2 Minuten. Und wenn ich das künftig nur noch via ST-Link könnte, mach ich mir einen kleinen Stecker in die Lenkstange, damit ich nicht immer die Abdeckung öffnen muss. Dann bin ich auch bei 20 Sekunden. Ich mach mir erst mal keine Sorgen. Wenn Roller und Esk8s zum Straßenbild gehören, falle ich nicht mehr so auf ... und ich hab ja jz schon keine Probleme in meiner Gegend. Und ich werde weniger illegal / die Strafandrohungen sind gemäßigter. Also egal wie's kommt, es wird auf jeden Fall besser, als die letzten Jahre.
  9. Wer zweimal vom Esel getreten wird, lern nichts dazu (altes arabisches Sprichwort) Ich jedenfalls bin trotz meines hohen Alters noch recht lernfähig 🙂 Ich hätte noch ein altes arabisches ... "Prügele Deine Frau jeden Tag. Sie wird schon wissen warum." Natürlich nur mit Eurer Schwimmnudel
  10. oldtrapper

    Handy app

    GPS-Speedometer Pro ... gibts alle paar Tage auch kostenlos. Läßt sich als GPX-Teilen oder sieht als Screenshot so aus: Nachteil ... keine automatische Pause, dafür guter Tacho und Maps-Integration ... lässt isch auf dem Roller auch aus Display verwenden.
  11. Heee, ich bin nicht ungeeignet 🙂 . Ich hab halt ne strenge Finanzministerin ... aber ich hab jz auch einen AT-Umrüstsatz für mein Wowgo bestellt. Wenn das rechtzeitig kommt, mach ich gerne mit
  12. Ist hier doch auch nicht anders mit der Angstmacherei zu Chinabestellungen durch Vertreter deutscher SnobValue -Marken
  13. Ich hab mir das SYL-08 letztes Jahr im September bei Geekbuying für EUR 330 bestellt. Kostet Zur Zeit 366,- ... Link siehe unten. Es wiegt nicht ganz 14 kg, hat die Standardchinafunke wie auch daibot und andere, lässt sich super sanft beschleunigen und bremsen, Bremsweg ausreichend kurz. Ich kam auf 22 km Reichweite und 40 km/h Vmax. Es ist nicht ganz so wendig, wie ich mir das wünschen würde, aber das gefederte Fahrwerk macht einen echt guten Job im Gelände. Auf der Straße fährst Du es am besten mit Motoren hinten, im Gelände lieber Motoren vorne ... bleibst bei niedrigen Geschwindigkeiten nicht so schnell an Hindernissen oder in Schlaglöchern stecken. Außerdem ist beim Sliden mit Motoren hinten nicht genug Drehmoment da, um die Seitenführung der Hinterräder auszuschalten. Also im Gelände lieber Antrieb vorne, Kurven kurz anbremsen, Gewicht nach vorne und Heck rausdrücken. Wegen des Boardgewichts brauchst Du aber mehr Kraft, als Du anfangs denkst. Deswegen und weil ich die Riemenantriebe nicht mochte (hat sich viel Dreck drunter gesammelt und ein Riemen ist ab und zu abgesprungen) hab ich's dann doch verkauft ... zum Glück war gerade der Preis bei Geekbuying und Gearbest über 800 EUR und ich konnte einen sehr guten Preis erzielen 🙂 Ich hab übrigens die Fußschlaufen abmontiert, weil ich mich ohne wohler und sicherer gefühlt habe. Die mögen bei Sprüngen ok sein, aber ich fahre eher auf dem Boden ... ich glaube, Du machst mit dem Board nichts falsch. Ist robust und steht den meisten teuren in nichts nach. Die hier vorgebrachte Angst vor Zoll und Einfuhrumsatzsteuer kann ich intellektuell nachvollziehen, hatte aber bei Gearbest, Geekbuying, Aliexpress und Banggood noch nie Probleme. Da das Teil aufgrund des großen Akkus eh nur via Bahntransport durch die Mongolei und Usbekistan über die Tschechien nach Deutschland kommt, wird das Paket zwar oft geöffnet, der Karton zerfleddert und viel Paketband verklebt, aber es kommt heil an, auch wenn gelegentlich Geduld gefragt ist. Den Service mit Geldzurück, wenn es nach der versprochenen Zeit nicht da ist, hat nur Ali, Gearbest ist nicht ganz so kulant, kümmert sich aber auch drum, wenn mal was nicht ankommt ... verloren ist das Geld nicht. Und wenn der Zoll wegen fehlendem CE-Aufkleber oder fehlender deutscher Gebrauchsanweisung die Freigabe verweigert, zurücksenden lassen, Bestätigung per Mail an Gearbest und Du bekommst Dein Geld wieder. Wegen kleiner Akkus für Drohnen war ich schon ab und zu bei unserem Zollamt - kam mit Luftpost über Holland und Frankfurt -, aber musste noch nie etwas zahlen oder wegen fehlender Produktsicherheit zurücksenden lassen. Im Ernstfall hättest Du immer die Wahl Zurückschicken oder Vernichten lassen, wobei Du beim Zurückschicken Dein Geld wiedersiehst. Alles gut also. SYL 08 Electric Skateboard Off Road With Remote Control Black WWW.GEEKBUYING.COM USD 409.99 , Wholesale Price, SYL-08 Electric Skateboard 2000W Motor 40km/h With Remote Control Off Road Type Electric Skateboard - Black Oh und noch was zu den Leistungen ... ich denke, es sind überall die gleichen Motoren verbaut. Aber manchmal wird ne Dauerleistung und manchmal die kurzzeitig mögliche Spitzenleistung angegeben, manchmal die Leistung der Motoren einzeln angegeben oder zusammengezählt. 2kW sind wohl Dauerleistung beider Motoren zusammen, 3300W Peakleistung beider Motoren ... oder einzeln 1000W Dauer und 1650W Peak. Die Motoren ließen sich einzeln tauschen, wenn Du mehr Dampf brauchst, aber dann brauchst Du entweder auch einen anderen ESC oder musst den vorhandenen mit anderen Parametern flashen. Ist kein Hexenwerk, aber muss halt getan werden ... mit allen Unwägbarkeiten, die beim Flashen vorkommen können. Ist wie mit dem Rooten vom Handy 🙂
  14. twimc: "Neues" aus Österreich ... dort ist auch ein Verordnungsentwurf unterwegs ... sry, falls das schon mal gepostet wurde https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/ME/ME_00125/imfname_739861.pdf Zusammengefasst: § 88b. Rollerfahren (1) Das Fahren mit Klein- und Minirollern mit elektrischem Antrieb mit einer höchsten zulässigen Leistung von nicht mehr als 600 Watt und einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h (elektrisch betriebene Klein- und Miniroller) ist auf Gehsteigen, Gehwegen und Schutzwegen verboten. Ausgenommen von diesem Verbot sind Gehsteige und Gehwege, auf denen durch Verordnung der zu- ständigen Behörde das Fahren mit elektrisch betriebenen Klein- und Minirollern erlaubt wurde. Das Fah ren ist mit elektrisch betriebenen Klein- und Minirollern ist auf Fahrbahnen, auf denen das Radfahren erlaubt ist, zulässig. (2) Rollerfahrer haben die für Radfahrer geltenden Verhaltensvorschriften zu beachten; die Be- nützungspflicht für Radfahranlagen gilt sinngemäß (§ 68 Abs. 1). Bei der Benützung von Radfahranlagen haben Rollerfahrer die gemäß § 8a vorgeschriebene Fahrtrichtung einzuhalten. (3) Rollerfahrer haben sich so zu verhalten, dass andere Verkehrsteilnehmer weder gefährdet noch behindert werden; insbesondere haben sie ihre Geschwindigkeit auf Gehsteigen, Gehwegen, in Fußgän- gerzonen, in Wohnstraßen und in Begegnungszonen dem Fußgängerverkehr anzupassen. (4) Kinder unter 12 Jahren dürfen auf Straßen mit öffentlichem Verkehr, außer in Wohnstraßen, nur unter Aufsicht einer Person, die das 16. Lebensjahr vollendet hat, mit elektrisch betriebenen Klein- und Minirollern fahren, wenn sie nicht Inhaber eines Radfahrausweises gemäß § 65 sind. 8. In § 94d Z 20 wird der Punkt durch einen Beistrich ersetzt und folgende Z 21 angefügt: „21. die Erlassung von Verordnungen nach § 88b Abs. 1 StVO.“ 9. An § 103 wird folgender Abs. 21 angefügt: „(21) § 2 Abs. 1 Z 19 und Z 23, § 46 Abs. 6, § 52 lit. a Z 14a, § 79 Abs. 4, § 88b sowie § 94d Z 21 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. /2019 treten mit 1. Juni 2019 in Kraft.“ Aus einer Textgegenüberstellung geht hervor, dass Gemeinden bestimmte Gehsteige festlegen können, auf denen Rollerfahren erlaubt ist(Paragraf 94d). Wobei daraus nicht unbedingt die Verpflichtung herauszulesen ist, dass man dort auch am Gehsteig fahren muss, sondern einfach nur kann: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/ME/ME_00125/imfname_739862.pdf Und die Österreicher haben auf der Website einen eigenen TAB für Stellungnahmen von jedermann. Habbich mal aus meiner Telegramgruppe zu meinem Roller geklaut. Und so sieht dann die Presseberichterstattung dazu aus
×