Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ekleinstfahrzeuge'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • deutsch
    • News
    • Elektro-Skateboards Allgemein
    • Werkstatt
    • Elektro-Skateboard Marken
    • Elektrokleinstfahrzeuge / Mikromobile
    • Elektro-Skateboard.de Forum
    • Sonstiges
  • english
    • News
    • Electric skateboards in general
    • Electric skateboard brands
    • Elektro-Skateboard.de Forum
    • Miscellaneous
  • eKF Demo's Themen

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Legal: Road traffic, insurances, eKFV
  • Wissenswertes
  • Eigenbauten
  • VESC
  • BamBam
  • Sonstiges

Categories

  • Fun
  • others
  • Bajaboard
  • boosted
  • DIY
  • evolve
  • bambam
  • Mo-Bo
  • Gadgets
  • Skatey
  • Events
  • EOL
    • beonx
    • epic boards
    • eSkates
    • elektroskate
  • eKF Demo's Videos

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me

Found 9 results

  1. Sonderbare Fahrzeuge WWW.ZDF.DE Immer ungewöhnlichere Zweiräder flitzen durch die Straßen der deutschen Großstädte: Hoverboards, Me-Mover oder motorbetriebene Skateboards. Was sind das alles für Geräte? Was kosten sie? Und vor allem - warum sollte man damit fahren?
  2. Das BMVI hat den Gesetzesentwurf über die Elektro-Kleinstfahrzeuge an einen ausgewählten Personenkreis verschickt. Leider darf er nicht weitergeben oder veröffentlich werden, rein interessehalber würde mich interessieren warum 🤷‍♂️ Wäre es nicht Sinnvoll die Meinungen der betroffenen Personen, also der Fahrer von Begin an mit einfließen zu lassen? Ich habe beim BMVI nachgefragt ob sie mich in den Personenkreis aufnehmen würden denn die glücklichen Empfänger haben die Möglichkeit Rückmeldung zu geben und so Vorschläge einzubringen... Falls dies der Fall sein und ich den Entwurf selbst lesen kann werde ich auch noch einmal fragen welche Informationen eventuell veröffentlicht werden dürfen. Eventuell dürfen die Inhalte ja in eigenen Worten veröffentlicht werden. Also ich weiß momentan auch nicht genau was darin steht aber es sieht so aus als wäre eine Stange auf jeden Fall, in diesem Entwurf vorgesehen. Die Formulierungen seien sehr allgemein gehalten. Es wird nicht von Elektro-Rollern oder Elektro-Skateboards oder dergleichen gesprochen. Es wird von mit und ohne Sitz, selbstbalancierend oder nicht, von den Maßen, Gewicht usw. gesprochen. Dabei wird kein Unterschied gemacht ob es sich um ein Elektro-Skateboard oder Hoverboard oder Elektro-Einrad, Hovershoes, Elektro-Roller und was es alles gibt gemacht. Eine Individuelle Einteilung in verschiedene Fahrzeugklassen wär mein erster Einwurf. Aus Gründen differenziert man schließlich auch zwischen Mofa, Moped und Motorrad. Ich bin mir abersicher das es auch hier noch so geschehen wird. Es bleibt spannend An der Stelle möchte ich auch noch einmal unbedingt an den Bürger Talk vom Bundesminister Scheuer / BMVI aufmerksam machen. Man kann Fragen stellen und Herr Scheuer wird sie in der Liveübertragung beantworten. Das BMVI hat den genauen Termin zum nächsten BürgerTalk noch nicht bekannt gegeben aber er solle zwei Wochen nach dem Ersten sein. ELEKTRO SKATER - formuliert euch 🙂 EDIT: Der Termin steht fest:
  3. Am 01.10.2018 lädt Andi Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur erneut zur Fragestunde ein. Um 13:00 Uhr startet der Live-Stream aus den Räumen des BMVI. Beim letzten Mal wurde nur auf bereits ausgedruckte Fragen eingegangen. Auf eKleinstfahrzeuge wurde nicht eingegangen, ich hoffe weil die Fragen zu knapp reinkamen und die Vorbereitungszeit zu kurz war. Fragen kann man über Twitter oder Instagram stellen. Macht das Bitte!!!! ELEKTRO SKATER, formuliert euch 😉 Twitter: Instagram: Weil ich das letze Mal Anlaufschwierigkeiten hatte die Liveübertragung zu finden... Um den Live-Stream zu sehen muss man 1. Einen Instagram Account haben 2. Den Kanal vom BMVI auf Instagram abonnieren 3. Instagram App auf dem Handy starten und den live button klicken sobald er erscheint. Die Aufzeichnung wird im Nachhinein im Youtube Kanal des BMVI veröffentlicht! https://www.youtube.com/user/bmvbs/videos
  4. Siehe Bild im Anhang. Der Scheuer lädt zu einem "Bürgertalk" ein. Dass ist eure Chance zu sagen dass euch das Thema Elektroboards wichtig ist!
  5. Dipl.-Geogr. Matthias Heier @Mats hat diese Expertise zu Elektrokleinstfahrzeugen erstellt. Diese Expertise liegt dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Deutschland, dem Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages und des Bundesrates sowie dem Dezernat für Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr des Deutschen Städtetages seit Mitte September 2018 vor. 2018_08_21_expertise_e_mobilitaet_pdf.pdf
  6. Nationale Plattform "Zukunft der Mobilität" startet WWW.BMVI.DE Ziel ist eine bezahlbare, nachhaltige und klimafreundliche Mobilität
  7. Hallo Leute, aufgrund der aktuellen Meldungen bezügliche der Verordnung, die wiedermal nur einen kleinen Teil der Elektrokleinstfahrzeuge einschließt, habe ich einen offenen Brief an das BMVI geschrieben,. Diesen habe ich auf meiner Website veröffentlicht. http://orange-coding.net/2018/08/31/ein-offener-brief-an-das-bundesamt-fuer-verkehr-und-digitale-infrastruktur/ Nun brauche ich eure Hilfe. 1) Lest diesen Brief und teilt Ihn. 2) Wie können wir das BMVI dazu bringen, hierauf aufmerksam zu werden? Teilt es. Je mehr und je weiter desto besser. Schreibt von mir aus auch gerne Pressemenschen oder Politiker an. Lasst uns gemeinsam was bewegen. Ich habe diesen Brief bereits an Herrn Carsten Ovens (CDU, hat sich für Elektrokleinstfahrzeuge in Hamburg stark gemacht) und Herrn Matthias Gastel (Grüne, hat das Thema in den Bundestag geholt) gesendet. Beide haben bereits geantwortet. Herr Ovens bestätigt hierbei übrigens die Befürchtungen, sagt jedoch auch, dass er noch versucht, Einfluss zu nehmen. Ebenfalls habe ich (versucht) die Scooterhelden aus Berlin ins Boot zu holen sowie Evolve Skateboards aus Düsseldorf und Mellowboards aus Hamburg. Den Brief habe ich auch noch in mehrfacher Ausführung auf dem Tag der Elektromobilität in Düsseldorf (heute am 01.09.2018) verteilt... Helft mit, hier Sichtbarkeit zu schaffen.
  8. Ds wurde heute veröffentlicht: Drucksache 19/4173 – 74 – Deutscher Bundestag – 19. Wahlperiode 104. Abgeordneter Dr. Christian Jung (FDP) Welche verkehrsführenden Maßnahmen zur Nutzung von elektrischen Kleinstfahrzeugen sind nach Ansicht der Bundesregierung erforderlich, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten und Kollisionen zwischen Nutzern von elektrischen Kleinstfahrzeugen, Fußgängern und Radfahrern zu verhindern? Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Steffen Bilger vom 3. September 2018 Für Elektrokleinstfahrzeuge sollen zukünftig verkehrs- und verhaltensrechtlich die Regelungen über Fahrräder mit Maßgabe besonderer Vorschriften gelten. Nachfolgend einige Beispiele: Elektrokleinstfahrzeuge werden zukünftig innerorts auf Radfahrstreifen oder Radwege und außerorts auf Radwege oder Seitenstreifen verwiesen. Nur bei Fehlen dieser Verkehrsflächen darf mit Elektrokleinstfahrzeugen auf Fahrbahnen oder in einem verkehrsberuhigten Bereich gefahren werden. Wer ein Elektrokleinstfahrzeug auf Radverkehrsflächen führt, muss auf den Radverkehr Rücksicht nehmen und erforderlichenfalls die Geschwindigkeit an den Radverkehr anpassen. Schnellerem Radverkehr ist das Überholen zu ermöglichen. Auf gemeinsamen Geh- und Radwegen (Zeichen 240 der StVO) haben Fußgänger Vorrang und dürfen weder behindert noch gefährdet werden. Erforderlichenfalls muss die Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr angepasst werden. Es gelten für Fahrer von Elektrokleinstfahrzeugen ebenfalls die für Radfahrer geltenden Verbote des Anhängens an Fahrzeuge und des Freihändigfahrens. Das Nebeneinanderfahren ist für Elektrokleinstfahrzeuge grundsätzlich verboten. Vorabfassung - wird durch die lektorierte Version ersetzt. 1904173.pdf
  9. Am Freitag, 29. Juni 2018 um 10:30 Uhr findet im Deutschen Bundestag, auf Initiative der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, ein Fachgespräch zum Thema „E-Kleinstfahrzeuge“ statt. @barney wird uns dort vertreten!!! Außerdem haben auch VertreterInnen vom ADFC e.V., FUSS e.V., DVR, EnergyBus, Scooterhelden und DIN e.V. zugesagt. Weitere Infos folgen hier... Ein VLOG dazu gibt es bereits von den Scooterhelden Berlin:
×