Jump to content
elektro-skateboard.de
  • Sign Up

Search the Community

Showing results for tags 'motor'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • deutsch
    • News
    • Elektro-Skateboards Allgemein
    • Werkstatt
    • Elektro-Skateboard Marken
    • Elektrokleinstfahrzeuge / Mikromobile
    • Elektro-Skateboard.de Forum
    • Sonstiges
  • eKF Demo's Themen

Blogs

  • Testblog
  • Bastellogbuch
  • Mein Budget-Board
  • eKF Demo's Blog
  • eskave e.v.'s Blog

Categories

  • Legal: Road traffic, insurances, eKFV
  • Error - Repair Database
  • Wissenswertes
  • Eigenbauten
  • VESC
  • BamBam
  • Sonstiges

Calendars

  • Community Calendar
  • Events
  • Demos
  • eKF Demo's Termine

Categories

  • Fun
  • others
  • Protests
  • Events
  • Bajaboard
  • DIY
  • evolve
  • JayKay
  • Mo-Bo
  • Gadgets
  • bambam
  • EOL
    • beonx
    • boosted
    • epic boards
    • eSkates
    • elektroskate
    • Skatey
  • eKF Demo's Videos

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me


Memberships


YouTube


Instagram

  1. Moin Leute, ich hab hier quasi neue Torqueboards Direct drives zu verkaufen. Sie wurden lediglich einmal zum Testen ans Deck geschraubt und liegen seitdem nur rum, da es doch ein Mountainboard wird. Im Paket enthalten sind: - TB Direct Drives - Kegel & Abec Wheel Adapter - CNC Vorderachse - passende Torx Schrauben + Bit Technische Daten: MOTOR TYPE - DUAL DIRECT DRIVE MOTOR MAX SPEED - 35+ MPH (75KV) MAX POWER - 4000 WATTS Per Motor MAX AMPS - 80 AMPS Per Motor KV RATING - 75 KV MAX VOLTAGE - 12S (50.4V) MOTOR WEIGHT - 3 LBS 3.4 OZ MAX INCLINE - 30% MOTOR CAN DIAMETER - 70MM MOTOR POLES - 28 Poles Die wurden im Sommer dieses Jahres für 830$ + Zollgebühren (die sind bei Torqueboards immer zu zahlen leider) gekauft. Ich hätte gern 650€ dafür. Ich habs auch bei eBay Kleinanzeigen drin 🙂 Torqueboards DirectDrives 75kv 8000W in Dresden - Wilschdorf | eBay Kleinanzeigen WWW.EBAY-KLEINANZEIGEN.DE Zu verkaufen sind hier nagelneue Torqueboards DirectDrives für elektrische Skateboards. Sie... viele Grüße Simeon 🙂
  2. hey, ich habe noch ein paar Ersatzteile rumliegen und möchte die se hier mal "Veräußern" HIer die Liste: -Motor 800W mit Kettenritzel 85€ -Kette 800W Board 5€ - Ritzel hinten 800W Kette 5€ - Empfänger aus einem 800W Board 30€ Zu jedem Paket kommen natürlich noch die Versandkosten zwischen 5-15€ Ansonsten noch viel Spaß mit euren Boards..... Bei Interesse einfach eine PN:thumbsup:
  3. hey Leute, ich hab schon alle Shops die ich so kannte durchsucht (auch über google) jedoch kann ich nirgens so ein Kleines Ritzel finden . . bin echt am verzweifeln, denn das jetzige ist so abgenutzt, das egal wie fest man die Kette spannt, das Board nicht mehr zu fahren ist ich hoffe ihr könnt mir irgentwie helfen .
  4. Hey Leute, nachdem ich in den letzten Monaten viel mit anderen Projekten zu kämpfen hatte, möchte ich mich nun wieder ein bisschen auf die Eboards konzentrieren. :peace::peace::peace: Diesmal soll es ein Offroader werden. Dazu später an anderer Stelle, wenn es etwas konkreter wird mehr. Vorweg möchte ich die Motoren zusammenbasteln. Basis soll einer der üblichen verdächtigen werden: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__22036__NTM_Prop_Drive_50_60_270KV_2400W.html Dort sollen, wie es sich bei einem Offroader gehört, Sensoren rein. Da ich aber an genau dieser Stelle schon einige Male gescheitert bin, würde ich von euch gerne mal hören, Wie ihr das gelöst habt. Ich meine mich erinnern zu können, dass das hier schon umgesetzt wurde. Außerdem find ich meine Skizze zur Steckerbelegung bei Car-ESCs nichtmehr hat die vielleicht noch irgendjemand hier? Werde mich nebenbei dann mal wieder bei endless-sphere einlesen LG Bene
  5. Hallo zusammen, Ich habe ein FP800 eBoard von der Marke Xtreme-board.de und möchte es auf LiPo oder LifePo umrüsten, Wo bekomme ich die dementsprechenden Akkus her? Ich würde das Gewicht und vorallem den Top speed etwas verbessern wollen (mit den Blei Akkus komme ich auf ca. 25 Km/h) Könnt ihr mir zu was bestimmtes raten? Ich weis nicht wonach ich suchen soll...:confused5:
  6. Hallo liebe Forum-Besucher Meinem Sohn ging der Elektro-Motor an seinem Evelve Snobnose defekt. Der Motor hat gestottert. Wir haben das Teil geöffnet. Sieht so aus als sei ein Magnet an der Spule zerbrochen. Weiss jemand von euch wo wir einen Ersatzmotor kriegen oder die Spule ersetzen können? Danke euch vielmals.
  7. Guten Tag, ich habe den Motor (http://alienpowersystem.com/shop/brushless-motors/alien-5070-hev-sensored-outrunner-brushless-motor-270kv-2200w/) bestellt. Nun sieht man auf dem Bild, dass das neben den 3 Motor kabeln, noch ein weiteres Kabel vorhanden ist. Kann mir jemand sagen, wofür dies gut ist? Oder wo man das anschlieen muss? Vielen Dank im Vorraus! Viktor
  8. Hallo an alle Helfer! !:confused5: Ich habe mir ein gebrauchtes mobo 600 gekauft, um nach meinem benzinbetriebenen skateboard nun kostengünstig auch ein elektronisches fahren zu können... Bei der ersten Fahrt war alles ok..doch dann nach der 2. (Der Asphalt war noch leicht feucht vom Regen) hat die Leistung immer mehr nach gelassen, bis zum beinahen stillstand.... Meine erste Vermutung war das der akku einfach leer sei, doch nach dem laden bestand das Problem weiter....habe akkus und Ladegerät gemessen und alles ok...also weiter zur steuerung...habe diese abgeklemmt und den Motor direkt an die akkus angeschlossen und immer noch das Problem. .. Das lässt mich darauf schließen das es ein motor defekt ist....oder:( Kann mir bitte jemand helfen und sagen wie ich fortfahren kann... Vielen dank schon mal meine 4 rädrig-fahrenden -freunde
  9. Hallo zusammen, mit etwas Überredungskunst hat mein Professor zugestimmt, dass ich sowohl Studien- als auch Diplomarbeit in ein ElektroLongboard stecken kann. In der Studienarbeit geht es darum, verschiedene Antriebskonzepte für ein stadttaugliches Longboard zu vergleichen, zu testen und das beste Konzept auszuwählen, um es dann im Anschluss in der Diplomarbeit umzusetzen und aufzubauen. Meine bisherige Suche läuft auf hochtourige Antriebskonzepte (Ein-oder zweiphasen SRM, Brushless DC, ein zwei Exoten) hinaus. Ich hätte aber gerne noch einen Nabenmotor oder ähnliches mit im Vergleich. Gehe aber momentan davon aus, dass es einen solchen in der kleinen Bauform nicht gibt. Wie sieht es da mit euren, umfangreicheren, Erfahrungen auf dem Gebiet aus? Noch andere Ideen für Antriebskonzepte? Gruß, Marc
  10. Hallo, Ich hab hier so viel über eure tollen elektrischen Longboards gelesen, dass ich mir jetzt auch eins bauen möchte. Meine Frage ist was ich für einen Motor, Regler und Akku am besten benutz. Ich würde mit dem Board gerne ca. 30 Km/h fahren können und wiege 65 Kg. Außerdem wär es toll wenn hemand einen Akku wüsste, mit dem man auch ein gutes Stück kommt. Sprich so ca. 10km. Da ich Student bin wär es toll, wenn die elektronischen Bauteile die 150€ Marke nicht überschreiten. MfG Tim
  11. Hallo, ich will mir ein elektrisches Longboard bauen, bin mir aber unsicher ob die Teile zusammen passen. Ich hab zuhause noch einen alten Li-Ion 36V eBike akku (10Ah). Dazu will ich mir dann 2x goo.gl/Co2Ems den Motor und das Vesc goo.gl/bk8A6Z zulegen. Würde das so funktionieren ? und wenn ja was fehlt meinem Setup noch bis auf den Sparkgab, die Remote und diverse Kabel ? Vielen Dank, Mit freundlichen Grüßen Musacio
  12. Hallo alle zusammen! Ich moechte mir ein E-Longboard selber bauen und haette gerne Ratschlage zu den rausgesuchten Komponenten. Es soll ein Single Antrieb werden. Motor: Turnigy Aerodrive SK3 - 6374-168kv Brushless Outrunner Motor Akku: 3x Turnigy 5000mAh 4S1P 14.8V 20C Hardcase-Pack ESC: APS 120A 2-7S Mini ESC BEC Sensored Was sagt ihr zu den Komponenten? Desweiteren wollte ich fragen, welches Ladegeraet ich brauche. Ich bin bereits ueber diverses gestolpert aber noch nicht ganz sicher, worauf ich im detail achten muss. Ueber Antworten freue ich mich! LG Luca
  13. Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum und neu in der Thematik DIY elektro Longboard. Meine Kompetenz liegt eher in der Elektronik von alten Motorrädern. Ich hab mir einfach ein Longboard besorgt und alle Komponenten aus dem Netz bestellt. (Gibt ja genug YOUTUBE Anleitungen dazu) Also Motor und LIPO 3s (geplant sind 2x3S in Reihe) ans ESC (Vesc) angeschlossen. Den W2 remote Controller ebenfalls ans ESC und mit den Controller verbunden. IST-Zustand: LIPO angeschlossen und ESC leuchtet blau. Receiver leuchtet rot sobald ich den Controller einschalte. Leider passiert dann nix mehr. Der Controller überträgt kein Signal an den Motor. Muss ich noch das Vesc konfigurieren? Sollten es nicht auch Konfiguration wenigsten den Motor ansteuern. Bin um jede Hilfe Dankbar. Gruß Caso
  14. Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein bisschen rumgeforstet, aber nichst ähnliches gefunden, also hier meine Frage: Ich habe vor mir ein eigenes elektroboard zu bauen, aber verstehe nicht, wie ich auf die Welle (ist ja rund) ein Ritzel für den Riemen machen soll. Zumal z.B. bei dem Alien Drive "Precision Caliber I and II Truck Mount Kit - Single Motor" für die 76mm Rollen nur 8/6mm Bohrungen für das Motorritzel vorhanden sind. Hoffe jemand kann mich aufklären MfG Selfmaker:)
  15. Hallo Leute, Zu aller erst, Ich bin komplett neu in der Materie und habe mich nun einige Tage quer durchs Forum gelesen und nun einen Entschluss gefasst. Ein Eigenbau muss her. Als Basis werde Ich mein selbst gepresstes 95cm Board benutzen. (Form ähnlich Tomahawk, jedoch mit leichter Konkave, Bild im Anhang ). Ich bin Handwerklich recht geschickt und auch was Elektonik angeht nicht komplett unbedarft. Da ich Student bin hab Ich natürlich nach möglichst billigen Teilen gesucht. Könnt ihr mir helfen, ob alle Komponenten denn Sinn geben oder ob ihr Einwände habt? Wenn es erlaubt ist kann Ich euch auch alle Links einfügen? Achsen: Caliber RAW Rollen: ABEC 11 Flywheel 76mm Motor: NTM•Prop Drive Series 50-60 270kv Halterung: Aliendrive KIT (Gear Ratio: 36T; Motor Pulley Size: 12T-8mm Bore) ESC: HobbyKing Red Brick 125A ESC• Akku: ZIPPY Flightmax 5000mAh 6S1P 25C Fernbedienung: HobbyKing® GT-2 2.4Ghz 2Ch Tx & Rx• Würde das so klappen oder habe ich etwas unterdimensioniert? Gibt es eventuell bessere preisgünstige Komponenten die ihr empfehlen könnt?
  16. Hallo, Da ich nicht genau weiß was für ein Motor + Regler ich benötige Frage ich lieber hier, ich wiege ca. 50kg und Möchte auch Berge hoch fahren können, wenn ihr mir einen Amazon oder •••• link schicken könntest wäre das super Mfg David
  17. Hi Jungs, jetzt hab ich mein VESC endlich aus der Reparatur zurück..eingebaut...getestet...läuft. Heute das erste Mal kurz auf der Straße gefahren und festgestellt, daß der Motor beim Gasgeben unter Belastung stark ruckelt Fahre im FOC-Mode, Motor-Detection ist gemacht. Irgendwer ´ne Idee :confused5:
  18. ich würde mir gerne ein Motor auf der Webside von alenpowerdrive system bestellen. Wisst ihr die ungefähre Lieferzeit nach Deutschland? Gruß Viktor
  19. Hallöle, da ich selbst nicht der Techniker vor dem Herrn bin, möchte ich um die Unterstützung der Gemeinde bitten, um sicherzustellen, dass ich hier keinen Unfug verbreite... ALSO KÖNNT IHR EUCH GERNE MELDEN UND MICH GEGEBENENFALLS KORRIGIEREN! Habt Nachsicht, ich komme halt beruflich aus ner ganz anderen Ecke. Ich versuche, die Herstellerangaben, die sich auf die Kapazität des Akkus und die Wattleistung des Motors beziehen und leider nicht immer einheitlich angegeben sind, objektiv vergleichbar zu machen. Leider wird die theoretische Reichweite [das kennt man auch aus der Automobilindustrie] vom Hersteller oftmals seeehr optimistisch angegeben. Ich fände es gut, wenn der Endkunde die Möglichkeit hätte, solche Aussagen auf ihre grundsätzliche Realisierbarkeit zu prüfen. Seid Ihr Besitzer eines oder mehrerer OneWheels und könnt Ihr aus der Praxis berichten, ob die Reichweitenangabe des Herstellers realistisch ist? Dann - gerne mit Angabe Eures Gewichts und Beschaffenheit [Untergrund und Steigungen] der üblichen Strecke sowie der üblichen Reisegeschwindigkeit - bitte melden. Danke! Hier meine Grundthese, angewendet auf die drei Evolutionsstufen des ursprünglichen Future Motion Produkts [das 'Pint' bleibt hierbei schon wegen der veränderten Reifengröße erstmal außen vor]. Original Onewheel / Version 1 / V1 Onewheel + Onewheel + XR ///////////////////////// These: Voltzahl (V) mal Akkukapazität in Amperestunden (Ah) gleich Akkukapazität in Wattstunden (Wh). These: Hohe Wattzahl des Motors erhöht die Fahr-Sicherheit, verringert aber auch die Reichweite, wenn der Akku bei stärkerem Motor unverändert bleibt [siehe Reichweitenverringerung von Original Onewheel zu Onewheel +]. Zum Gewicht: Die Herstellerangabe ist in Amerikanischen Pfund und wurde von mir in Kilogramm umgerechnet [ein amerikanisches Pfund entspricht 0,454 kg]. Die Reichweitenangabe wurde ebenfalls von mir umgerechnet. Eine amerikanische Meile entspricht 1,61 Kilometern. ///////////////////////// Original Onewheel / Version 1 / V1: Gewicht in amerikanischen Pfund: 25 lbs entspricht 11,35 Kilogramm Motorleistung 500 Watt Voltzahl: 48 V Akkukapazität laut Hersteller 130 Wh - rechnerisch also 2,71 Ah Akkukapazität Reichweite laut Hersteller: 6 bis 8 Meilen entspricht 9,66 km bis 12,88 km Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 15 mph entspricht 24,15 km/h ----------------------- Onewheel + : Gewicht laut Hersteller in amerikanischen Pfund 25 lbs entspricht 11,35 kg Motorleistung 750 Watt Voltzahl: 48 V Akkukapazität laut Hersteller 130 Wh - rechnerisch also 2,71 Ah Akkukapazität Reichweite laut Hersteller: 5 bis 7 Meilen entspricht 8,05 km bis 11,27 km Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 19 mph entspricht 30,59 km/h ----------------------- Onewheel + XR: Gewicht laut Hersteller in amerikanischen Pfund 27 lbs entspricht 12,26 kg Motorleistung 750 Watt Voltzahl: 54 V Akkukapazität laut Hersteller 324 Wh - rechnerisch also 6 Ah Akkukapazität Reichweite laut Hersteller: 12 bis 18 Meilen entspricht 19,32 km bis 28,98 km Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 19 mph entspricht 30,59 km/h ----------------------- Ich hoffe, das ist soweit alles korrekt! Wenn ja, dann würde ich diese Methode gerne in der Marktübersicht auf alle Hersteller anwenden. Danke für Eure Rückmeldung! Nordlicht ---------------------------------- Über 200 Leser... keine wütenden Proteste über Schändungen physikalischer Naturgesetze... dann aktualisiere ich mal die Marktübersicht entsprechend.
  20. Hi, ich bin der Brama aus Braunschweig und bin schon ganz nah dran mein E-Longboard fertig zu stellen. Dummerweise habe ich mir den VESC geholt (ich hätte mir lieber einen normalen 12s Regler holen sollen). Ich weiß das Ding ist cool WENN! es funktioniert. Ich weiß nicht genau wie, aber ich habe es geschafft, das mir der DRV8032 durchgebrannt ist. Habe aber jemanden gefunden, der mir einen neuen drauf gelötet hat. Zuvor hat sich mein Motor gedreht BIS zu dem Zeitpunkt, als mir der DRV durchgebrannt ist (laut Fehlercode). Jetzt dreht er sich, aber nicht richtig, d.h. er ruckelt wie sau. Beim Motor detektieren sagt er mir auch "detection failed". Weiß eventuell jemand woran das liegen kann? Falls es für euch relevant ist, der Motor ist von Alienpowersystems. Es ist ein 6384 130kv mit 4000w max. Der stärkste angeschlossene Akku war aber nur ein 6s und der Regler ist von Torqueboards. Ich würde mich über jede Hilfe freuen.
  21. Hi, bin gerade dabei die Teile für ein elektro longboard zusammenzutragen bin dabei zum größten teil auf amazon reduziert wegen der Bezahlmöglichkeiten. Hab folgenden Motor gefunden: RCECHO® EMAX Modell MT3515 KV650 Outrunner Brushless Motor und Adapter (CCW Thread) OM049 mit RCECHO® Vollversion Apps Ausgabe https://www.amazon.de/dp/B00HUSQQJY/ref=cm_sw_r_awd_Epx6vb9HBW61Q Dazu das ESC: Andoer 30 AMP SimonK 30A Brushless Regler Firmware w / 5V 3A UBEC Quad Multicopter APM2 https://www.amazon.de/dp/B00LN5SMC4/ref=cm_sw_r_awd_qvx6vbQ1QEM2T Zunächst mal was denkt ihr? Ist der Motor von der Leistung stark genug? Und ich gehe mal davon aus das ESC nicht dazu passt könnte mir jemand eine alternative geben? Schon mal danke im vorraus! MFG Perqd
  22. Hallo, mir ist heute nach der dritten testfahrt mein NTM Prop Drive 5060 abgeraucht. Ich hatte vorher schon gemerkt das der sehr heiß wird, aber dachte das wäre normal. Hatte jemand schonmal ähnliche Probleme? Ich fahre mit 6s was der Motor eigentlich ohne probleme aushalten sollte. Ich könnte mir vorstellen das ein paar Windungen im Motor gebrochen sind und dadurch in den anderen zu viel Strom geflossen ist. Eigentlich will ich jetzt auf den 6354 umsteigen, der ist aber bei Hobbyking gerade ausverkauft. Da ich recht viel Zeit habe, hatte ich überlegt den 5060 neu zu Wickeln. Hat da jemand Erfahrungen und kann mir sagen worauf ich achten muss?
  23. hey, verkaufe meine plattform die als prototyp ausgedient hat. das Brett wurde wenn es hochkommt 10 mal gefahren. -95x24cm -Aufbau von unten nach oben: mahagoni sichtfurnier, biax, ud, Holzkern(birke, buche), biax, von mir selbst entwickeltes barfußgriptape aus epdm und kork mit w-concav, das sich auch mit schuhen fahren lässt 😉 der enclosur ist eine lock&lock box die mit unterbodenschutz lackiert und anschließend versiegelt wurde -platz für zwei 5s lipos und antispark mit switch -eingeklebter lipowächter -befestigung am brett mit einschraubmuffen esc enclosure -eigenbau eines freundes -passt für standart vesc -befestigt mit velcro für alles zusammen hätte ich gern 150Euro auf bedarf können die achsen, motormount und motor mit gekauft werden -bear 180 -5065 sensorless motor 270kv 1800w 5,5 bullet -motor pulley 11t Komplett 200Euro excl. rollen, wheelpulley, vesc und batterien
  24. Hallo ich wollte mal wissen ob mein momentanes Longboard (Sector 9 - The Express) für einen Umbau benutzt werden kann, oder ob ich mir besser ein neues Deck holen sollte? Das Board: http://www.skatedeluxe.de/de/sector-9-the-express-34-5-87-5cm-komplett-longboard-green_p54670
  25. Hallo meine Frage steht ja schon im Thema Was würdet ihr sagen was sich eher lohnt?? Kits von Alien Drive oder Enertion? Und für welchen Zweck, sich welches lohnt?
×
×
  • Create New...
characteristic