Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'vesc'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • deutsch
    • News
    • Elektro-Skateboards Allgemein
    • Werkstatt
    • Elektro-Skateboard Marken
    • Elektrokleinstfahrzeuge / Mikromobile
    • Elektro-Skateboard.de Forum
    • Sonstiges
  • english
    • News
    • Electric skateboards in general
    • Electric skateboard brands
    • Elektro-Skateboard.de Forum
    • Miscellaneous
  • eKF Demo's Themen

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Legal: Road traffic, insurances, eKFV
  • Wissenswertes
  • Eigenbauten
  • VESC
  • BamBam
  • Sonstiges

Calendars

  • Community Calendar
  • Events
  • Demos
  • eKF Demo's Termine

Categories

  • Fun
  • others
  • Bajaboard
  • boosted
  • DIY
  • evolve
  • bambam
  • Mo-Bo
  • Gadgets
  • Skatey
  • Protests
  • Events
  • EOL
    • beonx
    • epic boards
    • eSkates
    • elektroskate
  • eKF Demo's Videos

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me

Found 45 results

  1. Nekliz

    Platinen

    Hallo zusammen , hat vielleicht noch jemand Platinen zum Verkauf für den Vedder Anti spark Switch und Kondensator-Platinen für 4.12 Vesc's? Grüße Nekliz
  2. Ich brauch mal wieder Hilfe ✌🏻️ Ich habe jetzt einen 12s4p Akku bestehend aus Samsung 30Q Zellen und ein BMS das das ganze versorgt. Wenn ich bei der Focbox unity auf 12S einstelle dann kommt keine Kraft rüber. Wenn ich dann auf 6S stelle geht's ab. Mal ne ganz blöde frage, dass 12s in 12s4p steht für cells in serie oder 🤔 bin ich schon ganz blöd 😅 Kann auch gerne screenshots schicken. Danke schon mal ✌🏻️
  3. Hallo zusammen, ich bin neu hier, bin aktuell an einem Umbau eines E-Bikes. Das war zuvor ein normales Rad.. mit einem Umbausatz hatte ich es über ein Felgenmotor + Controller und Akku (1500W) motorisiert. Aber die Lust zu einem Umbau kam wieder hoch.. Also habe ich mit ein original FLIPSKY FSESC 4.12 bestellt Link: FSESC 4.12 50A Based on VESC® 4.12 FLIPSKY.NET The Flipsky ESC is based upon the VESC Open Source Project, and compatible with VESC Software. Hardware:V4.12, Firmware: V3.40(Keep upgrated with the latest firmware version),PCB:4 layers, size: 40*60mm... den habe ich soweit korrekt angeschlossen.. Die Parametrierung wollte ich mit dem VESC Tool von Benjamin Vedder machen. VESC Project VESC-PROJECT.COM Das hat auch soweit eigentlich geklappt, der Motor dreht, die Steuerung übernimmt alle Werte alle Werte etc. Jetzt aber zu meinem Problem: Ich bekomme aus dem Stand und geringer Geschwindigkeit keine Leistung (c.a. 100W) aber wenn ich schneller fahre nimmt die Leistung zu (bei 60km/h etwa 1000W) Das ganze verhält sich gefühlt recht linear, ich habe schon viele Parameter ausprobiert, sowie auch ein Firmware update ... ich komme nicht weiter. Ich packe euch mal die Konfigurationen und etwas Anschauungsmaterial in den Anhang. Auf dem Video ist die Abhängigkeit von Geschwindigkeit und Leistung zu sehen, auf einem Screenshot die Maximale Leistung "beim Anfahren". Vielen Dank schon mal im Voraus. Beste Grüße Roman 20190916-185239-720x1480.mp4 app.xml motor.xml
  4. Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum und neu in der Thematik DIY elektro Longboard. Meine Kompetenz liegt eher in der Elektronik von alten Motorrädern. Ich hab mir einfach ein Longboard besorgt und alle Komponenten aus dem Netz bestellt. (Gibt ja genug YOUTUBE Anleitungen dazu) Also Motor und LIPO 3s (geplant sind 2x3S in Reihe) ans ESC (Vesc) angeschlossen. Den W2 remote Controller ebenfalls ans ESC und mit den Controller verbunden. IST-Zustand: LIPO angeschlossen und ESC leuchtet blau. Receiver leuchtet rot sobald ich den Controller einschalte. Leider passiert dann nix mehr. Der Controller überträgt kein Signal an den Motor. Muss ich noch das Vesc konfigurieren? Sollten es nicht auch Konfiguration wenigsten den Motor ansteuern. Bin um jede Hilfe Dankbar. Gruß Caso
  5. Hallo, ich habe folgendes Problem: ich habe einen FLIPSKY FSESC 6.6 in mein Board eingebaut und wollte diesen mithilfe von Vesc Tool updaten. Ich bin nach der Anleitung von Vesc-Tool vorgangen und wollte von Version 3.58 auf 3.61 updaten, dies ging leider schief. Die neue Firmware wird nicht angenommen und jedesmal sagt mir das Programm das ich die FW updaten soll, bevor ich etwas anderes machen kann. Ports und das VESC an sich wird erkannt und da die Platine wie wild flimmert wenn ich es uploade gehe ich auch eigentlich davon aus, dass da auch irgendwas passiert (eigentlich ?!) Hat jemand eine Idee woran das liegen kann oder was ich noch ausprobieren kann ? Habe schon Win 7 und 10 probiert.
  6. Voltage

    VESC Update

    Hallo, freunde ich hab da ein kleines Problem und zwar wollte ich meinen VESC auf die neuste Version updaten und zwar mit dem vesc Tool. Beim Update hab ich die HW 4.12 gewählt und dies hat auch funktioniert aber Nun zeigt er mir die HW Version 48 an und der Motor will auch nicht mehr drehn und stottert nur noch, zur Sicherheit hab ich den Motor ab genommen um den DRV nicht zu beschädigen. Kann mir einer sagen was ich falsch gemacht habe, der vesc ist auch noch ohne Probleme an sprechbar und werde wohl auch noch mal mit einem st-link sonst auf die FW 2.18 Downgraden aber ich wurde schon gerne auf die neuere Version gehn. Weis jemand ob in der FW 3.58 der Foc besser funktioniert oder sollte man da lieber trozdem die finger lassen ? Danke Schonmal für eure hilfe
  7. Timmer

    Passender (V)ESC

    Hallo, Ich bin momentan mit einem Freund dabei ein E-Longboard zu bauen. Wir haben uns inzwischen schon ein paar Teile ausgesucht und auch bestellt. Zum Thema VESC blieben bei mir aber noch ein paar Fragen offen. Zuerst einmal: Wir haben uns für einen Turnigy Aerodrive SK3 - 5055-280KV Brushless entschieden. Zur Spannungsversorgung haben wir erstmal 2 5000mAh 4S Akkus, die wir in Reihe schalten. Hobbyking bietet aber leider nur einen VESC an: Turnigy SK8-ESC V4.12 was haltet ihr von dem Regler? Rein von den Specs her müsste er doch zu dem Motor passen, oder? Habt ihr bessere Alternativen oder Vorschläge? Außerdem habe ich allgemein noch Fragen zum Thema VESC: Wie verbinde ich den VESC mit meinem Rechner zur Programmierung? Gibt es dafür einen Micro-USB-Port o.ä.? Habt ihr gute "Tutorials" oder Anleitungen zum Programmieren des VESC? Und: Da die VESCs elektrisches Bremsen bzw. Rekuperation von Energie unterstüzten - Brauche ich noch Spannungsbegrenzer oder etwas ähnliches um den zurückfließenden Strom zu begrenzen? Allerbesten Dank schon mal für eure Antworten Viele Grüße
  8. Voltage

    Turbo

    Hallo, ich hab da mal eine Frage und zwar bei meinem Board ist mir aufgefallen das es bei ca 40kmh und 10s auf einmal richtig nach vorne geht, das ist fast wie ein turbo, man bekommt jedes mal ein schreck und das obwohl man langsam Gas gibt. Ich bin vorher immer auf 8s gefahren da hat es mich aber nie gestört, weil es da lange nicht so schlim ist als wie bei 10s. VESC 4.12 Dual Antrieb 2,4ghz fernbedienung 8-10s Übersetzung 14-60 glaub ich 🤔 Reifen sind 200mm groß Mit freundlichen Grüßen Yannick ✌️
  9. Hey, ich wollte mal fragen ob es mittlerweile möglich ist den MadCatz Nunchuk mit dem VESC zu verwenden? Ich finde Momentan nirgends einen Nyko Kama Nunchuck für unter 20€.
  10. Hallo Freunde, hätte hier jemamd zufällig eine Motorhalterung und/oder ein Vesc (beides auch gerne gebraucht) übrig, die er verkaufen würde ? Gruß
  11. Liebe Community, Ich bin noch Schüler und mein Budget ist deshalb recht knapp. Trotzdem möchte ich gerne mein Longboard mit einem Motor ausstatten. Dafür habe ich mich auch schon ordentlich in die Materie eingelesen (Wiki und einige weitere Chats), jedoch bin ich mir immer noch nicht sicher was für ein esc ich nehmen soll.:/ Soweit ich weiß gibt es 3 Optionen: 1. VESC (gibt es eigentlich auch andere Bezeichnung? Unter Vesc finde ich nämlich meist nichts): Ist soviel ich weiß ein verbessertes ESC. Zwar schwärmen viele von solch einem VESC, aber welche Vorteile hat es? Außerdem ist solch ein VESC gerade für mich echt teuer und ich frage mich, ob es auch günstige VESC gibt, oder ob ihr mir für ein günstiges Longboard vom VESC abratet!? 2. ESC: Für eine e-Skateboard sollte das ESC, soweit ich richtig informiert bin, eine Bremsfunktion besitzen, möglicherweise "sensored" sein (über Vor- und Nachteile weiß ich hier Bescheid) und am Besten programmierbar sein. Jedoch bin ich bei der Recherche über große Preisdifferenzen gestoßen: Was spricht den gegen solch ein ESC (sensorless): https://hobbyking.com/de_de/hobbykingtm-ss-series-90-100a-esc-opto-only.html (gerade dieser besitzt auch eine Zusatzfunktionen wie auch VESCs) oder eine andere Version (sensored): https://www.ebay.de/itm/120A-Sensored-Brushless-ESC-6V-3A-Schaltmodus-BEC-für-1-8-RC-Auto-Car-SZW/122830135570?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649 3. Skateboard Controller ESC: Die soweit ich weiß günstigste Version sind solch fertige Controller mit integrierter Fernbedienung. Diese haben mich echt überrascht, da sie soga nicht, vom Aussehen, her einem ESC oder VESC ähneln. Jedoch ist die Maximalstromstärke meist nur 10-20A. Also müssten solch e-Skateboards doch viiiel schwächer sein, denn P=U*I (Bsp U=24V, I=10A, P=240W; sonst limitiert ja meist der Motor Imax, dann also U=24V, I=80A, P=1920W). In einigen Videos, die ich dazu gesehen habe kam mir das jedoch ganz und gar nicht so vor. Bsp.: https://www.ebay.de/itm/Einzelmotor-Elektro-Longboard-Skateboard-Fernbedienung-Controller-ESC-mit-Modul/253121863627?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649 Welches der Optionen ist denn für mich am Sinnvollsten (low budget)? und sollte mann, wenn der Motor max 80A verträgt, zur Sicherheit ein besseres ESC nehmen, also statt den 80A lieber 100A? Ich weiß ebenfalls, dass die Wahl des ESC auch vom Motor abhängig ist. Entschieden habe ich mich dabei jedoch noch nicht. Inbetracht kommen aktuell: 320KV, 3s-8s, max. 1,8kW (sensorless): https://www.ebay.de/itm/N5065-320KV-Brushless-Bürstenlose-Motor-Outrunner-Sensorlose-für-Multicopter-RC/253107184288?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649 280 KV, 6s-12s, max. 3,2kW, Racerstar (sensored): https://www.banggood.com/de/Racerstar-6368-BRH6368-280KV-6-12S-Brushless-Motor-For-Balancing-Scooter-p-1117659.html?rmmds=detail-left-hotproducts__2&cur_warehouse=CN 200 KV, 6s-12s, max. 1,7kW, Racerstar (sensored): https://www.banggood.com/de/Racerstar-5065-BRH5065-200KV-6-12S-Brushless-Motor-With-Gear-For-Balancing-Scooter-p-1117658.html?rmmds=detail-left-hotproducts__2&cur_warehouse=CN 170 KV 6s-10s, max 2,8kW (sensorless) https://www.banggood.com/de/18-29V-170KV-2900kw-Electric-Skateboard-Longboard-High-Efficience-Brushless-DC-Motor-p-1240567.html?rmmds=mywishlist&cur_warehouse=CN Dabei ist mir die KV Zahl nicht so wichtig, da ich vorhabe die Räder selbst zu drucken, somit kann ich also die Geschwindigkeit bzw. die "Anfahrkraft" durch unterschiedliche Größen der beiden Zahnräder recht einfach variieren. Vielleicht kann mir jemand ja einen kleinen Tipp zur Motorwahl geben?;) Mit dem Akku bin ich noch unentschlossen, ob ich mir eventuell einen selbst "zusammenbastle". Da muss ich mich noch genauer informieren. Auch wenn das ganze jetzt doch recht lang geworden ist und eine Antwort wahrscheinlich auch nicht in wenigen Sekunden geschrieben ist, hoffe ich trotzdem, dass jemand mir helfen kann. Falls es dazu schon einen Eintrag gibt den ich übersehen habe könnt ihr mich auch gerne weiterleiten;) Schon mal im Voraus Danke
  12. hey Forum ich will mir ein eboard bauen und überlege gerade ob ich mir einen vesc holen soll. Mein board wird 10 oder 12s haben und ich werde warscheinlich einen sensored Motor benutzen. (Und ich möchte nicht zu viel ausgeben also low Budget) Jetzt die Frage ist ein vesc sinnfoll? Außerdem habe ich keine Erfahrung mit dem Programmieren. Ist es für einen normal sterblichen wie mich möglich einen Vesc zu progammiern? Wenn beides ja wo kann ich den billig kaufen und wenn nein welche alternativen gibt es. Lg nickname
  13. Hallo zusammen, Ich habe bereits im PPM das mapping eingestellt meines Controllers (Winning W2, damals von enertion auf der website gekauft). Mein Problem ist nun, die Sache mit der Geschwindigkeit /Beschleunigung, ich kann nicht langsam gas geben oder auf einer bestimmten langsameren Geschwindigkeit bleiben, mein Throttel ist ungefähr im 20-30% bereich schon auf vollgas, also wenn ich mein Throttle auf halbe power gebe müsste ich ja nur 50% der Drehzahl des Motors erreichen, dem ist aber nicht so. Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen, danke! Gruß Stefan
  14. Hi, my Name is Brama and I´m from Brunswick Germany. I very close to end my first E-Longboard but my VESC gives me headaches. I just should´ve buyed a normal ESC for 12s. The VESC spinned my motor just normal. One day I got a new electric component, that I wanted to try out and I connected everything to my PC etc. In the end the DRV8032 was dead and I don´t know how. I found someone to solder on a new one. My Motor moves but only juddery. When I´m trying to detect the Motor with the BLDC tool it says "detection failed". Does anybody knows how to fix that Problem. Because if nothing works I´m just gonna buy a normal ESC. Then I wont be able to break regenerative or read out my driving datas.If it´s relevant for you, I´m using an VESC from Torqueboards, a motor frm Alienpowersystems 130kv 6384 4000W max and the biggest battery I connected was a 6s 2700mah. I would be very grateful for any help.
  15. Hi, ich bin der Brama aus Braunschweig und bin schon ganz nah dran mein E-Longboard fertig zu stellen. Dummerweise habe ich mir den VESC geholt (ich hätte mir lieber einen normalen 12s Regler holen sollen). Ich weiß das Ding ist cool WENN! es funktioniert. Ich weiß nicht genau wie, aber ich habe es geschafft, das mir der DRV8032 durchgebrannt ist. Habe aber jemanden gefunden, der mir einen neuen drauf gelötet hat. Zuvor hat sich mein Motor gedreht BIS zu dem Zeitpunkt, als mir der DRV durchgebrannt ist (laut Fehlercode). Jetzt dreht er sich, aber nicht richtig, d.h. er ruckelt wie sau. Beim Motor detektieren sagt er mir auch "detection failed". Weiß eventuell jemand woran das liegen kann? Falls es für euch relevant ist, der Motor ist von Alienpowersystems. Es ist ein 6384 130kv mit 4000w max. Der stärkste angeschlossene Akku war aber nur ein 6s und der Regler ist von Torqueboards. Ich würde mich über jede Hilfe freuen.
  16. Hallo, ich will mir ein elektrisches Longboard bauen, bin mir aber unsicher ob die Teile zusammen passen. Ich hab zuhause noch einen alten Li-Ion 36V eBike akku (10Ah). Dazu will ich mir dann 2x goo.gl/Co2Ems den Motor und das Vesc goo.gl/bk8A6Z zulegen. Würde das so funktionieren ? und wenn ja was fehlt meinem Setup noch bis auf den Sparkgab, die Remote und diverse Kabel ? Vielen Dank, Mit freundlichen Grüßen Musacio
  17. Hallo, bin neu dabei und will mich mal kurz vorstellen, ich bin 52 und habe seit ca einem halben Jahr ein elektro Montain Board von skatebross. Das Board ist denke ich nicht schlecht, nur habe ich leider schon 2mal den esc durchgekokelt. ein Twin esc von flier hat nicht wirklich funktioniert, und flier schickt mir jetzt im Tausch zwei vesc. Anscheinend ist das kofigurieren der vesc aber nicht ganz ohne und vielleicht kann mir ja jemand gute, am besten deutschsprachige Anleitungen empfehlen ?
  18. Hi Jungs, ich habe seit längerem mal wieder mein VESC6 an mein Notebook angeschlossen und wollte mit dem VESC-Tool online gehen. Nun habe ich die Meldung, daß die Firmware nicht mehr aktuell ist. Wenn ich die FW aber update, sind alle Einstellungen weg... Wie kann ich meine eingestellten Parameter jetzt noch sichern...:confused5:
  19. Hier seht Ihr das Hornetboard Hyper 4.0 auf der Makerfaire in Hannover 2017 :peace:
  20. Hallo, verkaufe meinen VESC HW 4.7 Ich habe den Regler aufgebaut und ihn dann ausgiebig in meinen Elektrorennbooten geteset. Leider ist mir die Bedienung zu komplex, die Leistung zu gering und der Preis zu hoch. Daher möchte ich den Regler hier anbieten damit er sinnvoll genutzt wird.:thumbsup: Preisvorstelleung 100€ + 6,90€ versand (versichert)
  21. Das meine ich mit 'Offroad fahren'... Ein Hallsensor Stecker hatte Kontaktprobleme, daher war ich nur 3WD unterwegs ;-) Mountainboard: Next Redux Deck, MBS Matix Achsen und MBS F5 Bindungen 4x Mefo Ice Slider 11x4,50-5 auf 125mm Gokart Felgen 4x VESC 4.7 - http://vedder.se/2015/01/vesc-open-source-esc/ 4x c6364 mit internen Hall Sensoren 32W LED Scheinwerfer 12s10Ah +10Ah +10Ah Lipo 3D-gedruckte NRF-Fernbedienung (http://www.electric-skateboard.builders/t/vesc-nrf-hand-controller/16212) Datalog App (Ackmaniac): http://www.electric-skateboard.builders/t/extended-bldc-tool-with-watt-control-mode-ppm-cruise-control-individual-throttle-curve-and-android-app/12286 Baubericht (Deutsch): http://www.elektro-skateboard.de/forum/eigenbauten-95/mbs-pro-90-4x-vesc-ntm5060-12s-4349.php Baubericht (Englisch): https://www.electric-skateboard.builders/t/4wd-heavy-duty-offroad-monster-board-vesc-c6364-sensored-12s30ah-10kw/20783 3D-Daten: http://www.thingiverse.com/thing:1900477
  22. Hallo, ich möchte mir ein elektrisches Longboard selber bauen und habe einige Fragen zur Verbindung von VESC und meinen Lipos (2*5s in Reihe/Serie). Muss ich die Verbindung zwischen Lipo und VESC immer trennen nach dem fahren? Oder kann ich die Stecker von Lipo und VESC zusammen lassen für mehrere Stunden oder Tage? Muss ich den VESC ausschalten bevor ich die Verbindung trenne (zum Beispiel wenn ich die Lipos aufladen möchte), bzw. kann man den VESC überhaupt auschalten ? :confused5: Macht es ein Problem wenn ich den Stecker einfach so willkürrlich ziehe ? Brauche ich einen No-Spark XT-90 Stecker zwischen Vesc und Lipos, oder tut es auch ein normaler xt-60. Vielen Dank.
  23. Hallo, ich wollte mir ein elektrisches Longboard bauen. Hier meine Teile: -Turnigy SK3 - 6364-245kv Motor -2*5s Lipo(5000mAh) in Reihe/Series -VESC Nun meine Frage. Da mein Elektromotor eine max. Belastung von 70A hat und ich gehört habe, dass das Motorsteuergerät mehr Ampere haben muss als mein Elektromotor (70Amps) hab ich angefangen am VESC zu zweifeln da dieses nur 50-60 liefern kann. Kann das problematisch werden ?
  24. Hallo zusammen, wie in Hassloch versprochen möchte ich euch hier mein Board präsentieren. Basis ist ein MBS Pro 90 Deck. Passend dazu hab ich mir MBS Matrix Pro Achsen besorgt, doch halt: Von wegen passend. Ich hatte übersehen, dass das Deck für Skateachsen vorgesehen ist nur 20° Tip Angle hat. Da ich das Deck gebraucht bei •••• gekauft hatte und auch nicht auf Skateachsen wechseln wollte, blieb mir nichts anderes übrig als Adapterkeile drucken und diese zwischen Deck und Achsen zu montieren. Da ich mit dem Board "richtig" Off-Road unterwegs sein wollte, erschienen mir die normalen Mountainboardreifen zu klein und zu schmal. Die Kartreifen waren mir allerdings schon wieder zu groß und hatten für Off-Roadeinsatz nicht das richtige Profil. Fünding geworden bin ich schließlich bei Mini-Quad-Vorderreifen. Diese haben mit 4.10-4 für mich die richtige Größe und ein grobes Stollenprofil, mit dem sie auch bei voller Leistung auf der Wiese nicht durchdrehen. Bezahlbar ist das Ganze auch: der nackte Reifen kostet bei •••• 15€ und das komplette Vorderrad mit Felge und Bremsscheibenaufnahme 25€. Um die breiteren Reifen auf die Matrix-Achsen zu bekommen, mussten die original Achsstummel raus und durch neue längere ersetz werden. Da ein Off-Roader natürlich Allradantrieb braucht, musste ich auch bei den Motoren vom Standard abweichen: Hätte ich 4 Stück von den bewährten 6374 Motoren genommen, wäre das Board noch schwerer geworden als es, hauptsächlich durch die Reifen, eh schon ist. Also habe ich mich dazu entschlossen 4 Hobbyking NTM5060 Motoren einzusetzen um etwas Gewicht zu sparen. Da die Leistung auf 4 Motoren verteilt ist, gibt es mit den kleinen Motoren auch in schwerem Gelände absolut keine Temperaturprobleme. Bei der Suche nach passenden Reglern bin ich zum Glück früh genug auf den von Benjamin Vedder (http://www.vedder.se) entwickelten und im späteren Verlauf VESC getauften Regler aufmerksam geworden. Nach intensiver Lektüre seines Blogs und des dazugehörigen Threads bei ES habe ich dann irgendwann einen Stapel PCBs bei Hackvana in Hong Kong und einen Karton voll SMD Bauteile bei Mouser bestellt. Ein paar Tage später mit viel Fummeln, Löten und Basteln, mit Lötnadel, Heissluft und Mikroskop lagen dann endlich 5 fertige VESC vor mir auf dem Tisch. Dann noch "mal eben" ;-) Linux installiert, Firmware drauf, parametrieren, Daumen drücken, einschalten uuuuuuund LÄUFT. Ausgelegt habe ich das Board auf eine Geschwindigkeit von 40kmh. Das entspricht einer Raddrehzahl von ca. 880 min-1. Um die Ströme gering zu halten wollte ich die 12s die der VESC verträgt ausnutzen. Das hätte dazu geführt, dass die NTM5060 mit ihren 270KV bei vollem Akku mit 13.500min-1 laufen, was eine Übersetzung von 15:1 bedeutet und die Motoren übermäßig gequält hätte. Daher habe ich verschaltung der Motoren von Dreieck auf Stern geändert, was zu gemessenenen 150KV, damit an 12s zu 7.500min-1 und somit zu einer Gesamtübersetzung von ca. 8:1 geführt hat. Zur Kontrolle der ganzen Theorie hab ich dann auch noch "mal eben" einen kleinen Motorprüfstand gebaut, um das Motordrehmoment an verschiedenen Lastpunkten und Stömen zu bestimmen. Das wäre eigentlich einen eigenen Thread wert, daher nur kurz der Grundlegende Aufbau: Akku->VESC->Motor->Kupplung->Motor->VESC->Akku Der Generator speist zurück in den Akku aus dem der Motor angetrieben wird -> Perpetuum Mobile :-) der Motor ist fest gelagert, der Generator drehbar und stützt sich über einen 100mm langen Hebel auf einer Waage ab. Die ganze Aktion hat ergeben, dass der Motor bei den vorgesehenen 50A 3Nm bringt, das entspricht bei 7500min-1 2,35kW was wiederrum ganz gut zu den eingespeisten 2,5kW (50V 50A) passt. Bewaffnet mit Messdaten, ging es nun ans Auslegen des Getriebes. Einen Zahnriementrieb habe ich recht schnell verworfen, da er estens recht groß und klobing und zweitens ziemlich teuer geworden wäre. Als wirtschaftslichste Variante hat sich dann ein zweistufiges Kettengetriebe herausgestellt, bei dem jeweils ein Motor mit 17z:48z auf ein Zwischengelege mit 21z:60Z auf jeweils ein Rad wirkt. Die ungeraden Zähnezahlen und Übersetzungen sind Empfehlungen der Kettenhersteller um Schwingungen und damit Resonanzen zu vermindern. Als Akkus kommen 6 Stück 4s 5Ah 20c verschaltet zu 12s 10Ah 20c zum Einsatz. Diese können problemlos die 200A liefern, die die 4 jeweils auf 50A begrenzten Regler maximal ziehen können. Bei vollen Akkus entspricht das Ganze dann 10KW Antriebsleistung die ich aber noch nicht abrufen konnte, da ich vorher runterfliege oder aufgebe... Bei einer kurzen Messung mit der Stromzange kam ich beim Beschleunigen auf 90A und beim Bremsen auf -30A (Regeneration). Für mehr müsste ich wohl mal ein paar freiwillige abschleppen. Die 4 VESC Regler sind untereinander per CAN-Bus vernetzt und werten die jeweiligen Motordrehzahlen aus um eine Traktionskontrolle zu ermöglichen. Als Kontroller ist an einen der Regler der Empfänger von einem Nyko Kama Nunchuck direkt angeschlossen und steuert dadurch alle angeschlossenen Regeler gleichzeitig an. Also kurze Zusammenfassung: 1x MBS Pro 90 2x MBS Matrix Pro 2x MBS F2 Bindung 4x Mini Quad Vorderreifen 4.10-4 mit Felge 4x NTM5060 4x VESC 6x Turnigy 5000mAh 4S1P 14.8v 20C Hardcase Pack 1x Nyko Kama Nunchuck Ketten von Mädler gelaserte Beche von http://www.geerscutting.com/ PRO: - Power ohne Ende - auch in schwerem Gelände zu fahren - packt Steigungen die ich zu Fuss kaum packe - kann bremsen als ob man einen Anker wirft, ist aber fein dosierbar - robust, keine über die Reifen überstehenden Teile CONTRA: - recht schwer - 20kg fahrbereit - noch keine Sensoren daher noch Anfahrschwächen am Berg - nicht gerade leise - recht hoher Rollwiederstand durch 4 Motoren und 4 Getriebe So sieht es aus wenn man seine Freunde fahren lässt und einer 2m vor nem Baum einen kurzen Gasstoss gibt: Ausser den beiden Rohren ist aber nichts kaputt gegangen, jetzt sind massive 12er Rundstäbe drinnen für bessere Energieaufnahme ;-) Die 3D-Daten von dem Board bei Thingiverse: http://www.thingiverse.com/thing:1900477 Das wars fürs erste. Hoffe die Bilder sind da. Schöne Grüße aus Hannover Peter
  25. Erste Experimente mit STAHL-DRIFTREIFEN aus DN180x2 Ofenrohr... Mountainboard: MBS Pro 90 Deck MBS ATS12 Achsen 8" Trampa Threads MBS 5-Star Felgen MBS F5 Bindungen+HeelStraps c6364 Motoren mit ext. Hall Sensoren Dual VESC 4.10 12S10Ah Lipo 32W LED Scheinwerfer AT5 Zahnriementrieb 1:6 3D-gedruckte Zahnriemenscheiben 3D-gedruckte NRF-Fernbedienung (http://www.electric-skateboard.builders/t/vesc-nrf-hand-controller/16212) Baubericht (Deutsch): http://www.elektro-skateboard.de/forum/eigenbauten-95/mbs-core-94-2x-vesc-c6364-12s-5893.php Baubericht (Englisch): http://www.electric-skateboard.builders/t/lightweight-mbs-pro-90-dual-vesc-sensored-c6364-belt-drive-nrf/17143 3D-Daten: http://www.thingiverse.com/thing:1900486
×