Jump to content

Recommended Posts

1 hour ago, Attila said:

 

Ich bin mir nicht sicher wo ich das gelesen habe, aber ich glaube

es ging um den Manipulationsschutz und da war glaube ich drin

enthalten, dass die Software zum ändern der Geschwindigkeit 

nicht öffentlich zugänglich gemacht sein darf.

Bin mir aber nicht sicher.

 

Dann wäre diese DIN ja völlig umsonst, wenn man die Werte selbst anpassen kann, aber du liegst völlig richtig damit. Sowieso gibt es immer einen, der den "sogenannten Manipulationsschutz" umgeht.😉 Also kann ich sagen, das die sich die Arbeit für eine extra DIN sparen hätten könnten.🤣

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.3.2019 um 14:08 schrieb Attila:

 

Da bin ich absolut deiner Meinung, dass das alles Spekulation ist,

aber anhand der Työenklasifizierung und ABE, kann man schon die 

Richtung erkennen wohin die Regierung das ganze lenken möchte.

Bird und Tier, sollen draußen bleiben und der ganze Sharing Markt

über die Fahrzeuge der deutschen Autoindustrie abgewickelt werden.

So dass die Score aus Fernost hier kein Fuß fassen sollen.

Und genau so sehe ich das auch mit den EKF´s ohne Lenkstange.

Das nächste Problem ist ja auch schon im Anmarsch

wodurch die Attraktivität der EKF´s rückwärts entwickelt.

 

WWW.GRUENDERSZENE.DE

Kickroller sollen die letzte Meile vom Bus zum Büro überbrücken. Doch nun sperren sich einige ÖPNV-Betreiber oder wollen zusätzliche Beförderungsgelder verlangen.

 

Ich habe hierzu letzte Woche beim lokalen Betreiber eine Anfrage gestellt und heute eine sachliche gute Antwort erhalten. 

 

Die VAG im Raum Nürnberg hat hierzu nichts explizit geregelt und erlaubt daher die Mitnahme solange nicht mehr als 0,4qm Platz durch den Sachgegenstand eingenommen werden. Im Einzelfall entscheidet jedoch das Personal vor Ort.

 

Sollte Interesse am genauen Inhalt der Antwort bestehen könnt ihr euch gerne per PN melden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Community,

 

ich bin mit meinem OneWheel am 01.11.19 gestürzt und mir die Schulterbänder gerissen. Hab nicht wirklich über die Konsequenzen nachgedacht und bei der Polizei angerufen, dass ich nen Rettungswagen brauch da ich mit meinem E-Board gestüzt bin (größter Fehler *facepalm*).

Rettungswagen kam, alles gut gab ne Op, bli bla blub...

Eine Woche später steht die Polizei vor meiner Tür: Betriebserlaubnis?, Versicherung?, Füherschein?... Haben sich das Gerät angeschaut wollten wissen wie schnell es fährt etc....

Habens zum Glück nicht mitgenommen, nur angeschaut.

PS. Das OneWheel XR+ fährt bis 30km/h.

 

Jetzt bin ich mal gespannt was bei mir kommt.

 

Jetzt hat mich das aber so geärgert, dass ich mich im World Wide Web und unter anderem hier im Forum schlau gemacht hab bezüglich der Definition von einem Onewheel.

Also da es über 25km/h fährt und elektrisch betrieben ist ohne Unterstützung eigener Muskelkraft müsste es ja dann ein Kleinkraftrad sein, allerdings sind Kleinkrafträder nur ab 2 bis 4 Räder definiert.

Kann man sich da rausmogeln wenn das Gerät nicht definiert ist, da es nur eine Achse bzw. ein Rad hat?

Keine Definition was es genau ist = Keine Definiton ob Versicherungspflichtig, da nciht als KFZ-Definiert?

 

Vielen Dank für Eure Hilfe.

 

Gruß

 

Tobi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, es rückt in die nächst höhere mögliche Klasse und zählt als PKW, genauso wie die Hoverboards. (Es steht nirgendwo, dass ein PKW nicht nur ein Rad haben darf)
Alles was zweirädrig ist (zwei Achsen) wie E-Skateboard zählt dagegen als Leichtkraftrad.

Der Unterschied ist: für PKW brauchst du eine Zulassung, für Leichtkrafträder und Elektrokleinstfahrezuge nicht. Deswegen begehst du mit einem Hoverboard/Mono-Wheel/... Steuerhinterziehung (KFZ-Steuer) mit E-Skateboards aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AFAIK zählt alles, bei dem die Räder nicht weiter als 40 cm auseinander liegen, als Einspurfahrzeug, und wird typischerweise als Leichtkraftrad behandelt. Alle Angaben ohne Gewähr..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

Im Zusammenhang mit Corona wird uns empfohlen keinen ÖV mehr zu nutzen. Ausserordentliche Massnahmen vom Staat. (Meine gerade die Schweiz)

Also darf ich hier nun wohl während dieser Pandemie Zeit straffrei rumfahren. Mal testen ob ein Polizist etwas sagt! Es ist ja Eigenschutz Pflicht und zur Arbeit sollen wir ja.😉🤫🤗

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.3.2020 um 22:10 schrieb RonaldRSB:

Morgen ist es trocken und ich fahre auch mit dem Board ins Büro. Mir egal ob die Polizei mich anhält. Werde dann schon was dazu sagen!

Einfach husten😂😂😂

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.3.2020 um 22:10 schrieb RonaldRSB:

Morgen ist es trocken und ich fahre auch mit dem Board ins Büro. Mir egal ob die Polizei mich anhält. Werde dann schon was dazu sagen!

Es ist zwar trocken aber auch kalt.  HUST

Lasst euch nicht erwischen und verursacht bitte keinen nicht versicherten Versicherungsschaden 😉 

Aber wie auch immer - Dem Eboard-Virus zur Pandemie verhelfen ist immer noch gesünder!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • By thorsten
      Hallo,
      ich wurde gestern auch mit meinem Board in Hannover angehalten. Die Polizei hat das Board gleich einkassiert und wird nun ein Strafverfahren einleiten.
      Mir wurde gesagt, dass ich das Board wohl wegen fehlender Betriebserlaubnis nicht wiedersehen werde. Geht das so einfach...?
      Worauf ich mich sonst noch einstellen muss, hängt wohl ganz von der jeweiligen Staatsanwaltschaft ab, oder?
      Nachdem was ich hier gelesen habe, kann von "Einstellung des Verfahrens" wegen Überlastung, bis 2500 Euro und Punkte in Flensburg + Eintrag in das Führungszeugnis alles drin sein!
      Wieso wird das eigentlich so unterschiedlich gehandhabt?
      Bin für jeden Tip über mein weiteres Verhalten dankbar.
      Beste Grüße
      Thorsten
       
    • By Kai
      Ich bin gerade zufällig über den Eintrag zur EKVF auf Wikipedia gestoßen und direkt vom Stuhl gefallen.
       
       
      Bitte was? Wegen dem verstärkten Aufkommens der eTretroller?
      Es war nicht wegen den Tretrollern sondern allen EKFs und es ist genau umgekehrt, das verstärkte Aufkommen der eTretroller kam ja erst als die EKF in Aussicht war und klar war das die nur auf eTretroller passt und nicht auf eKleinstfahrzeuge an sich. Verstärkt sieht man auch nur die Leih-eScooter!!!
       
       
      Und die Stange???
       
      Also wenn nichtmal die Fakten auf wikipedia stimmen dann "well done" postfaktisches Zeitalter!
       
      Außerdem fehlt der Abschnitt Kritik komplett.
      Und das wegen dem epic fail der Bundesverband gegründet werden musste und wir schon Monate vor dem Inkrafttreten der Verordnung regelmäßig dazu gezwungen sind zu Demonstrieren.


      Login  
    • By Kai
      Weil es in dem Thread https://www.elektro-skateboard.de/topic/1265-rechtliche-auseinandersetzung/  doch etwas untergeht hier nochmal dediziert.
       
      Es gab dazu bereits im August 2017 eine
      Antwort
      der Bundesregierung
      auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten ,
      (Dresden), , weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
      – Drucksache 18/12897 –
       

       
       
      Ebenfalls im August hatten wir ( @barney, @Kai, @fabpin, @boesila, @bullbullet, @Löwe Alex, ... ) eine Email an die Bundestagsabgeordneten formuliert (siehe Anhang) und hatten daraufhin mit Herrn Herr Jurczyk-Bäumer, Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Matthias Gastel, MdB gemailt.
      Ich habe heute nochmal nach dem Stand der Dinge gefragt...

      Login
    • By Kai
      Weil es in vielen anderen Threads untergeht - hier der offizielle "Das Warten auf die BASt Studie zur Klassifizierung von Elektrokleinstfahrzeugen" - Thread
      Wiiie lange warten wir eigentlich schon?
      Am 01.08.2017 habe ich per Mail beim BASt nachgefragt wann die Studie öffentlich sein wird und bekam die Antwort es könne keinen voraussichtlichen Termin genannt werden. Heute habe noch einmal nachgefragt...
       
      Zu finden wird die Studie dann wahrscheinlich hier:
      oder im 
      Login
       
    • By Nablo
      moin,
       
      wollt mal fragen, wie hoch die Strafe ist,
      wenn man mit nem e-skateboard auf der Strasse erwischt wird.
       
      gruß Nablo
×