Jump to content
elektro-skateboard.de
  • Sign Up

Skaten und Kajak fahren --> Wie das Skateboard wasserdicht verpacken?


muc
 Share
Followers 6

Recommended Posts

HI,

 

ich habe mir überlegt, dass ich gerne E-Skateboard mit Kajakfahren verbinden möchte. Heißt mit dem E-Board einen Fluß stromaufwärts fahren bis der Akku leer ist, dann Board in eine wasserdichte Tasche und mit dem Kajak wieder stromabwärts fahren. Man hat nicht mehr das Problem mit dem Kajak sein Auto stehen lassen zu müssen und irgendwie anders wieder zurück zu kommen, bzw. auf öffentliche Verkehrsmittel angewießen zu sein. Ich verwende ein aufblasbares 2-Mann Kajak, welches man als Rucksack (ca. 12 kg) tragen kann. Problem ist jetzt nur, dass ich irgendeinen Drybag suche, in dem man ein 120cm Board verstauen kann, Platz ist also vorhanden. Hab schon 100 verschieedene Suchbegriffe bei Amazon und Google probiert, aber leider nichts gefunden, alle Drybags sind vieeel kleiner. Hat irgendjemand eine Idee?

 

Vielen dank schonmal.

Edited by muc
Link to post
Share on other sites

Interessante Frage, hmm einen überdimensionale Zip-Beutel...?
Vielleicht findet man sowas in der fleischverarbeitenden Industrie?
Oder in der Thanatopraxie?

Link to post
Share on other sites

Nach so einem Beutel suche ich schon vergeblich. Habe mich jetzt auch getraut nach Leichensack Kinder zu googeln, aber leider sind die Dinger auch nicht Ideal. Ich bräuchte einen Drybag mit ca. 130-140cm Länge, den man am Ende so umwickeln und zuklippen kann. Ich finde nichts, daher muss ich mir so ein Ding wohl selber zusammen basteln aus LKW Plane. Wenn noch irgendwer eine Idee hat, dann bitte Bescheid geben.

Link to post
Share on other sites

Ich habe mal was in einer Homeshopping sendung gesehen. Da gab es Kleidersäcke aus dehnen man mit einem Stabsauger die luft rausgesaugt hat. Die sollten ja zu 100% dicht sein.

Link to post
Share on other sites

Oh ja das ist ein guter Tipp, die Taschen kenne ich auch!

Link to post
Share on other sites

Vakuumbeutel, das ist der richtige Begriff.

Der müsste doch passen oder: 

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar

Link to post
Share on other sites

Hatte ich auch schon nach geschaut, weil ich solche selber zu hause habe. Maximum was ich auf wish.com gefunden habe waren 130cm x 100cm. 145cm mal 70cm müssten auf jedenfall reichen, danke für den Link. Problem ist nur, dass die Teile ja sehr Dünn sind, wenn das Board über Board🤣 gehen sollte, ist das ja eher nicht in der Situation, wenn man gemächlich fährt, sondern eher in einer Stromschnelle, und wenn es dann gegen Steine prallt, könnte die Verpackung kaputt gehen, daher nicht meine erste Wahl.

 

Es gibt diese Tasche:  Sowas in der Art wäre natürlich am besten, weil sehr robust und auch als Rucksack (für das Kajak) tragbar. Die ist 92cm lang, das board ca 107cm. Da ich aber noch bischen Höhe und Breite offen habe, könnte es vielleicht soagar gehen, wenn Räder rausstehen. Es wird sehr knapp.Ein Kumpel hat die und ich werde es mal ausprobieren. Dann habe ich noch die hier entdeckt: 

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar
 Von der Größe perfekt, da steht zwar wasserdicht, aber ich glaube sie sind nicht 100% wasserdicht (Reisverschlüsse). Ich möchte ja, das das Behältnis sogar bei einem kentern das Board vor Beschädigung schützen. Alternative wäre auch, das Skateboard 100% wasserdicht zu machen mit Silikom, aber habe da meine zweifel, ist ja ein gebrauchsgegenstand, der, wenn man ihn einmal wasserdicht gemacht hat, auch wieder nicht mehr wasserdicht sein kann, auch schwierigf bei den Schrauben, die von oben durch das Deck vom Griptape aus verlaufen.... 

Edited by muc
Link to post
Share on other sites

Danke für den link wolle1, aber so ein Koffer ist mir einfach zu unhandlich. 

 

Habe die Ortlieb Big Zip ausprobiert, das Board würde zwar theoretisch hineinpassen, aber leider bekommt man es wegen dem mittigem Reißverschluss nicht hinein - drei Räder gehen rein, das vierte nicht mehr. Für ein kleineres Board als das Evolve mit AT Reifen ist die Tasche aber ideal, kostet halt 135€, wer es sich leisten kann... Es würde auch gehen, die Vordersachse ohne Motor jedes mal abzuschrauben, aber wennn man schon so viel Geld ausgibt will man auch das es dann gleich passt, daher ist meine Lösung jetzt eine andere.

 

Ich werde einen (oder sicherheitshalber zwei) Vakuumbeutel nehme und das ganze dann in einer Zeltgestängetasche packen. Diese Taschen sind nicht wasserdicht (deswegen noch die Vakuumverpackung), aber halten ordentlich was aus (schweres Zeltgestänge eben) und es gibt sie in der perfekten Größe von 110x34x31cm mit einem U-Reißverschluss. Ich habe sie noch nicht hier, aber es müsste alles gut passen. Hier gibt es die für 19€ incl. Versand.

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar

Link to post
Share on other sites

schon mal übe einen Waffenkoffer nachgedacht? gibts welche mit den perfekten maßen, zb. 106.6 x 34.3 x 13.3 cm  Innenmaße von PeliCasae.

sind wasserdicht und wenn du nicht gerade einen von Pelicase nimmst auch erschwinglich. zudem halten die ein Leben lang.

Link to post
Share on other sites

Hi, ja hatte ich auch schon überlegt und nachgeschaut, aber ich möchte ja keinen Koffer, das ist zu unhandlich. Ich will ja mit der Verpackung einen Fluß stromaufwärts fahren (am besten das Kajak in dieser Verpackung), dann das Board wasserdicht verpacken, hinten aufs Kajak spannen und wieder zurück zum Auto mit Kajak.

 

Ich habe jetzt mir für 26€ incl. Veransd  zwei Vakuumbeutel in 130cmx74cm bestellt (130 cm reicht doch, weil man ja 20 cm dazu bekommt) und dazu die oben verlinkte Tasche.  Ich kann mal ein Foto reinstellen, wenn die sachen hier sind. Ist wohl die billigste und am wenigsten umständliche Art sein Board wasserdicht zu verpacken. 

Edited by muc
Link to post
Share on other sites

Na ich bin mal gespannt.
Auf jeden Fall will ich dann ein Foto von der Aktion sehen.
Das hört sich nämlich nach viel Spass an!!

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Jaja, 2 Jahre her und so...schon klar.

Nur der Vollständigkeit halber, falls noch mal irgendjemand danach sucht:

 

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar

Komplett wasserdicht, sofern man ihn mindestens 3x umfaltet und nicht unter Wasser drückt.

Bisschen komisch sind die Maße auf der Ortlieb-Seite.

Meiner ist geschlossen einen Meter hoch.

 

Passend könnte dann noch ein Hercules von carokanu sein.

Klein und leicht, nur vernünftige Lager müssen rein.

 

Edited by teemow
Ergänzung Bootswagen
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb teemow:

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar

Komplett wasserdicht, sofern man ihn mindestens 3x umfaltet und nicht unter Wasser drückt.

Ich hab für meine Ally-Kanus unterschiedliche Packsäcke, in die ein Board mehr als gut reinpasst. Unter anderem auch den Ortlieb. Der ist allerdings nur wasserdicht, wenn er Luft einschließt, also voluminös bleibt. Wenn man die Luft aus Platzgründen vor dem Verschließen rausdrückt, wird Wasser eindringen, wenn man kentert.

 

Packsäcke gibts's bei Globetrotter.de in unterschiedlichen Größen und große Bootspacksäcke auch bei Bergans, dem Hersteller von Ally, direkt.

Link to post
Share on other sites

 Meine Lösung wäre: selbst bauen. LKW Plane lässt sich billig vom Schrott besorgen. Diese wasserdicht zu verkleben ist gar kein Problem. Eine einfach Sattlernaht kann jeder mit nen Victorynox bzw ner Ahle machen. Neben Upcycling und ner einzigartigen Optik hat man auch was ganz individuelles.

 

Gruß Tino

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share
×
×
  • Create New...