Jump to content
Evolve Skateboards DE

Elektroskateboards werden legal in Deutschland!

Recommended Posts

On 9/14/2019 at 5:21 PM, muc said:

Ich weiß nicht ob ich kotzen oder lachen soll. So viel Hirnschiss in einem Artikel geht doch gar nicht und das als ersten Artikel auf der Startseite von tagesschau. 

 

WWW.TAGESSCHAU.DE

Sie sollten die Mobilität in Städten revolutionieren und klimafreundlicher machen. Doch nach drei Monaten mit E-Scootern auf deutschen Straßen ist die Bilanz in jeder Hinsicht ernüchternd. Von Sandra Stalinski.

 

Da wird gesagt ein E-Scooter verbraucht halb so viel C02 wie ein "mittelklasse PKW". Kann mir das mal wer vorrechnen? Das ganze stützt sich offenbar auf eine einzige Publikation in irgendeinem Open Access Journal.

Wie gefärbt kann man eigentlich Artikel verfassen? Welcher Autolobby Verband hat dafür bezahlt? 

Die nächste Logik ist dann, dass E-Scooter Verletzungen aus "unfallchirugischer Sicht eine Katastropfe" sind. Soso, es sind jetzt also die E-Tretroller schuld, weil ein 2 Tonnen SUV einem E-Tretrollerfahrer das Potential hat schwere Verletzungen zuzufügen. Also so ein Fußgänger ist ja da auch ne ganz schöne Katasropfe, wer konnte nur das gehen erlauben? Da wird die Schuld pauschal dem "schwächeren" sic! Verkehrteilnehmer gegeben. Jeder fährt am besten mit dem SUV-Panzer, dann kann das alles nicht mehr passieren. 

 

 

Viele Artikel sind Muell, finde nur der hier bringt es gut auf den Punkt https://versicherdich.de/e-scooter-versicherung/stadtplage-oder-sinnvoller-beitrag-zum-umweltschutz/

 

Edited by Dieter M Zweig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.8.2019 um 18:58 schrieb jeti:

Wie viele von euch haben eigentlich schon mal einen Elektroroller gesehen, der sich in Privatbesitz befindet und legal betrieben wird? Mir ist heute zum ersten Mal einer mit Versicherungsplakette aufgefallen. War allerdings ein Xiaomi m365...

Ich fahre auch einen M365 mit Versicherungsaufkleber

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heyyy,

ich habe vor mir ein E-Skateboard selber zu bauen. Soweit bin ich mit der Planung fertig, und muss nur noch die Teile bestellen.

 

Jetzt habe ich aber bemerkt, dass ich dann ja illegal fahren würde. Gibt es eine Möglichkeit, dass ich legal fahre? 

Wie würde es aussehen wenn ich einfach ne Lenkstange und Lichter an das Board schraube? Müsste ich Versicherungen abschließen oder zum TÜV gehen?

 

Ich würde mich freuen wenn jemand ne passende Antwort parat hat, blicke bei der gesamten Sache nicht mehr durch :/

 

Beste Grüße,

Tobi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Tobias B:

Jetzt habe ich aber bemerkt, dass ich dann ja illegal fahren würde. Gibt es eine Möglichkeit, dass ich legal fahre? 

Wie würde es aussehen wenn ich einfach ne Lenkstange und Lichter an das Board schraube? Müsste ich Versicherungen abschließen oder zum TÜV gehen?

 

EKFV = mit Lenkstange

Einstufung Elektrokleinstfahrzeug=KFZ

Zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen
Maximalleistung von 500 Watt
Ordnungsgemäße Beleuchtung
Glocke oder Klingel
Höchstgeschwindigkeit von maximal 20 km/h
Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) und damit Versicherung
Gehweg verboten

 

ohne Lenkstange

Einstufung reines KFZ und KEIN Elektrokleinstfahrzeug, da die Ausnahmeverordnung nicht veröffentlich wurde.

Fahren ohne Versicherung
Verstoß gemäß § 1 Pflichtversicherungsgesetz.
Fahren ohne Allgemeine Betriebserlaubnis oder Einzelbetriebserlaubnis
Fahren ohne Fahrerlaubnis (falls nicht vorhanden!)
Kraftfahrzeugsteuergesetz

 

Zitat

einfach ne Lenkstange und Lichter an das Board schraube?

NEIN

 

reicht das? 😉

 

Edited by hardy_harzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb hardy_harzer:

 

EKFV = mit Lenkstange

Zwei voneinander unabhängig funktionierende Bremsen
Maximalleistung von 500 Watt
Ordnungsgemäße Beleuchtung
Glocke oder Klingel
Höchstgeschwindigkeit von maximal 20 km/h
Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) und damit Versicherung
Gehweg verboten

 

ohne Lenkstange

Fahren ohne Versicherung
Verstoß gemäß § 1 Pflichtversicherungsgesetz.
FahrHallo ardyen ohne Allgemeine Betriebserlaubnis oder Einzelbetriebserlaubnis
Fahren ohne Fahrerlaubnis (falls nicht vorhanden!)
Kraftfahrzeugsteuergesetz

 

NEIN

 

reicht das? 😉

 

Hallo Hardy

Naja, so ganz ist das nicht korrekt.

Der gesetzliche Wortlaut ist anders:

Lenk-,oder Haltestange,

2 getrennte Bremsen, wie ist nicht genau definiert,

Signalgeber, muss nicht Hupe, oder Klingel sein,

Licht easy, Speed oft abregelbar, elektronisch, mit Sperre möglich.

Bei selbst balancierenden Gefährten, auch bis 1500, oder 1800 Watt,

Versicherungen bekommt man sowieso, die interessiert erstmal nur ein Vertragsabschluss, man hat dann für die Polizei eine, wird aber im Schadensfall Probleme geben.

Redundant, zumindest auch bei selbst balancierenden der Antrieb, usw.

 

Nichts für ungut...

Gruss Hansi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb BaronvonHansi:

Hallo Hardy

Naja, so ganz ist das nicht korrekt.

Der gesetzliche Wortlaut ist anders:

Lenk-,oder Haltestange,

2 getrennte Bremsen, wie ist nicht genau definiert,

Signalgeber, muss nicht Hupe, oder Klingel sein,

Licht easy, Speed oft abregelbar, elektronisch, mit Sperre möglich.

Bei selbst balancierenden Gefährten, auch bis 1500, oder 1800 Watt,

Versicherungen bekommt man sowieso, die interessiert erstmal nur ein Vertragsabschluss, man hat dann für die Polizei eine, wird aber im Schadensfall Probleme geben.

Redundant, zumindest auch bei selbst balancierenden der Antrieb, usw.

 

Nichts für ungut...

Gruss Hansi

 

 

Hansi wir diskutieren grad um was? Nix oder 😉

 

selbstbalancierende Gefährten bis 1500, oder 1800 Watt ist für Segways und Keine E-Scooter.

 

Signalgeber?? was kann es noch sein? lerne gerne dazu 🙂

WWW.GESETZE-IM-INTERNET.DE

 

Licht easy? der war gut.... das ist mit der grösste Brocken! Frag mal die Hersteller

WWW.GESETZE-IM-INTERNET.DE

 

 

aber Du hast Recht dann machen wir es genau:

 

 

Dachte es reicht für Tobi um ihm in etwa die Richtung vorzugeben und zu sagen "so simpel ist das alles nicht"

Auch deinen Hinweis mi der Versicherung einem "newbie" zu geben halte ich auch für fragwürdig wenn es KEINE klare regelung gibt bzw was wer reguliert........

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb hardy_harzer:

Dachte es reicht für Tobi um ihm in etwa die Richtung vorzugeben und zu sagen "so simpel ist das alles nicht"

Auch deinen Hinweis mi der Versicherung einem "newbie" zu geben halte ich auch für fragwürdig wenn es KEINE klare regelung gibt bzw was wer reguliert........

Hallo nochmal

Deine Links sind ja nur ihre eigenen Interpretationen, von zum Beispiel dem bmvi.

Der Gesetzestext ist da nicht so klar definiert!

Ist alles leider nicht ganz eindeutig! Also mit guter Vorbereitung, oder und einem guten Anwalt kann man sich je nach dem gut rausmogeln, wie auch der Verkehrsminister sich bei seinen Versprechen zu dem neuen Gesetz rausgemogelt hat!

Übrigens sind segways, ich habe ein Einrad, alle zusammen nun im neuen Gesetz zusammen gefasst. Teilweise absolut nicht physikalisch umsetzbar, da wird auch kein Richter dir eine Verurteilung unterschreiben.

Z.B 2 Bremsen (gedacht vom Gesetzgeber vorne und hinten je separat) wie soll das beim Einrad gehen??? 

Einrad mit Lenk-oder Haltestange? Ehm dafür habe ich ja das Einrad. ( Haltestange: ich habe einen integrierten perrescope Griff, ist zwar eigentlich nur anstatt Tragen gedacht, könnte ich beim Fahren auch draussen lassen und halten! Aber was für ein Nonsens!)

Lg Hansi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wichtigste Vorraussetzung ist doch eh die ABE, egal ob 2Bremsen,Hupe,Licht,Lenker etc. vorhanden. Das meißte davon war ja auch schon an den älteren Rollern vorhanden und trotzdem darfste diese ohne ABE nicht legal im öffentlichen Straßenverkehr bewegen. Wenn man es schafft wie auch immer ne ABE für ein Board zu bekommen trotz fehlendem Gesetz so das man es legal Versichern könnte dann zieh ich meinen Hut, aber bis jetzt kenne ich noch keinen. Und die Einzelbetriebserlaubnis falls die zuständigen sich nicht vorher kaputt lachen sondern auf dumm tun um dir das Geld aus der Tasche zu ziehn könn wir glaube auch knicken, es sei denn es möchte jemand ein paar tausender zum Fenster rauswerfen ;o)

Edited by Rumpeldipumpel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal versucht die Unterschiede aus Frankreich zur EKFV zu finden! 

Definition "Maschine" anstatt wie bei uns "KFZ"

25km/h

keine ABE, also ich hab nix gefunden!

Der Nutzer muss sich selber ums abregeln auf 25km/h kümmern

die Regeln in Frankreich treffen auf alle Maschinen zu und nicht nur E-Scooter

WWW.ECOLOGIQUE-SOLIDAIRE.GOUV.FR

Trottinettes électriques, monoroues, gyropodes, hoverboards… Les nouveaux engins de déplacement personnels (EDP) motorisés apportent de nouvelles solutions pour se déplacer au quotidien. Leur présence de plus en plus...

 

 

Infog-trottinettes-251019_deutsch.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

bin neu hier im Forum und habe jetzt mir jetzt einiges durchgelesen. Danke schon einmal für die ganzen Infos! 🙂
Wie sieht es eigentlich aus, wenn man E-Skateboard wie ein normales Skateboard auf öffentlichen Straßen fährt?
Es gibt ja einige E-Boards, bei denen man auch normal pushen kann?

Könnte man dann nicht einfach, falls man angehalten werden sollte, sagen, dass man es ohne Elektro-Unterstützung fährt?
Manche Boards sehen auch ja auch aus wie fast gewöhnliche Boards (bspw. Elwing Nimbus o.ä.).
Sorry, falls das zu banal ist oder falls ihr schon mal darüber diskutiert habt 😄

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb adems_ki:

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man E-Skateboard wie ein normales Skateboard auf öffentlichen Straßen fährt?
Könnte man dann nicht einfach, falls man angehalten werden sollte, sagen, dass man es ohne Elektro-Unterstützung fährt?
Manche Boards sehen auch ja auch aus wie fast gewöhnliche Boards (bspw. Elwing Nimbus o.ä.).

 

Wenn die Möglichkeit besteht Du könntest motorisiert fahren dann bleibt es ein KFZ. d.h. Akku rein oder raus nutzt Dir nix. Es bleibt weiterhin ein KFZ.

selbst das reine Skateboard ist nicht sauber definiert und die Cops könnten Dich auf der Straße einsammeln! Das vergessen die meisten..... da duldet man plötzlich etwas was auch nicht sauber geregelt ist.

Edited by hardy_harzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, adems_ki said:

Hallo Leute,

bin neu hier im Forum und habe jetzt mir jetzt einiges durchgelesen. Danke schon einmal für die ganzen Infos! 🙂
Wie sieht es eigentlich aus, wenn man E-Skateboard wie ein normales Skateboard auf öffentlichen Straßen fährt?
Es gibt ja einige E-Boards, bei denen man auch normal pushen kann?

Könnte man dann nicht einfach, falls man angehalten werden sollte, sagen, dass man es ohne Elektro-Unterstützung fährt?
Manche Boards sehen auch ja auch aus wie fast gewöhnliche Boards (bspw. Elwing Nimbus o.ä.).
Sorry, falls das zu banal ist oder falls ihr schon mal darüber diskutiert habt 😄

 

Auch wenn du mit ausgeschalteten Board pushst, bleibt es illegal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb BaronvonHansi:

 

Deine Links sind ja nur ihre eigenen Interpretationen, von zum Beispiel dem bmvi.

Der Gesetzestext ist da nicht so klar definiert!

Ist alles leider nicht ganz eindeutig! Also mit guter Vorbereitung, oder und einem guten Anwalt kann man sich je nach dem gut rausmogeln, wie auch der Verkehrsminister sich bei seinen Versprechen zu dem neuen Gesetz rausgemogelt hat!

Übrigens sind segways, ich habe ein Einrad, alle zusammen nun im neuen Gesetz zusammen gefasst. Teilweise absolut nicht physikalisch umsetzbar, da wird auch kein Richter dir eine Verurteilung unterschreiben.

Z.B 2 Bremsen (gedacht vom Gesetzgeber vorne und hinten je separat) wie soll das beim Einrad gehen??? 

Einrad mit Lenk-oder Haltestange? Ehm dafür habe ich ja das Einrad. ( Haltestange: ich habe einen integrierten perrescope Griff, ist zwar eigentlich nur anstatt Tragen gedacht, könnte ich beim Fahren auch draussen lassen und halten! Aber was für ein Nonsens!)

 

Hi Hansi, Du mixt grad alles wo geht 🙂

Dein Einrad ist nach der EKFV KEIN Segway! Auch wenn draußen Ninebot/Segway dran steht. Vor der EKFV hat die Mobilitätshilfenverordnung die Fahrzeuge geregelt.

Es ist wenn überhaupt ein Fahrzeug "ohne" Haltestange. leider Fakt! Das es keine Ausnahmeverordnung gibt ist dies auch nocht nicht sauber geregelt. 

Nur e-Scooter und Segways sind in der EKFV erfasst. Mehr nicht. Du fährst weiterhin ein KFZ. Somit unterschreibt der Richter Dir eine Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetzt. Falls Du eine "Versicherung" hast kann es auch schwierig werden. Da Du für eine Versicherung immer eine Eingruppierung (EKF) brauchst um eine ABE/EBE zu erhalten die dich dann berechtigt eine Versicherung abzuschließen 😉

2x Bremsen am EUC ist somit auch nicht zutreffend. Meine Links sind wie Du gesehen hast vom BMVI. Das Verkehrsministerium hat final am 15.7. die Gesetzesvorlage geliefert, über den der Bundesrat danach abgestimmt hat und final seit 15.6. aktiv ist.

 

VG Lars

Edited by hardy_harzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb hardy_harzer:

 

Hi Hansi, Du mixt grad alles wo geht 🙂

Dein Einrad ist nach der EKFV KEIN Segway! Auch wenn draußen Ninebot/Segway dran steht. Vor der EKFV hat die Mobilitätshilfenverordnung die Fahrzeuge geregelt.

Es ist wenn überhaupt ein Fahrzeug "ohne" Haltestange. leider Fakt! Das es keine Ausnahmeverordnung gibt ist dies auch nocht nicht sauber geregelt. 

Nur e-Scooter und Segways sind in der EKFV erfasst. Mehr nicht. Du fährst weiterhin ein KFZ. Somit unterschreibt der Richter Dir eine Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetzt. Falls Du eine "Versicherung" hast kann es auch schwierig werden. Da Du für eine Versicherung immer eine Eingruppierung (EKF) brauchst um eine ABE/EBE zu erhalten die dich dann berechtigt eine Versicherung abzuschließen 😉

2x Bremsen am EUC ist somit auch nicht zutreffend. Meine Links sind wie Du gesehen hast vom BMVI. Das Verkehrsministerium hat final am 15.7. die Gesetzesvorlage geliefert, über den der Bundesrat danach abgestimmt hat und final seit 15.6. aktiv ist.

 

VG Lars

Das ist brotlose Diskussion, wie schon im letzten Jahr. Ohne Betriebserlaubnis ist es nicht gestattet ein solche Fahrzeug zu führen. Und wir kriegen halt keine. Selbst wenn umgebaut - dann kostet das min. 30.000 oder für Einzelpersonen 6000 oder mehr. Vielleicht sollte man ein FAQ machen, um diese Fragen fix zu beantworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Ministryofstoke:

Das ist brotlose Diskussion, wie schon im letzten Jahr. Ohne Betriebserlaubnis ist es nicht gestattet ein solche Fahrzeug zu führen. Und wir kriegen halt keine. Selbst wenn umgebaut - dann kostet das min. 30.000 oder für Einzelpersonen 6000 oder mehr. Vielleicht sollte man ein FAQ machen, um diese Fragen fix zu beantworten.

 

 Ja und Nein.

Die Realität zeigt ja das dort draußen was ganz anderes passiert und viele Nutzer und auch die Polizei selbst verwirrt sind.

Versicherungen versichern trotzdem und streichen die Kohle ein.

Polizei kontrolliert z.B. letzten Samstag in Hannover Teilnehmer der Demo mit einem EUC mit Kennzeichen und gibt denen danach grünes Licht damit zufahren obwohl wie Du selber schreibst nicht erlaubt ist!

FAQ ist immer so ne Sache 😉 Lesen ist "Oldschool" die meisten schauen nur noch Videos oder hören nen Podcast etc. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb hardy_harzer:

 

Hi Hansi, Du mixt grad alles wo geht 🙂

Dein Einrad ist nach der EKFV KEIN Segway! Auch wenn draußen Ninebot/Segway dran steht. Vor der EKFV hat die Mobilitätshilfenverordnung die Fahrzeuge geregelt.

Es ist wenn überhaupt ein Fahrzeug "ohne" Haltestange. leider Fakt! Das es keine Ausnahmeverordnung gibt ist dies auch nocht nicht sauber geregelt. 

Nur e-Scooter und Segways sind in der EKFV erfasst. Mehr nicht. Du fährst weiterhin ein KFZ. Somit unterschreibt der Richter Dir eine Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetzt. Falls Du eine "Versicherung" hast kann es auch schwierig werden. Da Du für eine Versicherung immer eine Eingruppierung (EKF) brauchst um eine ABE/EBE zu erhalten die dich dann berechtigt eine Versicherung abzuschließen 😉

2x Bremsen am EUC ist somit auch nicht zutreffend. Meine Links sind wie Du gesehen hast vom BMVI. Das Verkehrsministerium hat final am 15.7. die Gesetzesvorlage geliefert, über den der Bundesrat danach abgestimmt hat und final seit 15.6. aktiv ist.

 

VG Lars

Sorry, aber daß ist jetzt falsch!

Auf der Auflistung sind ja, glaube nun 3, oder 4 Kategorien. Auch die Rollstühle...

Theoretisch sind die Einräder dabei, nur eben physikalisch nicht umsetzbar. Selbstbalanzierende können auch einrädrig sein. Lies genau! Und wie gesagt, ich habe eine Haltestange (ist zwar dafür nicht gedacht, beim Fahren, aber ich habe eine)

Danke für die Definition der Franzosen. 👍

Auf dieser Grundlage kann man viel mit EU Vorgaben argumentieren! 🤗 Ok wusste ich zwar schon. 

Wir sind auf der selben Seite! 😘

vor einer Stunde schrieb hardy_harzer:

 

 Ja und Nein.

Die Realität zeigt ja das dort draußen was ganz anderes passiert und viele Nutzer und auch die Polizei selbst verwirrt sind.

Versicherungen versichern trotzdem und streichen die Kohle ein.

Polizei kontrolliert z.B. letzten Samstag in Hannover Teilnehmer der Demo mit einem EUC mit Kennzeichen und gibt denen danach grünes Licht damit zufahren obwohl wie Du selber schreibst nicht erlaubt ist!

FAQ ist immer so ne Sache 😉 Lesen ist "Oldschool" die meisten schauen nur noch Videos oder hören nen Podcast etc. 

 

Top geschrieben! Bin da absolut konform.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt ja, das wollte ich mal testen. Danke für die Erinnerung.

Mit einem in Frankreich registrierten Fahrzeug dieser Klasse in Deutschland fahren. Dürfen die Franzosen wohl. EU.

Dazu gesagt, habe keinen Wohnsitz mehr in Deutschland, ausgewandert. Das könnte man wohl durch boxen. Ich muss mal noch einen Kollegen aus France fragen, ob er mir das registriert, anmeldet. 😉🙃

Oder mein Stief Cousin in Österreich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Ministryofstoke:

Das ist brotlose Diskussion, wie schon im letzten Jahr. Ohne Betriebserlaubnis ist es nicht gestattet ein solche Fahrzeug zu führen. Und wir kriegen halt keine. Selbst wenn umgebaut - dann kostet das min. 30.000 oder für Einzelpersonen 6000 oder mehr. Vielleicht sollte man ein FAQ machen, um diese Fragen fix zu beantworten.

Naja, nicht ganz. Sobald Mal Einer es zum Äußersten treibt, gute Vorbereitung nach Gesetzestext hat und es zum Gericht bringt, kann das viel verändern.😉

Bisher wurden ja nur Bussen verteilt und keiner hat Einspruch eingereicht, auf höhere Ebene.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb BaronvonHansi:

Stimmt ja, das wollte ich mal testen. Danke für die Erinnerung.

Mit einem in Frankreich registrierten Fahrzeug dieser Klasse in Deutschland fahren. Dürfen die Franzosen wohl. EU.

Dazu gesagt, habe keinen Wohnsitz mehr in Deutschland, ausgewandert. Das könnte man wohl durch boxen. Ich muss mal noch einen Kollegen aus France fragen, ob er mir das registriert, anmeldet. 😉🙃

Oder mein Stief Cousin in Österreich.

Könnte man tun aber nur solang man sich kein 2.mal vom gleichen Polizisten erwischen lässt. Hatte vor nem halben Jahr nen Kumpel mit seinem E-Board aus den Niederlanden (Holland ist ja nicht korrekt ;o) zu Besuch und der fuhr natürlich mit mir durch die Stadt damit ich ihm einiges zeige. Nach 20min sah ich aus der ferne ne Polizeistreife (Auto) Ich wie gewohnt Fernbedienung aus und inne Hosentasche und gepusht, er weil ers nicht anders gewohnt fährt natürlich mit Motor auf die netten zu. Natürlich hielten sie ihn an und brachten ihre Belehrung (Mich liesen sie wie immer in Ruhe obwohl sie wußten das meins auch elektrisch ist, ich aber halt gepusht und keinen Motor an hatte (Wäre mein 4.mal gewesen das sie mich angehalten hätten aber auch die 3 mal davor haben sie mich nur mit dem Hinweis "Aber weiterhin bitte nicht elektrisch" fahren lassen) Als die blauen dann erfuhren das er aus den Niederlanden sei bekam er zwar keine Strafe aber den gutgemeinten Hinweis das es in Deutschland nicht erlaubt sei dieses Gefährt im öffentlichen Verkehr zu bewegen (waren beide auf dem Radweg) und er solle sich das nächste mal vorher informieren was in Deutschland erlaubt sei und was nicht, wir sind hier schließlich nicht in den Niederlanden. Der 2. Nette brachte zum Schluß dann noch den Spruch er solle sich kein 2. mal von ihm erwischen lassen denn dann zieht der Spruch ich bin nicht aus Deutschland nicht mehr (Denen war es somit egal ob das Board in den Niederlanden versichert war oder nicht) PS: Sein Board war versichert

Edited by Rumpeldipumpel

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Rumpeldipumpel:

Könnte man tun aber nur solang man sich kein 2.mal vom gleichen Polizisten erwischen lässt. Hatte vor nem halben Jahr nen Kumpel mit seinem E-Board aus den Niederlanden (Holland ist ja nicht korrekt ;o) zu Besuch und der fuhr natürlich mit mir durch die Stadt damit ich ihm einiges zeige. Nach 20min sah ich aus der ferne ne Polizeistreife (Auto) Ich wie gewohnt Fernbedienung aus und inne Hosentasche und gepusht, er weil ers nicht anders gewohnt fährt natürlich mit Motor auf die netten zu. Natürlich hielten sie ihn an und brachten ihre Belehrung (Mich liesen sie wie immer in Ruhe obwohl sie wußten das meins auch elektrisch ist, ich aber halt gepusht und keinen Motor an hatte (Wäre mein 4.mal gewesen das sie mich angehalten hätten aber auch die 3 mal davor haben sie mich nur mit dem Hinweis "Aber weiterhin bitte nicht elektrisch" fahren lassen) Als die blauen dann erfuhren das er aus den Niederlanden sei bekam er zwar keine Strafe aber den gutgemeinten Hinweis das es in Deutschland nicht erlaubt sei dieses Gefährt im öffentlichen Verkehr zu bewegen (waren beide auf dem Radweg) und er solle sich das nächste mal vorher informieren was in Deutschland erlaubt sei und was nicht, wir sind hier schließlich nicht in den Niederlanden. Der 2. Nette brachte zum Schluß dann noch den Spruch er solle sich kein 2. mal von ihm erwischen lassen denn dann zieht der Spruch ich bin nicht aus Deutschland nicht mehr (Denen war es somit egal ob das Board in den Niederlanden versichert war oder nicht) PS: Sein Board war versichert

 

Danke für die Info, wobei haben die Niederländer nicht genau die gleichen Probleme wie wir? Piet und seiner Rider kämpfen grad genauso um Gehör bei der Politik wie wir. 

LEGAALRIJDEN.NL

Eigenaren van PLEV's willen wet- en regelgeving die past bij de technologie van onze voertuigen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Sache, die jeder mal probieren könnte ist, Versicherungen im legalen EU Ausland zu kontaktieren und hier zu schreiben ob es mit dem Versicherungsschutz geklappt hat.
Z.B. darf ein Belgier legal mit dem Board fahren. Er hat eine Versicherung für ganz Europa. Kann also in Deutschland nicht wegen Fahrens ohen Versicherungsschutz belangt werden, weil er die ja hat.

Der Ansatz ist jetzt Z.B. eine belgische Versicherung zu fragen, dass man z.B. eine Zeit in Belgien wohnt und da eine Versicherung braucht. Eigentlich müssten die einem eine geben, wenn man eine belgische Adresse hat. So hab ich das schon probiert, aber die Versicherung hat nicht mehr geantwortet. Jetzt könnte man noch probieren, es gleich im Ausland zu probieren und sich die Versicherung für Belien und Eu geben zu lassen. Geht vielleicht auch in anderen legalen Ländern.

 

ah, sehe es wurde ähnliches auch schon vorgeschlagen. Eine Ordnungswiedrigkeit wäre es weiterhin für max 70 Euro oder so, aber Straftat dann nciht mehr denke ich. Weil man hat ja Versicherung.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb hardy_harzer:

 

Danke für die Info, wobei haben die Niederländer nicht genau die gleichen Probleme wie wir? Piet und seiner Rider kämpfen grad genauso um Gehör bei der Politik wie wi

 

Nicht ganz denn dort wird es geduldet. Kein Polizist hält dich dort an solang du dich an die Verkehrsregeln hälst. War ja selbst auch schon ein paar mal bei ihm und wir sind ständig an Polizisten vorbeigefahrn die lächeln dich nur freundlich an und wenn mal ein Gepräch dann interessieren sie sich nur was für ein Board du fährst. Anders siehts natürlich aus wenn du einen Unfall verursachst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×