Jump to content
Caso

Neu Hier und ahnungslos

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

ich bin neu hier im Forum und neu in der Thematik DIY elektro Longboard. Meine Kompetenz liegt eher in der Elektronik von alten MotorrädernxD.

 

Ich hab mir einfach ein Longboard besorgt und alle Komponenten aus dem Netz bestellt. (Gibt ja genug YOUTUBE Anleitungen dazu)

Also Motor und LIPO 3s (geplant sind 2x3S in Reihe) ans ESC (VESC®)  angeschlossen. Den W2 remote Controller ebenfalls ans ESC und mit den Controller verbunden.

IST-Zustand: LIPO angeschlossen und ESC leuchtet blau. Receiver leuchtet rot sobald ich den Controller einschalte.

Leider passiert dann nix mehr. Der Controller überträgt kein Signal an den Motor.

 

Muss ich noch das VESC® konfigurieren? Sollten es nicht auch Konfiguration wenigsten den Motor ansteuern.

Bin um jede Hilfe Dankbar.

 

Gruß Caso

IMG_20190905_055748_845.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Caso:

Muss ich noch das VESC® konfigurieren? Sollten es nicht auch Konfiguration wenigsten den Motor ansteuern.

Ja, jeder Motor ist unterschiedlich. Aber keine Angst, einfach das aktuelle VESC®-Tool von VESC®-project.com herunterladen (Im Tausch gegen deine Seele), dann einmal ein Firmware-Update machen (geht fast von alleine) und danach einmal die Motorerkennung und Input-Assistent laufen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

.ja, ESC leuchtet blau.

ich versuche es mal mit einen anderen Rechner.

 

Daran liegt auch nicht. komischer Weise kann ich nur einen Port auswählen. Ist doch nicht so kinderleicht 😅

ESC wird gar nicht erkannt über den USB Port. Ist das vielleicht eine Einstellungssache am Rechner?

 

Edited by Caso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht brauchst du auch einen Treiber, hab noch nie unter Windows das VESC® Tool benutzt... Wenn sonst nix hilft besorg dir ein Linux LiveSystem, lade dir das das Vesctool für Linux herunter und probiers damit. Dort könnte ich dir sogar helfen was Fehlermeldungen etc angeht.

Edited by visnu777

Share this post


Link to post
Share on other sites

BUUH, jetzt extra ein Live System installieren. Kann doch nicht schwer sein unter Windows zu arbeiten. BLDC oder VESC® macht hier keinen Unterschied. Mit beiden Tool bekomme ich keine Verbindung.😩

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Live System muss man nicht installieren 😉 Einfach ein Ubuntu Desktop runterladen und auf einen USB Stick machen (Anleitung gibts da), damit booten und man hat ein temporäres Linux was auch nix an deinem System ändert. Dort kannst du dann das VESC®-Tool runterladen, entpacken und ausführen 😄 Alternativ kannst du auch warten, hier ist allerdings überschaubar viel los, kann also dauern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da geht ja gar nichts. Weder Win 7 noch Win 10 erkennen das ESC. Das VESC®-Tool findet gar keinen COM Port und dementsprechend keine Verbindung möglich.

Im Netz findet man auch nichts zu diesem Problem, außer Firmware Update machen. Geht aber nur wenn das ESC verbunden ist. Ich glaube das macht keinen Unterschied ob ich Linux oder Windows benutze. Ich bin absolut ratlos was ich machen soll.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher VESC® ist das genau und wo hast du den her? Sicher das er überhaupt klappt?

So, gerade mal testweise eine Focbox an den Windows 10 Laptop meiner Freundin angeklemmt, VescTool runtergeladen, erkannt. Du scheinst einen kaputten VESC® zu haben, zumindestens mit einem kaputten USB Port.

Edited by visnu777

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mhh, bei denen hatte ich bisher immer Glück (hab schon 8 davon gehabt), habe aber auch schon von Fällen gelesen wo der Bootloader nicht richtig aufgespielt war und dann auch nicht im VESC® Tool erkannt wurde.

Wenn du einen ST Link V2 hast könntest du den neu aufspielen, aber das glaube ich jetzt mal nicht oder?

Ist der von Ebay oder von Flipsky direkt? Schreib mal den Verkäufer an.

Noch eine Idee: Hast du noch einen PC wo reine USB 2.0 Ports dran sind? Probiers mal mit dem.

Edited by visnu777

Share this post


Link to post
Share on other sites

USB 2.0 hab schon ausprobiert. Gekauft über Ebay. ST Link V2 hab ich nicht.

ich versuche mal einen Fachhandel in Mühltal zu erreichen, vielleicht kann der mir weiterhelfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein Link zum Bootloader flashen

919b898797c9c7cbd969bf470a8af7b6a2ff6a61
WWW.ELECTRIC-SKATEBOARD.BUILDERS

This thread is simply a straight forward tutorial on how to install the boot loader onto a VESC®. I’m using a Maytech VESC® for this, but it should work for any VESC that does not have a boot loader installed. All sources and credits...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Egal ob Linux und Windows, es lässt sich keine Verbindung herstellen. BLDC oder VESC® macht da auch keinen Unterschied. Ich kann keine Com Ports auswählen. Es wird nur COM3 angezeigt. hab alle USB Ports getestet.

Bevor ich mir jetzt ein neues ESC bestelle, würde gerne ausschließen, dass es irgendwie an meinen Rechner liegt.

 

Trotzdem erstmal Danke für eure Hilfe

Gruß Caso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • By Nordlicht
      Hallöle,

      da ich selbst nicht der Techniker vor dem Herrn bin, möchte ich um die Unterstützung der Gemeinde bitten, um sicherzustellen, dass ich hier keinen Unfug verbreite...
      ALSO KÖNNT IHR EUCH GERNE MELDEN UND MICH GEGEBENENFALLS KORRIGIEREN!
      Habt Nachsicht, ich komme halt beruflich aus ner ganz anderen Ecke.

      Ich versuche, die Herstellerangaben, die sich auf die Kapazität des Akkus und die Wattleistung des Motors beziehen und leider nicht immer einheitlich angegeben sind, objektiv vergleichbar zu machen. Leider wird die theoretische Reichweite [das kennt man auch aus der Automobilindustrie] vom Hersteller oftmals seeehr optimistisch angegeben. Ich fände es gut, wenn der Endkunde die Möglichkeit hätte, solche Aussagen auf ihre grundsätzliche Realisierbarkeit zu prüfen. 

      Seid Ihr Besitzer eines oder mehrerer OneWheels und könnt Ihr aus der Praxis berichten, ob die Reichweitenangabe des Herstellers realistisch ist? Dann - gerne mit Angabe Eures Gewichts und Beschaffenheit [Untergrund und Steigungen] der üblichen Strecke sowie der üblichen Reisegeschwindigkeit - bitte melden. Danke!

      Hier meine Grundthese, angewendet auf die drei Evolutionsstufen des ursprünglichen Future Motion Produkts [das 'Pint' bleibt hierbei schon wegen der veränderten Reifengröße erstmal außen vor].

      Original Onewheel / Version 1 / V1
      Onewheel +
      Onewheel + XR

      /////////////////////////

      These: Voltzahl (V) mal Akkukapazität in Amperestunden (Ah) gleich Akkukapazität in Wattstunden (Wh). 

      These: Hohe Wattzahl des Motors erhöht die Fahr-Sicherheit, verringert aber auch die Reichweite, wenn der Akku bei stärkerem Motor unverändert bleibt
      [siehe Reichweitenverringerung von Original Onewheel zu Onewheel +].

      Zum Gewicht: Die Herstellerangabe ist in Amerikanischen Pfund und wurde von mir in Kilogramm umgerechnet [ein amerikanisches Pfund entspricht 0,454 kg].

      Die Reichweitenangabe wurde ebenfalls von mir umgerechnet. Eine amerikanische Meile entspricht 1,61 Kilometern.
       
      /////////////////////////

      Original Onewheel / Version 1 / V1:

      Gewicht in amerikanischen Pfund: 25 lbs entspricht 11,35 Kilogramm
      Motorleistung 500 Watt
      Voltzahl: 48 V
      Akkukapazität laut Hersteller 130 Wh - rechnerisch also 2,71 Ah Akkukapazität
      Reichweite laut Hersteller: 6 bis 8 Meilen entspricht 9,66 km bis 12,88 km
      Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 15 mph entspricht 24,15 km/h

      -----------------------

      Onewheel + :

      Gewicht laut Hersteller in amerikanischen Pfund 25 lbs entspricht 11,35 kg
      Motorleistung 750 Watt
      Voltzahl: 48 V
      Akkukapazität laut Hersteller 130 Wh - rechnerisch also 2,71 Ah Akkukapazität
      Reichweite laut Hersteller: 5 bis 7 Meilen entspricht 8,05 km bis 11,27 km
      Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 19 mph entspricht 30,59 km/h

      -----------------------

      Onewheel + XR:

      Gewicht laut Hersteller in amerikanischen Pfund 27 lbs entspricht 12,26 kg
      Motorleistung 750 Watt
      Voltzahl: 63 V
      Akkukapazität laut Hersteller 324 Wh - rechnerisch also 5,14 Ah Akkukapazität
      Reichweite laut Hersteller: 12 bis 18 Meilen entspricht 19,32 km bis 28,98 km
      Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 19 mph entspricht 30,59 km/h
       
      -----------------------

      Ich hoffe, das ist soweit alles korrekt! Wenn ja, dann würde ich diese Methode gerne in der Marktübersicht auf alle Hersteller anwenden.
      Danke für Eure Rückmeldung!

      Nordlicht
       
    • By Nekliz
      Hallo zusammen , 
      hat vielleicht noch jemand  Platinen zum Verkauf für den Vedder Anti spark Switch und Kondensator-Platinen für 4.12 VESC®'s?
      Grüße Nekliz
    • By Tattoo1990
      Ich brauch mal wieder Hilfe ✌🏻️
      Ich habe jetzt einen 12s4p Akku bestehend aus Samsung 30Q Zellen und ein BMS das das ganze versorgt. Wenn ich bei der Focbox unity auf 12S einstelle dann kommt keine Kraft rüber. Wenn ich dann auf 6S stelle geht's ab. Mal ne ganz blöde frage, dass 12s in 12s4p steht für cells in serie oder 🤔 bin ich schon ganz blöd 😅 Kann auch gerne screenshots schicken.
      Danke schon mal ✌🏻️
    • By Roman1
      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier, bin aktuell an einem Umbau eines E-Bikes.
      Das war zuvor ein normales Rad.. mit einem Umbausatz hatte 
      ich es über ein Felgenmotor + Controller und Akku (1500W)
      motorisiert. Aber die Lust zu einem Umbau kam wieder hoch..
       
      Also habe ich mit ein original FLIPSKY FSESC 4.12 bestellt
      Link: 
      FSESC 4.12 50A Based on VESC® 4.12
      FLIPSKY.NET The Flipsky ESC is based upon the VESC® Open Source Project, and compatible with VESC® Software. Hardware:V4.12, Firmware: V3.40(Keep upgrated with the latest firmware version),PCB:4 layers, size: 40*60mm... den habe ich soweit korrekt angeschlossen.. Die Parametrierung wollte ich mit 
      dem VESC Tool von Benjamin Vedder machen.
      VESC Project
      VESC-PROJECT.COM Das hat auch soweit eigentlich geklappt, der Motor dreht, die Steuerung
      übernimmt alle Werte alle Werte etc. 
      Jetzt aber zu meinem Problem:
      Ich bekomme aus dem Stand und geringer Geschwindigkeit keine Leistung 
      (c.a. 100W) aber wenn ich schneller fahre nimmt die Leistung zu (bei 60km/h etwa 1000W)
      Das ganze verhält sich gefühlt recht linear, ich habe schon viele Parameter ausprobiert,
      sowie auch ein Firmware update ... ich komme nicht weiter.
      Ich packe euch mal die Konfigurationen und etwas Anschauungsmaterial in den Anhang.
      Auf dem Video ist die Abhängigkeit von Geschwindigkeit und Leistung zu sehen,
      auf einem Screenshot die Maximale Leistung "beim Anfahren".
      Vielen Dank schon mal im Voraus.
      Beste Grüße Roman
       
       






      20190916-185239-720x1480.mp4


      app.xml motor.xml
    • By Sachs19
      Hallo,
      ich habe folgendes Problem:
      ich habe einen FLIPSKY FSESC 6.6 in mein Board eingebaut und wollte diesen mithilfe von VESC® Tool updaten. Ich bin nach der Anleitung von VESC®-Tool vorgangen und wollte von Version 3.58 auf 3.61 updaten, dies ging leider schief. Die neue Firmware wird nicht angenommen und jedesmal sagt mir das Programm das ich die FW updaten soll, bevor ich etwas anderes machen kann.
       
      Ports und das VESC an sich wird erkannt und da die Platine wie wild flimmert wenn ich es uploade gehe ich auch eigentlich davon aus, dass da auch irgendwas passiert (eigentlich ?!)
       
      Hat jemand eine Idee woran das liegen kann oder was ich noch ausprobieren kann ?
       
      Habe schon Win 7 und 10 probiert.
×