Jump to content

Qualität von Skateboard Handschuhen - Lernen durch Schmerz

By Kilian, 03/06/20
  • 963 views
  • 7 comments

Recommended Comments

Comments



Wenn nicht die Funke defekt ist (mal runtergefallen und irwas auf der Platine gerissen, was bei Erwärmung und Materialdehnung zu Unterbrechung führt) - kommt eher selten vor - könnte das Antennenkabel außerhalb des Enclosurevom ESC was abbekommen haben, dann ist einfach die Reichweite nicht mehr da und zusammen mit Smartwatch und ähnlichem ist die Funkverbindung weg und das Board bremst.

 

Leicht zu testen: Board und Funke anschalten, ein paar Meter rollen, Funke ausschalten. .Jetzt sollte das Board sehr schwergängig sein ... damit ist dann klar, dass eine Art Totmannschaltung verbaut ist und das Board bremst, wenn die Funkverbindung weg ist. Dann Funke wieder an und auf einer längeren Geraden mal probieren, wie weit Du das Board von Dir wegschicken und noch bremsen oder beschleunigen kannst. Wenn das weniger als 20 m sind, bestätigt das die Diagnose ... aber nur die der grundsätzlichen Ursache Funkverbindung.

 

Als erstes würde ich das dünne Antennenkabel prüfen - ist oft zusammen mit den Motorkabeln getaped ... aber da musst Du dann durch. Ist je nach Tape eine schmierige Angelegenheit oder geht ganz leicht.

 

Fällt am Antennenkabel nichts auf, kein Bruch oder ähnliches, das Enclosure öffnen und das Kabel weiterverfolgen bis es entweder in der Klebemasse um den ESC verschwindet (beliebte Methode, um den ESC wasserfest zu bekommen) oder Du den Steckplatz identifizierst. Manchmal lösen sich die Verbindungen durch Vibration. Wenn dem so ist, wieder einstecken oder feststecken und mit Heißkleber oder Tape sichern.

 

Wars Du bis hierher nicht fündig, würde ich zuerst versuchen, eine andere Funke in die Hand zu bekommen und die anzulernen. Ansonsten geht's an den Austausch des Fernbedienungssendemoduls. Alles in der Kategorie preiswert, aber möglicherweise Wartezeiten. Und wenn nicht mehr lieferbar, bliebe noch, einen anderen ESC mit Funke zu verwenden ... dann liegst Du allerdings schon bei 50 EUR wenn Du über Ali gehst, bei "europäischen" Bezugsquellen schnell mal das Doppelte oder Dreifache für das gleiche Teil. Ob sich die Mühe und das Geld lohnen, muss Dann Deine Zuneigung zum Board entscheiden 🙂

 

Für Handschuhe habe ich zwei gute und praxistaugliche Tipps (nicht zu hoch geschossen), die sich auch im Einsatz schon bewährt haben. Mache ich später einen Clip dazu.

 

Und für künftige Stürze: Abrollen ist die sicherste Entscheidung. Und wenn Gras in der Nähe ist, Richtung Gras zielen oder gar springen. Wenn das wegen der Enge oder parallelem Autoverkehr zu riskant ist, ganz lang machen, was meist neue Hose und T-Shirt kostet, also vermutlich nicht so viel besser ist, als Dein Stunt. Deine Variante kann bei höherem Tempo allerdings langwierige Knieprobleme nach sich ziehen, wie ich beim Sturz eines Bekannten miterleben konnte.

 

Gute Besserung.

Edited by oldtrapper

Share this comment


Link to comment

Noch ein paar Handschuhgedanken: Einer der Skateboardkumpel hier vor Ort hat die Evolve-Handschuhe. Die machen auch einen vernünftigen Eindruck, selbst wenn sie mir für meine Zwecke etwas starr vorkommen. Edit: Die Evolve sind die Gleichen wie Kais Flatland.

 

Die Flatland 3D aus Kais Shop könnte man sich auch anschauen, wenn sie lieferbar sind, wobei mir die Pads etwas klein vorkommen und ich den Knöchelschutz als nicht so wichtig ansehe. Die Hilbillies aus seinem Shop sind sicher auch gute Protektoren, aber für Kamera und Bedienung der Funke vlt nicht ideal. Die Handgelenkgleitschiene finde ich zwar grundsätzlich gut, sie schränkt aber die Beweglichkeit deutlich ein. Sowas habe ich auch, aber hab das nur bei den allerersten Versuchen mit damals Inlinern (mittlere Steinzeit) und dem Skateboard benutzt. Wenn es Dich interessiert kann ich die mal aus dem Keller ausbuddeln und bei der Südpfalztour mitbringen.

Edited by oldtrapper

Share this comment


Link to comment

Hey Oldtrapper, vielen lieben Dank für die Flut an Infos!!!! Das hilft mir echt weiter. Die MOREOCK gefallen mir sehr gut! Die  QUEPAE wären mir jetzt fast wieder zu leicht..

Ich bin am Montag bei Kai, falls er welche wie die MOREOCK hat schlage ich direkt zu. Leder ist glaube ich am beständigsten.. Ich habe noch aus Enduro-Zeiten ein paar Handschuhe im Keller, die sind aber eher Kategorie Ski-Handschuhe - und im Prinzip nur für <5°C.....

 

Wegen dem Board warte ich mal ein paar Tage ab was KOOWHEEL meint (ich erwarte im Prinzip nicht viel, aber wer weiß..) Falls nichts kommt gehts ans Schrauben.

Ich melde mich dann wieder vertrauensvoll an dich :-))

 

Share this comment


Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Kilian:

... vielen lieben Dank ...

gern 🙂

 

vor 4 Minuten schrieb Kilian:

... Die  QUEPAE wären mir jetzt fast wieder zu leicht...

für mich gerade der Vorteil. Die kann man Handgelenk übrigens straffer machen, als die andere, falls Du etwas Support am Handgelenk magst. Na dann, frohes Powershoppen

Share this comment


Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

IP.Board Videos by DevFuse
×