Jump to content

Orang-Utan-Klaus

Members
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

About Orang-Utan-Klaus

  • Rank
    Elektro-Skater
  1. Angenommen man gründet einen E-Board Verein, Club, was auch immer, ist es dann eine Verabredung zu einer Straftat von einer kriminellen Organisation, wenn man sich zusammen zum rumrollen trifft? RAF 2.0-Elektro. Ich sehe mich schon in sämtlichen Sparkassen Filialen, Kopfgeld 25.000€ Internationaler Haftbefehl, mindestens 10 Jahre Straflager. 😁😁😁
  2. 120 Stunden finde ich ganz schön heftig als Strafe, dafür das anscheinend nichts passiert ist.
  3. Wie ist das eigentlich, wenn unter 14jährige erwischt werden? Man ist doch erst mit 14 strafmündig, oder haften dann die Eltern?
  4. Die E-Tretroller sehe ich als praktischer an, 2-3km zur Arbeit ist okay mit einem Roller. Die kann man schieben, wie ein Fahrrad anschliessen, besser kurz tragen (am Lenker) und die sind wendiger. "Bremsbarkeit" ist auch ganz anders. Skateboard ist für mich 90% Spaßmobil.
  5. Traumboard....wenn es der Preis-Leistung-Traum wäre 😉 Bevor ich irgendwas mache/umschraube/neu kaufe, warte ich den 17.5. ab. Falls die mit 20kmh legal werden, müsste es auch 10-15% Steigung mit 20kmh schaffen. Ansonsten bleibt es ein nettes Gimmick, das sich leider nicht wirklich für die Fortbewegung eignet (illegal). Es macht generell Spaß, aber objektiv betrachtet, ist die Lücke der Nutzbarkeit, wenn man nur auf die Fortbewegung schaut, doch recht klein. Man kann es nicht schieben, tragen ist auch nicht optimal (staubig, unhandlich, recht schwer). Irgendwo zwischen: zu Fuß, Tretroller, E-Tretroller, Fahrrad und einem kleinen 50ccm (oder Elektro) Roller. Falls dann noch eine geplante Versicherung kommt, für 40-90€, sieht es nochmal anders aus.
  6. Die halten mich eher an, weil die denken: Das pinke Board hat der doch gerade einem Mädchen auf dem Schulhof geklaut! 😁 Werkzeug hatte ich dabei, musste mehrfach an die Kingpins, war immer zu schwammig. @oldtrapper: 👍 Erstes Fazit nach 8km. Positiv: -Qualität , Verarbeitung( für 169€) -rollt gut -angenehme FB, Bedienbarkeit -dämpfendes Griptape -große dämpfende Rollen -Bremse und Fahrstufen sind ok Negativ: -zu hoch zum pushen und deswegen auch zu kippelig -wenig Bodenfreiheit -Deck ist mir zu konkav und zu kurz. Ich habe lieber eine lange+breite Planke. Das Motor- bzw. Riemengeräusch finde ich nicht zu laut/störend. Geräuschärmer wäre natürlich schöner, aber.....169€.
  7. Das Ego 2 ist da. Sattes pink 😁 Guter erster Eindruck, wirkt nicht billig. Jetzt laden und später ne Probefahrt.
  8. Ich warte erstmal das Gesetz ab, eure Lösung mit den 20kmh ist vielleicht gar nicht legal. Außerdem erscheint es mir sehr halbgar, wenn man Geld in die Entwicklung (und in die Bauteile) eines schnellen Boards steckt, um es dann gegen Aufpreis zu drosseln. Anstatt ein 1500-2000€ teures, schnelles, Board gegen Aufpreis zu drosseln (was evtl. eh nicht legal ist), gehöre ich zu der Zielgruppe, die sich ein von Hause aus langsames, günstigeres Board kaufen würde. Ihr werdet doch bestimmt euer Knowhow nutzen und ein legales Board auf den deutschen Markt bringen.
  9. Ja genau und wenn ich irgendein Skateboard anklicke kommt: Not available. Auch egal, habe jetzt das Yuneec Ego 2 für 169€ in Deutschland bestellt. Über AliExpress hört man auch nicht unbedingt nur Gutes.
  10. Nein, schon ein Skateboard. Allerdings unter 500W und bis 20kmh. Die Gesetze sind echt dämlich, hätten wir so eine Lobby wie die Rennradspacken, dürfte man auch ohne Helm, ABE, Führerschein, Beleuchtung, Versicherung mit unbegrenzter Geschwindigkeit rumheizen.
  11. Ich werde über meine Erfahrungen berichten. Vielleicht gibt es eine ABE, Yuneec scheint nicht die kleinste Butze am Markt zu sein. Die Zeit bis zum Gesetz wird mir reichen, damit ich mir ein Bild machen kann.
  12. @greifswald: Danke für den Tipp mit dem Gutschein! Ich habe es jetzt auch für 169€ bekommen, dafür teste ich es gerne.
  13. @ Rumpel und Wolle: Das denke ich auch. Das Ding gibt es jetzt für 189€ inkl Porto aus Deutschland. Damit kann ich rumrollen und ausprobieren, bis das Gesetz durch ist und ich mir dann immernoch überlegen, ob es mir das doppelte/dreifache wert ist, nochmal in ein "legales" Board zu investieren.
×