Jump to content

Evolve Skateboards DE

Elektro-Skater
  • Content Count

    922
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    20

Evolve Skateboards DE last won the day on August 13

Evolve Skateboards DE had the most liked content!

Community Reputation

116 Excellent

1 Follower

About Evolve Skateboards DE

  • Rank
    evolveskateboards.de

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. nein, ich habe weder eine negative Annahme gemacht, noch einen falschen Schluss draus gezogen. Da ist wohl ein Missverständnis. Und hab auch gar nicht von der Handhabung der Akkus durch Fahrer gesprochen. Wenn das Missverständnis irgenwie in einen falschen Hals kam, sorry, es war nicht meine Absicht Dich zu verärgern. Was ich meinte ist: Nehmen wir an A baut ein Board und konfiguriert es so, dass es nicht erst bei Minimalspannung leer ist, sondern schon davor (x vor leer), so dass die Lebensdauer nicht leidet. Jetzt kommt B und sagt, dass wenn man einen Akku ganz leer fährt, die Lebensdauer leidet, was sein kann, aber vielleicht gar nicht für das Board von A zutrifft, weil das als leer abschaltet, obwohl es nicht ganz leer ist mit Sicherheitspuffer. Daraufhin wird ein Board gebaut, das noch weiter vor leer abschaltet, damit auch B zufrieden ist, obwohl bei A auch schon ein Sicherheitspuffer drin war. Jetzt kommt C und sagt dass ein Akku leidet wenn er ganz leergefahren wird und so kann es immer weiter gehen, ganz egal wie zukünftige Boards gebaut werden. Der Punkt ist, leer ist nicht gleich leer und die neuen Akkus der GTRs sind ein echter Pluspunkt, der bisher auch nicht kritisiert wurde. Und die tiefste Zelle geht nicht tiefer als sie soll. Solltest Du trotzdem mal ein Problem mit Deinem Akku in Zukunft haben, helfen wie Dir auch gerne weiter. Viele Grüße
  2. Kommt doch ganz drauf an, wie der Leerzustand des Boards mit Hardware und Software eingestellt ist. Leer laut Anzeige und Abschaltung heißt ja nicht absolute Minimalspannung. Kann man ja so herstellen/konfigurieren so dass es sicher ist. Hab persönlich mein GTR auch schon öfters ganz leer gefahren. Auch beim Fahren also Entladen sorgt ja der Balancer für Gleichmäßigkeit. Sollte da aber aus welchen Grund auch immer ein Ungleichgewicht sein, und eine Zelle tiefer ist, würde das Board dann als leer gelten wenn die tiefste Zelle unten angekommen ist, so dass sie nicht unbrauchbar wird. Aber bei GTR gibt es gundsätzlich kaum Akkuprobleme. Da hatten wir in den Vorserien wie GT mehr Fälle.
  3. da geht es um die Lagerung. Wenn er 10% oder weniger hat, sollte man ihn nicht Monate unbenutzt liegen lassen, weil er ja zu tief fallen kann. Fahren kannst Du bis es ganz leer ist.
  4. Hi, heute hat ein Kunde angerufen, der ein ähnliches Problem hatte (eventuell bist Du es ja gewesen). Der Vorschlag das Board so weit leerzufahen, dass es sich nicht mehr bewegt hat da Sinn gemacht. Denn als es auf 0% war, konnte der Kunde es noch 10km weiter fahren und ist auf 35km gekommen. Kann gut sein, dass die Reichweitenanzeige sich so resetet und aus den weniger Reichweite plus 10km bei 0% wieder 30km Reichweite mit ca 2km bei 0% macht.
  5. Hi nee, das geht schon wenn Du statt 3,5 bar nur 2 bar drin hast. Muss man echt au die Pumpe gucken. Aber wir bekommen auch immer einige platte Boards rein, die was wegen Akku vermuten, aber einfach platt fahren. 🙂
  6. welchen Luftdruck hast Du denn aktuell drin laut Pumpe?
  7. ja, wenn das Board im Video auch defekt war, ist es natürlich auch nicht okay, richtig. 🙂 Diese halbe Sekunde Verzögerung ist sogar ziemlich weit verbreitet. Kann man selbst testen, man gibt gas, und nach einer halben Sekunde folgt das Board, beim Bremsen genauso, man bremst, und ein paar Meter weiter fängt es an zu bremsen und nicht sofort. Davon spreche ich aber nicht von Defekten oder welche die mal defekten Aussetzer hatten, sondern Normalzustand. Persönlich habe ich es bei erlebt, bei Mellow, Faboard Gold, Leaf, Teamgee. Bei Inboard weiß ich es nicht mehr genau. Die Verzögerung ist auch nicht immer gleich eine halbe Sekunde, sondern mal 0,4, mal 0,8 usw. Aber deutliche Pause spürbar und nicht sofort. Ganz Minimal die Gen2 sogar auch etwas (sind ja auch schon 6 Jahre alt), aber nicht viel. Die GT und GTRs sind auf jeden Fall ganz ohne Verzögerung, sofort, Echtzeit. Das ist ja auch nichts, um was schlecht zu machen, man kann sich dran gewöhnen, sondern eine Eigenschaft von Boards, die man nicht in den Spezifikationen findet, sondern erst beim Fahren erlebt. Deswegen immer testen und vergleichen und sich selbst ein Urteil bilden. Zu der Frage mit den mehr Tricks wäre diese Video hier (ist aber natürlich nicht mit einem normalen SKateboard zu vergleichen), trotzem schon beeindruckend, was man machen kann:
  8. Hi Hauste, danke an Deinem Interesse am Stoke. Natürlich gibt es viele verschiedene Boards, die in den letzten 2 Jahre dazugekommen sind und sich über den Preis versuchen zu definieren, das ist ja immer so. Das diese im Vergleich aber an Evolve herankommen kann ich zumindest von den von mir persönlich gefahrenen verschiedensten Boards bezweifeln, und da waren sehr viele dabei. Und da gehts nicht nur darum, dass die anderen vielleicht beim Support sparen. Sondern viele haben diese halbe Sekunde Verzögerung, zwischen Fernbedienung und Board, was das Fahren echt erschwert. Das Fahrverhalten ist oft anders, Geräuschkulisse, Umbaubarkeit, wie viel Zubehör usw., manche weniger Leistung usw.. Natürlich kommen auch Langzeittest von vielen Fahrern hinzu, die viel Marken noch gar nicht haben, weil deren Board noch gar nicht so lang auf dem Markt sind. Und es ist auch nicht einfach zu unterscheiden, was denn bei Videotests stimmt, wenn ich mir z.B. Test von Fabi ansehe, der als objektiver Vlogger auftritt aber seine eigenen Board verkaufen will und sie im Test mit anderen defekten Boards testet, damit das eigene Board besser rüber kommt. Sowas sollte man nicht machen. Deswegen mein Rat, ab besten alles gründlich vergleichen was für Dich in Frage kommt und das nehmen, was Dir am besten bei der Testfahrt gefallen hat. Da erfährt man wesentlich mehr als Specs. 🙂 Aber zu Deiner SToke Frage. Viele Kiter schätzen, dass sie bei kein Wind auch mal so rumdüsen können. Die nehmen dann aber eher ein Evolve GTR, was eine ähnliche Länge wie ihr Board hat. Oder auch mal Luftreifen um überall drüber zu fahren, wie Wiese, Schotter, ganz fester Sand, Waldwege. Um mal kurze Strecken zu fahren reicht das Stoke natürlich ist aber auf Street Rollen beschränkt. Es ist vielleicht etwas herausfordernder zu Fahren als ein GTR weil die 3000 Watt Leistung in einem kürzeren Deck mit kurzem Radstand untergebracht ist. Aber macht natürlich viel Spaß mit Kicktail für mehr Tricks. Aber wenn Du das nicht nur in der Pause, sondern wirklich fährst, wenn es Windstill ist, wirst Du es wahrscheinlich länger fahren wollen als nur die 5 km, weil es so viel Spaß macht. Da fährt man schnell mal längere Touren, von 10, 15km in eine Richtung und dasselbe wieder zurück. Ich fahr das Stoke auch mal mit Ersatzakku. Aber für lange Touren, die doch oft vorkommen, nehm ich eher ein Board woh schon mehr AKkuleistung drunter ist, also Ersatzakkus mitzuführen. Am besten selbst Testen, selbst vergleichen 🙂
  9. Ja ist schon krass. Zum Glück nur einmal angehalten worden in 10 Jahren. Aber das ist ja genau der missverstandene Punkt. Die Erlaubnis für Scooter hat die Sharing Systeme auf die Straße gelassen mit tausenden von Scooter über Nacht, die verändern das Stadtbild und können nerven. Aber private Scooter sieht man ja kaum rumstehen. Sind selten und werden wahrscheinlich mit reingenommen. Noch besser bei den Elektroskateboards. Da fahren ja schon alle seit Jahren auf der Straße, da ändert sich also nur, dass sich die schon vorhandenen Leute nicht dauern nach der Polizei umgucken müssen. Es gibt auch kein Skateboard Sharing System und ist auch nicht angedacht. Mit der Erlaubnis könnten alle E-Skateboarder auf der Straße endlich eine Versicherung abschließen, und Polizei gibt Ruhe. Das wäre die einzige Änderung.
  10. Hi BlackForest77, ja 30km bei All Terrain ist ja genau das was wir bei gemischter Fahrweise angeben. Wenn Du mal ein weit entferntes Ziel erreichen musst, kommst Du dann mit 20 km/h durchgehend auf ca 40km Reichweite. Und immer 3,5 bar Reifendruck. Wenn es weniger Druck ist, verlierst Du immer Reichweite. Unterschied zwischen 3,5 bar und 2,5 bar sind so 8km, die man liegenlässt. Mit Street Rollen, egal welchen, kommst Du bei gemischter Fahrweise auf 50km. Aber wie ober beschrieben, wenn Du ganz weit kommen musst, kommst Du mit durchgehend 20km/h auf zwischen 60 und 70km. zu Deinen Punkten: -ABEC 107 --> sehr komfortabel, würd ich mit 38t gears fahren, dann hast Du dieselbe Beschleunigung und Endgeschwindigkeit wie bei 97mm mit 32t (Zähne) gear. Wenn Du nicht schwer bist, und unbedingt 3km/h schneller sein willst, dann kannst DU auch mit 32t gear (standard gear für 97mm) weiterfahren. Persönlich finde ich aber die 107er Kombi mit 38t besser. Das Bamboo fahr ich eher mit 97mm wheels. Der Flex bügelt auch schon einiges weg. Carbon (steifer mit 107er für mehr Komfort find ich auch super. -Torque Wheels 110 --> da kenn ich die Quali nicht, aber ich glaub die sind auch etwas breiter und natürlich größer also noch schwere als die ohnehin schon schweren 107mm und die Beschleunigung nimmt weiter ab, weil noch größer. -AT 6‘ (bringt das was in der Reichweite?) --> die haben Anfangs sogar etwas weniger Reichweite als die standart 7' Reifen. In der Mitte haben die mehr Gummie und anfangs etwas spitzer, wobei das ein sehr cooler Snowboardgefühl gibt, weil man beim Carven immer ganz bisschen nach außen driftet, aber sehr kontrolliert. ich denke dabei geht die Reichweite anfangs flöten. Aber ich hab meine jetzt schon sehr gut eingefahren, so dass die 150er 6' genauso rund sind wie die 175 7'. Persönlich liebe ich die 150er, für egal wo lang, in der Stadt auch Knaller, Curbs, Kanten, Schotter, kein Problem. Im richtig groben Gelände hab ich die 175 Offroadreifen drauf. Aber sonst wirklich am meisten mit 150er unterwegs. Wenn ich sehr lange Touren machen, dann mit 97mm auf dem Bamboo GTR, meega Reichweite. -Trampa Gummies --> kenn ich mich nciht mit aus, auch nicht mit Übersetzung und Dämpfung -Cloudwheels --> die find ich ja echt nicht gut, stand 3 mal auf 2 verschiedenen Cloud Wheels drauf, nie gut gewesen, wenig Grip. Das ist ein ganz nett aussehender Kompromiss, der aber im All Terrain Bereich natürlich nicht viel kann und auf der Straße viel weniger Grip (weil nur die Mitte der Rolle den Boden berührt) und dazu noch Vibration durch das Profil und weniger Reichweite hat. Und die werden ja mit Street setup gefahren, und da die Rollen so groß sind hat man eine schlechte Übersetzung, also wenig Beschleunigung und weniger Steigung möglich. -Rubber Wheels 115mm --> kenn ich nicht, aber bei der Größe auch schlechte Übersetzung, also wenig Beschleunigung und weniger Steigung möglich.
  11. Ja wie schon beschrieben schmeißen einen Evolves nicht einfach so ab, sieht man ja, was oben schon alles als "ohne Grund angegeben war" und sich herausstellte dass es doch einen Grund gab. Es wird ungenau oder viel zusammengeschmissen wird, wenn es um hörensagen oder andere Posts geht. Hattest Du denn schon Probleme mit einem Board Bastian?
  12. Genau, hat nichts damit zu tun, und ich sehe das genauso, deswegen bin ich auf die Verschwörungstheorien eingegangen, und wenn es die gibt, es die in alle Richtungen geben könnte. Zu dem einen Video ist ja schon viel gesagt worden, kann ich auch verstehen.
  13. Hi, das ist natürlich eine Vermutung dass Leute für Posts bezahlt werden und ich kann Dir versichern, dass ich von so einer Geschäftspraxis nichts weiß und ich glaube Evolve sie auch nicht nötig hat, da es einfach so viele Leute gibt, zich Zehntausende (schätzungsweise Richting 100.000 Fahrer von 13 verschiedenen Boards in den letzten 8 Jahren) die überhaupt kein Problem haben. Und natürlich werden die das auch schreiben, weil sie problemlos fahren. Da könnte man ja auch andersrum mutmaßen, dass es aus der Sicht der Mitbewerber die neu auf den Markt gekommen sind, nötiger wäre etwas schlechtzureden um Leuten Angst zu machen, damit Sie auf deren Boards ausweichen, die nocht nicht so lang auf dem Markt sind, weniger Berichte, positiv wie negativ das sind und erst noch ihre Erfahrungen machen müssen. Das Evolve verantwortungsbewusst umgeht, zeigt, dass wenn ein Problem bemerkt wird, sofort alle vielleicht betroffenen Kunden informiert werden und diese Boards alle überprüft und falls betroffen Teile ausgetauscht werden. So geschehen schon 2014 beim Bamboo Gen2 als die Produktionsreihe der Hinterachse nicht gut war. Alle informiert, Achse getauscht, und die neuste war top. Oder gerade mit einer Produktionsreihe der GTR Controller mit der 303 Seriennummer die zwischen Februar und Mai dabei gewesen sein könnten, die wenn man voll aus dem Stand im GTR oder starkem Custom beschleunigen würde, in Safetymodus gehen und abschalten könnte. Da haben allein wir hunderte Kunden angeschrieben damit sie ihre Seriennummer nachgucken und es waren 16 Leute dabei deren 303 Controller getauscht wurde, auch wenn sie noch gar kein Sympton hatten. Welches Board hast Du denn und hast Du Probleme damit gehabt?
  14. die oben erwähnte alte Post, war wirklich ein alter Post vom alten Board von vor 2 Jahren. Was bei Deinem genau war, ich frage nochmal nach, ob sie schon weiter sind. Hast eine neuen Controller und die Nummer auch gecheckt, richtig?
  15. ja wie gesagt, das sehen die meisten ja anders. Durch den bestimmt 3 mal so langen Gashebelweg der R2, kann man schon viel präziser dosieren. Beim Bremshebel auch. Aber jeder wie er mag :-), da fast keiner mehr die R1 haben will sondern nur noch R2, haben wir auch jeden Fall bis in alle Ewigkeiten Ersatz R1 für Dich da 🙂
×