Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Die mini Funke ist super und man sieht sie auch gar nicht in der Hand. Funkabrisse hatte ich bisher keine. Das ist schon mal sehr wichtig. Dosieren lässt es sich auch gut mit dem Daumen, allerdings hat der alte vesc nur 30A zu verwalten mit softstart. Heute ging es ein wenig durch die City ....
  3. Hi Muc, also wir haben die gedrosselten GT und GTX Boards zur ABE angemeldet, dem geht noch eine Anfangsbewertung heraus, also alle aktuellen Boards. Die fahren ja auch schon in Skandinavien legal rum. Gen2 haben wir aktuell noch keine Möglichkeit die so upzudaten, dass sie der neuen Klasse entsprechen.
  4. habs mal quergelesen. da hast du dir richtig mühe gemacht. allerdings bist du sportlich unterwegs. bei 30 vom board springen . Und bergauf noch schneller. Der gute Bolt schafft 37 Stundenkilometer in der Spitze. Der Weltrekord bei den Frauen liegt so bei 34 kmh. Ich sag mal der Durchschnittsdeutsche wird aus dem Stand in der von dir geschilderten Situation etwa 12-15 Kilometer, max 20 Kilometer pro Stunde schaffen. Vorausgesetzt er kommt top auf und packt sich nicht schon 2 metern auf die Fratz 😉 Kinder mit 25 von einem fahrenden Skateboard abspringen lassen ... nee nicht wirklich. Also ich schätze mich realistisch mit etwa 20 Sachen ein. Dann bin ich aber gut zu Fuß und danach kann ich erstmal in die Apotheke humpeln, weil alle Muskeln durch sind :))) Wir reden vom Vollsprint in einer Gefahrensituation nach Sprung von einem fahrbaren Vehikel. Aber 50 Sachen auf dem Elektroskateboard alltäglich und sicher.... Es mag Leute geben die das können. Aber da reden wir dann nicht mehr von Kontrolle sondern von Überlebenschance. Teile die Angaben durch zwei, dann wird ein Schuh draus und sicherlich ist deine Studie dann sinnvoller als die des BAST. Aber berechnen darfst du sie nicht.
  5. Sehr schön ausgearbeitet und toll dargestellt, RESPEKT Mats! Ich finde es auch gut darauf hinzuweisen, dass leistungsstarke Bords mehr Sicherheit bedeuten anstatt weniger. Du hast es zwar bisschen sehr ausführlich hergeleitet, aber man muss den Entscheider klar machen, je stärker der Motor, desto besser kann man damit auch bremsen... ich denke das ist nicht jedem klar. Und 500 W sind einfach zu wenig um eine anständige Verzögerung bei einer Bergabfahrt zu gewährleisteten. Auch den Punkten mit der Bergauffahrt kann ich nur zu stimmen... wenn die Boards zu schwach sind um mit anständigen Geschwindigkeiten (20-30 km/h) einen Berg in der Stadt hochzufahren, dann wird das Fahren auf der Straße nicht unbedingt leichter und sicherer... eher im Gegenteil. Weil Autos die hinter einem E-Skater fahren dann zu stark abbremsen müssen, die Autofahrer sind genervt und machen schließlich gefährliche und unnötige Überholmanöver. Warum sollte man durch eine Leistungsbegrenzung einen flüssigen Verkehrsfluss verhindern?... macht in meinen Augen keinen Sinn! Auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen für einzelne Fahrzeugklassen festzulegen finde ich ziemlichen Schwachsinn. Das gab es doch bisher in der StVO auch nicht (abgesehen von gedrosselten Motorrädern von unter 18-jährigen). Man sollte ein allgemeine Höchstgeschwindigkeit auf Radwegen von von 25 oder 30 km/h festlegen und dann kann der Verkehrsfluss schön rollen egal mit welchen Gerät ich da unterwegs bin. Und wenn irgendwo 50 oder mehr erlaubt ist, dann soll ich das auch machen können, wenn ich mir und meinem Gerät das zutraue. Nur mal zum Vergleich, wenn ich mit einem normalen Fahrrad einen langen Berg auf einer Landstraße herunterfahre, bremse ich ab wenn es mir zu schnell wird und brettere da nicht mit 100 km/h runter (obwohl man es dürfte). Warum spricht man Fahrern von eKF die Fähigkeit ab Geschwindigkeiten gut und angemessen Einschätzen zu können? Also ich kann dieses Plädoyer nur unterstützen. Wir brauchen leistungsstarke eKF!
  6. Ich glaube da verändert sich nichts für die DIY Board´s da der Bußgeldkatalog im Prinzip ja für die EKF´s mit ABE sind. Du bist und bleibst wahrscheinlich ein Straftäter, sprich fahren ohne Versicherung und Zulassung. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Klassifizierung geben wird was schneller fahren darf wie 20kmh, da dann ja wieder ein Mofa Nummernschild nötig wäre! Und man diese Fahrzeuge nicht in den Öffentlichen mitnehmen darf.
  7. Mittlerweile habe ich den Überblick hier in den Kommentaren verloren daher nun meine Frage/n die eventuell schon beantwortet wurde/n. Angenommen die Verordnung ist durch und E-Boards werden auf 20kmh begrenzt: Wenn ich nun mit meinem 40Kmh Board ohne ABE erwischt werde, was wäre das Maximum einer Strafanzeige/Bußgeld/Haftstrafe ? Angenommen die Verordnung ist durch und E-Boards sind gar nicht berücksichtigt worden: Wenn ich nun mit meinem 40Kmh Board ohne ABE erwischt werde, was wäre das Maximum einer Strafanzeige/Bußgeld/Haftstrafe ? Angenommen die Verordnung ist durch und E-Boards werden z.B bis 45kmh als Sportlerklasse zugelassen wenn eine Versicherung, ABE, o.Ä. vorhanden: Wenn ich Versicherung sowie ABE nicht besitze, was wäre das Maximum einer Straßanzeige/Bußgeld... ? Also prinzipiell gelten meine Fragen an die Eventualitäten der Verordnung mit Strafen für ein 40kmh Board.
  8. Ich denke mal nicht, dass sich auch nur ein Hersteller diese Kosten auferlegen wird. Da müsste ein Komplet neues Model entwickelt werden was auch den Vorgaben entspricht. Das beinhaltet auch die EMV Prüfung, die in die Typenklasifizierung beinhaltet. Das ganze mit der ABE und Versicherung, ist nur eine Verzögerungstaktik der Regierung. Die Regierung bemüht sich die EKF´s auf deutschen Straßen zu zu lassen, jedoch mit solchen Auflagen, dass es absolut uninteressant ist für andere Anbieter, (Ausland) wie die Autoindustrie. Die bezahlen die Entwicklung für solche EKF´s aus der Portokasse. Somit spielen Autolobby und Regierung Hand in Hand. Die Verordnung für EKF´s in DE ist in meinen Augen ist eine bewusste Täuschung und Irreführung. Die Verordnung ist gezielt auf Typprüfungspflicht ausgelegt, somit fallen alle DIY Board´s raus! Somit wird auch Anbieter anderer Marken, es schwierig gemacht, wenn nicht unmöglich aus den bestehenden Produkten, ein EKF mit Zulassung anbieten zu können. Die ganzen E-Scooter von Audi BMW Skoda Seat und VW, sind nur Scheinprodukte die nur für strategische Zwecken dienen. Es werden halt EKF´s in DE angeboten mit Zulassung und verkauft, jedoch zu solchen Preisen, die absolut uninteressant sind und damit die Entwicklung der EKF´s verzögert wird. Das Potenzial der EKF´s würde innerhalb von wenigen Jahren den Markt in große Städten und Ballungszentren Komplet verändern und der Autoindustrie enorme Einbußen bringen. Das kann man schon daran erkennen, dass firmen wie BIRD und LIME in kürzester Zeit zu Milliarden Unternehmen dotiert werden. Durch solche Verleifirmen wie BIRD und LIEME würden in Großen Städten unzählige Arbeitsplätze weg fallen. Viele würden sich ein Scooter ausleihen und gewisse Strecken in der Stadt damit zurück legen. Der Bedarf an Taxifahrern und ÖVP würde sehr stark zurück gehen, und die Zahlen der E-Scooter Vermietungen stetig steigen. Viele die in Großstädten leben, würden erkennen, dass durch die EKF´s eigentlich man kein Auto mehr braucht, und wenn ja dann mietet sich man genau so eins wie ein Scooter. Die Car sharing und Scooter sharing Firmen würden stetig wachsen und die Autoindustrie würde immense Einbußen haben. Und mit dieser Verordnung mit Työenklasifizierung ABE und Versicherungsmarke wird diese Entwicklung stark verzögert wenn nicht sogar im Keim erstickt. Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass die Regierung bei den EKF´s ohne Lenkstange ein Auge zudrückt und sagt, ok denen machen wir es einfacher und die bekommen ohne die ganzen Auflagen eine Zulassung. Meine Befürchtung ist eher das Gegenteil, dass gerade den EKF´s es noch schwieriger gemacht wird. Da die EKF´s ohne Lenkstange, wesentlich kompakter, billiger und effektiver sind wie die Trümmer von der Autoindustrie! Durch die vereinfachte Zulassung würden die Verkaufszahlen von diesen EKF´s enorm ansteigen lassen und das ganze um so mehr beschleunigen. Aber das ist nur meine Meinung, was ich mir so Zusammen gesponnen habe!
  9. skatemate

    Yuneec E-GO2 Tunen

    Hi Miara, das von Dir gefundene Drive Gear in Verbindung mit den MBS All Terrain Wheels (100mm Durchmesser) bringt dein Yuneec Board auf ca. 26-28 Km/h, je nach Bedingungen (Gewicht, Bodenbelag etc.), die Kombi habe ich selber und habe die Geschwindigkeit per GPS gemessen. Dann ist aber auch Schluss mit einem einfachen Tuning...
  10. Yesterday
  11. Miara

    Yuneec E-GO2 Tunen

    Hey! ^-^ Ich habe seit einiger Zeit ein E-GO2 und so langsam wird es mir zu langsam. Hat jemand eine Ahnung wie ich das am besten tunen kann? Ich habe hier im Shop schon eine neue Übersetzung gefunden die anscheinen bei 83mm Reifen das Board auf 24 km/h bringen soll. Wie schnell wird es dann bei 90, 100 oder 125 mm Reifen sein? Macht die Reifengrößre da viel aus oder merkt man das eher nicht? Ich würde es gerne schon ans Limit treiben, bin aber auch keine Elektronikerin. Meow =^_^= Yuneec Ego & Ego 2 - 29T Drive Gear Tuning Kit SHOP.ELEKTRO-SKATEBOARD.DE Das 29t Street Wheel Drive Gear Tuning Kit für Yuneec Ego & Ego 2 macht dein Board schneller. Gib deinem Board eine Höchstgeschwindigkeit 24km/h Mit…
  12. Für welche Boards von Evolve wird es eine ABE geben? Auch für ältere Boards wie das Evolve Bamboo Gen2? Eine weitere Frage: Kann ich mit der neuen Fernbedienung mit Deadlock ein Evolve Bamboo Gen2 steuern?
  13. Ein Skateboard zum ETretroller umzubauen macht keinen Sinn. Ausserdem bräuchtest Du dann noch ne mechanische Bremse und ein Nummernschild. Die Klasse ohne Lenkstange also für Elektroskateboards kommt gleichzeitig. dann brauchst Du auch keine Lenkstange, mechanische Bremse, Nummernschild, 500 Watt Begrenzug. elektroskateboards haben ja höhere Wattzahlen, danach wird diese Klasse ausgerichtet. Tretroller und eskateboards brauchen beide eine ABE in Deutschland und Versicherungsplakette. Nummernschild brauchen nur ETretroller zusätzlich.
  14. Ist ein Motorschaden hatte ich auch schon. Hatte nach 2 Wochen ohne Antwort von Yuneec auch die Schnauze voll und hab mir im Netz das Board nochmal auf Rechnung gekauft (also ohne vorab Zahlung) und als das Board dann kam dort den neuen Motor ausgebaut bei mir ans Board und den defekten Motor ans Rechnungsboard und wieder zwecks nichtgefallen zurückgeschickt. Und da die Boards zbsp bei Real oder Amazon etc. eh nicht geprüft werden nach der Zurücksendung hatte ich somit nen neuen Motor. Ist zwar nicht die feine Art aber anders wußte ich mir nicht mehr zu helfen wenn von Yuneec nix kommt. Da können die sich mal von Evolve ne Scheibe abschneiden ;o)
  15. beides, du kannst DIY billig machen oder teuer wobei sich im Budget-Berech der Aufwand nicht lohnt, da kommst du mit einem 300 Eur Wegwerf-Board auf Dauer günstiger. Ich bin DIY gegangen weil damals kein Hersteller die besten Teile verbaut hat, tun sie selbst heute noch nicht. Evolve hatte z.B: gute Achsen und gute Rollen aber schlechten Akku. Yuneec hat eine gute Remote aber schlechten Motor. Enertion hat guten ESC aber schlechtes Deck, Achsen und Rollen. Jetzt hab ich ein Board mit VESC, Enertion-Akku + Enertion-Motoren, Evolve-Achsen, Abec11-Rollen, etc. Am Ende war es viele hundert Euro teurer aber es hat sich gelohnt, war natürlich ne Menge Arbeit. Wenn du einfach nur fahren willst und dich die Technik nicht interessiert bist du mit einem fertigen Board immer besser dran.
  16. ich seh zwar nicht alle Punkte genau so aber trotzdem gut gemacht, viel besser als die Bast-Studie
  17. Sind die DIY-Bords in Relation zu den fertigen günstiger oder sogar teurer?
  18. Mein Yuneec hatte auch 2x Motorschaden aber da konnte ich gar nicht mehr fahren, es bremste blieb stehen und dann war schluss und genau das gelbe Blinken auf der Remote, da half auch kein Neustart. Musste es einschicken und beim 2.mal und mit 4 Wochen warten hatte ich die Schnauze voll und mir ein Evolve geholt in der Hoffnung, dass es bessere Qualität hat. Aber auch mein Evolve ist nach wenigen Monaten schon wegen kaputter Elektronik in Düsseldorf gewesen. Am Ende ist es alles billiges China-Zeug und deswegen ist Garantie und Support so wichtig. Ein Evolve ohne Garantie ist eigentlich nur noch die Hälfte wert egal wie gut es gepflegt wurde. Deswegen find ich DIY-Boards auch so super, dort kannst du die beste Technik verbauen und fast alles selber reparieren.
  19. Wie schaut es eigentlich aus, wenn ich an mein Elektrolongboard eine Lenkstange montiere, Licht anbaue und eine Hube installiere. Dann habe ich ja quasi einen Roller ohne ABE oder? Wenn die Scooter erlaubt sind, werden Elektrolongboards nach dem Elektrokleinstfahrzeuge Bußgeldkatalog bestraft? Es gibt ja keine richtige Definition von PLEVs. Glaubt ihr, die Zulassung kommt gleichzeitig für die Scooter und dem Rest oder erst Scooter und ein paar Monate später der Rest?
  20. Ich hatte das problem heute auch mit meinem Yuneec E-go2. Es ging vorher immerwieder aus und die Fernbedinung blinkte 4x Blau 3xGelb gefolgt von 3 Vibrationen. Nach kurzem aus und wieder anschalten ging es dann wieder. Und aufeinmal hauts mich voll aufs Fressbrett. Laut anleitung soll es ein Motorschaden sein. Hat einer ne genauere idee woran es liegen kann? Der support hat bisher noch nicht geantwortet.
  21. Hallo, ich würde 90 bieten. Wenn die Dinger noch zu haben sind. Gruß Michael
  22. Hallo Leute, ich habe gerade eine altes ES-Alltrack Board bekommen. Leider fehlt die Fernbedienung und der Akku für das Ding. Hat einer noch was rumliegen das er gerne verkaufen möchte ? Wenn einer auch noch Informationen über die Technik hat würde ich mich auch freuen wen Ihr das mit mir teilen würdet. Gruß Michael Meldet Euch biite.
  23. Ich habe ein paar Gedanken zusammengetragen und an das BMVI geschickt. eKF_Plaedoyer.pdf
  24. ach das ist Mist, dann hast du keine Garantie mehr und kannst nur auf Kulanz hoffen, evtl. musst du selber was dazu zahlen wenn die Elektronik/Remote getauscht werden muss. Wenn du dir ganz sicher bist, dass es voll gebremst hat muss es so oder so irgendwie gefixt werden weil du sonst kein Vertrauen mehr in dein Board hast und Geschwindigkeiten über 25km/h kannst du vergessen ohne full-body-armor.
  25. Nein das Board ist nicht neu. Ich habe es vor ein paar Wochen gebraucht gekauft. Die Rechnung ist von 2016 also noch die alten Motoren. Und ja es hat auf jeden Fall gebremst ohne das ich meine Finger auf der Bremse hatte. Glücklicher weiße bin ich mehr oder weniger weich gelandet. Und ja auf den Helm verzichte ich nie genauso wie auf Handschuhe.
  26. Daimler und BMW werden aus China zukaufen und entsprechend labeln. Das machen doch alle "großen" Marken so, sobald sie technologisch hinterher hinken.
  1. Load more activity
×