Jump to content

gerdkr

Members
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

About gerdkr

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Täusche ich mich da nicht... Wenn man sein EKF ohne ABE versichern kann, ist es doch nach wie vor so, das ich damit nicht legal unterwegs bin, richtig? - Da ja eine Betriebserlaubnis eine gültige ABE vorausetzt. Grüße Gerhard
  2. Nachdem ja bei den EKF mit Lenkstange schon ein absoluten Caos herrscht (ABE), denke ich können wir eine Zulassung ohne ABE für Elektro-Skateboards vergessen...Meiner Meinung nach wird sich nichts ändern! Alle EKF ohne ABE sind somit nicht versicherbar und können nicht legal benutzt werden, nachdem hier unsere Regierung keine Steuereinnahmen hat ist "unser" anliegen (Hobby) doch völlig uninteressant. Gerd
  3. Also ich sehe nur Bestimmung für E-Roller...siehe: Die neue Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) soll nun auch "elektrisch betriebenen Fahrzeugen ohne Sitz und selbstbalancierenden Fahrzeugen" die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr ermöglichen. Damit gemeint sind sogenannte E-Scooter beziehungsweise Elektro-Tretroller. Was sieht die Verordnung im Detail vor? Von der Verordnung erfasst werden Fahrzeuge, die folgende Merkmale aufweisen: Lenk- oder Haltestange Nichts von Hoverbaords, E-Skateboards, Monowheel - wäre ja auch zu schön gewesen. Gerhard
  4. Hallo zusammen, was muss der einzelne eigentlich tun (wenn die Verordnung durch ist) um legal mit seinem E-Board fahren zu dürfen -Versicherungsvertrag beantragen - Der Punkt ist denke ich für jeden klar... - Zulassung für's E-Board (TÜV usw.) ?? - Beleuchtung ?? Vieles ist mir sozusagen überhaupt nicht klar.... Grüße Gerhard
  5. 2x mo-bo 800 Watt und 1300 Watt // Das mit den verschiedenen Geschindigkeiten haben ich schon auch, aber eben nicht dauerhaft (Schalter bzw. Knopf). Das 800W würde gehen denke das schaft so ca. 22 kmh - aber das 1300W da bräuchte ich dann einen zweiten Controller da ich die Option >20 kmh schon gerne behalten möchte. Grüße Gerhard
  6. Habt ihr dann alle schon ein Möglichkeit gefunden euer Board auf 20 kmh zu drosseln, also ich stehe da noch völlig auf dem Schlauch! Grüße Gerhard
  7. Also mo-bo habe ich gestern mal kontaktiert. Das Gespräch war sehr angenehm, aber leider habe die noch nichts was man kaufen könnte... Da ich slbst zwei mo-mo Boards habe, beide schneller als 20 kmh....bin ich da natürlich sehr gespannt, und aber auch enttäuscht - da es leider noch nichts gibt. Grüße Gerhard
  8. Also solang da noch nichts in Stein gemeiselt ist, brauchst Du noch nicht an die Hersteller rantreten...die warte alle auf die endgüldige "fertige" Fassung. Bis sowieso gespannt wie das die Hersteller umsetzen, neuer Controller, Prüfverfahren, usw... und ob überhaupt für die verkauften Bords es Anpassungen geben wird, da ja auch das Board nach zwei Jahren keine Garantie mehr hat ....wird denke ich das nächst größere Problem sein Grüße Gerhard
  9. Bin nur gespannt wie das mit Boards geregelt wird die über 20 km/h fahren..sind ja doch wenn ich mal so grob schätze über 80%.... 25 km/h ist ja teilw. vom Hersteller aus schon Standard. Grüße Gerhard
  10. Das hätte mich such sehr gewundert wenn wir da ich absehbarer Zeit legal fahren könnten...ist halt typisch Deutschland
  11. Also in dem Video Stream habe ich leider nichts vom eSkateboard gehört, ich denke mal hierzu wird es keine Info geben - die Info wird die "Wir" bekommen wird sich wahrscheinlich nur auf e-Scooters beziehen. Meine Meinung Grüße Gerhard
  12. oh weh... https://ngin-mobility.com/artikel/elektrische-skateboards-verboten/ Grüße Gerhard
  13. gerdkr

    mo-bo 1300 Lenkung

    hiho, kann ich irgendwie die Lenkung vom 1300 watt mo-bo weicher machen..., ich habe noch ein 800er da kann ich schöne enge kurven fahren, mit dem 1300er bekomme ich das nicht hin. Grüße Gerhard
×