Jump to content

Martin Wendland

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About Martin Wendland

  • Rank
    Elektro-Skater
  1. Martin Wendland

    e MTB erster Versuch

    okay da liege ich mit meinen ja wahrscheinlich drunter... Welche akkus verwendest du denn? Hast du da nen Link zu?
  2. Martin Wendland

    e MTB erster Versuch

    Hab noch ne kleine Frage. Wenn bei einem Motor steht, dass er für 12 S geeignet ist, dann ist das doch die maximale Spannung die ich anlegen darf oder? Aber ich kann ich auch mit 10S betreiben. Hab mal gehört, dass die Motoren sonst zu heiß werden.
  3. Martin Wendland

    Motor Mount E-MTB

    Sehr cool vielen Dank. Ja geil.. das werde ich gleich mal runter laden...
  4. Martin Wendland

    Motor Mount E-MTB

    Hey, danke für die schnelle Antwort. Hab mir die datei schon runter geladen. Welche sind denn die finalen Bauteile. da sind ja mehrere Versionen drinne. LG P.S. nochmal.... der Mount sieht echt geil aus
  5. Martin Wendland

    e MTB erster Versuch

    Liebe Community, ich habe mich die letzten Wochen mehrere Stunden vor dem Computer festgesetzt um mir mein erstes Setup zusammen zu stellen. Ich muss sagen dass ich null Vorkenntnisse bezüglich Elektrotechnik oder Modellbau habe. Aber ich bin leidenschaftlicher kitelandboarder und suche was für die Windfreien Tage. Ziel: ein e MTB mit einer Geschwindigkeit zwischen 30-40 km/h und einer Reichweite von ca. 30 km. Hier wäre mein Setup: dualdrive 2x 170 KV, 2x 5s1P LiPo 8000maH und 30C (zippy flightmax 8000mah 5s1p 30c xt90), Übersetzung: 1/4,6 bei einer Reifengröße von 8 Zoll Wenn ich meinen Laienhaften Berechnungen glauben schenke, dann würde ich bei einer Vmax von 48 km/h (ohne wiederstände gerechnet) und einer Reichweite von 29,6 km herauskommen, wenn ich von einem Verbrauch von 10wh/km ausgehe, was ich hier im Forum so gelesen habe. Würde gerne noch ein paar Teile zur Diskussion stellen, da ich mir noch nicht sicher bin, welche ich Verbauen soll. Motor: Turnigy Aerodrive Sk3 170 KV Turnigy SK8 6374 149 KV (würde dann die Übersetzung anpassen) APS 6374 S 170 KV Dymond 6374 200 kV (Würde dann die Übersetzung anpassen) ESC: da bin ich mir leider noch sehr unsicher. Die meisten Motoren brauchen ja 80A. Aber der einzige der das Liefern kann ist der Hobbywing Ezra V6. der aber wiederum keine Hallsensoren unterstützt. damit wären der sk3 und der Dymond nur noch die Motoren, die ich verbauen kann. Derzeit vorne liegen noch die Focbox und der FSESC 6 von Flipski. Die aber jeweils nur bis 60A unterstützen. Habt ihr noch andere Empfehlungen? Verstecken will ich alles über XT90 und einen Sparkschutz von esk8 mit Schalter dazwischen bauen. Als Batteriebox nehme ich ein outdoor case mit Polsterung und schneide dann mit dem Dremel die entsprechenden Öffnungen rein. Motormount bin ich gerade noch auf der Suche, da ich leider weder Kentnisse im CNC Fräsen noch CAT Programmieren oder ähnlichem habe. Also bin für alle Meinungen, Anregungen und hilfen sehr dankbar. Cheers
  6. Martin Wendland

    Motor Mount E-MTB

    Hey Snake, sehr cooles Design. Ich bin gerade dabei mir ein MTB mit Matrix Achsen zusammen zu stellen und bin noch auf der Suche nach einem Motor Mount. So wie es aussieht passt das ja für 63mm Motoren. Bist du zufrieden mit den Turnigy? Und wie teuer ist es denn sich die Halterung fräsen zu lassen? LG Martin
×