Jump to content

Lukas

Members
  • Content count

    18
  • Joined

  • Last visited

About Lukas

  • Rank
    Elektro-Skater
  • Birthday 05/31/1989
  1. Sorry für den Doppelpost, war in Rubrik Eigenbauten... Hallo Leute, ich fahre mein 2. Eigenbauboard nun schon 1,5 Jahre jeden Wochentag zur Arbeit. Ich bin eigentlich super zufrieden damit, möchte aber nun den Akku wechseln. Erste Variante war mit Samsung INR 18650-25R Zellen, 4S 2P. Diese wurden zum Laden durch einen Schalter Galvanisch getrennt und ich hatte auch 2 Power Plugin Buchsen und 2 Balancer Ports. Da das mir irgendwann zu aufwendig wurde bin ich auf 4S1P 8AH Headwayzellen umgestiegen. Ging gut, war aber zu schwer. Nächster Schritt waren 5500mAH Lipos mit denen ich nun 1,5 Jahre fahre. Ich besitze 2 einklickbare Akkucases mit je einem Lipo --> kann also einmal für weitere Strecken einen Ersatzakku mitnehmen. Die Leistungdichte ist zwar okay und das Board wiegt unter 4 kg aber ich will mehr Reichweite und sicherere Technik. Mein Problem bzw. meine Wissenslücke ist folgende: Ich dachte immer wenn ich Liion-Akkus Parallel schalte muss ich die Zellen trotzdem einzeln überwachen (daher umstieg auf 1P). Jetzt lese ich aber immer dass man quasi die Parallelen packs als eine Zelle betrachten darf weil diese sich mit Strömen ausgleichen. Ist das so? Muss ich also nicht davon ausgehen dass in einem der 3 geplanten parallelpacks die Spannungen schwanken? Oder kann genau das trotzdem passieren? Wenn ja, wie überprüft man die Einzelzelle in einem Parallelpack? (das sind dann 12 Zellen di zu überprüfen sind?) Herkömmliche BMS (die ich nicht einsetzen möchte) überprüfen doch auch nur die Packs als solche, oder? Wenn ich von meinen geplanten 4S3P also nur die 4 Zellpacks überwachen muss, kennt jmd eine DIY Abschaltschaltung die 60A oder mehr abkann? Ich habe dazu einiges gelesen finde aber noch nicht wirklich was geeignetes, da die IGBT's oder Mosfets die eingesetzt werden eher nur 10A Schalten ohne heiß zu werden und ch möchte nat. so wenig Leistungsverlust für eine solche Schaltung haben. Ein BMS brauche ich eig nicht, da ich starke Balancer-Ladegeräte habe und das Pack beim Laden Balancen würde. Mein Regler, Hobbywing SC8 (Autoregler) kann zwar den Srom abschalten aber er detektiert, wie fast alle Modellbau-Regler nur die Gesamtspannung. Für Tips und Anregungen bin ich sehr dankbar. LG Lukas Board: Pennyboard ohne flex aus Holz. 70mm Rollen. 6354 200KV Motor mit Riemen HTD3m i=36/48 27kmh bei voller Ladung Neuer Akku (4S1P 5500mAh) sind ca 7+ km Gewicht 3,8 kg 2 Akkucases (austauschbar mit DIY federnden Stromkontakten & ausschaltbar) Einsatz bisher ca. 350 Tage Täglich durchschnittlich 2,5 km 2. oder 3. Riemen Motor war schon vor 6 oder mehr Jahren im ersten Board.
  2. Lukas

    BMS parallel schalten??

    Hallo an alle, ich hätte da mal eine Verständnissfrage. Ich möchte einen Akku aus 4 Zellen in Reihe und das ganze Parallel also 4S2P bauen. Ich habe im Netz viele viele Beispiele gefunden, jedoch verwenden die Leute dort immer die Balanzerkabel für ihre Subpacks... Also zum Beispiel einen 4S4P Akku und einen 4S BMS, der dann an jedes der 4 Subpacks angeschlossen wird, weil man davon ausgeht dieses Subpack agiert al eine Zelle. Soweit so gut, aber damit greift man doch nicht das ganze Problem auf, denn in jedem Subpack können duch Schwankungen unter den Zellen auftreten die über kurz oder lang das gleiche Problem erzeugen wie wenn ich einen normalen 6S1P-Akku nicht balance, oder? Nun die Frage: Wenn ich wirklich jede Zelle überwachen will, könnte ich mir dann für meinen gewünschten Fall (4S2P) zwei 4S Balancer holen und die Parallel schließen, also einen für jedes 4er Pack? Oder gibt es da Probleme? Dankeschön, Lukas
  3. Lukas

    Penny Board

    So Leute, Problem gelöst :-) Es lag tatsächlich an der Fernbedienung...nur kann diese nichts dafür wenn mir nicht auffällt, dass ich vor langer Zeit schon das Antennenkabel abgerissen hatte. Also ein dünnes 0,14 mm² Litzenkabel drangelötet und fertig ist die Sache. Jetzt fährt es super und alles ist wieder einwandfrei... Bisher, da nur 5S Lifepo "nur" 17 km/h...neue Übersetznung für 25 kmh folgt... Bild 1: Innenleben und Ersatzantenne Bild 2: Gehäuse aus Fimo-Medelliermasse... Leider hat es sich verzogen, aber ich habe mich nicht getraut die Elektronik (nat. nicht die Batterie) im Ofen bei 110 °C 30 min zu backen...(ist für die Aushärtung der Masse notwendig) Glaubt ihr das kann man machen? 110°C? LG Lukas
  4. Lukas

    Penny Board

    Hey, ja habe ich aber der ist in meinem E-Bike verbaut... Ich werde das mit dem Timing mal checken... Heute lief irgendwie nichts... erste Fahrt zur Arbeit alles easy... Dann nach dem Sport nach Hause und wieder Probleme... Aussetzer und später dann kaum mehr Gasannahme trotz neuer Batterie in der Funke... Man eig ist der Regler genau das was ich wollte, jedoch läuft das iwie nicht mit der Paarung. Hat jemand noch Ideen?
  5. Lukas

    Penny Board

    Hey, ja es ist aus Holz und super stabil... ich habe das Thema nur so benannt, weil sich das als allgemeine Bezeichung für diese Mini-Cruiser durchgesetzt hat... Tendenziell hast du recht, die Achsen sind eben kürzer...was bedeutet, dass keine standart Motorhalter verwendet werden können...daher musste ich meinen auch nach dem Fräsen nochmal mit dem Dremel bearbeiten, um das Platzangebot gut zu nutzen. Ich kenne dein Board, durch dich bin ich damals auf mein erstes Projekt gekommen (war noch ein standart Skateboard)... falls du dich erinnern kannst, du hast mir sogar mal vor der Marheinekenhalle ein 30er Motorritzel verkauft :-) Also mit den 5 S Lifepo Akkus (Headway 12038 8AH) ist es jetzt zwar nicht das leichtetste (4,8 kg) aber es ist schön klein und super tragbar... ich nehme es immer mit in die Bahn und fahre den Rest zur Arbeit mit dem Board. Der Hobbywing ezrun 120 A Car-Regler fährt sich super und endlich kann ich bremsen... Was mich nervt: Ich habe immer noch meien alte GT2 Funke die ich in ein Case aus (im Ofen) härtbarer Modelliermasse gesteckt habe, soweit passabel, aber: Irgendwie stockt der Regler, bzw. das Board beim beschleunigen mehrmals kurz für vllt 0,3 sek bis ich auf Topspeed bin. Die Funke hatte damals ein Fach für 8 x AA Batterien, also 12V...ich betreibe sie jedoch mit einer 9V Blockbatterie. Wenn eine neue 9V Block eingesetzt wird leuchtet die Spannungs LED (grün) und nach einiger Zeit (wenn die Batterie ca. 8,7V) erreicht blinkt sie eben wegen Unterspannung. Kann das damit zu tun haben? Was komisch ist, diese Aussetzer treten nur beim Fahren auf...wenn ich das Board in der Luft halte nicht... Ich überlege mir mit 2 Arduino minis und 2 NRF24L01 eine eigene Funke zu bauen, denn der Materialpreis reizt mich....eine gute kleine ist einfach Schweineteuer. Arduio kann ich (verwende ich in meinem E-Bike) daher versuche ich das vllt bald mal. Wie gesagt momentan stören mich eben diese kurzen Aussetzer... Kann die ESC-Programmierung auch was damit zu tun haben? Also ich habe ein Timing von 15° , ein Anfahrverhalten Level 5 (von 9) und ein "neutral range" (des gasgriffs) von 9° (normal)... Was fahrt ihr denn für ein Timing, bei einem 6354er Motor? LG Lukas
  6. Lukas

    Penny Board

    und hier nochmal Fotos...
  7. Lukas

    Penny Board

    So, Prototyp ist fertig... Board: Mini-Cruiser von Ridge (30€) Rollen: die alten 70mm von meinem ersten Projekt vor Jahren: Motor: C6354 Übersetzung: 30 zu 60 HTD 3M Akku: 5S 8Ah Headway LifePo4 (neu gelabelt, stammen aus Solarmodulen) (für 8S habe ich 60€ gezahlt) Regler: Hobbywing Ezrun 120A WP-SC8 (53€) Fernbedienung. GT2 (ausgeschlachtet und in ein noch sehr hässliches Holzcase integriert) Mechanische Komponenten und sonstige Elektronik: Eigenfertigung Geschwindigkeit: 17 km/h (neue Übersetzung muss her...ist die vom alten Projekt) Reichweite: noch im Test (bisher ca. 10 km gefahren) Hier eiin paar CAD-Bilder und Fotos:
  8. Lukas

    Car-Regler

    Hallo, die Suche hat sich erledigt... Habe mir einen Hobbywing Ezrun 120A in der Bucht geholt...kam nach 4 Tagen an und läuft super...
  9. Lukas

    Car-Regler

    Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Car-Regler... Kriterien: ca. 80A Dauerstrom Lipo xy-4S (habe 5S LiFePo, also 16,5 V .. 4S LiPo wären 16,8V) ABS Bremsen wie der "Hobbywing EZRUN WP SC8 120A" wäre geil... Wenn jemand noch einen rumliegen hat, wäre ich über Angebote dankbar LG Lukas
  10. Lukas

    Penny Board

    Okay danke, nein der Motor ist nicht größer, da ich die 72er Rollen meines vorherigen Brettes verwende... Halter und ca. sind schon fertig und alles passt sonst... Könnte ich mir also auch von Hobbyking einen standart 100 Apm Regler holen der Bremsen kann (also ein Car-ESC) oder hat jmd damit schlechte Erfahrungen? Für mein Projekt wil ich nicht mehr viel ausgeben... Habe ja die meisten Sachen...und ne eigene 3-Achs-Fräse... Taugen die 30€ ESC's auch was oder sollte man eher eine von Alienpowersystem für 50€ nehmen? Meine Akkus sind Headway 8Ah und können continuous current von 80A... ich schätze mal der Bedarf wird selbst beim Anfahren nicht über 50 A steigen... Danke für die Antwort Lukas
  11. Lukas

    Penny Board

    Hallo zusammen, ich hatte mir mal vor Jahren, angespornt von Chrizz ein E-Board gebaut. Alles lief super, ging ab wie harry und war Gewichtsmäßig in Ordnung. Was mihc immer gestört hatte, war, dass ich nihct Bremsen konnte (also eben nur mit dem Schuhwerk). Daher habe ich mir den Motor an mein Fahrrad gerüstet, neue Bessere Akkus gekauft (LiFePo) und ein E-Bike gezaubert. Läuft auch super. Jetzt war ich im Urlaub und habe viele Leute mit nem Pennyboard gesehen, woraufhin ich mir eins gekauft habe. https://cdn.shopify.com/s/files/1/0223/3789/products/MPB-22-NR2-WHITE_SMALL.jpg?v=1433859138 http://cdn.shopify.com/s/files/1/0223/3789/products/TOP_WHITE_SMALL_9bb7ae90-6707-4949-8f0c-e36a899d5250_1024x1024.jpg?v=1433859138 Nun dachte ich mir, mit den Part die ich noch habe: Motor C6354 Riemen Zahnriemenräder Flugregler usw. wäre es doch super ein Mini-Eboard zu bauen. Ich habe dann hier gelegentlich was von Car-ESC's gelesen, womit man ABS-mäßig bremsen kann. Stimmt das? Funktioniert das gut? Ich habe bisher schon den Motorhalter für die kurze Pennyboard-Achse gebaut und bin eben jetzt am Überlegen welche ESC ich benötige. So eine VESC ist mir zu teuer. Kann jmd eine gute, halbwegs Preiswerte ESC die Bremsen kann empfehlen? ODER hat jmd eine anzubieten? Die ESC muss bis 4 oder 5 S können (muss da eh mit der Spannung tricksen, da meine Akkus LiFePo sind mit 3,3 V Nennspannung). Ich halte euch mit Bildern auf dem Laufenden.
  12. Lukas

    Streetboard Eigenbastelei :-)

    Hi Barney, ich benutze den selben wie Chrizz (den C6354) max 90 A ...einen Flugregler 100A und einen 5000mAH 6S Lipo-akku Laut Ritzelrechner benötige ich bei meiner maximalgeschwindigkeit 19,7 A Dauerstrom... wie ist das beim Anfahren aus dem Stand (falls man das mal machen muss, (eher selten))..? Ich überprüfe das mit den Spulenwiderständen gleich mal wenn ich zu hause bin.. wenn der Widerstand bei allen super klein ist oder eben nicht voneinander abweicht und ich davon ausgehen kann dass die nicht verschmolzen sind oder durch sind, muss es doch am Regler liegen oder? Ich poste die Werte und n bild mal nachher... Grüße Lukas
  13. Lukas

    Streetboard Eigenbastelei :-)

    Hi Barney, sorry ich bin umgezogen und hatte keine Zeit, habe den Test gemacht und die Spannung wird super gehalten. Ich jetzt weiß dass es der Akku ist. Hatte den Akku voll geladen und bis halb oder 3/4 leer geht alles super gut, der Akku scheint gegen Ende nicht mehr genügend Strom zu bringen... Mache aber nochmal ausführliche Tests... Ich habe ein neues Problem, seit heute Morgen scheint der Regler einen weg zu haben, weil der Motor nur noch zittert und keine ganze Umdrehung mehr macht... immer nur 20-40° hin und her.... Das muss doch der Regler sein oder? Kann man den Selber überprüfen oder reparieren? Plan ist jetzt nochmal einen neuen Akku zu bestellen und evtl einen Regler. Theoretisch zieht der Motor (C6354) ja max. 90A daher hatte ich einen 100A Regler drinnen,.... brauche ich das? denn selbst beim Anfahren braucht der Motor ja kaum 2200 Watt, oder? Danke Lukas
  14. Lukas

    Streetboard Eigenbastelei :-)

    hallo barney alles klar, werde ich heute oder morgen gleich mal machen... Also komisch ist dass das mit komplett vollgeladenem Akku nicht passiert... Und jetzt vorher (auf dem Weg von Arbeit zum Mittagessen) war es aber auch auf Teer so... nach 200 metern ging es dann wieder für 200 meter Ich vermute Iwas am Empfänger oder der Fernbedienung... Normalerweise wennich den Akku angeschlossen habe macht der Controller dann ne Melodie im Sekundentakt bis ich die FB anmach dann gibt es 2 kurze Bestätigungstöne... vorhin jedoch hat er nach anschließen des Akkus 2-3 mal die melodie gespielt und dann kam nichts... als ich die FB angemacht habe kam wieder die Melodie...kaum geh ich raus ins freie hats wieder funktioniert... kann das Signal von W-Lan-Signalen oder Sonstigem gestört werden? Ich hab die FB auch noch nie mit dem Empfänger synchronisiert oder ähnliches, denn das macht sie eig. automatisch. Was wiederum für den Akku spricht ist dass wenn ich das board umgedreht liegen habe gibt es nie Probleme mit der Fb, denn dann kann ich mit dem Gas rumspielen wie ich will und der Motor reagiert sofort... Der Akku und all meine Teile kommen aus Hong-Kong.. .was ja eig. nichts heißen sollte. Test-Daten gibts Morgen. Grüße Lukas
  15. Lukas

    Streetboard Eigenbastelei :-)

    Geil, sieht auch echt hammer aus... Muss meins mal nochmal richtig wiegen, vllt ist die Personenwage zu ungenau. Kann jemand etwas zu meinen Problemen sagen? Kann es am Akku liegen, dass der einen weg hat und bei halber Entladung die Spannung gelegentlich absackt? Grüße Lukas
×