Jump to content

gsyme

Members
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

gsyme last won the day on August 20 2018

gsyme had the most liked content!

About gsyme

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. gsyme

    Artikel Süddeutsche.de

    betrifft ja leider wieder nur die Tretroller....für die soll ja auch eine Gesetzesänderung kommen.
  2. Sontag war ich in Konstanz auf meinem neuen China board unterwegs. Auf einem Fahrradweg kam mir ein Typ mit einem Evolve GTXs street entgegen und wir hielten an und sprachen über unsere Boards. Da ich erst relativ kurz e-board fahre fragt ich ihn ob er schon Erfahrungen mit der Polizei hinter sich hat. Er meinte dass er selbst für die Polizei arbeitet. Ich bin natürlich sofort am lachen. Ständig paranoid wegen der Polizei, mein erster Kontakt mit der Polizei auf einem e-board war mit einem Polizisten auf einem e-board (außer Dienst). Ich fragt ihn ob seine Kollegen ihn denn schon einmal angehalten haben. Er meinte nein, die hätten ihn noch nicht erwischt. Ich dachte mir, ist ja klar, da er weiß wo die gerade kontrollieren. Die Polizei würde wohl sowieso keine Kollegen anzeigen. Er sagte dass einige von uns wie die verrückten mit 40 in der Stadt rumfahren, wenn man aber langsam und auf Fahrradwegen fährt sei es relativ sicher. Das Gespräch gibt mir immerhin etwas Hoffnung dass die Polizisten hier vielleicht ein Auge zu drücken. Angst vor Kontrollen habe ich natürlich trotzdem weiterhin.
  3. doch es wurde Zoll und EU Einfuhr Steuer gezahlt was ich rausgefunden habe: Die Chinesen schicken die Pakete nach Holland (nicht mit UPS), dort gibt es die geringste Einfuhrumsatzsteuer, die Kosten sind in den Gesamtkosten von 400x Euro schon drin. In Holland haben die einen forwarder der dann die Pakete Innerhalb der EU Zollfrei an einen weitersendet, mit UPS. 🙂
  4. Ok zum Teil gebe ich dir recht. ich habe seit 3 Tagen so ein china Teil und das hat mich 475 Dollar gekostet Paypal hat mir 446 Euro inclusive aller Tauschgebühren von mir dafür abgebucht also ca 20-25 euro zu viel durch PayPal im Gegensatz zum normalen Euro/Dollar Kurs verloren, dafür kann man das Geld aber zurückfordern falls Produkt nicht wie bestellt etc. Allerdings war ich nicht selber beim Zoll und habe keine Einfuhrumsatzsteuer extra bezahlt, das ist im Preis auf deren Webseite mit drin, kein scheiß. Paket kam nach 2 Wochen ganz normal mit UPS.
  5. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer sind bei 400 Euro schon dabei (muss man nicht selbst zum Zoll, machen die Chinesen). Bezahlen kann man mit Paypal, kostet einen gar nix und man kann das Geld zurückfordern falls das Board nicht kommen sollte. Gewähr hast du bei z.B. WowGo 3 Monate (bei Wowgo zb. auf die Teile allerdings nur auf Fabrikations-/Montagefehler, nicht Wasserschaden etc.). Ansonsten hat man natürlich wie du richtig bemerkst keinerlei gesetzliche Ansprüche....z.b. nach einem Jahr etwas kaputtes zu reklamieren. Ja, Reparaturen kann man nicht vornehmen lassen, bzw. würde der Versand schon zu viel kosten. muss man selber machen, bzw. Ersatzteile kann man von allen boards auch online einzeln kaufen. oder bei Bedarf das Deck wechseln etc. Ist schon klar, dass es teurer ist hier etwas zu entwickeln/verkaufen und die ganzen Vorteile wie Garantie/Beratung/ evtl. Qualität wegfallen. Allerdings hat nicht jeder das Geld für ein deutsches Produkt und Zippy0 will nicht mehr als 350 Euro ausgeben. Was bekommt man den für 350 Euro in D-Land? hat ja bisher nicht umsonst keiner auf die Frage geantwortet. Es gibt z.B.: bei den deutschen Elektronik Händlern auch billige boards. bevor man sich aber so ein Teil für 250€ aus dem Media Markt oder Decathlon holt, würde ich die China Bestellung auf jeden Fall vorziehen da besser specs. Die deutschen e-boards die halbwegs was Taugen fangen mMn ja erst bei ca. dem doppelten Betrag (ca. 600-700) an und das sind dann die billigen. Mellow startet bei 1300 etc. das louboard wird von soflow aus der Schweiz vertrieben und hat übrigens auch Garantie....2 Jahre
  6. gsyme

    Hallo aus Konstanz

    oh ja das hört sich gut an 🙂 wäre dabei. Als nächster schritt dann Strom-Zapfsäulen in den Strandbädern rund um den See 😉 Habe so etwas mal in der Schweiz für E-bikes gesehen.
  7. HI, also die China boards kosten alle ungefähr 350-400€. (Meepo,Wowgo,Ownboard sind die Haupt-Hersteller) leicht sind die allerdings nicht d.h. > 7kg. Reichweite 10-30 km je nach Batterie und 40km/h speed. Es gibt davon auch eine Mini-Variante ,d.h. kleiner aber genau so schwer. das "louboard" fällt mir für deine Frage ein. das ist ein penny-board und relativ leicht 4,8kg, allerdings ist nur das 1.0 in deiner Preisklasse d.h. unter 400 Euro. Kopfsteinpflaster ist aber damit bestimmt eine Qual.
  8. gsyme

    Hallo aus Konstanz

    Nice, dann sehen es die Polizisten in Österreich wohl locker. Ich wäre ja schon froh wenn man hierzulande auf Fußwegen fahren dürfte. Ich bin bisher auch nur in Verkehrsberuhigten 30er Zonen und Feldwegen unterwegs um halt der Polizei zu entgehen.
  9. gsyme

    Hallo aus Konstanz

    Ja, habe es erst seit 3 Tagen bin aber bis jetzt zufrieden damit. habe gestern 20km Strecke damit geschafft, wiege 87 Kg. allerdings fahre ich wie gesagt bisher nur im langsamen 20km/h modus...ich habe die mittlere Batterie 6,4 Ah von LG genommen. Es gibt 3 chinesische Produzenten, Firmen kann man das eigentlich noch nicht nennen 🙂 die e-longboards für ca. 350-400 Euro anbieten (incl. Versand+Steuern nach EU). Diese sind: Meepo, WowGo, Ownboard. Ja offroad reifen, order überhaupt pneumatische wären schon was feines, allerdings kommt das in D-Land für mich erst in Frage wenn es legal wäre damit rumzufahren, fällt halt noch mehr auf. Wie war dein Kontakt mit der Polizei in Österreich ? gab es ne Verwarnung ?
  10. Ist doch erst mal gar nicht so wichtig wie schnell ! Hauptsache überhaupt zugelassen und nicht mehr kriminell. Selbst wenn sie dann kontrollieren und man "zu schnell" erwischt wird ist es eine Ordnungswidrigkeit, d.h. < 100 euro anstatt eine Straftat mit möglichem Verfahren...
  11. ähm DAN könnte z.B. nach: Schweden, Belgien Norwegen, Dänemark,Finnland, Australien, Singapur, oder die U.S.A (allerdings nur Kalifornien). Fortschrittlichere Länder die halt mehr mit der Zeit gehen. Bei uns dauert es halt immer ewig bis sich etwas bewegt. Kein wunder bei konservativen Regierungen für die das Internet "Neuland" ist....hoffen wir dass es nicht 10 Jahre dauert wie bei den Segways, immerhin soll sich ja noch diesen Herbst hierzulande die Rechtslage auch ändern !
  12. Viele Kommentare sind echt traurig: bloß keine Innovationen...es gibt doch schon so wenig Platz auf den Straßen. Alle e-skater sin Irre und fahren hilflose Kinder über den Haufen etc....der Strom für die Dinger kommt ja auch aus Kohlekraftwerken etc....so ein Schwachsinn. zeugt von Angst vor der Zukunft...
  13. gsyme

    Hallo aus Konstanz

    Hi alle, Ich wollte schon lange mal eskate fahren und habe mir jetzt ein China board, das wowgo2s (Kt) zugelegt. (wollte am Anfang nicht so viel € raushauen falls es nichts für mich ist oder die "Freunde in Blau" es mir wegnehmen) Auf jeden fall war ich gestern zum ersten mal damit unterwegs und bin total begeistert. Macht irre spaß. Dabei muss ich sagen dass ich ein Noob bin, keinerlei Skate Erfahrung habe und deswegen bisher nur im langsamen Modus (ca. 20km/h) gefahren bin. Das wird wohl auch erst mal so bleiben :-). Ich wohne in Konstanz am Bodensee und falls jemand von euch sich hier auskennt wäre ich über tipps für Strecken dankbar, oder auch ob ihr schon Erfahrungen mit den hiesigen Ordnungshütern gemacht habt ? und was deren Reaktionen waren ? cheers
×