Jump to content

Ministryofstoke

Members
  • Content Count

    140
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Ministryofstoke last won the day on May 14 2019

Ministryofstoke had the most liked content!

2 Followers

About Ministryofstoke

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. langsam... ja das trifft es ))) @hardy_harzer @Kai Denkt ihr an das summit auf der ISPO? Wir haben alle großen Hersteller vor Ort. Und ich hoffe Kai und die Gang sind am Start? wir haben ja euren Stand geblockt!
  2. und vom 26 bis 29.Januar Event auf ISPO Longboard-Embassy 2020.- Da sind alle relevanten deutschen Marken vertreten und man kann einen Masterplan schmieden!
  3. nach wie vor sind wir die, die das Eisen am Glühen halten. Immer schön Salz in die Wunde reiben. Irgendwann sehen auch Scheuers Gefolgsleute keine andere Möglichkeit. Bzw. wenn die Kremlartige Überalterung in den Führungspositionen ein Ende findet - dann wird es auch neue Visionen geben.
  4. Du meinst die, die einmal im Monat das Parlament nach Straßburg verlegen - für drei Tage - was ungefähr 500.000 euro kostet? Oder die, die unter anderem Leute da sitzen haben, die gegen das Frauenwahlrecht sind? Ich denke nicht, dass die EU uns groß weiterhilft. Es wird keine Änderungen in den Gesetzen geben. Die Chance hat Meister Bescheuert vertan, als er einen Entwurf abgegeben haben, den meine 11 jährige tochter hätte formulieren können. Die Scooterproblematik ist so gross geworden, dass eine Ausweitung auf Elektroskateboards so wahrscheinlich ist, wie die, das der SC Paderborn deutscher Meister wird. Nein falsch... die Champions League gewinnt. Sicherlich wird die Vernunft irgendwann siegen und diese ganzen Verleihfirmen aus dem Stadtbild radieren. DANN reden wir wieder von einer Chance. Dumm nur, das zumindestens ich dann eher mit dem Rollator unterwegs bin - (werde dann bei Fuss eintreten und mich über die Hooligans auf diesen Rolldingern beschweren) Also nein es gibt keinen Ansatz. Und es wird auch keiner kommen.
  5. Das ist brotlose Diskussion, wie schon im letzten Jahr. Ohne Betriebserlaubnis ist es nicht gestattet ein solche Fahrzeug zu führen. Und wir kriegen halt keine. Selbst wenn umgebaut - dann kostet das min. 30.000 oder für Einzelpersonen 6000 oder mehr. Vielleicht sollte man ein FAQ machen, um diese Fragen fix zu beantworten.
  6. Natürlich sind das Bauten und "innovation" aus längst vergessenen Zeiten. ABER was wiegt mehr. Ein hundertmillionen Werbebudget und die geneigte Aufmerksamkeit der Massenmedien und des BMVI oder unsere kleine Gruppe von Fachleuten und Enthusiasten? Siehe iPhone. .... überteuert, kein Akku, kein Kopfhörer etc. aber die richtigen Leute als Opinion Leader und fettes Werbebudget....
  7. dazu sind demos da... Wenn da plötzlich 100te von E-Boardern stehen, und den bast stand blockieren. oha was ein geheule... hahaha
  8. ist doch mittlerweile alles je suis... außerdem... was haben wir gelernt? je reisserische die Headline - desto mehr Aufsehen. Wenn ich auch nicht glaube dass es irgendwen kratzt was ein Szenemagazin vor sich hin tippelt. Da ist dann schon großer Journalismus wie der Tagesspiegel gefragt.
  9. mein vorletzter Kommentar. Ich guck mir das nicht an. Brauche nur die Renderliste zu studieren.... Gehe ich lieber an den See Elektrokleinstfahrzeuge – unser vorletzter Kommentar – Dinosaurs must die! › STOKED MAGAZIN aka 40inch Mag LONGBOARDMAGAZIN.DE Heute ist es also soweit. Die Verordnung über die Genehmigung von Elektrokleinstfahrzeugen wird im Bundesrat verabschiedet. Apropos - ...
  10. Am Ende hat uns dies alles geschadet. Denn folgendes passiert am 17. Mai: Der Entwurf wird so verabschiedet, wie angekündigt. Aus diesem Forum wird niemand sein Elektroskateboard in den Keller stellen. Ganz im Gegenteil. Durch die Diskussion und die große öffentliche Reichweite wird sich die Anzahl der Elektroskateboarder nochmals erhöhen. Aber leider werden Polizisten und Ordnungsämter nun erst recht auf uns achten. Dann wird es Tickets regnen. Die Strafen werden wahrscheinlich erhöht und noch klarer definiert. Und wir werden öfter hören: die Staatsanwaltschaft ermittelt. Da hat der Herr Scheuer uns einen Bärendienst erwiesen. Unfälle wird es mit E-Boards auch weiterhin kaum geben, während in den Krankenhäusern schon mal die Notaufnahme erweitert werden kann, weil die Elektroscooterfraktion die Zusammensetzung deutschen Asphalts mit dem Kopf testen wird. Ohne Helm natürlich.
  11. Es soll wohl sogar ein Sequel geben... THE RIDING DEAD... Romero wurde angefragt ist aber wohl schon verunglückt mit seinem Scooter.
  12. ich habe das Gefühl, die gehen davon aus, dass alle Großstädte unterkellert sind. In diesen Kellern sitzen ganze Armeen von amokfahrenden Hoverboard und Elektroscooterbesitzern, die nur auf den Startschuß warten, Fußgänger und Fahrradfahrer niederzumetzeln. Am Ende werden es 5-10 sein, die man dann tagsüber mal sieht.
  13. ... oder es überspitzt formulieren... auch mofa dann bis 50 oder 60 sachen zulassen? und hoverboards auch? Pedelecs? open end für alle!? Darwin würde sich bestätigt fühlen ;))) Finde ich jetzt schon spannend wenn die Rentner auf Sylt mit Schaum vor dem Mund mit 30 Sachen auf dem Elektrofahrrad an mir vorbeiballern. Soviele Unfälle...
  14. Warum diese Geschwindigkeiten bauartbedingt sind, dürfte dir klar werden, wenn du mit einem E-Scooter der sicherlich 40 Sachen fahren kann, über einen kleinen Stein fährst :))Wenn jemand sich mit 30 jahren auf einem Radweg abpackt weil der mit 100 mm Hartplastikrollen hängenbleibt. Das kann jeder natürlich für sich selbst entscheiden. Aber ich möchte diese Entscheidung Kids bis 18 Jahre einfach vorgeben wollen. Habe aber eh nix zu melden. Von daher... Schwamm drüber. Jegliche Diskussion wird eh erst nach dem 17. Mai tatsächlich auf Fakten basierend. @hardy_harzer es wäre so einfach gewesen. Rechter Ellenbogen raus ;))))) (achtung spaß)
×