Jump to content
elektro-skateboard.de
  • Sign Up

Murphy

Elektro-Skater
  • Posts

    12
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Murphy's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Week One Done Rare
  • One Month Later Rare

Recent Badges

0

Reputation

  1. Danke, werd ich mir mal anschauen.
  2. Danke für eure Antworten. Die Trampa gibt es anscheinend nur für größere Achs-Durchmesser. Bei Haggyboard werde ich mal schauen, sobald deren Shop wieder erreichbar ist.
  3. Hallo, gibt es Felgen, wie auf dem Bild zu sehen, passend für 6 Zoll Reifen und 8mm Achsen? Und wenn ja, wo kann ich diese bestellen? Danke
  4. Hallo, ich habe erst seit kurzem ein E-Board und die aktuelle Gesetzeslage vermisst mir den Spaß auch ein wenig. Hab die Polizei auch schon ein paar mal gesehen, die mich zum Glück bisher nicht.
  5. Ich hatte es so verstanden, dass es besser ist ein Ablehnungsschreiben als nichts in der Hand zu haben. Dann bleibt wohl nur die Hoffnung nicht von den Cops angehalten zu werden oder nur weit abseits bzw. auf privatem Gelände zu fahren.
  6. Hallo zusammen, was muss im Ablehnungsschreiben einer Versicherung enthalten sein? Auf die Anfrage bei meiner Versicherung habe ich nur ein Schreiben mit folgender Antwort erhalten: Ihr Berater hat uns gebeten, Ihnen eine Information zu Ihrem E-Skateboard zu kommen zu lassen. Schäden, die durch die Nutzung eines Elektro-Skateboards entstehen, sind nicht in der Haftpflichtversicherung mit versichert. Bei weiteren Fragen ... Ist das ausreichend? Danke
  7. Hallo zusammen, ich möchte ggf. eine Felge für einen Luftreifen fertigen lassen. Gibts irgendwo 3D-Dateien und Zeichnungen mit den Maßen/ Toleranzen für eine Rolle mit Kegel-Aufnahmen? Ich hab leider nicht wirklich was gefunden. Und wieso gibt es eigentlich die beiden Ausführungen Kegel und ABEC? Wurden diese von verschiedenen Herstellern eingeführt? Danke Gruß, Murphy
  8. Die Überlast sollte man doch absichern können oder? Wäre jetzt schon davon ausgegangen, dass die Boards vor einer Überhitzung abschalten (zumindest ab einer gewissen Preisklasse). Und wenn die Power nur beim Anfahren fehlt und ansonsten die Beschleunigung noch OK wäre, könnte man ggf. mit ein oder zwei mal Schwung geben losfahren. Wenn man ein EBoard fährt und gewöhnt ist nur auf die Fernbedienung zu drücken, ist dies aber eher keine akzeptable Lösung. Tut der Lebensdauer der Motoren wahrscheinlich auch nicht gut. Vielleicht teste ich es trotzdem mal, sollte ich mir ein DD Board kaufen. Ich denke hinsichtlich AT-Reifen/ Luftreifen nicht mal an grobes Gelände. Ich hätte nur gerne Luftreifen (wegen minimal mehr Bodenfreiheit und besserem Grip) für Wald- und Schotterwege. Manche DD Boards haben Rollen bis zu 130mm. AT Reifen sind aber anscheinend immer 150mm oder größer. Darunter hab ich noch nix gefunden.
  9. Ok, d.h. die "Schwachstelle" ist der Motor, da dieser zu wenig Leistung hat. Hab ich mir fast gedacht. Vielen Dank!
  10. Hi Boris, ja, das Onsra Black Carve würde mir auch gefallen. Dieses z.B. wird aber auch nicht mit AT-Wheels angeboten und laut Specs sind nur Wheels bis 130mm im Durchmesser empfohlen.
  11. Hallo, ich habe vor mir ein elektrisches Longboard zu kaufen, habe aber bisher keine Erfahrung damit. Die Antriebslösung mit Direct Drives gefällt mir. Leider finde ich keine Direct Drive Boards mit AT-Wheels. Wieso nicht? Was spricht dagegen? Vielen Dank Gruß, Max
×
×
  • Create New...
characteristic