Jump to content
saphi99

Dynamisches Zahnriemen Spannsystem

Recommended Posts

Im Moment fahre ich ein Longboard mit einzel Antrieb und bin eigentlich sehr zufrieden.

 

Jedoch habe ich einen Kritikpunkt und zwar ist der Wiederstand beim anschieben des Boards sehr hoch, ich habe gehört das das an dem gespannten Zahnriemen liegt. Dieser muss jedoch so stark gespannt sein, weil sonst das bremsen und beschleunigen nicht zuverlässig funktioniert. Wenn man aber jetzt ein system hätte welche die Spannung des Riemens proportional zur Last des Motors ändert, hätte man einen optimalen freilauf und zugleich würde ein durchrutschen des riemens verhindert werden, whärend man bremst oder beschleunigt.

 

Das ganze ist Momentan nur eine Überlegung, deswegen möchte ich sie mit euch teilen und wissen was ihr darüber denkt

Also schonmal Danke im Voraus für eure Meinungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

der Zahnriemen wird nur soweit gespannt das er leicht läuft,der hält ja wie gesagt schon durch die Verzahnung,sonst wärs n Keilriemen

 

soweit Spannen das du Ihn mit leichtem Fingerdruck  ca knapp 1 cm eindrücken kannst eher n bischen weniger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay danke, ich werde das demnächst mal testen. Normalerweise spanne ich den zahnriemen ja eh nicht so stark, aber wenn er zu locker ist dann funktionieren die Bremsen nicht. Ist halt bei 50 km/h nicht ganz ungefährlich wenn das nicht funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Früher hatte ich 3M jetzt habe ich 5M mit einer riemenbreite von 15mm, mehr würde gar nicht auf die Achse passen. Und es stimmt das bei 3M der Riemen sehr leicht springt, deshalb hab ich ja gewechselt. Es ist ja auch viel besser geworden, aber bei ganz starken bremsungen 50km/h auf beinahe 0 in kurzer Zeit. Funktioniert es noch nicht, obwohl ein Kuggellager den riemen an das motorritzel drückt.

Wenn es hilft, ich benutze die Befestigung von Boardnamics um einen Sk3 6374 190 kv zu befestigen, der treibt an 12s meine 90mm popocas an. Übersetzung ist 14/40.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dann ist das wol für solche kräfte, die da wirken, nicht gemacht. wenn man so heftig bremmst wie du, fällt mir nur kettenantrieb ein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja über einen Kettenantrieb hab ich auch schon nach gedacht, nur erreiche ich damit glaube ich nicht die nötige Übersetzung.

 

Schaut so aus als würde ich irgendwann um einem zweiten Motor nicht rum kommen. Aber mit zwei Motoren und einem Kettenantrieb hätte ich wahrscheinlich auch den gewünschten Freilauf. Wenn ich mal wieder etwas mehr Geld habe könnte ich das auch noch testen. Bis dahin bremse ich einfach vorsichtiger, oder ich stelle ein wenig im Vesc rum das die Bremsen sanfter sind.

 

Den Zahnriemen spanne ich jetzt mal so wie evolverine beschrieben hat.

 

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also jetzt noch mal ein Update,

Ich habe ein neues Aluzahnrad mit Integriertem Kugellager verbaut und jetzt dreht nichts mehr durch und der zusätzliche Wiederstand hält sich auch in Grenzen.

Lag wohl an dem Pla Zahnrad am Rad, dieses hat sich unter Last auch verzogen.

Jetzt ist alles okay und ich bin glücklich.

Danke nochmal für die Hilfe!😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×