Jump to content
Streetpirate

Wie weit treibt Ihr Euer E-Go?

Recommended Posts

Aloha E-Go-Veteranen :o)

 

Seit ca 4 Wochen arbeite ich aktiv mit das E-Boarden bekannter zu machen ;o)

Bisher fand ich das E-Go betreffend sehr unterschiedliche Aussagen was Steigungswinkel betrifft.

Mein Revier ist das Alpenvorland. Daher komm ich nicht weit ohne einen Hügel vor die Nase zu bekommen.

Erst bin ich vor jedem abgestiegen. mittlerweile achte ich aber mehr auf das Motorgeräusch ab wann ich glaube das Es sich quält.

Beim Bergabfahren achte ich drauf das die Geschwindigkeit also das Drehmoment nicht Groß (gefühlt/gehört) schneller wird als Es sonst schafft.

Insgeheim nagt an mir ständig der Gedanke wie weit ich gehn kann oder ob ich evtl bereits etwas angerichtet habe denn ohne will ich nicht mehr leben :elektro-skater3:

 

Jetzt die eigentliche Frage:

Glaubt Ihr ich reite das Board damit zu Tode oda ist Euer Board da schon mehr Anspruch gewohnt!?

Natürlich würd ich mich größtenteils an die Händlerangaben halten nur 5-6 Infoblätter auf Englisch

helfen mir da nicht ausreichend weiter.

Zudem haben wir nicht mehr lange 15 Grad + :o(

 

P.S.: Hat evtl bereits wer die E-Go-Technik unter ein Brett seiner Wahl geschraubt?

Is auch so ein Gedankenspiel von mir da ich vom unmotorisiertem Boarden ein gänzlich anderes Brett gewohnt bin.

 

Grüße & Danke fürs Interesse, Streetpirate

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

ich habe auf meiner Strecke einen ca. 100m langen, steilen Berg. Beim hochfahren bricht auch die Drehzahl ordentlich ein.

Ich bin auch schon ein paarmal direkt am Berg losgefahren.

Bis jetzt habe ich keine Veränderung hinsichtlich Leistung bemerkt.

Ich wüsste auch nicht was dabei kaputtgehen sollte. Ich vermeide es jedoch das Board über längere Zeit stark zu belasten zwecks Erwärmung der Elektronik.

 

Was mir unangenhem auffällt ist das laute summen in einer bestimmten Drehzahl und das die Fernbedienung hin und wieder die Verbindung verliert.

Ist das bei dir auch so?

Ansonsten macht das Teil echt Laune.

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

jo kein prob bist halt was langsamer also ich bin angler mim bike is es kacke da hinzukommen wo ich angel da der hänger schwer ist und ich mir einen abbreche also nehme ich von Yuneec den e go und halte den hänger einfach fest funzt top und akku hällt auch ich bin so begeistert das ich mir gleich das V3 gekauft habe somit habe ich jetzt 2 und mit meinem erstem (untere)bin ich jetzt schon 2675km gefahren (handymesser)und rollt immer noch Top einzieges manco find ich sind die lager nach ca 1000km 2 gebrochen naja ka....drauf jetzt ist abec11 statt 7 dribn

1084087080__20.JPG.395bffa05e51ce77c1471ecb2e07060e.JPG

12112173_10206601410051107_2127075799042668284_n.jpg.fc3589e6f693b07baa07afdfda7cc9e3.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldigt, dass ich hier einen alten Thread ausgrabe, aber ich denke, diese Erfahrungen könnten für den einen oder anderen hilfreich sein ;)

 

Vorerst: das Yuneec macht ja laut Herstellerangaben Steigungen bis 10% mit.

 

Heute hab ich es getan und bin ganz frech einen Hügel (ca 150m lang) mit 11,3% Steigung (laut Strava) hochgefahren. Ich hatte wohlgemerkt Anlauf, bin also von einer fast ebenen Strasse in diese steile eingebogen. Aus dem Stand schafft das Board eine solche Steigung nicht, hab ich auch schon ausprobiert.

Das Board verlangsamte merklich, beinahe auf Schrittempo und der Motor klang sichtlich angestrengt. Ein Fussgänger, der beinahe gleich schnell unterwegs war, lobte das Board noch mit "cool!", worauf ich entgegnete "Ja, aber dieser Hügel ist zu steil, ich hätte aussenrum fahren sollen!".

 

Zuhause angekommen (direkt oberhalb dieser Steigung) fasste ich an den Motor. Etwas warm ist er schon geworden, jedoch weit weniger warm wie ein iMac oder ein iPhone je nach dem werden können ;)

 

Ich denke also man kann solch kurze, aber heftige Steigungen dem Board schon zumuten, besonders spassig ist es allerdings nicht, weil zu langsam.

 

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
jo kein prob bist halt was langsamer also ich bin angler mim bike is es kacke da hinzukommen wo ich angel da der hänger schwer ist und ich mir einen abbreche also nehme ich von Yuneec den e go und halte den hänger einfach fest funzt top und akku hällt auch ich bin so begeistert das ich mir gleich das V3 gekauft habe somit habe ich jetzt 2 und mit meinem erstem (untere)bin ich jetzt schon 2675km gefahren (handymesser)und rollt immer noch Top einzieges manco find ich sind die lager nach ca 1000km 2 gebrochen naja ka....drauf jetzt ist abec11 statt 7 dribn

 

WAS? Wer soll den das Verstehen? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×