Jump to content

Nordlicht

TEAM
  • Content Count

    184
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

Nordlicht last won the day on February 12

Nordlicht had the most liked content!

2 Followers

Personal Information

  • Electric Empire Mitglied

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nordlicht

    ZDF Fernsehgarten

    until

    Gibt's diesmal vielleicht einen Nass-Trocken-Sauger im Wert von 800€ zu gewinnen...?!
  2. Klasse gemacht, Kilian! Und ein fettes Dankeschön an alle Beteiligten. ✌️
  3. Moin! Es stellt sich zunehmend heraus, dass neue DIY-Videos immer wieder schubweise auftauchen, schon allein deshalb, weil sich die verschiedenen Bastler untereinander austauschen und unterstützen. In manchen Fällen [Fungineers z.b. hat bisher 15 Videos zu seinem OneWheel-Projekt veröffentlicht!] stellen die Macher jeden einzelnen Schritt im Video vor, manchmal geben sie auch nur die Links an, woher sie die Einzelteile bezogen haben. Ich bin sicher, wer ernsthaft daran interessiert ist, ein eigenes OneWheel-Projekt zu bauen, der hat keine Probleme, sich die Infos zusammenzusuchen. Hier also nur einzelne Starthilfen... 'Fungineers': 'thedirits': und ein Schülerprojekt von 'RC Depot': Nicht schlecht, Herr Specht... Nordlicht
  4. Schöne Aktion - auch wenn ich den genauen Text bisher noch nicht kenne - aber ich mag die grundsätzliche Idee, dass viele verschiedene Individuen [hoffentlich auch mit vielen verschiedenen Formen der EKF] eine gemeinsame Botschaft schicken. Kurze Verständnisfrage: sollen die Teilnehmer den Text als Audio-Datei beisteuern? Visuell gibt es dann zusammenhängende Bilder, oder? Sonst könnte es etwas 'unruhig' ausfallen. Bin auf jeden Fall interessiert! Nordlicht
  5. O.k. - das wäre offensichtlich die Quelle hier https://www.vegvesen.no/kjoretoy/Eie+og+vedlikeholde/elkjoretoy/sma-elektriske-kjoretoy und dies hier die Google-Translator-Variante ----------------------- Kleine Elektrofahrzeuge wie Airwheel, ClassyWalk und Segway werden als "Fahrräder" definiert. Dies gilt sowohl für Fahrzeuge mit als auch ohne Selbstausgleichstechnologie. [Anmerkung: Wer sich fragt, was zum Henker ein ClassyWalk sein soll... nicht DAS hier sondern DAS hier Ein Hoverboard halt. Anmerkung fettich.] In Norwegen gibt es verschiedene Arten von kleinen Elektrofahrzeugen. Beispiele sind größere Zweiräder wie Segway, kleinere Einräder und Stehbretter wie Airwheel und ClassyWalk, elektrisches Skateboard (Boosted Board) und Elektroroller. Um als Fahrrad zu gelten, muss das Fahrzeug: 1. Maximal 70 kg (einschließlich Batterie) 2. nicht breiter als 85 cm sein 3. nicht länger als 120 cm sein 4. über ein Schloss verfügen, das verhindert, dass es mit Motorleistung Geschwindigkeiten von mehr als 20 km / h erreicht. Das Schloss muss vom Hersteller oder der Person, die es im Auftrag des Herstellers ausführen kann, eingestellt werden. Der Benutzer sollte nicht in der Lage sein, die Sperre auf eine Geschwindigkeit über 20 km / h zu ändern. Nur Fahrzeuge mit selbstausgleichender Technologie können einen Sitz haben. Wenn diese Anforderungen nicht erfüllt sind, wird das Fahrzeug als Kraftfahrzeug definiert. Es muss dann die technischen Anforderungen für die Klasse erfüllen, in die es fällt, und kann nicht auf Wander- und Radwegen verwendet werden. Lesen Sie mehr über die technischen Anforderungen für kleine Elektrofahrzeuge . Gleiche Regeln wie Fahrrad Es gibt keine Altersanforderungen für die Verwendung kleiner Elektrofahrzeuge, und Sie können die Fahrzeuge in denselben Bereichen wie normale Fahrräder verwenden . Es ist auch nicht erforderlich, das Fahrzeug zu registrieren oder eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Fahrradhelme sind nicht obligatorisch, aber wir empfehlen allen Radfahrern, diese zu verwenden. ----------------------- Der Satz 'Nur Fahrzeuge mit selbstausgleichender Technologie können einen Sitz haben' soll nicht weiter verwirren, das Entscheidende ist offenbar, dass eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h offiziell belegt und manipulationssicher gestaltet sein muss. Ende der Durchsage.
  6. Wenn dieser Stand noch aktuell ist, sollte eigentlich alles Elektrische dem Fahrrad gleichgestellt sein. Quelle: Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags, 2018 https://www.bundestag.de/resource/blob/565434/f2a28345c45693811d2430efe60708b0/wd-7-101-18-pdf-data.pdf Nordlicht
  7. Grüß Göttle! Damit ICH mir nicht ständig den Mund fusslich reden muss [Vorsicht ist die Mutter des Porzellanelefanten... vor der Apotheke] und somit unweigerlich rüberkomme wie der Klugscheißer vor dem Herrn - hier weitere Videos der Quelle 'Fordged': Darin analysiert Nate die bisherigen zwei Crash-Compilations und gibt seine Sicht der Dinge als erfahrener OneWheeler zum besten. Also echt - was für ein Klugscheißer, der Nate :-) Hört dennoch gut zu, was er sagt, denn folgendes stimmt wirklich: ein erfahrener OneWheeler sieht das Unheil oftmals schon kommen, während der unerfahrene sich noch in absoluter Sicherheit wähnt und dann auf einmal böse auf die Schnauze fällt. Die hier angesprochenen Punkte kann ich voll unterschreiben: 28 Meilen pro Stunde fahren [45 km/h] das KANN theoretisch gutgehen... aber realistisch ist es nicht. Andere überholen und dabei noch filmen... da bleibt wenig Konzentration für das Wesentliche übrig - und das wäre eigentlich das sichere Fahren. Bei weitgehend leergefahrener Batterie bitte keine extremen Moves mehr, das Board ist auch nur ein Mensch. Das beinhaltet auch, nicht vom Board zu erwarten, gefälligst anderen Vehikeln mit grösserer Höchstgeschwindigkeit [eSkateboard, EUC...] Paroli zu bieten. Barfußfahren als ganz doll sinnliche Erfahrung... Bitte?! Und... last but not least... die erstmal total unspektakulären Unebenheiten, die es fertigbringen, den Fahrer auszuhebeln und ihn den Abflug machen zu lassen, sowas wie Auffahrten, breite Regenablaufrinnen, seitlich abfallende Feldwege usw. Und dieser Punkt hat definitiv mit Erfahrung zu tun: bei solchen Stellen bitte erstmal vorsichtig rangehen, also kurz das Tempo rausnehmen, die Problemstelle ausreiten und weiter geht's dann im gewünschten Tempo. Ab einer gewissen Geschwindigkeit sind solche Wackler schlicht nicht mehr einzufangen, weil die Ausschläge durch die höheren Kräfte deutlich stärker ausfallen und der Fahrer unweigerlich das Fliegen kriegt. ----------------------- Und dann hätten wir auch schon die Crash-Compilation Nummer drei, hauptsächlich angefüllt mit Gefahrensuchern, die entsprechend schon auf einen Sturz vorbereitet sind. Der Evil-Knievel-Verschnitt mit Sternensturzhelm z.b. ist gleich mehrfach vertreten und somit Überzeugungstäter. Den unbestrittenen Rekord hält jedoch die drahtige junge Dame mit dem weißen Fahrradhelm, die es sich nicht nehmen lässt, auch heftigste Trails mit steilen Abhängen, querlaufenden Baumwurzeln und dergleichen in Angriff zu nehmen. Sie probiert's - fällt hin - steht wieder auf - probiert's nochmal. Und Merke: keiner dieser quasi irgendwo selbst heraufbeschworenen Stürze im Gefahrensuchermodus ist dabei so verheerend wie ein scheinbar aus dem Nichts kommender Nosedive bei hoher Geschwindigkeit und niedrigem Aufmerksamkeitslevel. Den Nosedive macht man so schnell kein zweites Mal, denn dann heißt es für's erste 'Abhängen im Streckverband'. Also ... viel Spaß beim Fahren und immer schön aufpassen! Nordlicht
  8. Zum Wahrheitsgehalt / der Machbarkeit kann ich nichts sagen... aber der hier von mir bewusst 'geschnittene' und somit nicht mehr so leicht zu identifizierende Teilnehmer einer Demonstration erklärte mir, dass es ihm gelungen sei, das hier abgebildete Gefährt als 'generatorbetriebenes Transport-Board' zu versichern. Ich hoffe, dass ich den von ihm damals verwendeten Begriff korrekt zitiere, ist nämlich schon 'ne Weile her. Nordlicht
  9. Hallo, neulich war hier die Frage im Raum, welches Verhalten man am besten an den Tag legen sollte, wenn man von der Rennleitung angehalten und von der Staatsanwaltschaft zur Stellungnahme aufgefordert wird. Ich habe mal jemanden gefragt, der sich mit dem Thema ganz gut auskennt. Hier meine Frage und seine Antwort: ----------------------- Moin X, ich wollte mal Deine Meinung hören, ob dieser Nutzer eines Elektroskateboards Deiner Meinung nach mit seiner Einschätzung richtig liegt. Er sieht es so, dass ein Strafverfahren am ehesten eingestellt wird, je weniger man sich dazu äussert, Zitat: Ich frage deshalb, weil Du mal - vor längerer Zeit, also weit vor der EKFV - die wortreiche Stellungnahme eines EUC-Nutzers gelobt hast und sinngemäß meintest, da könnte die Staatsanwaltschaft eigentlich nur noch einstellen. Damals beeinhaltete das aber noch die Grosskopf-Argumentation, den Hinweis, dass Deutschland noch keine Regelung für Elektrokleinstfahrzeuge hinbekommen hätte... usw. Interessant fände ich persönlich, was Deiner Meinung nach empfehlenswert wäre, wenn man mit einer 'unzutreffenden' Versicherung erwischt wird [also z.b. ein Fahrzeug ohne Lenk- und Haltestange versichert als Elektrokleinstfahrzeug deutscher Definition] - auch wenn es dann nur noch um eine Ordnungswidrigkeit gehen dürfte und nicht mehr um eine Straftat. Also: meine Haltung heute wäre im Ernstfall 'doof gucken, schlau handeln' - also bloß nicht den Schlauberger raushängen lassen und die Polizei / Staatsanwaltschaft belehren wollen. Mein Name ist Hase, ich weiß von nix, und ich bleibe unter dem Radar. Wenn es Dir recht ist, würde ich Deine Meinung im Elektroskateboard-Forum dann anonym zitieren, im Sinne von: 'ein juristisch versierter Bekannter sieht die Sache so...' Schonmal vielen Dank im Voraus, Nordlicht. ----------------------- Hallo Nordlicht, ich stimme dem Elektro-Skater da vollkommen zu. Freundlich sein! Man muss nicht antworten, kann aber mit der Antwort auch Positives übertragen. Dass eine Antwort zum Nachteil ausgelegt wird, kann passieren, wenn man in der Antwort indirekt Straftaten gut findet oder auch die ganze Sachlage (Gesetze, Versicherungen etc.) anzweifelt. Da dies schnell passieren kann (weil man befindet sich ja selbst im Recht und die Anderen haben alle Unrecht oder auch: Ich weiß es besser, weil ich habe im Forum xy gelesen ...) rate ich immer dazu nichts auszusagen. Weder bei der Polizei, noch bei der Staatsanwaltschaft. Vor Gericht kannst du aussagen. Da beschützt dich aber auch der Richter (wenn du keinen Verteidiger hast) vor dir selbst. Das damalige Schreiben war eine perfekte Antwort, ohne dass derjenige sich selbst reinreitet. Damit in Ordnung. Aber wie viele Anwender von dem Sportgerät schaffen das so? Zu "Unzutreffende Versicherung": Diese Versicherung gibt es nicht. Es gibt nur "Ich habe eine Versicherung" oder "Ich habe keine Versicherung". Ob die Versicherung "falsch" für das Fahrzeug ist, wird im Gesetz nicht geregelt. Es zählt das Vorhandensein einer "gültigen" Versicherung. Gültig ist sie, sobald die Identifikationsnummer auf der Versicherungspolice mit der auf dem Fahrzeug übereinstimmt, sowie die Police gezahlt ist. Das ganze sollte noch in den vorgegebenen Rahmen passen: Versicherungskennzeichen gehen bis 45 km/h (alt < 50 km/h), wenn also dein Fahrzeug (Fahrrad + selbst montierten China Motor, Einrad oder auch Skateboard) mehr wie 45 km/h bauartbedingt fährt, hilft dir auch ein Versicherungskennzeichen nicht mehr. Dafür benötigst du dann eine Kleinkraftrad - Versicherung (125 ccm). Um die zu bekommen, musst du zur Zulassungsstelle, zusammen mit einer Betriebserlaubnis. Dies ist der Fall, den die Polizei herausarbeiten möchte. Dies kann sie nur mit einem Gutachter, oder wenn du eine Aussage vor der Polizei machst. Wenn der Antriebsstrang nicht modifiziert ist (sichtbar) und die Modeldaten über das Internet aussagen, dass dieses Gerät nicht mehr wie 45 km/h schaffen kann. Dann wird dafür ein Versicherungskennzeichen benötigt. Hast du eines, ist es keine Straftat mehr. Alles andere benötigt die Zulassung = Fahren ohne Pflichtversicherung = Straftat = Polizei muss eine Anzeige schreiben.
  10. Das Schöne ist doch, dass wir in einem freien Land leben und es somit jedem Einzelnen freisteht, selbst aktiv zu werden und es besser zu machen... wenn er sich denn dazu berufen fühlt. Dies birgt dann allerdings die Gefahr, dass irgendwer anders das erreichte Ergebnis für suboptimal halten könnte. Dem gegenüber ist passiv bleiben und Aktive kritisieren natürlich die sichere und dabei viel bequemere Wahl. Amen.
  11. Dieses Gefährt ist streng genommen kein Eigenbau,sondern vielmehr ein Prototyp, aber wer weiß, was noch schönes daraus wird... Made in Pakistan. Nordlicht
  12. Gut gemachte Videos zum Future Motion Onewheel + XR: Reifenwechsel Akkuwechsel Bei genauer Betrachtung konnte ich die Firma ausmachen, die den Wechselakku hergestellt hat - und die haben sogar eine 'XXR'-Variante im Angebot, mit beachtlichen 8,5 Ah und 459 Wh (!). Was Future Motion dazu sagt, steht auf nem andern Blatt, da dürfte jede Garantie erlöschen. Onewheel XR XXR Upgrade — ChiBatterySystems CHIBATTERYSYSTEMS.COM Upgrade your Onewheel XR to an XXR for a huge increase in range! Falls jemand von Euch weitere Firmen kennt, die Austauschakkus anbieten, ob für Future Motion oder andere Hersteller... gerne melden! Nordlicht
  13. Harter Tobak... Eventuell ist das hier die Erklärung, warum Future Motion (wie in obigem Beitrag zu '10 Things You Should Know Before Buying a Onewheel' thematisiert) seine Haltung zum Thema Höchstgeschwindigkeit auf dem OneWheel geändert hat. Es gab einen Todesfall und die Hinterbliebenen wollen den Hersteller verklagen. Wer die teils krassen Stilblüten des amerikanischen Rechtssystems kennt, der weiß, dass schon Millionenzahlungen fällig wurden, weil sich jemand an heißem Kaffee verbrüht hatte... Ich habe mir noch einmal die Gebrauchsanweisungen der Future Motion-Produkte angesehen, die ich teilweise schon 2017 als PDF runtergeladen habe. Sie enthalten tatsächlich ALLE den von Jimmy Chang eingeblendeten Sicherheitshinweis. Der deckt formal natürlich sämtliche Fatalitäten ab, ist aber auch wiederum so 'fatalistisch' formuliert, dass der durchschnittliche Nutzer denken mag 'jaja...' Wie auch immer ein möglicher Gerichtsprozess verlaufen wird - eine Gewissheit gibt es leider schon jetzt: durch keine erdenkliche Maßnahme wird das Unfallopfer wieder lebendig. Nordlicht ----------------------- Anmerkung - hier die von Jimmy Chang zitieren Quellen: Ein berichtender Artikel Lawsuit Claims Future Motion's Defective Onewheel Device Shut Off, Nosedived & Caused Texas Man's Wrongful Death WWW.PRNEWSWIRE.COM /PRNewswire/ -- Texas Trial Lawyers from the law firm of Bailey Cowan Heckaman PLLC have filed a civil product liability lawsuit against Future Motion, Inc.,... und die Homepage der klagenden Anwaltskanzlei, die in der Vergangenheit offenbar Klagen gegen eine Vielzahl von Konzernen eingereicht hat. Hier werden weitere OneWheel-Nutzer, die bereits Nosedives erlebt haben, ermuntert, sich der Klage gegen Future Motion anzuschließen. BCH Files Wrongful Death Suit Over Future Motion’s Onewheel “Nosedive” WWW.BCHLAW.COM BCH has filed a civil lawsuit against Future Motion Inc. that claims the company’s defective Onewheel electric self-balancing device caused a rider’s death. Read more about the case. ----------------------- Nachtrag: Die Lektüre aller bisher 400 Kommentare zu Jimmy Chang's Video ergab folgendes Statement eines Fahrers, der aussagt, wie das Unfallopfer aus Houston, Texas zu stammen: Demnach soll der Unfallfahrer keinen Helm getragen haben und nicht durch einen Nosedive bei voller Fahrt gestürzt sein, vielmehr sei es ein unglücklicher Sturz aus dem Stillstand heraus gewesen.
  14. OneWheel Reifenwechsel - eher eine Frage der cleveren Methode als des Werkzeugs... Sieht bei ihm echt einfach aus, aber selber ausprobieren würde ich es wohl nur im Notfall. Nordlicht
×