Jump to content

Panic Brothers

Members
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

About Panic Brothers

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Panic Brothers

    Verkaufe ein Inboard M1

    Hat sich erledigt. Anzeige wird geändert und ist kein Fake.
  2. Panic Brothers

    Verkaufe ein Inboard M1

    Moin Leute, ich verkaufe ja mein Inboard bei ebay- kleinanzeigen. Ein werter Herr verkauft dort nun auch eines aber mit meinen gemachten Bildern. Immer vorsicht bei Anzeigen mit geklauten Bildern. Ich habe die Anzeige auch gemeldet, weil es oft Fakes sind. Gibt kein Grund fremde Bilder zu nehmen, es sei denn man bescheisst. Gruss Panic Brothers
  3. @ Ministryofstoke ... ganz vielen Dank und genauso sieht es aus. Bis das alles fertig ist, hab ich die fünfte generation von Board gekauft und jede Menge Spass gehabt 😄 😄 😄 Gruss Panic Brothers
  4. Prinzipiell ist alles über die Fernbedienung steuerbar. Bei den Komerziellen guten Boards ist die Fernbedienung ja auch für alles da und da gibt es nichtmal einen Ein-Aus Schalter. Die Hersteller werden es aber so machen müssen, dass die Boards durch diverse Sicherheitsvorkehrungen nicht einfach auf eine hoöhere Geschwindigkeit freigeschaltet werden können, sonst werden sie die Zertifizierung nicht durchlaufen. Was dann später mal über dunkele Kanäle und Software "Hacks" möglich sein wird, hängt von dem Interese des Verbrauchers ab und wie tolerant der Hersteller mit seinen Sourcocdes umgeht. Das ein Board z.B 1600 Watt hat aber nur 20 km/h fährt macht komerziell nur Sinn, um es mit besserem Drehmoment und Bremse auszustatten. Es können deutlich Kosten gespart werden bei den Motoren, wenn das Board nur 20 km/h erreichen darf. Es würde die Reichweite aber deutlich erhöhen was ein Kaufargument sein kann. Die Shops haben ja das Ziel einen Massenmarkt zu generieren und Profit zu machen. Wenn Du eine Umgehung der Drosselung an einem Board später findest und diese z.B auch einbaust (wie bei vielen E-Bikes auch) dann ist das wie fahren ohne ABE und Versicherungsschutz. Ganz einfache Sache. Gruss Panic Brothers
  5. Frohe Feiertage, das sind wirklich gute News. Die Detailfragen sind mir dabei auch nicht so wichtig. ABE und Plakette und Versicherung wird sich alles regeln lassen. Selbst bei Autos gab und gibt es Einzelabnahmen und das sind dann nNschen in denen man auch gut leben kann. Von der "Straftat" wegzukommen war das eigentliche Ziel und das Eltern nicht mit ihrem 12 Jährigen, der in der Spielstrasse auf einem Balance Board oder E-Skateboard geübt hat, zur Polizei müssen und dort total schwachsinnige Dinge klären sollen. Meine Tochter ist 5 Jahre und steht auf einem Inboard mit Stufe 1 schon wunderbar und hat da richtig Spass dran. Die kleinen lernen es deutlich schneller und es ist die reinste Freude. Da auch nur dran zu denken, das ein diensthabender Schutzmann meinen könnte sie sei straffällig geworden, würde mir einen Lachflash für das ganze Jahr bescheeren. Die nächste Generation wird damit ganz normal aufwachsen und es als vollkommen normal ansehen, dass fast alles elektrisch angetrieben werden kann, es nicht zu legalisieren wäre als ob wir in der Steinzeit stehenbleiben würden. Danke an all die, die sich da so reingehängt haben und für die (mich eingeschlossen) ihre Zeit geopfert haben und den Bürokratie Jungle ohne grosse Seelische und geistige Schäden überlebten. Respekt, mir brennt dabei schon nach 2 Minuten eine Sicherung durch, wenn ich eine Amtsstube auch nur betrete. Gruss Panic Brothers
  6. 2 .eine Lenk- oder Haltestange Nur mal so gedacht....Die Achsen an einem Skateboard sind doch im weitesten Sinne auch Lenkstangen ??? Es ist eine Stange über die ich mittels Gewichtsverlagerung lenke. Muss man eine Lenkstange denn von Hand bedienen?
  7. Andere Länder und die USA auch, überlassen den Menschen ein gewisses Mass an "Eigenverantwortung". Wenn du in USA mit dem Boosted fährst, dann fahren echt alle Skater nicht mit Volldampf durch eine Menschenmenge. Nirgens auf der Welt habe ich es erlebt, dass auf andere Verkehrsteilnehmer keine Rücksicht genommen wird. Versuch einmal durch den NewYorker Morgenverkehr mit der Brechstange durchzukommen, da lässt jeder jedem ein gewisses Mass an Platz, weil eigentlich alle ans Ziel kommen wollen. Deutschland ist da wirklich eine Ausnahme, da funktioniert ein normales Reissverschlussverfahren nicht einmal richtig, weil keiner seinen Platz weiter vorne aufgeben will. Kein Polizist der USA wird dich mit einem Boosted oder Inboard anhalten, nur weil das Ding ja mehr als 24 km/h könnte, dass ist Haarspalterei und nicht der Weg wie der Amerikaner denkt. Fahr aber mit einem Boosted mit 40 Klamotten einen Passanten um und versuch abzuhauen, kann es aber gut sein, dass die Ordnungshüter dich vom Board schiessen. Jetzt rate mal wieso so viele Menschen sagen: "In den USA hast du deine Freihheit." Ich persönlich möchte da nicht hin, weil ich die Menschen da für ziemlich naiv und dumm halte aber da darfst du vieles was du anderswo eben nicht darfst. Gruss PanicBrothers
  8. Das ist doch schonmal was. Klare Sache, was ein Verstoss kostet und mit Glück nur eine Ordnungswidrigkeit. Das ist ja schon fast wie legal fahren. Das finde ich mit am geilsten. 238a Mit einem Elektrokleinstfahrzeug nebeneinander gefahren § 11 Absatz 1 § 14 Nummer 5 15 € Manchmal bekomme ich vom Kopfschütteln fast ein Schleudertrauma. 😄 😄 😄 Gruss Panic Brothers
  9. Moin Skater, ich hab mir mal den Mitschnitt angehört. Es ist unfassbar wie man sich an diesem Diesel Betrug hochzieht. Ich sag euch wie das ausgeht. Jeder der nicht umrüstet bekommt Theater mit der Behörde, ob das Auto danach so ist wie es sein soll ist so ziemlich egal. Es wird so lange geredet bis die Autoindustrie jedem Besitzer zwischen 400-600 Euro mit aufs Auge drückt und dann wird noch am Umrüsten verdient. Die 3000 Euro die der Konzern angibt was das Umrüsten kostet wandert aus der Bilanz, um am ende weniger Steuern zu bezahlen, weil den Konzern kostet das pro Auto mit Sicherheit nicht mehr als 100 Euro. Die verarschen die Bürger wo sie können und das E-Skateboard wird niemals legal, weil es eine Randerscheinung ist und warum etwas legalisieren, wo man mit Bussgeldern doch noch verdienen kann. Gruss Panic Brothers
  10. Ich bewundere eure Ausdauer und auch die ganze Energie die Ihr dort investiert. Respekt und Hut ab. Alleine sich mit "solchen" Menschen an einen Tisch zu setzen und zu diskutieren verdient höchste Anerkennung. In meinen Augen wäre jede freie Minute mit solchen Politikmenschen verschwendete schöne Lebenszeit (Ich schreib jetzt auch nur, um denen zu danken, die es trotzdem tun) Leider habe ich das Vertrauen in diese Minister und Gesetzesmacher schon lange verloren und das fing schon zu Zeiten der Quad's an, als angeblich vorne auch ein Nummernschild dran musste. Alles verbrieft spassfreie Menschen und die Krawatte sitzt auch zu eng. Ich fahr mein Board wann und wo ich will und wenn da einer meint ich muss das abgeben oder dafür bezahlen, dann mach ich das und kauf mir auf dem Weg nach Hause gleich ein neues. Nicht einen Millimeter geb ich meine Freiheit für irgendwelche schwachsinnigen Verordnungen auf. Gruss Panic Brothers
  11. Panic Brothers

    Verkaufe ein Inboard M1

    Moin Ihr Skater, ich hätte ein Inboard M1 anzubieten. - 53 km gefahren. - 2 Akkus - Transporttasche - Fernbedienung Alles heile und macht Spass. Ich verkaufe es nicht weil es mir nicht gefällt, sondern weil ich zwei habe und meine Freundin das Boosted lieber wollte. So 1000 Euro wollte ich haben. Gruss Panic Brothers
×