Jump to content

FlyRasch

Elektro-Skater
  • Content Count

    331
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About FlyRasch

  • Rank
    Elektro-Skater
  1. FlyRasch

    BamBam Logo

    Hallo zusammen, auf der Rückseite wäre ja durchaus noch mehr Platz für ein stilisiertes Board. ( nur echt mit der Keule ) gRuss Ralf
  2. Das mit dem Pizzaofen "Overclocken" ist ne feine Sache. Ein Kumpel von mir kühlt das Thermostat einfach mit einem Lüfter. ich denke, das man da einfach einen Regelkreislauf auf die gewünschte Zieltemperatur von ca 270° aufbauen kann. gRuss Ralf
  3. Moin Moinsen, einen schönen Gruss auch aus Bayern. Ich bin übrigens auch von da oben. Wurde aber im Alter von 9 Monaten nach Bayern entführt. gRuss Ralf
  4. Nicht schlecht, nur die Schlappen sind eigentlich zu breit für meine zarten Füße ;-) gRuss Ralf
  5. Der feststehende Teil ist ja bei den 63xx Motoren schon unterschiedlich. Bei meinem Turnigy G110 ist das ein 16 mm Breiter Ring, der im Winkel von 18° abfällt. Damit passt hier ein zylindrischer Klemmring nicht. Ich habe mir hier ein konisches Teilstück abgeformt für einen Halter um die 17,14° mal anzutesten. Barney hat mich aber deutlich mit der Platine überholt. (ist aber noch nicht "serienreif" und im Moment nicht BAMBAM kompatibel. (aber das kann ja noch werden) ) gRuss Ralf
  6. ich denke eigentlich sind wir das doch alle. ( egal ob klein, gross, jung oder alt ) gruss Ralf
  7. Hm ein Monilith, das ist auch ein 12/14 Motor. D.h. die kv Zahl ist für einen Direktantrieb relativ hoch. Andererseits sind ja 2 Motoren darin verbaut. ( D.h. 500 g mehr für den 2. Motor ) Damit ist das Drehmoment was man einem einzelnen Motor abverlangt nicht allzu hoch für ein Streetboard. Trotzdem werden sie wahrscheinlich dabei nicht mit einem optimalen Wirkungsgrad laufen. ( Chrizz fährt meines Wissens mit 3,5 Kilo genauso weit ) gRuss Ralf
  8. @Barney Kann ich gerne tun. Also Barney wenn Du Verwendung dafür hast, dann kann ich gerne die restliche dem Projekt zur Verfüging stellen. Ich kann sie Dir ja zuschicken und wenn du sie für Gut genug und passend befindest kannst Du sie ja gerne weitergeben. @Kai Wie kannst Du nur ohne Oszi leben ?? ( Bevor ich eines hatte habe ich es nur gaanz selten vermisst. Nach dem ich eines geschenkt bekommen hatte habe ich festgestellt das es gut ist wenn man eines hat ) gRuss Ralf
  9. Hallo Jungs ich sehe schon das ich hier nicht genügend mitlese. Für meinen Regler von Alenpower hatte ich dieses Steckersystem auch schon mal gesucht. Ich habe da noch ca 50 Stück rumliegen. Quelle: http://www.elektro-skateboard.de/forum/elektro-skateboard-werkstatt-48/alien-kabelage-3249-2.php Briefporto ist sicher günstiger als Versandkosten aus der Apotheke mit dem "C" vorne dran. gRuss Ralf
  10. Hallo Barney, ich hatte das vorher aus Zeitmangel nur überflogen und die Weisheit Deiner Worte dadurch nur teilweise erkannt. Das dabei nur die Hälfte der Pole zum Tragen kommt weil man ja nur immer den Anstieg oder Abfall einer Flanke zur Ermittlung des "Zündzeitpunks" betrachtet hatte ich nicht bedacht. ( wir leben ja im Digitalen Zeitalter mit High und Low. Ausserdem haben ja auch keinen Wechselstrom im Akku das ein Feld in der andern Richtung hergeben würde ) Also 17,14 Roles so oder so . PS Ich vertrage zwar auch keinen Rotwein. aber ich kann mir dafür einen billigen Rausch kaufen. Da die Zeit zu kostbar ist, nutze ich diesen "Vorteil" aber eigentlich auch nicht. @Beatbuzzer Bei einem 3-Poligen Motor mit 2 Magneten ist das eigentlich das gleiche mit der Sensormontage. Nur das die Sensoren bei der 120 Grad Montage auf die gleiche Position fallen wie bei der 17,14° Montage des 12/14 Motors ( Der nächste Sensor steht in 1/3 des Winkels zum Nächsten N Magnet ( N bis N = 360° ) ) Bei den Posts davor hatte ich immer Nord und Süd betrachtet. gRuss Ralf
  11. Nochmal für Dummys wie mich ( die immer zu wenig Zeit für die Wichtigen Dinge haben ). Es sind Bidirektionale Hall sensoren. Das heist sie unterscheiden nicht zwischen Nord u Süd. Motor mit 12 Pole 14 Magnete Sensor 3 x 120 Grad => Alle 4 Pole ein Sensor => alle 4 2/3 Magnete ein Sensor A B C A Sensor Position in Magneten 0 -> 4 2/3 -> 9 1/3 -> 14 Spannend dabei ist eigentlich der Impuls nach 1/3 -> 2/3 -> 3/3 des Weges zu dem nächsten Magnet. D.h. Wenn der Rotor sich um einen Magnet weiter dreht. dann gibt es 3 Impulse. Die Magneten sind in einem Abstand von 360 / 14 => 25,71 Grad 17.14 Grad => 2/3 des Magnetabstands Damit triggern 2 beteiligte Magnete den Impuls im Abstand von 1/3 des Magnetabstands. Das würde dann damit auf das gleiche herauskommen wie bei einer 120 Grad verteilung. ( 3 Impulse pro Weiterdrehen um einen Magnet ) gRuss Ralf
  12. Hallo eXo, vergiss bitte was ich Dir vorher über das Lager, die Welle und das Biegemoment gesagt hatte. ( irgendwie war ich da neben mir gestanden ) Du Hast eh mindestens 2 Lager in Deinem Motor. 1-2 auf der Seite der Befestigung und/oder 1-2 direkt unter der Glocke. Gehalten wird die Glocke meistens durch eine Sprengring auf der Seite der Halterung. Wenn Du den entfernst, dann kannst Du den Motor auseinander ziehen. Du Darfst Ihn nur beim Zusammenbauen nicht zusammenschnappen lassen damit die Lagern nicht den seitlichen Schlag aufnhmen müssen ( z.B. Holzstück dazwischen legen ) Also im Zweifel einfach mal aufmachen und nachschauen. gRuss Ralf
  13. Uhps ich wusste nicht das die Halterung gedruckt ist. Ich hatte da eher an ehrliches Aluminium gedacht. Da könnte dann evtl. eine Beplankung helfen die die Kraft auf eine grössere Fläche verteilt. ( Also wie eine beplankte Tragfläche eines Flugzeugs ( oder dann doch die Liftstütze auf der anderen Seite )) So muss jetzt wieder weiter gRuss Ralf
  14. Ja ich weiss. Aber es ist nun mal so wie es ist. Aber auf die anderen Seite vom Motorträger noch ein 2. Lager setzen um da mehr Abstand zu bekommen ist schon eine Option um das Lager zu entlasten. Mein 6354er hat auf der Seite der Halterung 1 Lager und auf der Seite des Rotors 2 Lager. Also genau umgekehrt wie unsereins es bräuchte. Mit der Nachrüstung eines 2. Lagers auf der anderen Seite des Motorträgers ist da sicher schon einiges gewonnen. Vom Biegemoment auf die Achse ist da ein 6354 mit 480 g anders als ein 6374 mit 800 g. Die Zeichnung von eXo gefällt mir. Weiter so. gRuss Ralf
  15. Ne ich hatte eher auf der anderen Seite zwischen Ritzel und Rotorglocke gedacht damit Du das Biegemoment von Deiner Welle weg bekommst. ( Ist nicht ganz so sexy aber da läuft ja eh noch der Riemen / Kette) Mit ner 10ner Welle könnte das evtl auch gehen wenn Dein Motor nicht zu lang ( zu schwer ist ) Versuch macht kluch gRuss Ralf
×