Jump to content
eXo

Smartphone-akku laden

Recommended Posts

Habe seit neuem ein Huawei P8 und dem Apfel endlich ein Arschtritt verpasst. Zu dem habe ich mir einen portablen Akku mit 10'000mAh gekauft. Damit lade ich mein Smartphone doppelt so schnell wie mit dem originalen Ladegerät. Nachdem ich die Beschreibungen näher betrachtete, war mir dann auch sofort klar warum. Der Akku hat einen Output Strom von 2,1A und der originale Charger nur 1A. Hat jemand eine Idee was diese Smartphonesakkus so für eine Laderaten haben? Ich konnte im ganzen www nichts dazu finden, also frag ich mal: wird mein Akku mit einem Ladestrom von 2.1A Schaden nehmen, oder kann ich dem vielleicht sogar noch mehr rein würgen? [emoji16]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe seit neuem ein Huawei P8 und dem Apfel endlich ein Arschtritt verpasst. Zu dem habe ich mir einen portablen Akku mit 10'000mAh gekauft. Damit lade ich mein Smartphone doppelt so schnell wie mit dem originalen Ladegerät. Nachdem ich die Beschreibungen näher betrachtete, war mir dann auch sofort klar warum. Der Akku hat einen Output Strom von 2,1A und der originale Charger nur 1A. Hat jemand eine Idee was diese Smartphonesakkus so für eine Laderaten haben? Ich konnte im ganzen www nichts dazu finden, also frag ich mal: wird mein Akku mit einem Ladestrom von 2.1A Schaden nehmen, oder kann ich dem vielleicht sogar noch mehr rein würgen? [emoji16]

 

Eigentlich nicht denn er "saugt" ja nur soviel wie er kann... sagte man mir jedenfalls. Jedoch nehme ich trotzdem meistens das "normale" 1A Ladegerät um den Akku nicht all zu sehr zu reizen... denn das iPhone wird dann schon sehr warm...

 

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar

Ein Netzteil pumpt nicht die maximale Stromstärke in den angeschlossenen Verbraucher, sondern der Verbraucher (= Ladeschaltung für den Akku) saugt aus dem Netzteil den Strom, den es braucht. Allerdings nur maximal soviel, wie das Netzteil zur Verfügung stellen kann.

 

Also, das iPhone 4 saugt aus dem iPad-Netzteil nur so viel Strom, wie es braucht. Dass das iPad-Netzteil mehr Strom liefern KÖNNTE, tut nichts zur Sache.

 

Umgekehrt benötigt das iPad zum Laden mehr Strom, als das iPhone-Netzteil liefern kann, weswegen das Aufladen nicht klappt. Genauso wenig wie an der USB-Buchse am PC.

 

Ich hoffe, das hilft ein wenig.

Edited by Dodoooh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich konnte im ganzen www nichts dazu finden, also frag ich mal: wird mein Akku mit einem Ladestrom von 2.1A Schaden nehmen, oder kann ich dem vielleicht sogar noch mehr rein würgen? [emoji16]

Das kannst Du wie schon gesagt gar nicht beeinflussen, da die Ladeschaltung im Handy ist. Wäre auch schlimm, ich stelle mir gerade jede Menge Schlagzeilen von abgebrannten Handys vor ;)

Verschiedene Netzteile haben eine entsprechende Codierung auf den Datenleitungen des USB-Kabels, um den maximalen Ladestrom vorzugeben. Woher soll die Ladeschaltung im Handy sonst wissen, mit welchem Strom sie laden darf? Eine Menge gestorbene oder abschaltende USB-Ports wären die Folge.

 

Stimmt das, dass es (mal wieder) bei Apple nicht möglich ist, ein iPad am PC oder einem anderen Netzteil zu laden? Halt mit entsprechend weniger Strom dann?

 

Handyakkus sterben übrigens noch aus anderen Gründen bei den meisten recht früh:

-Ständig angesteckt lassen über Nacht und anschließendes tragen bei Körperwärme

-Während es vollgeladen ansteckt, drauf rumdaddeln mit großer Wärmeentwicklung

-Im Auto in der Sonne brutzeln lassen

-Immer bis zum Abschalten benutzen und dann wieder randvoll knallen

 

sind so ein paar Punkte, weshalb die Dinger bei einigen nichtmal 2 Jahre vernünftig durchhalten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Stimmt das, dass es (mal wieder) bei Apple nicht möglich ist, ein iPad am PC oder einem anderen Netzteil zu laden? Halt mit entsprechend weniger Strom dann?

 

 

doch jedoch nur im Sperrzustand und auch nach Computer meiner hat zB- 2A output mit 1A kannst du wohl ein so "grosses" gerät nicht laden und würde hald weniger bringen... schon schlau...

 

 

Auch wäre es blöd wen sich der Kunde nach 2 Stunden fragt wieso denn das iPad erst 10% mehr akku hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein normkonformer USB 2.0 Anschluss bringt maximal 500 mA, ein USB 3.0 ist bis 800 mA spezifiziert. Alles andere ist kein standard und kann beim Kunden nicht erwartet werden. Daher würde ich mich freuen wenn mein Gerät doch auch am Standard lädt, auch wenn es logischerweise länger dauert...ASUS tut's.

Aber stimmt schon. Bei einem 25 Wh Akku wie z.B. im iPad 3 und 4 würde ne Volladung bei 2,5 W aus USB 2.0 mal 10-12 Std dauern...im 'Notfall' aber besser als nichts.

 

Sollte jetzt auch keine Apple-Diskussion werden. War nur mal interessehalber, da ich mit den Produkten sonst nie was zu tun hab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Inputs, Jungs! Da mein Akku mit einem Strom 2.1 A offensichtlich keinen Schaden nehmen kann, warum ist das orginale Ladegrät so Leistungsschwach? Warum genau bietet Apple zwei unterscheidliche Transformer an? Das sträkere würde doch reichen, und die Nutzer eines Smartphones könnten von weniger langen Ladyzyklen profitieren?

 

Sollte der Akku wirklich Schaden nehmen, weil die Verbidnung nicht unterbrochen wird sobald das Gerät 100% geladen ist, dann wäre das eine mögliche Begründung für den längeren Ladezyklus des originalen Laders. Ein normaler Mensch schläft ja pro Nacht so um die 6-8 Stunden. Da wäre es doch praktisch wenn das Smartphone in genau in dieser Zeitspanne voll lädt, damit es eben nicht zu lange vollgeladen am Netzteil hangt. Aber nehmen Hersteller wirklich so strak Rücksicht auf unsere Hardware? Das kann ich mir iwie schlecht vorstellen.

 

Ein weiterer Grund habe ich im Verkauft von Zubehör gefunden. Wenn es länger dauert einen Akku vollzuladen, dann werden mobile Lademöglickeiten zu einer Grundanforderung. Das resultiert in einer ordentliche Summe, wenn sich zum Smartphone noch jeder einen Akku, ein Ladegerät für den Arbeitsplatz und einen 12V Charger fürs Auto anschaffen muss. Wenn man das Handy schneller laden kann, wirkt sich das auf diese Verkaufzahlen aus.

 

Ich und meine „blöden“ meine Fragen. :D Solange ich jetzt aufs OnePlus2 warten muss, lade ich meine Geräte nur noch mit +2A Transformatoren. Das dauert halt einfach halb so lang und bringt mir entsprechend einen Mehrwert. Wenns den Akku killt, ist auch egal. :D

Edited by eXo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da mein Akku mit einem Strom 2.1 A offensichtlich keinen Schaden nehmen kann, warum ist das orginale Ladegrät so Leistungsschwach? Warum genau bietet Apple zwei unterscheidliche Transformer an? Das sträkere würde doch reichen, und die Nutzer eines Smartphones könnten von weniger langen Ladyzyklen profitieren?

 

Das kann ich Dir auch nicht sagen, warum Apple das macht.

Bei ASUS gibts nur ein Netzteil für Smartphone, Tabletdock, Tablet... und jedes Gerät nimmt den Strom den es für richtig hält. Preisunterschied in der Herstellung ist ein Scherz, der wiegt niemals die Mehrkosten für Verwaltung und Lagerhaltung auf. Baugröße kann eventuell ein Thema sein, aber zwischen 1A und 2A ist da auch eher der Stecker das größte Bauteil ;)

 

Der Schaden kommt nicht, weil die Verbindung nicht getrennt wird (macht auch keinen Sinn, die Ladeschaltung gibt vollgeladen max 4,2V aus und der Strom sinkt gegen null. Da muss keine Verbindung getrennt werden), sondern weil der Akku so jede Nacht viele Stunden auf 100% aufgeladen liegt und dadurch schneller altert.

Warum für ein Handy oder Tablet überhaupt eine Schnelladung nötig ist, verstehe ich nicht so ganz. Ein halbwegs brauchbares Gerät hält doch locker einen Tag durch, eher 2-3. Wo muss ich da schnell laden, wenn ich jeden Abend/Nacht jede Menge Zeit hab?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jep mein iPhone hat jeden Abend noch ca. 50% jetzt gerade noch 63% und benutz es doch schon recht...

 

Ich lade es dennoch meistens in der Nacht oder wenn ich weiss das ich morgen etwas länger Autofahren muss dann erst im Auto... In 1.5 bis 2 Stunden ist ja der Akku des iPhones mit dem normalen ladegerät locker voll geladen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein halbwegs brauchbares Gerät hält doch locker einen Tag durch, eher 2-3. Wo muss ich da schnell laden, wenn ich jeden Abend/Nacht jede Menge Zeit hab?

Ja, mein Nokia 3310 konnte das! :D Du hast auch ganz sicher ein Smartphone? :skep:

 

Würdest du mir das bitte kurz vorstellen? :)

 

Stimmt das, dass es (mal wieder) bei Apple nicht möglich ist, ein iPad am PC oder einem anderen Netzteil zu laden? Halt mit entsprechend weniger Strom dann?

Das kann ich beim Windows-Rechner auf der Arbeit bestätigen! Bei den iMac klapps... :devil:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann ich beim Windows-Rechner auf der Arbeit bestätigen! Bei den iMac klapps... :devil:

 

 

Jep weil Apple auch manchmal etwas weiter Denkt ;) auch kann ich das Macbook zuklappen(solange das macbook noch mehr als 30% Akku hat) und dennoch das iPhone laden *wunderbar* :)

*klar gibt es anscheinend auch unter anderen Marken aber ich kenn das von meinem uraltem Macbook noch das konnte es sogar*

 

Aber wenn man ein iPad an einem "kleinem" Strom anschliesst lädt es nicht dennoch bezieht es glaube ich denn Strom vom Stecker um den Akku zu sparen... einfach zu klappen und man kann's laden... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, mein Nokia 3310 konnte das! :D Du hast auch ganz sicher ein Smartphone? :skep:

 

Würdest du mir das bitte kurz vorstellen? //www.elektro-skateboard.de/applications/core/interface/js/spacer.png

Die Nokias hielten doch eher 2-3 Wochen :D

 

Hab das ASUS New Padfone A86. Ist jetzt auch schon wieder fast 2 Jahre alt. Ein Handy muss bei mir aber mindestens 5-6 Jahre machen, sehe nicht ein sowas mit dem Trend ständig neu zu kaufen. Hat das Nokia E90 vorher locker geschafft und da hielt der Akku noch fast ne Woche.

Bis jetzt schlägt sich auch das Padfone noch angemessen. Und wenns mal ins Survival geht, dann hilft das zugehörige Tabletdock für Komfort, verlängerte Laufzeit, oder einfach nur als Powerbank. Für meinen Geschmack Multimedia in clever und zuende gedacht.

 

Zum Glück sind die Geschmäcker aber verschieden, weshalb ich noch nie jemand mit dem gleichen Gerät getroffen hab :P

 

Letztenendes hängt Laufzeit hauptsächlich mit vernünftigem Energiemanagement der Software und richtiger Einstellung der Apps zusammen. Akkugröße ist da weniger entscheidend. Mit dem passenden Benchmark ist jedes Handy in einigen Minuten bis wenigen Stunden leer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×