Jump to content

greifswald

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

About greifswald

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Mein Ego² ist wohl soeben gestorben. Es war am Ladegerät, ausgeschaltet, aber wollte sich trotzdem mit der Fernbedienung pairen. Es biepte munter vor sich hin, bis ich die FB endlich angeschaltet hatte. Der Funktionstest (kleinen Hügel rauf) ging unauffällig. Nachdem ich einen längeren flachen Hügel runter gerollt bin, wollte das Ego² nicht mehr auf die FB reagieren. LED am Brett regt sich nicht. Diese blinkt aber, sobald ich die FB ausschalte - Schalter an oder aus an Brett macht keinen Unterschied. Blöderweise pieipt das Brett jetzt fleißig vor sich hin - nicht schön, wenn man mit dem Wohnmobil unterwegs ist...
  2. Einkäufe mache ich auch lieber mit dem Rad+Anhänger oder Tourenrucksack. Auf einem Skateboard will ich beweglich sein und Surfen. Aber für die morgendlichen 3km über Menschenleere Bürgersteige mit einigen willkommen Hindernissen ist das Skateboard eine willkommene Abwechslung zum Rad. Zudem ist es für den Urlaub interessant - im Gegensatz zum Rad kann ich es einfach ins Wohnmobil schmeissen und das Auto für täglich frischen Einkauf stehen lassen. Das Longboard hatte ich auch immer dabei, um z.b. mein Windsurfgeraffel an den Strand zu fahren. Nur das Longboard macht kein Spaß auf langen geraden strecken zum Markt. Im Übrigen bin ich auf meiner zweiten Fahrtmorgens im Dunkeln auf der Straße direkt auf ein Auto zugefahren, welches mich wg seiner Blinklichter auf dem Dach leicht irritiert hat... ...also engen Turn Richtung Bürgersteig, alle Schalter aus , zuzuß weiter und unschuldig geguckt. Ich denke deren skeptischer Blick galt eher meinem Fahren auf der Straße.
  3. Ja mach das mal. Ich befürchte eher, dass die das Ding schon abgeschrieben haben und eher ein neues mit dem "Feature" ABE rausbringen. Für 170€ ist es m.E. echt ein Schnapper. Schön dass es doch noch geklappt hat.
  4. Ich habe mir vor ein paar Tagen das Yuneec Ego-2 neu für 170€ gekauft (190€ regulär + 20€ Osterrabattaktion). Hohe Geschwindigkeiten benötige ich nicht, habe eher Spaß durch die Straßen zu surfen und enge Turns zu ziehen. Bisher war ich nur 3x3km unterwegs. Ich habe die Kingpins jeweils komplett locker (Gewindegang so gerade eben unsichtbar). So agil wie mein nicht-E-Longboard mit durchgesteckten Achsen ist es (noch) nicht. Evtl. entferne ich noch die Spacer (wobei mein Longboard ganz schön Kampfspuren hat...) und suche nach weicheren Bushings (ich warte aber erst mal ab) Ich nutze es für Pflichtstrecken (zur Arbeit, einkaufen). Bisher bin ich für das Geld. Endlich die langgezogenen Anstiege nicht ständig pushen, sondern turns fahren. Es fährt sich dank Bremse in der Stadt viel sicherer, als das Longboard. Geschwindigkeit reicht für mich völlig. Auf dem engen oder mit Hindernissen belegten Bürgersteig fahre ich häufig nicht mal die Geschwindigkeit aus. Ich habe kein Vergleich zu anderen E-Boards. Hier mein Fazit: +Preis (200WH-Akku mit BMS, Controller, Motor, Brett etc... man rechne mal die Einzelpreise..) +wirkt durchdacht +recht unauffällig +große Rollen recht unempfindlich bei Hindernissen +Bremse brauchbar -man steht etwas hoch -Brett delaminiert (wg des Preises habe ich es dennoch behalten) -man liest Berichte über Defekte -geschlossenes System (d.h. Eigenreparatur teuer und oder aufwändig) -daher auch im KFZ/Womo nur über 230V-Wechselrichter mit originalem Ladegerät ladbar -es ist PINK So wie ich das bisher verfolgt habe, kann aktuell keiner sagen, welches Brett unter welchen Umständen legal wird. Da fehlt einfach die Lobby
  5. Hi zusammen, ich würde mein o.g. Board (Original 7s-Lipo) gerne direkt im KFZ laden. Ich würde ungern versuchen das Ego-2 über den Rechteckwechselrichter zu laden. Bei meinen anderen Elektrogeräten (z.B. E-bike mit 12S LiFePo4) kein Problem: XT-60-Stecker dran und 12S-Lipolader. Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass das Originalladegerät von Yuneec auch nur ein einfaches Netzteil mit Strom- und Spannungsbegrenzung ist. Der Ladeanschluss am Board zeigt aber nur ca. 1,5V anstelle der Akkuspannung an. Der Modellbaulader meldet daher, dass kein Akku angeschlossen sei. Gibt es Möglichkeiten über die Ladebuchse direkt zu laden? Wann nimmt der Akku Spannung über die Ladebuchse an? Der Stecker ist einen einfacher DC-Rundstecker.
×