Jump to content

jeti

Elektro-Skater
  • Content Count

    72
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

jeti last won the day on February 27

jeti had the most liked content!

Community Reputation

20 Excellent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. jeti

    Yawboard

    Wäre ganz ok, wenn man die Stange nach hinten setzen könnte.
  2. Nach meinem Verständnis ist alles mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit bis 6km/h ein Spielzeug und braucht keine Zulassung, ABE oder Versicherung. §1 FZV: Diese Verordnung ist anzuwenden auf die Zulassung von Kraftfahrzeugen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h und die Zulassung ihrer Anhänger.
  3. Es gibt also getrennte Zusatzschilder, um Radwege für Mofas, E-Bikes und E-Scooter freizugeben. Alles sehr deutsch. Die neuen Schilder wird man eher selten zu Gesicht bekommen. Mit einem S-Pedelec darf man einen Radweg vermutlich bei keiner der Freigaben verwenden.
  4. Wenn man das OneWheel irgendwo einordnen will, dann am ehesten als Leichtkraftrad, da die Nennleistung bei unter 11kW liegt. Für Leichtkrafträder wird keine Kfz-Steuer erhoben.
  5. Ihr wart fast gleichzeitig an einem Hindernis. Aber egal - wenn die alte Dame im Krankenhaus gelandet wäre, hättest du ihr ja erzählen können, dass es ihre Schuld war. Ganz toll. Entweder hast du deine Vorfahrt erzwungen, oder du warst zu schnell unterwegs. Oder beides. Zu den Regeln:
  6. Du hättest da schon viel langsamer ranfahren und früher zurück stecken sollen. Zwischen den schwarzen Autos wäre der richtige Platz zum Warten gewesen. Auf dem Video sieht man immer wieder Leute, die verunsichert auf das Board reagieren, und du nimmst darauf nicht ausreichend Rücksicht. Außerdem haut dir mehrfach das Board ab. So lange, wie du im Forum aktiv bist, solltest du gelernt haben nach vorne abzuspringen, und dabei die Bremse zu ziehen. So gehörst du nach meiner Ansicht nicht in den Verkehr.
  7. Du fährst selbst wie ne Sau. Die alte Frau bei 0:25 hast du ganz schön in Bedrängnis gebracht. Die ist nicht mehr so fit wir du. Und wenn die hinfällt, ist die Hüfte schnell gebrochen.
  8. Als vorbestraft gilt man erst ab 90 Tagessätzen.
  9. Bei Vorsatz verdoppelt sich das maximal mögliche Strafmaß: Ein Jahr Gefängnis statt 6 Monate.
  10. Meines Wissens produziert Mellow Boards in Deutschland. Die Komponenten kommen aus Mittel- oder Osteuropa, der Zusammenbau erfolgt hier. Die Platinen werden auch in DE bestückt. Hat leider seinen Preis. Edit: Wenn ich mich nicht täusche, ist die Mellow Boards Gmbh eine Ausgründung der TQ-Group. Mellow Boards GmbH ll▷ Handelsregister - Bonität - Bewertung - HRB 252426 WWW.UNTERNEHMEN24.INFO ll▷ Firmeninformationen, ll▷ Bonitätsauskunft, ll▷ Bilanz, offizieller ll▷ Handelsregisterauszug oder ll▷ Wirtschaftsbericht der Firma Mellow Boards GmbH HRB 252426 82229 Seefeld anfordern. Willkommen bei der TQ-Group WWW.TQ-GROUP.COM Die TQ-Group ist das Technologieunternehmen für Elektroniklösungen aller Art. Gemeinsam mit unseren Kunden schaffen wir die Standards von morgen.
  11. Macht zwar keinen Unterschied, aber aus rechtlicher Sicht handelt es sich um ein Einspurfahrzeug, wenn die Rollen eng genug (38cm?) beieinander liegen.
  12. Ich habe Sascha von Volteboard direkt nachdem ich diesen Beitrag eingestellt hatte, kontaktiert. Er meinte damals, dass die Kosten zu hoch sind, wenn er mit einem zweiten Board zum TÜV geht. Mich wundert das etwas, da sich nichts an der Elektrik ändert und die mit Abstand größten Kosten die der EMV-Prüfung sind. Wenn die Volteboards verfügbar sind, besorge ich mir vielleicht eins und versuche den Umbau vom TÜV abnehmen zu lassen. Ich hatte damals auch bei Mellow-Boards angefragt, ob es für deren Material einen R10-Prüfungsnachweis gibt. Leider ist das nicht der Fall.
  13. Ich hatte schon mal eine Haltestange hinten an mein Board gebastelt. Wenn man statt dem Alurohr eine PVC-Stange verwendet, biegt diese sich schnell zur Seite, wenn man gegen das Ende drückt. Die Verletzungsgefahr geht damit gegen null. Aus rechtlicher Sicht scheint nichts gegen keine Haltestange zu sprechen, die auf Zug belastet wird.
×