Jump to content
elektro-skateboard.de
  • Sign Up

Evolve Carbon/Bamboo Akkuumbau! Mehr Reichweite!


Vekta
 Share

Recommended Posts

Ich hatte nur kurz ein GT da. Ich habe mir den Akku noch nicht genau angeschaut. Kann dazu also nichts sagen.

Also bei mir Schaltet das BMS ab wenn der Schwellwert erreicht ist. Wie das Evolve im GT macht muss ich mir noch anschauen.

Link to comment
Share on other sites

Ui, wir sehen den Post erst jetzt.

Wir müssen da aus folgenden Gründen was zu sagen. Also die Evolve Akkus sind ja jahrelang getestet mit den anderen Evolve Komponenten.

Dazu haben sie noch alle möglichen Tests, Langzeittest, Stoßtest, Erschütterungen usw. absolviert.

 

Wenn man einen Nicht-Evolve Akku einbaut, können wir natürlich nicht mehr für die Einwandfreie Funktion garantieren, weil es ja gar keine Langzeittest mit anderen Akkus gibt usw..

Wir hatten schon einen Fall bei dem anderen Komponenten durch einen anderen Akku beschädigt wurden. Deswegen müssen wir selbstverständlich davon abraten was am Board zu verändern, da man nicht weiß, was sonst noch alles beeinträchtigt wird. Auch steigt die Gefahr weil es keine Langzeittest usw. gibt..

 

Wir möchten dass ihr sicher fahren könnt, und nichts mit dem Board passiert.

Als wir mit Evolve angefangen haben, haben wir sehr großen Wert darauf gelegt, dass die Akkus viele Tests in den Boards hinter sich hatten und alle Sicherheitsrichtlinien erfüllen.

Die Gefahr steigt selbstverständlich wenn man einfach das Komplettpaket verändert.

 

Viele Grüße, ich hoffe auf Euer Verständnis.

Link to comment
Share on other sites

Da gebe ich euch natürlich recht. Ich habe auch keinen zweifel das die Akkus von Evolve die Garantiezeit überleben.

Ich sage mal so, aus Technischer Sicht weiß das Board nicht das es modifiziert wurde. Spannung ist in diesem Fall einfach Spannung.

 

Aber ob es jetzt Sinnvoll ist hier keine Garantie mehr auf das Board zu geben ist Ansichtssache:)

Klar verstehe ich euren Standpunkt das ihr nicht wissen könnt wie und ob das optimal aufgebaut ist, technisch ist es egal.

 

Unterm Strich fahre ich trotzdem gerne Evolve;)

Link to comment
Share on other sites

Evolves sind tolle Boards aber ich würde mein Custom-Board nicht gegen ein Bamboo GT tausche wollen, 6,5Ah sind mir zu wenig.

 

Die normale Reichweite vom Bamboo reicht sicher für 90% der Kunden aus, aber wer mehr möchte dem bleibt nur ein Custom-Akku oder gleich DIY, was aufs Selbe hinausläuft vom Risiko.

Man sollte natürlich wissen, was man tut. Ich würde mir das nicht selber trauen aber Vekta hat Erfahrungen mit Akkus und das Risiko hat sich bisher auf jeden Fall gelohnt.

 

Die Originalakkus werden auch nur irgendwo in China zusammengeschweißt, ob man dem mehr vertraut als wenn die Jemand in Deutchland per Hand zusammenbaut, weiß ich jetzt nicht...

 

Auch das beste getestete Kompletpaket hat Fehler und man ist nie sicher, siehe die Diskussion mit den Motorplatten beim GT.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Möchte hier auch noch mal ein gutes Wort für Vekta einlegen. Hat bei meinem Snubnose einen guten job gemacht, komme jetzt gute 40km weit bei ca 30kmh Durchschnittsgeschwindigkeit. Alles in allem vertrauenswürdig, kompetent und eins a Kommunikation. Daumen hoch!

Link to comment
Share on other sites

Freut mich sehr das du zufrieden bist:)

Achja, theoretisch ist der Umbau auch für die neuen GT Boards möglich.

 

Ist bis auf die Motoren fast baugleich.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
So mein Board wurde auf diese Art umgenaut, der Akku passt in den Kasten vom Bamboo/Pintail rein, der zusätliche 0,3mm Spalt wird verdichtet, siehe Bild.

 

Ich hab mit meinen Pintail vor dem Umbau 25km geschafft, nach dem Umbau 50km mit Street-Setup.

 

 

Das einzige was soch noch versoppelt ist die Ladezeit für den Akku, hier muss man jetzt 6-8h oder mehr einplanen.

Mein Pintail wiegt momentan 9,2kg dabei ich mit den 97mm Abecs recht schwere Rollen dran.

 

Ja die Ladezeiten gehen natürlich nach oben. Hier kann man den Schnellader empfehlen:)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...
Am 30.5.2016 um 15:12 schrieb Vekta:

Hi, jup der orginal Kasten bleibt.

Der Batteriekosten hat dannach einen ca 2 - 3mm Spalt.

Hier kommt einfach eine Dichtung rein.

 

Sehen tut man´s nicht, und ist dichter als davor:)

Einfach eine Dichtung ist Pfusch am Bau,....sie welkt sich beim Flex ständig raus, sieht unprofessionell aus und der Kasten liegt nicht fest plan auf.

du musst eine passende kleine Holzleiste im Verlauf anleimen, gegebenenfalls auf-doppeln wegen unebenen Deck (meist am Heg)

und relativ geradlinig verschleifen. Danach wichtig,...in Abständen von ca.10cm mit einer kleinen Modellbausäge einschneiden, wegen dem Flex und der Spannung.

Darauf kannst du eine dünne festere Gummidichtung mit einem guten Kleber anbringen.

Etwas Bastelarbeit aber dafür Perfekt. 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...
characteristic