Jump to content

Falke

Members
  • Content Count

    456
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Falke last won the day on January 17

Falke had the most liked content!

1 Follower

About Falke

  • Rank
    Elektro-Skater

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Auch in einigen südlichen Ländern werden Teile der Innenstädte komplett für Autos gesperrt Spanien, Italien, Frankreich, in Deutschland bisher undenkbar (noch) Ich will Autos nicht verteufeln, ich fahr moment auch mehr Auto als Skateboard dennoch ist gerade der Platzbedarf von Autos genau das Problem in den engen Städten, es kann dort nunmal nicht jeder mit einer Tonne Blech zum Bäcker fahren und seine Kids mit dem SUV in die Schule. PLEVs wären hier eine super Lösung und dafür braucht es bessere Radwege.
  2. ähm, hast du dir mal die anderen europäischen Großstädte und Radinfrastruktur angesehen, 3m breite Radwege, baulich getrennt von den PKW, grüne Welle, geräumt im Winter, etc., das wäre ein Paradies auch E-Boarder. Da kannst du in Berlin und jeder anderen deutschen Großstadt noch Jahrzehnte von träumen, ich hoffe sehr, dass durch die E-Roller und E-Boarder auch die Infrastruktur auf das 21.Jahrhundert angepasst wird. Warum sollten Autos 8m breite Straßen + 3m Parkspur haben und Radfahrer, Plevs und Fussgänder müssen sich die restlichen 3m teilen, das ist nicht fair Was die Versicherungen angeht, die erste Versicherung die das unbürokratisch auf die Reihe kommt, wird eine Menge neuer Kunden haben. Wenn die hier pennen, sind sie selber Schuld, ich werde die erst beste nehmen wo geht.
  3. Wenn man 5 Jahre wartet und sieht wie alle anderen Länder Deutschland überholen und als dann endlich was passiert erstmal totaler Schwachsinn bei rumkommt und jetzt 3x überarbeitet werden muss und sich dadurch wieder verzögert, dann hat das nix mit ungeduld zu tun, dann ist man entweder sauer oder man hat bereits resigniert. Und gerade was diese "Studie" angeht, die ist witzlos, unproffessionel, unvollständig, realitätsfern, geldverschwendung und nach 3 Jahren veraltet. Das einzige was die Studie gebracht hat ist das Alles um Jahre verzögert wurde, es spielt keine Rolle wann oder wie diese Studie öffentlich veröffentlicht wird, sie ist sowieso für die Tonne und als Grundlage für ein Gesetz mehr als ungeeignet. Wir brauchen keine Studien, wir brauchen Experten, die sich mit dem Thema auskennen und an den Gesetzen mitarbeiten. Selbst in der CDU gibts es Leute wie z.B: Carsten Ovens den man hätte einbeziehen können.
  4. Ich hab mehrmals das Verkehrsministerium angefragt, da kam nie was Kompetentes zurück, die verstehen ihre eigenen Gesetze nicht. Die Opposition macht hier Druck (aber auch nur die Grünen) und das ist super, das es wenigstens eine Partei gibt, die das Thema wirklich voranbrigen will. In der Aussage seh ich keinen Angriff sondern konstruktive Kritik, was die Frau schreibt kommt im großen und Ganzen so hin und was das BMVI in den letzen Jahren geleistet hat bietet auch sehr Angriffsfläche.
  5. Falke

    welches board ist unauffällig?

    Jaykay ist komplett stealth aber auch teuer und gibt bisher keine Erfahrungen, ansonsten Mellow, Inboard aber auffallen wirst du immer wenn du mit mehr als 20 km/h durch die gegen rollst, erst Recht bergauf
  6. Die aktuelle Rechtslage ist total undurchsichtig und auf mehrere Weisen interpretierbar und es ist reine Glücksache was die Polizeit, die Staatsanwälte und die Richter entscheiden. Im besten Fall kommst du ohne was davon, im schlechtesten bis du mit knapp 2000 Euro dabei + evtl. Board weg, theoretisch auch Knast. Der Kontrahierungszwang ist nett aber obs was bringt in einer Verhandlung weiß keiner, es ist wirklich eine Lotterie und mit 900 Euro bis du so im Mittelfeld. Kannst du dein Verfahren irgendwie hinauszögern bis die neue Verordnung in Kraft ist, dann kannst du darauf verweisen? Wir leben in einem Land wo alles Mögliche bis ins sinnloseste Detail reguliert ist aber in der Praxis kaum funktioniert und selber der Gesetzgeber und die Beamten nicht klar kommen. Auch wenn du das Verkehrministerium fragen würden, wie das gesetzlich geregelt ist und was wie gedacht ist wirst du keine sinnvolle Antwort bekommen, die sehen selber nicht durch.
  7. Was ist mit den ganzen Geräten (90%), die die hohen Hürden nicht erfüllen, werden diese weiterhin wie Sträftäter verfolgt, begehe ich Steuerhinterziehung wenn ich ein 25 km/h Board fahre? Und dann wäre noch die ganze TÜV-Regelung interessant, gerade im Sinne von DIY oder ältere Boards, genauso wie Boards von ausländichen Herstellern die sich einen Dreck um die deutschen Regeln kümmern und keine ABE austellen, kann ich damit zum TÜV gehen und mir eine Bescheinigung gegen lassen, dass es nur 20 km/h fährt?
  8. Wenn das Verkehrsministerium hier reinschauen würde und sich mit dem Thema ernsthaft beschäftigen, wäre nicht so eine realitätsfremde Verordnung rausgekommen. Ich denke auch innerstädtisch und auf Überlandwegen/Radschnellwegen sollte unterschieden werden. Im Stadtgebiet sind 25km/h ausreichend aber wenn ich 20-30 km zwischen Ortschaften unterwegs bin ist das erst mit 35km/h sinnvoll machbar.
  9. Jap, meine ist auch am WE gekommen, ich werd das gut aufheben als Zeugnis aus dieser Zeit, gerade diese illegal-Geschichten oder die technischen Daten, da werden wir später drüber lachen oder uns an den Kopf schlagen.
  10. Auf die TÜV-Geschichte bin ich auch gespannt. Welche Teile müssen geprüft werden? Gilt die Prüfung für Einzelteile oder das board gesamt? Muss ich jedsmal zum TÜV wenn ich Rollen, Remote, Brett oder Motor wechsel? Und was muss ich der Versicherung schicken für den Aufkleber, ist das eine KFZ, Haftpflicht oder sonstige Versicherung?
  11. Falke

    Hoverboards mit Fernbedienung

    wäre cool wenn der Scheuer selber das Video gemacht hätte
  12. Falke

    Es wird Tote geben

    Wenn Autofahrer Elektrokleinstfahrzeugfahrer tot fahren, muss man natürlich die eKFZ verbieten, und EBiker und Radfahrer und Fussgänger, dann können die Autofahrer Niemanden mehr tot fahren, oh warte... Und zum Schutzt vor Vergewaltigungen müssen natürlich Frauen unter 30 verboten werden, Risikogruppe, ihr wisst schon. Zum Artikel: Hauptgrund "falsche Straßenbenutzung" also bei der kaum sinnvoll vorhandenen Radinfrastruktur wundert mich das überhaupt nicht
  13. Falke

    Ebenfalls neu - aus Dresden

    Das Forum ist eher für Diskussion der Community, FB eher für lokale Events und die Meisten sind eh bei FB angemeldet, das macht es einfach. Das Forum war bis vor wenigen Monaten optisch und technisch, nun ich sag mal nicht aktraktiv und man hat einen Vollbildbanner ins Gesichts geklatscht bekommen, ich konnte damit leben aber Andere fanden das doof 😉
  14. Falke

    Ebenfalls neu - aus Dresden

    Oh, ich will Niemanden abwerben oder dein Forum streitig machen aber für lokal MeetUps und GroupRides hat sich die FB-Gruppe die letzten Jahre bewährt, die Meisten von dort sind auch nicht hier im Forum.
  15. Falke

    Ebenfalls neu - aus Dresden

    Hi, ich würde mal abwarten was sich 2019 an der Rechtslage ändert und solange dein altes Diselauto weiter fahren. (Beim Parken darauf achten, dass der Auspuff immer Richtung Verkehrsministerium zeigt. Im Ernst, Straftaten würd ich in der Probezeit nicht riskieren, das kann hässlich werden, die versuchen uns mittlerweile sogar Steuerhinterziehung anzuhängen wenn man mit einem Board rumfährt. 2019 kommen ein oder zwei neue Verordnungen, die hoffentlich was ändern, das Motto ist dann raus aus der Illegalität und rein in die Ordnungswidrigkeit. Wir haben eine esk8-Gruppe in Dresden, kannst dich gerne anschließen, ein Boosted haben wir noch nicht in Dresden. https://www.facebook.com/groups/133057803735965/
×