Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Bei Conrad gibt es Schrumpfschläuche mit Durchmesser bis 350 mm wenn das reicht. Grüße JOMA
  3. Yesterday
  4. Hallo zusammen, ich bin auf der suche nach einer Bezugsquelle für Schrumpfschlauch für meinen Akku wieder zu verschließen. Hat da jemand eine gute Quelle? Gruß olli
  5. Hallo zusammen. Bevor ich bei mir etwas von meinen Komponenten grille, würde ich mich gern vergewissern, dass meine Planung richtig ist und keine Fehler enthält. Folgende Komponenten im Eigenbau: - 8s5p Selbstbau - Akku aus 18600er Samsung Li-Ion Akkus - BMS: BMS D529V1 for 29.6V 8S Li-ion/Li-Polymer Battery Packs (50A Charge, 50A Discharge) - LiTech Power Co.,Ltd WWW.LITECHPOWER.COM 8S 29.6V BMS/PCM for Li-ion/Li-Polymer battery pack. We don't have any minimum order limit, you even can buy one single piece from us. - Ladebuchse XT-90 - Antispark Switch: https://shop.elektro-skateboard.de/eigenbau-tuning/zubehoer/804/flipsky-antispark-switch-pro-280a?c=45 - ESC: 2x VESC 4.12 Folgender Schaltungsaufbau: Passt das so vom Aufbau, oder habe ich einen Denkfehler? Wo würdet Ihr noch eine Sicherung mit einbauen? Schon mal Danke für jegliche Anregungen. VG Sebastian
  6. Last week
  7. 6km/h ist irgendwie am Thema vorbei...... bzw das musste nicht bauen. Kauf dir ein Longboard ohne Motor kannste auch 6km/h fahren. Ich möchte mein Fahrzeug ohne Lenkstange gerne auf Kurzstrecken nutzen ähnlich wie ein Fahrrad oder mein Auto. Auch die Polizei könnte sich sicherlich besseres vorstellen als EKF zu kontrollieren oder Alkoholkontrollen auf dem Fahrradweg durchzuführen.
  8. Man müsste Mal ein Board mit 6 Kilometer pro Stunde bauen und damit vor die Polizeiwache fahren. Würde die Reaktion gerne sehen. Denn mit 6 kmh ist es doch legal. Ist das Alter nicht eine Lücke im System? Wenn man so wie ich 13 ist was wollen die Beamten da machen. Man ist ja erst ab 14 strafmündig
  9. @hardy_harzer Der Bundesrat hat gesagt er will die Ausnahmeverordnung nicht, das stimmt. Aber die Ausnahmeverordnung wäre nicht freigabepflichtig gewesen, da es kein Gesetz ist. Das BMVI hätte es "einfach machen können". Aber die haben für das E-Scooter Hick Hack vor dem 17.5. (Stichwort: Bürgersteig oder nicht) soviel schlechte Presse bekommen, daß sie die Ausnahmeverordnung nicht gegen den Willen des Bundesrats durchprügeln wollten - wohl auch aus Angst vor noch mehr schlechter Presse. Nur, seitdem ist der Pressedruck auf das BMVI ja nicht kleiner geworden, Stichworte Maut und rumliegende Leih-Scooter. Daher ist die Chance auf einen BMVI Alleingang gegen den Willen des Bundesrats derzeit wohl gleich null ..
  10. e-skateboards jetzt legal stand leider nie kurz vor dem Durchbruch. Seit am 17.5. der Bundesrat die Ausnahmeverordnung kassiert hat gibt es leider keinen Fortschritt. Das einzige positive ist, dass wir nun als Bundesverband https://electricempire.de/mitglied-werden/ mit am Tisch sitzen und eine Wahrnehmung erreicht haben. Auf Grund der fehlenden "Typenklasse" für alle Geräte ohne Lenkstange ist keine ABE/EBE möglich und Versicherungen nur "Krücken" um ggf. die eine oder andere Polizeikontrolle zu überstehen. Aufgrund der fehlenden ABE/EBE greift noch §4 in Verb. mit §3 Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV). Der „Verkauf“ einer Versicherung erfüllt daher vermutlich einen Verstoß gegen das Versicherungsvertragsgesetz (§ 1a VVG). Ein Punkt das final zu klären war auch einer der Hintergründe meiner Klage. Update Klage - Electric Empire ELECTRICEMPIRE.DE lange Wartezeit Nach dem nun fast 2 Monate zwischen der ersten Verhandlung am 23.12.2019 am Landgericht München und dem angekündigten Urteil für den 11.2.2020 liegen, gibt es nun die erwarteten...
  11. zum Thema EMV Kleine Vorschriften-Kunde: EMV’s siehe § 55a (2) StVZO mit Verweis auf 95/54/EG mit Zurück-Verweis auf 70/165/EWG, welche dann nicht zuständig ist für Zweiräder und somit mit Verweis auf 97/24/EWG, Kapitel 8 welche abgelöst wurde von der aktuellen VO(EU)44/2014, Anh. VII die verweist final auf ECE-R10 (Vorschrift zu Ihrer Info im Anhang). Hinweis: Ein CE-Zeichen ist kein Nachweis nach ECE-R10 (und EU-Maschinenrichtlinie ist keine Kfz-Vorschrift !) ECE-R10_(EMV).pdf
  12. steht auf den ganzen 49 seiten... aber hardy ist einer der wenigen, die die lobby haben, dies zu ändern.
  13. WOW. Mal ein riesen DANKESCHÖN an hardy_harzer und seinem beitrag hier auf seite 49!!!! Bisher wurde hier ja wie wild behauptet das e-skateboards jetzt legal wären oder zumindest kommt es so rüber. Hatte mich eh schon gefragt wo diese Behauptungen überhaupt herkommen. @hardy_harzer du bist der erste der mal klare fakten unwiederlegbar zu dem thema raushaut.
  14. Dies ist mein erster Post, also hallo zusammen! 👋 Ich habe vor kurzem auf einem Flohmarkt ein single motor e-board von freispur gefunden das wohl etwas älter ist. Da ich schon lange neugierig auf e-boards war habe ich es gekauft. Leider fehlt die Fernbedienung, dafür war es günstig. 😃 Einschalten geht und drinnen auf der Platine blinkt eine rote Diode. Mein Handy erkennt auch ein Bluetooth Signal, kann es aber nicht koppeln. Leider hatte der Verkäufer keine Ahnung von dem Ding und konnte mir nicht weiter helfen. Der Hersteller hat seine Aktivitäten scheinbar komplett eingestellt. Ich habe ziemlich lange im Netz gesucht und finde keinen Ansatzpunkt ob es so etwas wie Standard-Fernbedienungen gibt die ich damit verwenden könnte?! Original-Fernbedienungen sind jedenfalls nicht zu finden und auch da wüsste ich nicht ob sie mit meinem Board funktionieren. Kann mir jemand sagen wie ich vorgehen muss? Vielleicht gibt es hier im Board schon einen Beitrag der sich mit einem ähnlichen Problem beschäftigt? Das wäre mir eine große Hilfe. Ich hänge mal eine Zeichnung von der Herstellerseite an (die gibt es noch!?), kann aber gerne noch Fotos machen wenn gewünscht. Grüße JOMA
  15. Schau mal hier, der müsste gleich sein ... https://mo-bo.de/product_info.php?info=p267_mo-bo-ersatz-motor-fuer-mo-bo-800-watt.html
  16. Hallo Ben, Ich würde 800 zahlen, da enertion in konkurs ist und ersatzteile schwer zu bekommen sind, und ich eigentlich nur das ESC brauche den rest brauche ich eigentlich nicht deswegen der preis !! Lg Metin
  17. Muahaha, erlaubt bei den Rennen sind nur Evolve Boards, haben wohl Angst dass jemand mit einem Nicht-Evolve Board gewinnen könnte 😄 Gut, dass es noch Paris gibt
  18. Ja am 20-23 August ist in Düsseldorf der Evolve Worldcup
  19. Heute wurde veröffentlicht, dass der World Cup 2020 in Düsseldorf stattfinden wird. Das ganze soll vom 20.-23.08.20 starten. Ist von euch jemand dabei?
  20. wolle1

    Evolve Akku

    der liegt hier nur rum. mit 100€ wehre ich auch zufrieden.
  21. Das beschreibt ziemlich gut das Problem. Die Fahrzeuge sind KFZ-Steuerpflichtig aber es gibt keine Möglichkeit seine KFZ-Steuer zu bezahlen. Wir benötigen eine Versicherung aber es ist kaum möglich eine zu bekommen. Wir benötigen einen Führerschein aber kein Mensch kann sagen, welcher Führerschein nötig ist. Irgendwie kommt es mir vor, als würden wir versuchen den Passierschein A38 zu bekommen. Wir müssen die Bürokratie mit ihren eigenen Waffen schlagen. Vielleicht kann man sich selber wegen Steuerhinterziehung anzeigen und sagen man möchte die KFZ-Steuer für sein E-Skateboard nachzahlen, dann weiß aber Niemand wie man die Steuer und das Strafmaß berechnen soll und das ganze System explodiert...
  22. Eben gerade erst gefunden und in der OneWheel-Ecke gepostet: hier nochmal für Dich persönlich, zwecks Blutdrucksenkung. Es gibt ein Leben jenseits von EKF-Verordnung, Verkehrsgerichtstag und Gerichtsprozess. Das muss man sich nur immer wieder sagen. Halte durch und bleib' locker. Nordlicht
  23. das schlägt wirklich dem Faß den Boden aus!! Ein Skateboard mit Haltestange ist legal. Ja nee iss klar. Aber was ich jetzt weiß ist, dass EBE nicht geht weil: Es gibt Fahrzeuge zur Personenbeförderung (M1,M1,M3), Fahrzeuge zur Güterbeförderung (N1,N2,N3,N4), Zweiräder (L3eA2,L3eA3), Leichtkrafträder (L3e-A1), Kleinkrafträder (L1e) oder Trike’s (L2e, L5e) oder Quad’s (L6e, L7e). Nur eine Fahrzeugklasse die z.B. auf ein Monowheel passt finde ich nicht. Denn letztendlich gilt für die gewählte Klasse nur die „Vollerfüllung“ der Anforderung, sonst kein positives Gutachten und somit keine Betriebserlaubnis. In meinem Fall sehe ich da zuerst das Problem, das die bestehenden Fahrzeugklassen entweder keine einrädrigen Fahrzeuge definieren oder das bei den anderen Fahrzeugklassen, wo es nicht auf die Räderanzahl ankommt immer noch eine Sitzgelegenheit und eine Steuerfähigkeit (Lenkung) gefordert ist. Die Segway’s die eine ähnliche Steuerfähigkeit wie ein Monowheel haben sind auch damals keine „StVZO-Fahrzeuge“ gewesen und wegen den Fahrzeugen hatte man damals die Mobilitätshilfeverordnung ins Leben gerufen aus der anschließend die eKFV und letztendlich die „E-Roller“ ohne Sitz ermöglicht wurden. Ick find dit allet sooo dufte!!
  1. Load more activity
×