Jump to content
Kai

Elektrokleinstfahrzeuge Demonstration

Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb Evolve Skateboards DE:

wegen der Uhrzeiten, wäre es nicht sinnvoller die Demo so zu legen, dass viele Leute mitmachen können.

 

Ja dem stimmen wohl die Meisten zu, aber ich sag mal so, es wird mit Sicherheit nicht die letzte Demo sein.

Die werden wir dann sicher Samstags hinbekommen oder so.

Aber trotzdem es muss später halt jeder selbst wissen ob er bei der legendäre ersten Demo dabei war oder nicht 😉 

 

@hardy_harzer -> Zur Strecke bitte hier weiter posten https://www.elektro-skateboard.de/topic/6715-demo-ort-und-route/

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb hardy_harzer:

 

falls jmd die Route zuhause nachstellen will bzw. erweitern:

 

- Start vor BMVI, Invalidenstraße 44
- links Luisenstraße
- weiter auf Wilhelmstraße
- rechts in die B2

 

Möglichkeit 01:
- weiter auf Scheidemannstraße
- links Yitzhak-Rabin-Straße

Möglichkeit 02:
- weiter B2 bis Brandenburger Tor

 

- rechts Str. des 17.Juni
- bis Großer Stern plus 1x komplett umrunden
- abbiegen Altonaer Str.
- rechts Lessingstraße über Stromstraße
- rechts Alt-Moabit
- links Invalidenstraße
- links Scharnhorststraße
- rechts Habersaathstraße
- rechts Chausseestraße
- rechts Invalidenstraße bis Nr.44, Ende vor BMVI

 

Gesamtstrecke ca. 9,3km. Somit müssten es alle Rider auch mit "kleinen" Akkus bis zum Ende schaffen.

 

Jetzt auch mit Richtungspfeilen! Danke Kai 😉

ee_demo_13_12.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

ich habe mittlerweile zigmal versucht, den besagten Dänischen YouTuber, der an der Dänischen Legalisierung beteiligt war, zu kontaktieren - leider erfolglos. Wie von Kai befürchtet, wird es wohl schwierig, internationale Gäste nach Berlin zu bekommen.

 

Ich werde in meinem Stammforum electricunicycle.org auf die Planungen zur Demo aufmerksam machen und die Infos aktualisieren, sobald sich Konkretes ergibt. Optimalerweise sollten auch Fahrer von Elektrischen Einrädern (EUC) und OneWheels sowie allen erdenklichen weiteren Gefährten mit am Start sein.

 

Eine Bitte: Die Klarstellung, dass elektrische Skateboards verkehrssicher sind, sollte nicht auf Kosten anderer Konzepte geschehen, so nach dem Motto 'guck mal, wo das andere Teil Schwächen hat und wir können glänzen'. Ich hoffe, es geht allen Beteiligten darum, zu zeigen, dass ein geübter Fahrer sich mit einer Vielzahl von verschiedenen Gefährten sicher im Straßenverkehr bewegen kann. Wozu ein 'genau SO muss das aussehen, damit es funktioniert' führt, das zeigt das BAST-Ergebnis:

 

Ein nicht-existenter Typ Roller mit Herstellerplakette, Rückspiegeln, Blinkern und Schmarrn wird angeblich legalisiert... damit guckt dann alles real Existierende in die Röhre und bleibt 'verboten'.

 

Nordlicht

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Evolve Skateboards DE said:

Ich wurde sagen wir vergleichen dass mit dem typischen e-scooter, der ja eh zugelassen wird.

 

Wenn die Typprüfung verpflichtend wird, ist das wie de facto Verbot. Bis auf paar wenige Ausnahmen, die wirklich Typprüfung machen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Evolve Skateboards DE said:

Ich wurde sagen wir vergleichen dass mit dem typischen e-scooter, der ja eh zugelassen wird.

 

Wenn die Typprüfung verpflichtend wird, ist das wie de facto Verbot. Bis auf paar wenige Ausnahmen, die wirklich Typprüfung machen werden.

 

@hardy_harzer: kannst Du den Ablauf noch mal klarstellen? So?


1) 9:30 treffen vor dem BMVI

2) 10 Uhr-11:30 Uhr BMVI

3) Rüberlaufen zum Demo-Platz

4) 12-14 Uhr Demo mit Infostand, Ansprache, Parcour und Anfängerübungsmöglichkeit. Platz vor dem HBF (Washingtonplatz vor dem Eingang Süd)
5) 14 Uhr-14:45 Uhr Rundfahrt, ca 10km, mit Transparenten und Polizeieskorte (die Rundfahrt nach der Demo, oder?)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb caelus:

 

@hardy_harzer: kannst Du den Ablauf noch mal klarstellen?



 

1) 9:30 treffen vor dem BMVI

2) 10 Uhr-11:30 Uhr BMVI

3) Rüberlaufen zum Demo-Platz

4)  12-14Uhr Rundfahrt, ca 10km, mit Transparenten und Polizeieskorte

5) 14 Uhr-14:45Uhr Demo mit Infostand, Ansprache, Parcour und Anfängerübungsmöglichkeit. Platz vor dem HBF (Washingtonplatz vor dem Eingang Süd)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Nordlicht:

Eine Bitte: Die Klarstellung, dass elektrische Skateboards verkehrssicher sind, sollte nicht auf Kosten anderer Konzepte geschehen, so nach dem Motto 'guck mal, wo das andere Teil Schwächen hat und wir können glänzen'. Ich hoffe, es geht allen Beteiligten darum, zu zeigen, dass ein geübter Fahrer sich mit einer Vielzahl von verschiedenen Gefährten sicher im Straßenverkehr bewegen kann. Wozu ein 'genau SO muss das aussehen, damit es funktioniert' führt, das zeigt das BAST-Ergebnis:

 

 

@Nordlicht - Keine Angst! Ich habe in allen Anschreiben ans BMVI immer von ALLEN eKF gesprochen. Auch haben wir unser Posting dementsprechend aufgezogen bzw. unsere Gruppe "Electric Empire" möchte jeden Nutzer ansprechen! Es geht nur mit uns allen!!! Alex Segmüller (MonoWheel) hat bereits begonnen über seine vielen Kontakte in diesem Bereich Werbung zu machen!! Auch sollten wir den Beitrag für den Aufzug weit übergreifend auch bei Roller Blades, Fahrrädern und Skatern teilen um möglichst viele anzusprechen um eine grosse Gruppe zu werden! Es wird uns nicht viel helfen wenn wir mit 15 Boardern und 15 Polizisten über den Groseen Stern fahren und halb Berlin sich über diesen Stau verursacht von "ein paar Hanseln" aufregt und wir uns mehr schaden als Werbung für diese innovative Art der Fortbewegung zu machen!

dd2.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, nur zum Verständnis, die Demo ist doch die Fahrt, richtig.
Demos bewegen sich ja immer auf Strecken, diese Demo um 12 Uhr mit Startpunkt BMVI und Endpunkt Washingtonplatz.
Könnte man dann auch so schreiben auf dem Flyer. Weiß nicht ob die Demostrecke auch auf den Flyer könnte, oder ob das wegen kurzfristiger STreckenänderungen nciht so gut wäre.
Aber Startpunkt und Endpunkt einer Demo könnte man schon hinschreiben, oder?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Evolve Skateboards DE:

Hi, nur zum Verständnis, die Demo ist doch die Fahrt, richtig.
Demos bewegen sich ja immer auf Strecken, diese Demo um 12 Uhr mit Startpunkt BMVI und Endpunkt Washingtonplatz.
Könnte man dann auch so schreiben auf dem Flyer. Weiß nicht ob die Demostrecke auch auf den Flyer könnte, oder ob das wegen kurzfristiger STreckenänderungen nciht so gut wäre.
Aber Startpunkt und Endpunkt einer Demo könnte man schon hinschreiben, oder?
 

 

Danke! gebe den Hinweis so weiter!

Ich hab nur Angst dass das Bild zu voll und unübersichtlich wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja wie es besser aussieht. zu unübersichtlich ist ja auch nicht gut. 🙂
Aber die Demo ist 10km Strecke von 12-14 Uhr ja? Typische Straßendemo von a nach b eben, right?
So erreicht man ja viel Aufmerksamkeit auf der Demostrecke. Noch mehr auf Elektrokleinstfahrzeugen als beim normalen Laufen.

Und alle Fahrer sind aufgerufen mitzufahren und mitzudemonstrieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Evolve Skateboards DE:

Aber die Demo ist 10km Strecke von 12-14 Uhr ja? Typische Straßendemo von a nach b eben, right?

 

die genaue Streckenführung hab ich oben gepostet!

Ich hoffe es klappt mit der Durchfahrt durchs Brandenburger Tor. Auf dem Pariser Platz ist immer ne Menge los und das bringt schon ne Menge Aufmerksamkeit.

 

ich rechne eigentlich heute mit einer Antwort/Bestätigung vom LKA!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

yo, ich wollte nur drauf hinaus, dass die Demo ja die Strecke an sich ist, und nicht der Abschluss.
Also:
 

1) 9:30 treffen vor dem BMVI

2) 10 Uhr-11:30 Uhr BMVI

3) Rüberlaufen zum Demo-Start

4)  12-14Uhr Demo, ca 10km, mit Transparenten und Polizeieskorte

5) 14 Uhr-14:45Uhr Abschluss mit Infostand, Ansprache, Parcour und (Anfängerübungsmöglichkeit). Platz vor dem HBF (Washingtonplatz vor dem Eingang Süd)
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

noch ein zusätzlicher Hinweis!!

Bei Glätte, Schnee, Sturm und Regen sollte sich jeder bewusst sein dass wir dann ggf. aus Sicherheitsgründen zu Fuß gehen müssen.

Ich willl es nicht hoffen, aber erwähnt haben 😉 

Share this post


Link to post
Share on other sites

DEMO kann nur offiziell beworben werden! Rückmeldung LKA -> "hre Strecke wird demnächst vom BvkD geprüft und die melden sich dann auch bei Ihnen zwecks einem Kooperationsgespräches. Aufrufen können Sie allerdings, da spricht nichts gegen."

 

 

off_demo.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Evolve Skateboards DE:

wie nur offiziell beworben werden? Können wir die nicht bewerben?
Ich würde die Beteiligten alle hinten drauf machen oder drunter. Sieht irgendwie unübersichtlich aus, wenn ein Logo der Beteiligten doppelt vorne nebem dem Text steht.

 

eigentlich möchte ich das mit den Logos mehr neutral halten weil nicht der Eindruck entstehen soll das nen Eboard Event ist! Wir brauchen alle und jeden für diesen Aufzug... bei der zweiten Fahrt machen wir dann alles noch besser 🙂 aktuell müssen noch Banner, Flyer, Stand und Presse geregelt werden. Auch wie wir uns selbst per Videos auf Youtube/Facebook in Szene setzen da bei dieser Aufmerksamkeit dann auch einige eine Rückmeldung erwarten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

10 km Fahrt sollen 2h dauern?? Und der Infostand, Parcours etc zeitlich so kurz? Der lokale Demoteil ist imho auch wichtig, nur dahin kann man Presse, Politiker etc einladen und Positionen in einer Ansprache kundgeben

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb caelus:

10 km Fahrt sollen 2h dauern?? Und der Infostand, Parcours etc zeitlich so kurz? Der lokale Demoteil ist imho auch wichtig, nur dahin kann man Presse, Politiker etc einladen und Positionen in einer Ansprache kundgeben

hatte ich bereits drüber geschrieben -> Mitte Dezember müssen wir mit Frost, Regen, Schnee oder alles auf einmal rechnen! Dann wäre es besser zu Fuß zu gehen oder? Da ich dass zum ersten mal mache bist du gerne eingeladen bei unserer zweiten fahrt die Planung für einen strukturierten Zeitplan zu übernehmen!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • By Kai
      Ihr wollt auch endlich legal auf eurem e-Tretroller/e-Einrad/e-Skateboard fahren dürfen?
      Keine zwei Wochen vor der GPN wird sich gezeigt haben, was aus der eKFV geworden ist.
      Was gilt, wie kamen wir hierhin und was wird kommen?
       
      GPN19
      eKFV: Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung – Stand der Dinge - 19. Gulaschprogrammiernacht pretalx
      PRETALX.ENTROPIA.DE Ihr wollt auch endlich legal auf eurem e-Tretroller/e-Einrad/e-Skateboard fahren dürfen? Keine zwei Wochen vor der GPN wird sich gezeigt haben, was aus der eKFV geworden ist. Was gilt, wie kamen wir hierhin und was wird kommen?  
       
    • By Kai
      Livestream aus dem Bundesrat der heutigen Sitzung:
      https://www.bundesrat.de/DE/service/mediathek/mediathek-node.html?cms_rubrik=2012217
       
       
       
      Ausblick auf die nächste Sitzung
      WWW.BUNDESRAT.DE Der Bundesrat befasst sich am 17. Mai mit Bundestagsbeschlüssen zur Stromsteuerbefreiung, zum Sozialschutz für Arbeitnehmer und Selbständige, zum internationalen Übereinkommen gegen Zwangsarbeit sowie einem Abkommen mit Armenien. Voraussichtlich wird er alle Gesetze passieren...  
    • By Kai
      https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw19-pa-verkehr-escooter-634668
       
    • By Kai
      Die im Mai parallel zur EKFV in Kraft tretende "Sondergenehmigung Mikromobilität" soll ja für 2 Jahre gelten und während dieser Zeit sollen die Regulierungen bewertet und gegebenenfalls an die Realität angepasst werden.
       
      Da man davon ausgehen kann das die Anforderungen und Restriktionen in der ersten Version eher so "auf Nummer sicher mit Netz und doppeltem Boden" ausgelegt sind interessiert jetzt natürlich tierisch wie das Verfahren der Neubewertung / Realitätsabgleich aussehen wird.
       
       
      - Wie werden die Beobachtungen und Bewertungen durchgeführt.
      - Welche Datenquellen / Statistiken werden berücksichtigt?
      - Dürfen wir Unterstützen?
      - Wann und wie oft finden die Bewertungsläufe statt?
      - Wie schnell werden die Anforderungen angepasst? Werden sie während der zwei Jahre alle 3 Monate überarbeitet? Oder erst nach den zwei Jahren?
      - Wird das Verfahren überhaupt transparent dokumentiert und veröffentlicht? 
       
      Wie kriegen wir das raus?
      Andi Scheuer bei #grilldenscheuer fragen?
      Ein MdB vom Verkehrsausschuss fragen oder bitten die Frage an die Regierung zu stellen?
       
×