Jump to content
elektro-skateboard.de
  • Sign Up

OneWheel - einrädrige selbstbalancierende Skateboards


Nordlicht
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,


dies hier ist der Beginn eines deutschsprachigen Forums zum Thema OneWheel, also eine Plattform zum Austausch über jede Art und Ausführung vom einrädrigen selbstbalancierenden Skateboard - dem Spaßmobil, welches man mit Fug und Recht als die beste Erfindung seit Menschengedenken bezeichnen kann! 
... ich würd' sagen, den Einstieg kann man so machen.


Und nachdem dieser Paukenschlag kaum verdaut ist, folgt auch schon der nächste Aufreger: Es geht NICHT NUR um die Produkte vom trendsetzenden U.S.-Hersteller in blau! ... 


Moment mal, sollen etwa auch 'dreiste Raubkopien' (englisch: 'Knock Offs‘ oder 'Clones') besprochen werden?!? Jawoll, sollen sie. Und Eigenbauten auch.
Aber versündigt man sich damit nicht am ursprünglichen Erfinder? 
Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn WER HAT'S ERFUNDEN ?


Hier lohnt ein Blick in die Tiefen der YouTube-Mottenkiste.

 

 

 

Der Mann, der dieses erste überlieferte Video eines offensichtlich voll funktionstüchtigen OneWheels zu verantworten hat, heißt Ben Smither und war damals, im Jahre 2007 (!), Software-Ingenieur beim Autobauer Lotus in Norwich, England.

Weitere Infos unter 

WWW.ROBOSYS.CO.UK

 


Ja... wie denn nun, hat ER das Genre des einrädrigen selbstbalancierenden Skateboards, das wir heute unter dem Sammelbegriff OneWheel zusammenfassen, erfunden - oder war es nicht doch, wie Wikipedia verlautet, der Amerikaner Kyle Doerksen? Antwort: sowohl als auch ... und es wären auch noch einige weitere Wissenschaftler und Tüftler zu nennen, die ihr Wissen in Open Source Manier öffentlich gemacht haben und so voneinander profitieren konnten, siehe: 

 

SITES.GOOGLE.COM

One wheeled self balancing skateboard


Wie sollte es anders sein, das erste JEMALS dokumentierte selbstbalancierende 'Einrad-Fahrzeug' (2001) von Professor Dr.-Ing. habil. Klaus Hofer der Fachhochschule Bielefeld kam aus Deutschland, wurde allerdings in seinem Potential nicht erkannt und so ging der eigentlich hier verdiente Ruhm in's Ausland. Oh Mann.


Ruhm und Ehre sollten laut dem Experten John Dingley (dem Macher der hier zitierten Seite und selbst mit jahrzehntelanger Erfahrung mit allen erdenklichen selbstbalancierenden Gefährten gesegnet) auch noch Kazuo Yamafuji, Dean Kamen, Shane Colton, Trevor Blackwell, Rodger Cleye, Justin Lemire-Elmore, Matt Chudleigh, Don Clarke, Shane Chen und Clint Rutkas gebühren. Weitere Namen von Beteiligten sind herzlich willkommen.


Wir sehen also: Die Frage 'WER HAT'S ERFUNDEN ?' führt uns zu der Antwort, dass erst die Kooperation vieler kluger Köpfe und ihre Bereitschaft, ihr Wissen offen zugänglich zu machen (Open Source ist das Zauberwort) uns allen ermöglicht, so einen Heidenspaß auf einem OneWheel zu haben, auch wenn wir nie im Leben fähig gewesen wären, es selbst zu bauen. Deshalb mein Vorschlag: lasst uns so weitermachen und alles Sinnvolle zum Thema teilen, ganz egal, WER es sich ausgedacht und welcher Hersteller das jeweilige Produkt oder die einzelnen Komponenten gebaut hat. Funktionieren soll es und Spaß machen soll es. 


Ich freue mich auf Eure Beiträge!


Nordlicht
-----------------------
+++ Breaking News: Und spätestens hier sackt der Blutdruck in's Bodenlose: Polnische Bastler bauen ein funktionierendes OneWheel aus chinesischen Teilen - für 150$. +++

 

EVNERDS.COM

The DIY onewheel skateboard is made by ZblaB. ZblaB is Polish pocket sized hobby workshop in Warsaw. Original Onewheel electric skateboards are not cheap. The price is around 1400 USD...


Na, das nenne ich mal politisch inkorrekt :-)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Nordlicht featured this topic
  • 2 months later...

Hallo zusammen,

 

offenbar checkt der gute John Dingley (jener findige Einradexperte, dessen Historie des OneWheels ich in der Foren-Begrüßung zitiere) seine eigene Internetseite und die zugehörige Email-Adresse ... sagen wir mal ... eher selten ... Aber was ist schon ein Vierteljahr, wenn man am Ende doch etwas im Briefkasten hat!

 

Wie dem auch sei, meine Frage, ob er ein paar nette Worte an die Gemeinde richten würde, hat er mit folgendem Text beantwortet, womit er wahrscheinlich vielen Vertretern der Rubrik Eigenbau aus der Seele sprechen dürfte. Man kann sagen: der kreative Prozess ist das, was für ihn WIRKLICH zählt. Ein paar solcher Freigeister wie John Dingley im Bundesverkehrsministerium - nicht auszudenken, was wir schon morgen alles auf unseren Straßen hätten! Meiner Meinung nach tut das im Übrigen gar nich Not, mit einem OneWheel besonders schnell zu fahren, also nennt Euer Gefährt niemals 'Babs' und macht immer schöön sutsche ^_^

 

-----------------------

 

Hi Nordlicht,

 

Just picked up your email.
My regular email is JohnDingley98@gmail.com

 

As you see from my YouTube videos I am still working towards a really powerful unicycle machine. As with the Wright brothers, getting into the air is only part of the problem. The real challenge then is controllability.

We now have powerful machine, steering that works (new steering version coming over summer 2019 if we have the time to rebuild the machine). (...) I do this as a hobby, for the technical engineering challenge, because even as an amateur I can genuinely break new ground, which feels really good.

 

Let me try to explain:

I go the beach with each variant (new hardware, new software algorithm or whatever). I look down the miles-long almost deserted (in the winter) remote beach where great heroes of mine from childhood books like Malcolm Campbell, did land speed record runs, some dying in the process (e.g. Parry-Evans in the car "Babs") and I can feel the ghosts of these people coming out at me from the ground.

 

(Pendine Beach, Wales, Anmerkung der Redaktion)

 

It is very hard to describe it unless you are doing it. You look down the beach and you see what they would have seen. It has hardly changed at all. I roll away on my machine at a very sedate speed, no records being broken today, but I feel just a little small sense of what they might have felt. I do not know if my machine, upgrade or whatever is going to work until the moment I actually set off and ride it. It is very good for the soul!

 

When children on YouTube ask me to go faster, they just do not "get" what, for me, this is all about. Innovation is a word used for everything these days, but here I want to truly do something original, even if only in a very small way.

 

Best wishes

John

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Moin!

 

Hat lange genug gedauert, aber hier ein Beispiel einer beginnenden Diskussion über die Nachteile, die eine monopolartige Situation auf dem Gebiet 'Onewheel' mit sich bringt [hohe Preise, restriktiver Kundenservice ...]

 

 

Ich habe absolut nichts gegen die Produkte von Future Motion, genauso wenig, wie ich etwas gegen die Produkte von Apple habe - allerdings bin ich dann doch sehr froh, dass es konkurrierende Produkte auf dem Markt gibt und ich eben NICHT dazu verdammt bin, ein iPhone zu kaufen, wenn ich mobil telefonieren will.

 

Interessanterweise wurde auch der Wikipedia-Eintrag zum Onewheel entsprechend angepasst, Zitat: 'It's similar to self balancing "1 wheel" scooters worked at by Ben Smither in 2006 from the UK with the help of open source information shared by . Ben's design used a motor with a band to rotate the wheel.

Externe Links nur für Mitglieder sichtbar
'

 

Hoffentlich geht die Entwicklung weiter dahin, dass es einen Wettbewerb der Innovationen gibt. So ein Wettbewerb geht nämlich immer in verschiedene Richtungen und ist keine Einbahnstraße nach dem Motto 'der Eine erfindet und der andere klaut dann die Idee'. Wie der geneigte Betrachter feststellen mag, hat sich Future Motion bei der Entwicklung des Pint offenbar auch von Features des chinesischen Moby Roll [kleineres Format, seitlich integrierter Tragegriff und harmonisch ins Design integrierter Fender] inspirieren lassen, wobei das Moby Roll es trotz diverser Ankündigungen dann doch nicht nach Europa geschafft hat.

 

 


Weitere Recherchen ergaben dann allerdings, dass der chinesische Hersteller Unicool sich nun DOCH dazu entschlossen hat, das Gefährt auf seine Website zu übernehmen - und zwar unter seinem chinesischen Originalnamen: Dandan D3 [Ihr findet es in der Marktübersicht].

 

Die Angaben, die ein französischer Anbieter macht, die sind hingegen mit Vorsicht zu genießen, da stimmen weder die Wattzahl noch dürfte es ihm gestattet sein, geschützte Begriffe wie 'Pint', 'Simplestop' oder 'Hypercore' zu verwenden. Es ist schon ein Dschungel da draußen...

 

Nordlicht

 

Edited by Nordlicht
Erweiterung
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...
characteristic